Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Ein neuer Hype verbreitet sich schlagartig über den gesamten Globus.

Überall blicken die Menschen auf ihre Handys, wischen aufgeregt, laufen über die Straße zu einem bestimmten Ziel und freuen sich, wenn sie endlich Pikachu eingefangen haben. Die Pokémon kehren zurück. Seit dem 13. Juli 2016 ist Pokémon Go auch in Deutschland über den Playstore verfügbar, wobei schon einige Wochen vorher die APK Datei aus dem Internet geladen konnte.

Mithilfe des GPS ermittelt das Smartphone den Standort des Spielers. Bei Pokémon Go wird ihm nun eine Karte angezeigt auf welcher er sehen kann, welche Pokémon sich in seiner Nähe befinden. So kommt es, dass gerade bei Pokéstops viele Fans aufeinander treffen und gemeinsam Pokémon fangen. Eine ideale Voraussetzung zum Flirten!


Gesprächsthemen für das erste Treffen!

Pokémon Go: Auf welche Weise unterscheidet es sich von dem klassischen Gameboy Spiel?

Die älteren Fans haben Pokémon in den 90ern noch auf ihrem alten Gameboy in schwarz weiß gespielt und verbinden es daher mit vielen glücklichen Tagen aus der Kindheit. Damals gab es die rote und die blaue Edition, die gelbe Edition erschien in wenig später.

Pokémon Go ist jedoch nicht mit dem Gameboy Spiel zu vergleichen. Die Grafik hat einen riesen Sprung gemacht. Auch das Spielsystem ist ein anderes. Jetzt besteht das Ziel nicht mehr darin, jedes Pokémon nur einmal zu fangen und anschließend zu trainieren, sondern jedes Pokémon, welches erscheint, zu fangen. Für jeden Fang bekommt der Spieler bestimmte Bonbons, mit welchen er die Werte seiner Pokémon verbessern kann oder die Pokémon entwickeln kann.

Wird an einem Pokéstop das Lockmodul benutzt, erscheinen dort besonders viele Pokémon. Auch andere Spieler profitieren davon, da auch bei ihnen mehr Pokémon erscheinen. Unser Tipp: Hast du einen gemütlichen Pokéstop in einem Park gefunden, an welchem sich unzählige Fans versammelt haben, dann nutze die Zeit nicht nur zum Fangen der Pokémon, sondern spreche aktiv Frauen um dich herum an, welche dasselbe Hobby teilen. Noch nie war es leichter, denn jetzt hast du schon ein perfektes Thema für den Gesprächseinstieg.


+ Unbedingt anschauen +

Weiter zum Crashkurs

Wie funktioniert Pokémon Go?

Möchte der Spieler möglichst viele Pokémon fangen und sammeln, muss er sich in der realen Welt bewegen, während die App aktiviert ist. Natürlich gibt es Pokémon, welche seltener oder häufiger erscheinen. Zusätzlich haben sich die Entwickler des Spiels überlegt, dass Pokémon passend zu ihrer Umgebung auftauchen.

Das bedeutet, an Seen oder anderen großen Gewässern erscheinen Wasser-Pokémon häufiger. Die wilden Pokémon erscheinen beinahe überall, teilweise auch in der eigenen Wohnung. Übrigens erhält zu Beginn der Spieler die Möglichkeit, einen der drei Kanto-Starter Bisasam, Schiggy oder Glumanda zu fangen. Ignoriert man diese vier Mal, erscheint als weiteres Starter Pokémon Pikachu.


Die häufigsten Pokémon:

  • Taubsi
  • Rattfratz
  • Evoli
  • Habitak
  • Hornliu
  • Raupi
  • Zubat
  • Paras

Daneben gibt es die Pokéstops, welche von den Spielern regelmäßig aufgesucht werden. In der realen Welt befinden sich diese an kleineren oder größeren Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise Brunnen, Statuen oder alte Denkmäler. Bleibt der Spieler an diesem Ort bekommt er dort die Möglichkeit, alle fünf Minuten den Pokéstop zu bewegen und Pokébälle und Eier sowie später auch Items für die Arenen zu erhalten.

Die Eier werden ausgebrütet, indem der Spieler (während die App aktiviert ist) eine bestimmte Distanz im wahren Leben zurücklegt. Dies funktioniert allerdings nicht beim Bus-oder Autofahren. Dank des GPS wird die Geschwindigkeit gemessen, wodurch die App erkennt, ob der Spieler selber läuft. Daher funktioniert das Eier Ausbrüten nur bei einer Geschwindigkeit von unter 20 kmh.

Hat der Spieler Level fünf erreicht bekommt er die Möglichkeit, sich für ein Team zu entscheiden. Zur Auswahl stehen Team Intuition (Zapdos), Team Weisheit (Arktos) und Team Wagemut (Lavados).

Dating Portal Pokemon Go

Das Fangen der Pokémon

Wie auch in den Spielen für den Gameboy ist das Fangen bei Pokémon Go einer der wichtigsten Faktoren. Grundsätzlich reicht es, denn Ball nach vorne auf das erscheinende Pokémon zu wischen. Hierbei muss das Pokémon getroffen werden. Das Pokémon kann sowohl den Ball abwehren als auch wieder aus diesem herausschlüpfen. Befreit es sich aus dem Ball besteht die Möglichkeit, dass es flieht.

Soll die Fangchance erhöht werden, darf der Ball nicht direkt gewischt werden, sondern man hält den Ball fest und wartet, bis der erscheinende Ring grün ist. Ein grüner Ring bedeutet, dass die Fangchance hoch ist, ein roter Ring bedeutet, dass sie sehr niedrig ist.

Das Pokémon bleibt währenddessen übrigens nicht still an seinem Platz stehen.

Nach jedem erfolgreichen Fang wird der Spieler mit 100 Sternenstaub, 3 Bonbons des Pokémons und mindestens 100 EP belohnt. Es lohnt sich daher jedes auftauchende Pokémon zu fangen, da der Spieler dadurch schneller im Level steigt und er schnell genügend Bonbons gesammelt hat, um die besten Pokémon zu entwickeln und stärker zu machen. Bonbons erhält man übrigens auch, wenn man Pokémon zum Professor schickt oder wenn man ein Pokémon weiterentwickelt.

Die Arena Kämpfe

Um mit anderen Spielern gemeinsam spielen zu können, müssen die Arenen aufgesucht werden. Auch diese befinden sich an besonderen Plätzen im realen Leben, beispielsweise einem großen Park, einem Schloss oder einer Kirche. Die Arenen können von den Spielern erst besucht werden, wenn sie Level fünf erreicht haben und sich für eines der Teams entschieden haben.

Wie stark eine Arena ist, hängt von deren Prestige ab. Je höher das Prestige ist, desto höher ist ihr Level. Und mit jedem Level kann ein Pokémon mehr in der Arena abgelegt werden, wodurch es für Gegner natürlich schwieriger wird, alle Pokémon zu besiegen.

Bevor der Kampf in einer Arena beginnt kann man auswählen, welche der eigenen Pokémon antreten sollen. Besitzt die Arena die Farbe des Teams, welches man selber ausgewählt hat, handelt es sich um eine freundliche Arena. In dieser können die eigenen Pokémon trainiert werden, ohne, dass die eigenen Pokémon dabei sterben. Möchte man eine freundliche Arena unterstützen, kann man in dieser eines der eigenen Pokémon absetzen. Die meisten Spieler legen übrigens ungerne richtig seltene Pokémon ab, da sie diese lieber selber zum Kämpfen benutzen. Oftmals begegnen dem Spieler daher in den Arenen Weiterentwicklungen von Pokémon, welche relativ häufig zu fangen sind.

Möchte man eine gegnerische Arena einnehmen, muss man gegen die dortigen Pokémon kämpfen, um den Prestige Wert der Arena auf null zu setzen. Jedes Mal, wenn ein Pokémon der gegnerischen Arena verliert, verliert die Arena an Prestige. Hat man die ersten zwei Pokémon besiegt und schafft das dritte Pokémon nicht mehr, so ist dennoch das Prestige der Arena gesunken, weshalb sich nun nur noch ein Pokémon in der Arena befindet. Der Sieg beim nächsten Kampf ist somit nahe.

Wofür bekomme ich wie viele EP?

Um möglichst schnell bei Pokémon Go ein höheres Level zu erreichen, muss der Spieler natürlich wissen, für welche Aktionen er wie viele EP bekommt.

Ein Pokémon gefangen: 100 EP
Ein unbekanntes Pokémon gefangen: 500 EP
Curveball beim Fangen: 10 EP
Toller Wurf beim Fangen: 50 EP
Fabelhafter Wurf beim Fangen: 100 EP
Pokéstop besucht: 50 EP
Pokémon entwickelt: 500 Ep

Pokémon Go zum Flirten benutzen?

Seit Pokémon Go in Deutschland offiziell im Playstore erhältlich ist, spielen unzählige Menschen Pokémon. Mittlerweile gründen sich sogar Facebook Gruppen für Pokémon Go für spezielle Städte, um sich dort miteinander zu verabreden. Immer häufiger lassen sich mittlerweile in Städten riesige Horden von Menschen finden, welche sich gemeinsam an einem Ort aufhalten, um mittels Lockduft Pokémon anzulocken oder um gemeinsam in Arenen zu kämpfen.

Pokémon Go verbindet. Menschen unterschiedlichsten Alters, unterschiedlichsten Bildungsgrades und Aussehens kommen hierbei zusammen und fühlen sich miteinander verbunden, schließlich teilt man eines mit all den anderen Menschen: Den Spaß am Spiel und die Liebe zu Pokémon. Und vielleicht klingt es für dich noch ein wenig abstrus, aber innerhalb dieser kurzen Zeit haben sich schon wahnsinnig viele Menschen über Pokémon Go kennengelernt.

Nutze deswegen die Möglichkeit! Besuche die Arenen im realen Leben, suche die Plätze auf, an denen gerade Lockduft aktiv ist und du wirst feststellen, du triffst auf viele andere Leute. Wie du jetzt mit den Damen bei diesem ersten Treffen ins Gespräch kommst und über was du mit ihnen am besten plauderst, das erfährst du in unserem Beitrag 370 Gesprächsthemen.

Du hast dir Pokémon Go heruntergeladen, um über die App neue Leute kennenzulernen? Und du hast auch schon viele nette Menschen getroffen, aber du bist zu schüchtern, auch die hübschen Mädchen anzusprechen? Dann ist ein Flirtcoaching für Männer genau das Richtige für dich. In diesem erklären dir unsere Flirtexperten, wie du in deinem Alltag Frauen ansprechen kannst und mit ihnen ins Gespräch kommst. Auch ohne Pokémon Go!

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Smalltalk lernen: Die besten Smalltalk Themen

370 Date Gesprächsthemen

76 Date Ideen – finde die perfekte Unternehmung zu zweit!

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert