Teil A: Körpersprache als Interessenssignal vor dem Ansprechen

  • Ein Blickkontakt mit einer Frau, der länger als eine Sekunde anhält, bedeutet nicht, dass du komisch aussiehst oder etwas im Gesicht hast, nein, sie interessiert sich tatsächlich für dich.
  • Ein kurzer Blick zu dir, dann aus Schüchternheit wieder weg und dann wieder zu dir. Sie tut dies ca. 3 – 4 Mal, bis sie enttäuscht resigniert, da du nicht angebissen hast.
  • Ein kurzes Lächeln, entweder beim Blickkontakt oder sogar im Anschluss daran.
  • Ihre Körperhaltung ist zu dir hin geöffnet.
  • Sie bewegt ihren Körper zu dir hin und wieder zurück (oft schwer zu sehen, es sind manchmal nur wenige cm)
  • Sie benimmt sich plötzlich auffälliger als vorher, tanzt verrückter, schwingt ihren Po, versucht das Center of Attention zu sein (eher üblich in Clubs oder Bars).
  • Sie fasst dich „aus Versehen“ an, ein kleines Streifen an der Hose reicht.
  • Sie tanzt immer näher an dich ran (eher im Club).
  • Sie läuft langsamer (eher auf der Straße).
  • Sie weicht dir nicht aus, obwohl ihr theoretisch zusammenstoßen würdet (eher auf der Straße).
  • Sie versucht dir zu zeigen, wie toll ihr Körper ist, indem sie sich nach vorne beugt (Ausschnitt) oder nach vorne bückt (Hintern).
  • Sie spielt mit ihren Haaren.
  • Sie spielt mit anderen Sachen an ihr rum.
  • Sie hat einen „sexy Blick“ aufgesetzt.
  • Sie zieht ihre Augenbrauen dezent hoch.

Interesse beim Flirt

  • Sie stellt dir Fragen.
  • Sie guckt dich mit einem Hundeblick (Doggy Dinnerbowl Look) an.
  • Sie lächelt dich an.
  • Sie benimmt sich kindisch.
  • Sie boxt dich spielerisch auf die Schulter, bei einer neckischen Äußerung.
  • Sie macht verrückte Sachen.
  • Sie wechselt häufiger ihre Emotionen, von ernst bis lustig.
  • Sie rückt näher zu dir.
  • Sie berührt dich.
  • Sie qualifiziert sich.
  • Sie testet dich.
  • Sie hält ihre Hände in Gesichtsnähe, so dass man sie „nich sehen kann“, weil sie schüchtern und begeistert von dir ist.
  • Sie beschreibt dir zukünftige Date und Sexlocations.
  • Sie erzählt dir, wie viele Typen sie schon hatte.
  • Sie erzählt dir, und hier ist die witzige Tonalität wichtig, dass ihr eigentlich nicht zusammenpasst (es ist nur ein Spaß und ein Test von ihr, der auf inhaltlicher Ebene nicht zu ernst genommen werden sollte).
  • Sie macht Vorschläge, wie: Lass uns mal was machen.
  • Sie versucht offensichtlich dich zu beeindrucken.
  • Sie versucht die Konversation in Gang zu halten.
  • Sie spielt mit ihren Haaren.
  • Sie spielt mit anderen Sachen an ihr rum.
  • Ihre Pupillen vergrößern sich.
  • Sie schaut dir verliebt in die Augen.
  • Ihre Körperhaltung ist zu dir hin geöffnet.

Veröffentlichte Inhalte


 

Teil B: Schalte deinen Radius ein!

Bei vielen unserer FlirtUniversity-Kunden läuft es im Prinzip ganz gut mit dem anderen Geschlecht. Die meisten sind im Berufsleben erfolgreich, kommen gerade aus einer Beziehung und wollen jetzt als Single etwas Neues erleben. Sie haben sich bei uns für ein Coaching entschieden, um dabei Zeit zu sparen und einfacher neue Leute kennenzulernen. Dabei ist eines der Hauptprobleme, jemanden in einer Alltagssituation anzusprechen. Hier sind einige Hilfen für dich, damit es besser klappt.

 

Umso länger du darüber nachdenkst, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du deine Traumfrau wirklich ansprichst.

Kontaktabbruch Händeschütteln Doppeldeutigkeiten Sexualität Ex zurück Anmache Was mögen Männer Freundin finden aber wie Was wollen Männer Escort zum Flirten Quickie ist sie in mich verliebt Sex im Freien wie bekomme ich einen Freund Sex mit dem Ex Sexkontakte vergeben oder Single kleine Überraschung für Freundin Selbstbewusstsein steigern Tipps für Komplimente Selbstbewusstsein trainieren Frauen verstehen Frau verführen Frauen Körpersprache Single mit 30 heißer Feger moderne Frau was finden Männe attraktiv selbstbewusst

 

Schuld daran ist unser innerer Schweinehund. Dieser Schweinehund fängt in Windeseile an, uns Gründe dafür zu liefern, warum wir dieses Mädchen jetzt lieber nicht ansprechen sollten. Vielleicht hattest du ja auch schon in etwa folgende Situation: Du erblickst sie, sie sieht gut aus. Aber eigentlich ist sie dir ein bisschen zu klein und bestimmt auch ein Jahr zu alt, außerdem hört sie ja Musik und die Oma, die neben ihr am U-Bahn Gleis steht, schaut auch schon ziemlich böse drein. Schon hast du es dir erfolgreich schlecht geredet und dein Gewissen damit befriedigt, dass sie die falsche Frau zum Ansprechen ist. Damit das nicht passiert, musst du schneller als dein Schweinehund sein. Sobald du den Impuls verspürst, dass dir diese Frau gefällt, gehst du sofort in ihre Richtung los. Nimm dir gar nicht erst die Zeit darüber nachzudenken, was du gerade tust. Am besten ist es, wenn du sofort anfängst, dich in ihre Richtung zu bewegen. Jetzt heißt es, den kompletten Weg zu ihr rüber zu laufen und dabei auf keinen Fall langsamer zu werden oder gar vorher zu stoppen! Gehe hin und sage ihr ruhig das, was du gedacht hast. Wenn du sie süß findest, sag ihr das auch. Ganz ehrlich, direkt und gerade heraus.

Warum deine Chancen im Alltag höher sind

Gerade allein und in solchen Alltagssituationen kannst du deine Flirtskills extrem gut trainieren. Sei es im Supermarkt, auf der Straße, in der Uni oder in öffentlichen Verkehrsmitteln. Tagsüber liegt die Erfolgsquote auf einen vielversprechenden Kontakt so gut, weil es für dich kaum Wettbewerb gibt, denn die wenigsten Männer trauen sich zu dieser Uhrzeit eine Frau anzusprechen. Anders, als im Nachtleben, wo unter Alkohol viele Typen auf Frauen zustolpern. Glaub mir, fernab von Partys sind die Bedingungen einfacher. Zudem musst du erstmal nur sie begeistern, denn nachts ist ja bekanntlich die große Mehrheit aller Frauen mit ihren Freundinnen auf Tour.

was Frauen denken Liebe zeigen selbstbewusster werden liebt sie mich noch sie hat kein Interesse Frau erobern Freundin gesucht Frauen verführen heißer Feger was wollen Männer wirklich

 

Der Button der Begeisterung lässt sich tagsüber einfacher drücken

Viele attraktive Frauen gehen sogar gar nicht feiern. Das heißt, diese armen Mädchen haben gar keine Chance auf eine schöne Zeit mit dir, es sei denn du sprichst sie tagsüber an.

Und Hand aufs Herz, keine Frau will ihren Traumprinzen besoffen in der Disco treffen. Studien haben ergeben, dass sich alle Mädchen wünschen, dass ihr Mr. Right ihnen zufällig über den Weg läuft. Es ist sehr stark, wenn sie, nachdem ihr Nummern ausgetauscht habt, glaubt, dass du eben dieser Kerl sein könntest. Das ist bei Frauen wie ein Schalter des Interesses. Ich nenne ihn auch gerne den „Button der Begeisterung“. Ich habe zudem noch eine gute Nachricht für dich, wenn du eher der ruhigere Typ bist: Tagsüber musst du gar nicht so viel Energie aufwenden, um sie dazu zu bekommen, dass sie auf dich abfährt. Das liegt einerseits an dem ruhigeren Umfeld verglichen zur Bar oder zum Club, andererseits wirkt eben auch die Besonderheit der Situation.

Nutze den Hollywood-Moment, wenn du deine Traumfrau triffst

Stell dir einen Hollywood-Moment vor: Sie laufen beide ineinander und ihr fallen die Bücher aus der Hand. Gleichzeitig wird sich gebückt, um alles wieder gemeinsam aufzuheben und auf einmal ist er da, dieser tiefe besondere Blick in die Augen. Ein verlegenes Lächeln später weiß sie: Das ist er! Nutze diesen Hollywood-Moment. Er ist mächtig und hat schon vielen unserer Flirtuniversity Kunden extrem beim Flirten geholfen. Denn ab diesem Moment musst du sie nicht mehr weiter von dir überzeugen. Sie wird dich nur noch testen und sich fragen, ob du dieser Mr. Right auch wirklich bist.

Wie sehen solche Tests von Frauen aus? Stell dir diese so vor, als würde sie dir Steine in den Weg werfen, um herauszufinden, wie du damit umgehst. Stolperst du über diese Brocken oder tanzt du eher mit einem Lachen auf den Lippen um diese herum? Auf deine emotionale Reaktion kommt es an, nicht wie du logisch auf solche Tests reagierst.

Friendzone verlassen Allein sein Frau gesucht Angst vor Nähe Liebesglück Angst vor Beziehung Weiblichkeit

Das Radius-Konzept – dein neues magisches Territorium.

Nun zum Kernkonzept dieses Briefings: Dem Radius. Hast du irgendwann mal ein Computerspiel gezockt? Zum Beispiel „Diabolo“? Dort hatte man immer so einen leuchtenden Kreis um seine Spielfigur herum. Stell dir vor, du hast ab jetzt auch so eine magische runde Aura, die dich in einem gewissen Umkreis umgibt. Immer, wenn eine attraktive Frau durch diesen Umkreis läuft, sprichst du sie an.

Die Größe dieses Feldes kannst du selbst bestimmen

Ich habe Angst vor dem Frauen ansprechen

Ich empfehle dir für den Alltag einen Radius von 10 bis 15 Metern. Wenn du wirklich auf die Straße rausgehen und Frauen kennenlernen willst, kannst du diesen bis auf 100 oder sogar 150 Meter erweitern. Hierbei musst du schon etwas laufen, um die Dame auch zu erreichen. Auf einer Party beispielsweise, wo viele hübsche Frauen rumlaufen, kannst du deinen Radius auch locker auf 2-3 Meter herunterschrauben und du wirst immer noch mit mehr als genug Frauen im Gespräch sein.

Warum funktioniert der Radius so gut?

In unseren Coachings erziehlen unsere Teilnehmer mit ihrem Radius auch langfristig Erfolge, da jeder dieses Konzept mit in den Alltag nimmt und nicht nur von seinem Flirtcoach zum Ansprechen animiert wird. Es funktioniert aus drei Gründen:

    1. Wenn-Dann-Programmierungen
      Der Business Review der Harvard University nennt solche Konzepte wie meinen Radius eine Wenn-Dann Programmierung. In dem Review wird erklärt, dass Wenn-Dann-Programmierungen der beste Weg sind, sich dazu zu bringen, etwas zu tun. Dies wurde in vielen Studien getestet, oftmals im Fitness- und Diätbereich. 1.500 Probanden, die jeweils 10 Kilo abnehmen wollten, haben Jahreskarten fürs Fitnessstudio geschenkt bekommen. Die Hälfte der Teilnehmer musste erklären, dass sie immer, wenn sie von der Arbeit kommen, eine Stunde ins Fitnessstudio trainieren gehen. Der anderen Hälfte hat man diese Art von Selbstverpflichtung erspart. Das Ergebnis war erstaunlich. Bei den klaren Wenn-Dann Probanden haben über 80% ihr Ziel erreicht. Bei der anderen Hälfte der Kandidaten, denen kein eindeutiges Wenn-Dann abverlangt wurde, erreichten weniger als 30% ihr Ziel und nahmen 10 kg ab.
    2. Deine Traumfrau betritt dein Territorium.
      Das gibt dir eine ganz andere Einstellung zu der Situation. Ich fühlte mich zum Beispiel manchmal so, wenn ich eine Frau beim Shoppen ansprach, als wenn ich in “ihren” Laden, also in ihren Bereich eindringen würde. Mit dem Radius ist es so, dass sie dein Territorium betritt. Stell dir das so vor, als wenn die Frau in dein Wohn- oder Schlafzimmer laufen würde, da würdest du ja auch “Hallo” zu ihr sagen. Die Einstellung, dass der Radius dein Territorium ist und sie dort zu Besuch ist, hat viele weitreichende Auswirkungen auf die Art, wie du mit ihr kommunizierst. Weitere praktische Einstellungen fürs Flirten haben wir dir übrigens in unserem Einstellungs-Modul, den mächtigen Mindsets, strukturiert zusammen gefasst.
    3. Es wird dir schwerer fallen eine Ausrede zu finden.
      Sie sieht gut aus und ist in deinem Radius, das heißt, du sprichst sie an! Es gibt in diesem Fall kein Nicht-Ansprechen, denn der Radius ist ein rein positiv konstruiertes Konzept. Wenn du es selbst sehr eilig hast, dann setze deinen Radius zum Beispiel auf 50 cm. Auch das ist ok. Es bedeutet, dass deine Traumfrau dich schon quasi anrempeln muss, um angesprochen zu werden. Doch wenn sie es tut, wirst du wohl trotz Zeitdruck kurz diesen Hollywood-Moment genießen müssen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.