Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Wenn du heute nicht mit deinem Leben zufrieden bist, aber weiterhin die gleichen Gewohnheiten bei behältst, wirst du nächste Woche, nächsten Monat, ja nächstes Jahr, dein ganzes Leben lang unzufrieden bleiben.

Gewohnheiten als temporäre Freuden

Viele Gewohnheiten stellen einen zwar für den Moment zufrieden, haben aber langfristig gesehen keine positiven Auswirkungen auf dein Leben. Sie sind temporäre Freuden, aber mehr auch nicht. Diese Gewohnheiten werden schnell zum Selbstläufer, aber je mehr man sich selbst bewusst wird und rational betrachtet, welche Auswirkungen die Gewohnheiten haben, desto mehr merkt man, dass dieser Weg nicht der Richtige ist.

Gewohnheiten


Viele Menschen, vor allem Männer, verbringen ihre Zeit damit stundenlang Videospiele zu spielen. Sie genießen es, es hat aber langfristig keine Wirkung, bis auf, dass man ein besserer Spieler wird. Das hat aber nichts mit dem wirklichen Leben zu tun.

Um so eine Gewohnheit loszuwerden, kann man einfach anfangen, die stundenlangen Sessions vor dem Bildschirm durch Lesen und Schreiben zu ersetzen. Statt immer mehr Spiele zu gewinnen, liest man hunderte wichtiger Bücher, erkennt vielleicht sein Interesse am Schreiben und wer weiß, vielleicht schreibt man sogar ein eigenes Buch!

Genau dieses Gefühl ist so wertvoll. Dass man seine Zeit sinnvoll verbringt, etwas lernt und vor allem, zum Beispiel bei Dates, etwas zu erzählen hat.

Ein kleiner Schritt heute kann dein ganzes Leben verändern

Überlege dir genau, welche langfristigen Auswirkungen deine jetzigen Gewohnheiten haben. Meistens kommt man zu dem Schluss, dass sie einen auf lange Sicht immer weniger befriedigen oder zunehmend enttäuschen werden.

Ein kleiner Schritt heute kann dein ganzes restliches Leben verändern. Was du heute änderst, kann deinen Lifestyle in zehn oder zwanzig Jahren beeinflussen! Das mag vielleicht weit weg klingen, aber im Rückblick sind es diese kleinen Schritte, die alles verändern können. Du wirst wertschätzen, dass du dich damals überwunden hast, ja gar erfüllt sein, wie dein Leben jetzt ist und dich zurückschauend über deine eigene Kurzsichtigkeit ärgern.

Stell’ dir einfach mal vor, wie du in zwanzig Jahren leben möchtest und überlege dir, welche Gewohnheiten dafür sinnvoll und fördernd sind.

Fang heute an dein Leben zu ändern!

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 3 Durchschnitt: 5]

Horst

Horst Wenzel, wohnt in Köln und bloggt mit seinem Team täglich über das Dating, das Kennenlernen und die Liebe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.