Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Methoden zum Vertrauen beweisen

Du willst ihr dein Vertrauen beweisen?

Gegenseitiges Vertrauen ist die Grundbasis zum Flirten. Ohne Vertrauen wird sich dein Gegenüber nicht auf ein langes Gesprächs einlassen oder gar körperlichen Kontakt zulassen. Wie du Vertrauen beweisen kannst.

Ohne Vertrauen wird euer Flirt schnell ein Ende finden. Auch eine Beziehung ohne Vertrauen geht schneller in die Brüche, als einem lieb ist. Damit es dir leichter fällt Vertrauen zwischen dir und Frauen aufzubauen, haben wir vier Tipps für dich.

Vertrauen beweisen: Tipp Nr. 1

Höre deiner Gesprächspartnerin zu und sei ehrlich zu ihr. Durch Lügen oder doofe Sprüche zerstörst du nur bereits vorhandenes Vertrauen. Bist du in der Lage ihr ehrlich deine Meinung zu sagen erkennt sie, dass du ihr vertraust. Du verlässt dich nämlich darauf, dass sie dir die Wahrheit nicht böse nimmt sondern sie für deine Ehrlichkeit dankbar ist.

Vertrauen beweisen: Tipp Nr. 2

Erzähle ihr intime Geschichten, die ansonsten nicht jeder über dich weiß. Auch dadurch beweist du ihr, dass du ihr vertraust. Schließlich erzählst du nicht jedem irgendwelche Peinlichkeiten, Ängste oder sonstige Dinge, die dich gerade bewegen.

Vertrauen beweisen

Vertrauen beweisen: Tipp Nr. 3

Du kannst auch durch Kleinigkeiten dein Vertrauen in sie beweisen. Befindet ihr euch in einem Restaurant, kannst du während du die Toilette aufsuchst, Wertgegenstände auf dem Tisch bei ihr liegen lassen. Signalisierst du ihr dein Vertrauen, bringt auch sie dir stärkeres Vertrauen entgegen.

Vertrauen beweisen: Tipp Nr. 4

Ist das Vertrauen zwischen euch erst einmal zerstört wird es schwierig, dieses wieder aufzubauen. Vertrauen kann nicht erzwungen werden. Nehme deswegen Rücksicht auf sie und vermeide Situationen in denen sie ihr Vertrauen in dich verliert, z.B. durch einen dummen Kommentar.

Vertrauen beim Flirten und in einer Beziehung ist das A und O. Beziehungen, in denen kein Vertrauen herrscht, werden auf kurz oder lang auseinander gehen. Trotz unserer Tipps wissen wir, dass das Thema Vertrauen öfters zu Streit führen kann. Aus diesem Grund haben wir für dich einen Artikel verfasst der dir genauer erörtert, nach welcher Taktik du Vertrauen aufbauen kannst: Mit diesen 5 Schritten bekommst du das Vertrauen jeder Frau.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 40 Durchschnitt: 3.5]

1 Gedanke zu „Methoden zum Vertrauen beweisen“

  1. Das Vertrauen in einer gestörten Beziehung neu aufzubauen geht nicht so leicht, wie sich das manch einer vorstellt. Vorausgegangen sind meist schwerwiegende Vertrauensbrüche, und die wieder aus der Welt zu schaffen ist nicht so einfach.
    Beispiele für das zerstörerische Verhalten in Beziehungen ist das Fremdgehen oder das Verheimlichen von Schulden. Diese Dinge empfindet der betrogene Partner als sehr schmerzlich. Betroffen sind ja meist sehr sensible Bereiche im Miteinander von zwei Menschen. In meinem Umfeld gibt es dennoch Paare, die trotz jahrelangen und dramatischen Fehlschritten durch einen der beiden Partner einen Neuanfang wagen wollen. Sie trauen sich, diesen Schritt zu gehen. Und das bedeutet, viel Mut dazu aufzubringen.
    Sich und dem anderen eine zweite und neue Chance zu geben bedeutet, wieder von vorne anzufangen. Dafür muss man aber das Alte hinter sich lassen. Neues Vertrauen entsteht nur, wenn die Voraussetzungen dafür geschaffen sind. Die alten Fehler sollen sich schließlich nicht wiederholen. Man will nicht dasselbe nochmals erleben. Das wäre eine komplette Niederlage für beide.
    Aber so leicht lässt es sich nicht vergeben und vergessen. Viele Gespräche und die Vermittlung der eigenen Erlebnisse und Verletzungen, Verständnis für entstandene Emotionen, machen es erst möglich, das Geschehene zu verarbeiten. Oft kann ein Therapeut helfen, die richtigen Worte und Formulierungen zu finden, die beiden im Gespräch sich wieder näher zu bringen.
    Beide Partner können danach langsam wieder beginnen, sich vertrauensvoll zu begegnen. Die Sensibilität gegenüber möglichen neuerlichen Fehltritten bleibt oft noch einige Zeit bestehen. Es ist aber wichtig, dem anderen nicht ständig wieder neues Misstrauen bei allen möglichen Anlässen entgegenzubringen. Das erfordert eine gewisse Disziplin. Denn es kommen mit Sicherheit immer wieder mal wieder die alten Emotionen hoch, die dann wieder zu Vorwürfen etc. verleiten.
    Neues Vertrauen in einer Partnerschaft kann nur entstehen, wenn die Vorbehalte gegenüber dem anderen keine Rolle mehr spielen. Das ist eine wichtige Basis für einen neuen harmonischen und liebevollen Umgang miteinander. Ist das gelungen, steht der zweiten Chance in einer Beziehung kaum noch etwas im Wege.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar