Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Zweifel nach der Trennung:

Ursprünge & Gegenmaßnahmen zum schlechten Gefühl

Du hast nach langem Überlegen endlich eine Entscheidung getroffen und dich von deinem/r Partner/in getrennt, zweifelst aber immer öfter an deiner Entscheidung? Dann ist dieser Artikel für dich.


Warum zweifeln wir an der Entscheidung, die wir so selbstsicher getroffen haben?

Wenn wir uns von unserem Partner trennen, dann passiert das in den wenigsten Fällen von heute auf morgen. Es passiert schleichend, und wer nicht rechtzeitig gegensteuert, der landet in einer Sackgasse. Eine Trennung ist in den meisten Fällen das was folgt, aber nicht immer sind wir glücklich damit. Aber warum?

Wir tragen die Verantwortung dafür, dass sich unser Leben verändert

Nehmen wir an, du hast dich getrennt und bist glücklich mit deiner Entscheidung. Dann siehst du deine/n Ex mit seiner/ihrer Neuen. Oftmals bezweifeln wir unsere Entscheidung nur dann, weil wir selbst Single sind und dem/der Ex kein neues Glück gönnen. Ja, das ist egoistisch und das liegt keineswegs daran, dass wir ihn/sie per se vermissen, sondern weil wir uns alleine und einsam fühlen. Und vor allem daran, weil wir wissen, dass wir selbst die Verantwortung an dieser Situation tragen, denn „hätte ich mich nicht getrennt, dann wäre ich jetzt nicht alleine“.

Trennung

Verantwortung für sein Leben zu übernehmen, ist nicht immer einfach. Im Gegenteil, es ist sehr viel schwieriger als fremdbestimmt zu leben oder in einer unglücklichen Beziehung zu verharren. Aber wenn du deine Situation auf lange Sicht siehst und nicht nur die Momentaufnahme, dann hast du eine gute Entscheidung getroffen, auch wenn du im Moment keinen Partner hast – der kommt noch.

Wir sind nicht für Veränderungen gemacht

Unser Leben ist geprägt von Veränderungen, auf die wir keinen Einfluss nehmen können. Und Veränderungen sind manchmal ganz schön anstrengend (z.B. wenn wir aus irgendeinem Grund den Job wechseln und uns neu einarbeiten müssen) und einschneidend (z.B. wenn ein geliebter Mensch verstirbt). Vor allem aber machen sie uns Angst, denn Veränderungen bringen Ungewissheit und Unsicherheit mit sich – und wer will das schon?

Ein Leben ohne Veränderungen wäre manchmal leichter, aber auch langweilig. Wenn wir uns aber selbst aktiv dafür entscheiden etwas zu tun, dann kann es sein, dass wir in schwachen Momenten, in denen es uns nicht so gut geht, an unserer Entscheidung zweifeln, denn „im alten Leben war alles einfacher“ – aber, wenn du ehrlich bist, dann war es das nicht.

Wir denken automatisch nur an die guten Zeiten zurück

Wir Menschen neigen dazu, uns beinahe ausschließlich an die guten Zeiten mit unserem/r Ex zu erinnern. Und je mehr Zeit vergeht, desto intensiver wird das Ganze. Die schlechten Zeiten verblassen und die guten treten in den Vordergrund. Wenn du dann gerade noch Single bist und ihn/sie wiedersiehst, dann kann es schon sein, dass du deine Entscheidung bereust. Aber vergiss nicht, es gab einen Grund warum du diese Beziehung nicht mehr wolltest!

Was kannst du tun, wenn du an deiner Entscheidung zweifelst?

Liebeskummer Coach zu Status und Sprüche

Liebeskummer Coach Simone Sauter von DatingRocks hilft gebrochenen Herzen bei Trennungsschmerzen

 

Ich rate dir, dir bewusst zu machen warum du dich von deinem Partner getrennt hast. Am einfachsten ist das für dich, wenn du es visualisierst: Nimm dir einen Zettel und einen Stift. Ziehe einen vertikalen und einen horizontalen Strich, sodass du vier Kästchen hast. In das erste schreibst du „Das Gute an meiner Ex-Beziehung war…“, in das zweite „Das schlechte an meiner Ex-Beziehung war…“. Das dritte Feld betitelst du mit „Das hat sich nach der Trennung verbessert…“ und das vierte Feld mit „Das wäre heute besser, wenn ich mich nicht getrennt hätte…“.

Wenn du dir diese vier Felder ohne gedankliche Beschränkung und ehrlich dir selbst gegenüber beantwortest, dann wirst du (zumindest in den meisten Fällen) feststellen, dass es einen Grund gab für deine Entscheidung und dass du nicht daran zweifeln musst. Hier findest du weitere Wege um ein gebrochenes Herz zu heilen.

Was kannst du tun, wenn du zu dem Entschluss kommst, dass es eine falsche Entscheidung war?

Solltest du mit dieser Übung zu der Erkenntnis kommen, dass du deine Entscheidung tatsächlich bereust und die Trennung ein Fehler war, solltest du auf jeden Fall das Gespräch mit deinem/r Ex suchen. Wenn er/sie nicht möchte, dann kannst du ihm/ihr auch einen Brief schreiben, in dem du deine Gefühle offen beschreibst und gestehst warum du deine Entscheidung bereust.

Egal für was du dich entscheidest, dräng‘ dich nicht auf! Du hast ihm/ihr sehr wehgetan mit deiner Entscheidung, dass du dich trennen und eure Beziehung aufgeben möchtest. Du kannst niemanden zwingen sich dir wieder zu öffnen oder dir zu verzeihen. Das Einzige was du machen kannst, ist dass du aufrichtig bist und – wenn du keinen Erfolg damit hast – aus deinen Fehlern lernst.

Simone Sauter ist Liebeskummer Coach. Auf ihrem Blog Dating Rocks berät sie zu den Themen Trennung, Liebeskummer und Selbstfindung sowie Liebe und Partnersuche. Ihr  Ziel: Frauen, die verlassen wurden, zu helfen, die Trennung zu überwinden, sich selbst zu finden und lieben zu lernen.  Dazu hat sie u.a. den einzigen deutschsprachigen Online Videokurs „Erste Hilfe bei Liebeskummer“ entwickelt. 

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 47 Durchschnitt: 3.7]

Horst Wenzel

Ist als Coach für die Partnersuche aktiv und tritt regelmäßig als Speaker auf Firmenevents auf Wurde am 5.12.1988 in Dortmund geboren und leitet seit 2012 die Flirt University Hatte schon Berichterstattungen von RTL bis zur New York Times, sein YouTube Kanal zählt 2.5 Millionen Aufrufe Horst Wenzel, wohnt in Köln und bloggt mit seinem Team täglich über das Dating, das Kennenlernen und die Liebe.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert