Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Alles über die Paartherapie – Paartherapeutin Regina Hage im Interview

Paartherapeutin Regina Hage im Interview mit der FlirtUniversity.

Viele Paare überlegen sich, eine Paartherapie zu besuchen, doch sie zögern oftmals vor diesem Schritt. Obwohl die Beziehung dadurch gerettet werden kann, haben viele Menschen gewisse Ängste und Zweifel welche sie daran hindern, sich Hilfe von außen zu suchen.

Wir haben daher ein Interview mit Paartherapeutin Regina Hage geführt, um die Fragen zu klären, welche vielen Menschen auf der Zunge brennen.


 

FlirtUniversity: Liebe Frau Hage, vielen Dank zunächst einmal, dass Sie sich die Zeit für uns genommen haben. Wir möchten uns gerne mit dem Thema Paartherapie beschäftigen. Viele Pärchen möchten gerne in einer Paartherapie wieder stärker zueinander finden, haben jedoch Angst davor, sich aktiv für eine Paartherapie zu entscheiden. Warum denken Sie, zögern viele Paare so lange mit diesem Schritt?

Paartherapie Anzeichen für Untreue Schluss machen noch Jungfrau Er lügt mich an unglückliche Beziehung Familienaufstellung Streit Lügen in der Beziehung Ex Freund zurückgewinnen Scheidung einreichen Beziehungskiller wie kann ich ihn vergessen Ghosting Desinteresse Liebeskummer was tun gegen Liebeskummer Angst vor Nähe Ex Freundin vergessen als Jungfrau sterben Partner ist fremdgegangen Angst vor Beziehung belogen und betrogen ex Freundin hat neuen Freund Scheidung Beziehungsstress introvertiert Lass uns Freunde bleiben Vertrauen aufbauen Unzufriedenheit wurde betrogen Trennung

Regina Hage: Es kostet Überwindung und ist ja auch ein Eingeständnis dafür, dass das Paar an seine Grenze gestoßen ist, dass es ohne Hilfe von außen nicht weiter geht, oder nicht gut weiter geht. Für Menschen ohne eigene Therapieerfahrung ist es eine noch größere Herausforderung als für die, die schon mit Beratung, Therapie oder Coaching in Berührung gekommen sind.

Ich meine, dass die Ängste am Anfang recht groß sein können und dass die Angst nie sagt „wird schon werden“. Aus der Komfortzone herauszugehen, erfordert Mut.

FlirtUniversity: Wann halten Sie es denn überhaupt für sinnvoll, eine Paartherapie zu besuchen?

Regina Hage: Es gibt viele Gründe, ich will hier nur ein paar benennen, zum Beispiel:

Wenn das Paar Auseinandersetzung nicht als Lösung oder erlösend erlebt, wenn Kontakt hauptsächlich aus Konflikt besteht, wenn Sexualität oder keine Sexualität zum Thema wird, wenn Fremdgehen ein Thema ist, wenn einer der beiden Partner unter der Beziehung leidet, wenn sich Auseinandersetzungen immer im Kreis drehen, wenn beide Partner nicht wieder zueinanderfinden nachdem die Kinder aus dem Haus sind, und viele mehr …

FlirtUniversity: Das Unbehagen vor einer Paartherapie besteht ja meist nur vor der ersten Sitzung. Können Sie erklären, was in dieser ersten Runde in einer Paartherapie genau gemacht wird?

Regina Hage: Die erste Sitzung ist dafür da, die Grundlage einer guten Beziehung zu mir als Therapeutin zu legen und einen vertrauensvollen Rahmen zu schaffen für die Lösung der Konflikte, die das Paar mitbringt. Ich gehe immer davon aus, dass Stück für Stück eine neue Beziehung geschaffen wird, ein Prozess in Gang gesetzt wird, der die eigene Entwicklung im Blick hat und die Wertschätzung für den Partner auf Augenhöhe ins Bewusstsein bringt. Ich arbeite nach den Prinzipien der Emotionsfokussierten Paartherapie nach Dr. Sue Johnson, es gibt da sehr schöne Literatur, die im Vorfeld gelesen werden könnte.

FlirtUniversity: Stimmt es denn, dass die Idee eine Paartherapie zu beginnen, meist von der Frau ausgeht? Warum denken Sie, ist dem so? Spürt der Mann nicht ebenfalls, dass es viele Schwierigkeiten in der Partnerschaft gibt?

Paartherapie Er lügt mich an Familienaufstellung Ängste überwinden introvertiert Trennungsgründe er liebt mich nicht mehr Selbstunsicherheit wurde betrogen emotionale Erpressung obbing am Arbeitsplatz Trennungsschmerz bewältigen

Regina Hage: Ja, das erlebe ich so. Die meisten Paare kommen zur Therapie, weil die Frau den Impuls gesetzt hat. Ich glaube, dass Frauen schon ein klein wenig mehr in den Beziehungsthemen unterwegs sind und schneller merken, wenn es nicht fließt.

Es wird durchaus so sein, dass Männer spüren, wenn es Schwierigkeiten in der Beziehung gibt, aber offenbar sind Frauen doch aktiver daran interessiert, diese zu lösen. Ich habe jedenfalls fast noch nie erlebt, dass ein Mann den Termin zum Erstgespräch gemacht hat.

FlirtUniversity: Frau Hage, was raten Sie, wenn die Frau gerne eine Therapie beginnen möchte, aber er sich weigert? Kann in diesem Fall eine Therapie überhaupt Früchte tragen?

Regina Hage: Ich rate in diesem Fall immer dazu, dass die Frau die Therapie beginnt und für sich etwas tut, für sich die Themen beginnt zu lösen, die ihren Teil angehen. Oft entspannt sich dadurch schon einiges in der Beziehung. Ich habe auch schon gesehen, dass die Partner parallel ein paar Mal zu Einzelstunden gekommen sind und später sind wir dann zu Paarsitzungen übergegangen.

FlirtUniversity: Fällt es denn den Paaren schwer, sich Ihnen zu öffnen?

Paartherapie Anzeichen für Untreue Schluss machen noch Jungfrau Familienaufstellung Streit in der Beziehung Streit Trennungsschmerz streiten Fremdgehen tut weh innere Leere soziale Phobie Lass uns Freunde bleiben Herz gebrochen Minderwertigkeitskomplex wurde betrogen Trennung emotionale Erpressung Angst überwinden gemischte Gefühle Trennung trotz Liebe

Regina Hage: Am Anfang vielleicht, aber ich sehe es als meine Aufgabe an, es dem Paar so leicht wie möglich zu machen sich zu öffnen und die Dinge in Gang zu bringen.

FlirtUniversity: Und zu guter Letzt, können Sie Zahlen nennen, bei wie vielen Paaren die Therapie Erfolg gebracht hat?

Regina Hage: Wenn Sie Erfolg mit „wieder Zusammenfinden auf einer neuen Ebene“ definieren wollen, würde ich sagen 70 bis 80 %.

Der Rest der Paare trennt sich in Freundschaft, weil sie nicht wieder zusammen finden können oder wollen, was auch und eine gute Entscheidung sein kann. Hier geht es darum das Auseinandergehen respektvoll zu begleiten, besonders wenn Kinder da sind.

FlirtUniversity: Liebe Frau Hage, vielen Dank für das aufschlussreiche Interview.


Du bist schon seit Langem von deinem Ex getrennt, aber du lernst einfach keine neuen Männer kennen? Dabei hättest du gerne wieder einen festen Partner an deiner Seite? Dann solltest du dich über ein Flirtcoaching für Frauen informieren. In diesem zeigen dir unsere Liebesexperten, wie du Männer auf dich aufmerksam machen kannst und du sie dazu bringst, dich anzusprechen. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Hilfe, wir stecken in einer Beziehungskrise! So rettet ihr eure Beziehung

Kann uns eine Paartherapie weiterhelfen?

Kann man Fremdgehen verzeihen? Wie es nach dem Betrug weitergeht

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar