Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Beziehung retten Tipps wie du es richtig machst

Die Beziehung retten Tipps

Die Beziehung retten Tipps wie du es richtig machst

Im Laufe der Zeit durchwandert jede Beziehung Höhen und Tiefen, das ist ganz normal. Aber warum schaffen es manche Paare für immer zusammen zu bleiben und andere Paare gehen bei den kleinsten Schwierigkeiten wieder auseinander? Zum einen ist es in der modernen westlichen Gesellschaft sehr viel einfacher als Single durch Leben zu gehen, als noch vor 100 Jahren.

Datingportale und Flirtapps machen es auch für die schüchternsten Menschen möglich mit anderen in Kontakt zu treten. Das ist sehr viel einfacher und gemütlicher als den harten Weg über das erste Ansprechen einer Frau auf der offenen Straße zu gehen oder darauf zu warten, dass man quasi in einer schicksalhaften Begegnung vom richtigen Mann angesprochen wird.

Leider werden diese beschriebenen Szenarien in der modernen Gesellschaft immer seltener, doch zum Glück gibt es unsere Flirtcoaches um Männern und Frauen das Flirten auf offener Straße wieder beizubringen. Aber das ist ein anderes Thema. Hier geht es darum wie du deine Beziehung retten kannst.

Wenn du deine Beziehung wirklich retten willst hast du bereits jetzt einen wichtigen Schritt getan, du informierst dich was du tun kannst und handelst damit aktiv, statt alles hinzunehmen und irgendwie weiter laufen zu lassen.

Die Beziehung retten: Tipps wie du die Zeichen erkennst

Um die Beziehung zu retten ist es wichtig, die Zeichen zu erkennen, dass sich das Ende der Beziehung anbahnt und ihr ernsthafte Probleme habt. Es passiert nicht selten, dass sich einer von beiden schon lange nicht mehr wohl fühlt, aber der andere davon überhaupt nichts mitbekommt.

Aus diesem Grund gilt es, in einer Beziehung immer aufmerksam dem Partner gegenüber zu bleiben, ihn nicht als selbstständig anzusehen und niemals den Alltag über eure Beziehung hereinstürzen zu lassen. Was aber, wenn es bereits soweit ist. Du glaubst da könnte etwas sein, bist dir aber nicht so richtig sicher?

Diese Zeichen solltest du ernst nehmen um deine Beziehung zu retten:

Dein Partner zieht sich immer mehr zurück. Wie war er früher? Hat er sich nach der Arbeit hingesetzt und mit dir gesprochen oder ist es normal, dass er wenig redet? Nicht jeder hat das Bedürfnis sich jeden Tag über jede Kleinigkeit mitzuteilen. Andere hingegen brauchen genau das und fühlen sich sehr unwohl wenn sie dem Partner nicht alles erzählen können.

Habt ihr noch Sex? Es ist ganz normal, dass das Sexleben nicht immer auf Hochtouren läuft. Es ist auch normal, dass man nicht immer gleichzeitig in Stimmung ist. Auch wenn Frauen oft glauben, dass Männer immer Lust haben, ist das nicht zwangsläufig der Fall. Auch Männer haben mal mehr mal weniger Lust. Das hat nicht zwangsläufig etwas zu bedeuten. Aber wenn einfach gar nichts mehr Läuft sollte man es ernst nehmen und ansprechen um heraus zu finden woran es liegt.

Beziehung retten Tipps  keine Gefühle mehr typisch Mann einsam trotz Beziehung

Die Beziehung retten: Tipps

Tauscht ihr noch Zärtlichkeiten aus? Sex ist eine wichtige Sache, aber auch wie es in der Zeit dazwischen aussieht ist sehr wichtig. Wenn ihr beide sehr körperliche Typen seid und sich der Austausch von Zärtlichkeiten, Streicheleinheiten, ein kleiner Kuss zwischendurch oder Kuscheln auf der Coach, immer weiter verringert ist das ein klares Zeichen, dass etwas in der Beziehung falsch läuft.

Streitet ihr euch immer häufiger wegen Kleinigkeiten? Dann steckt mit großer Wahrscheinlichkeit noch mehr dahinter. Ist es Frust weil irgendwas anderes im Arbeitsleben oder Freundeskreis oder der Familie nicht richtig läuft oder liegt es wirklich an eurer Beziehung? Frage nach und finde es heraus.

Lügt er oder sie dich immer öfter an? Dann hat dein Partner ganz klar etwas wichtiges zu verheimlichen. Gerade in dieser Situation solltest du ansprechen was Sache ist, wenn du dir ganz sicher bist, dass er oder sie gelogen hat. Auf bloßen Verdacht etwas zu unterstellen bringt keinen Erfolg, weil dein Partner sich dann natürlich mit einer erneuten Lüge heraus reden kann und wird

Die Beziehung retten Tipps um die Zeichen zu erkennen – Wie du dich fühlst

Es ist aber nicht zwangsläufig notwendig, dass du nach den Zeichen nur bei deinem Partner suchst. Du kannst genauso gut in dich selbst hinein fühlen und dir über deine Gefühle bewusst werden. Das ist etwas, das wir in der Regel viel zu selten machen. Wir sind uns unserer eigenen Gefühle kaum bewusst und können sie gar nicht richtig verstehen. Dadurch kommt es zu Fehleinschätzungen und falschen Verhalten gegenüber unserem Partner, weil wir ihn fälschlicher Weise für unsere veränderten Gefühle verantwortlich machen.

Du solltest also einmal in dich gehen und dir bewusst werden, verbringst wirklich noch gerne Zeit mit deinem Partner oder deiner Partnerin? Wenn du dir auf Partys beispielsweise denkst, dass du jetzt lieber alleine dort wärst ist das ein kritisches Zeichen und du solltest dich weiter Fragen woran das liegt.
Wenn du ständig unzufrieden bist oder in Selbstmitleid versinkst, werde dir bewusst woran das liegt.
Fühlst du dich einsam, obwohl du bei deinem Partner/ deiner Partnerin bist?
Du fühlst dich von deinem Partner mehr und mehr ausgenutzt statt die Dinge für ihn oder sie gerne und freiwillig zu tun?

All das sind genauso wichtige Anzeichen, dass etwas in der Beziehung falsch läuft und du dringend etwas dagegen tun solltest.

Du erkennst einige der oben genannten Zeichen wieder, weisst aber nicht so recht wie du jetzt weiter machen sollst? Dann melde dich jetzt bei unseren Flirtcoaches und lasse dich von ihnen beraten.

Oder willst du noch mehr zum Thema Beziehungskrise erfahren? Dann könnten auch diese Artikel interessant für dich sein:

10 Beziehungstipps für eine glückliche Partnerschaft

Sechs unverzichtbare Beziehungstipps mit denen du in deiner Partnerschaft wächst

Tipps, wie du eine glückliche Beziehung führen kannst – So hält deine Partnerschaft

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren