Sechs unverzichtbare Beziehungstipps mit denen du in deiner Partnerschaft wächst

Wie eure Partnerschaft immer besser wird

Im dritten und letzten Artikel unser dreiteiligen Serie zu „Wahre Liebe lässt frei“ von Robert Betz verraten wir dir wie dein Lebens- und Wachstumsweg funktioniert, deine Selbsterkenntnis durch deine Partner geschieht und geben dir zudem 6 praktische Beziehungstipps.

Deine Seele wächst durch die Vereinigung von Gegensätzen. So kommst du zu Freiheit nur durch das Erleben und Bewältigen von gefangen sein, zu Frieden nur durch Unfrieden und zu Vertrauen und Sicherheit nur durch Angst und Verzweiflung.

Das Leben ist dazu da, beides kennenzulernen und auch deine Beziehungen sind dafür da, dass du solch unschöne Zustände erlebst um irgendwann zu den gegensätzlichen, schönen Zuständen zu gelangen. Die Selbsterkenntnis ist hierbei sehr bedeutend. Ein Partner verhilft dir zu deiner Selbsterkenntnis. Er löst in dir Emotionen aus, wenn ihr euch streitet, weil du über sein Verhalten verärgert bist. Ganz wichtig aber: Er ist nicht der Verursacher dieser Emotionen!

Das bist immer du selbst. So solltest du nicht von deinem Partner verlangen, dass er sich verändert, sondern stattdessen diese Emotionen annehmen, durchleben und vorhandene alte Wunden in dir heilen. Nur so kann deine Seele wachsen.

Bist du zudem bereit Beziehung als Prozess der Selbsterkenntnis und der Heilung alter Wunden zu betrachten? Denn das ist es, was Beziehung ist.

Folgende sechs Beziehungstipps helfen dir zu einer glücklichen Beziehung:

1.) AUFMERKSAMKEIT: Lenke deine Aufmerksamkeit nicht darauf, was dein Partner dir nicht gibt, sondern auf das, was er dir schenkt und was du an ihm gut findest.

2.) ERWARTUNGEN: Verurteile deinen Partner nicht für Erwartungen, die dein Partner nicht erfüllt, sondern prüfe stattdessen welche Erwartungen du an dich hast und bis heute nicht erfüllst. Pflege deine Beziehung, aber lebe nicht ausschließlich für sie und in ihr.

3.) DU SELBST: Achte darauf, dass du dich selbst lieben lernst und eine bewusste Beziehung zu dir selbst führst. Denn die wichtigste Beziehung ist zuerst die zu dir selbst.

4.) GLÜCK: Erwarte von deinem Partner auf keinen Fall, dass er dich glücklich macht. Das ist deine Aufgabe.

5.) EMOTIONEN: Teile deine Gedanken und Gefühle mit deinem Partner, nachdem du die Verantwortung dafür übernommen hast und höre dir auch seine Gedanken und Emotionen an, ohne sie zu beurteilen. So kannst du eine glückliche Beziehung führen.

6.) LEBEN: Zu guter Letzt: Feiert zu zweit das Leben, denn es ist dazu da, gefeiert zu werden!



Lies auch die anderen Artikel unserer dreiteiligen Serie:

Beziehung gegen Einsamkeit? | Die 8 Beziehungsirrtümer | 6 unverzichtbare Beziehungstipps


 

 Wahre Liebe lässt frei. Worin sich Partner chronisch täuschen und dann enttäuscht werden
von Robert T. BetzRobert Theodor Betz, Diplom-Psychologe geb. 23. Sept. 1953 im Rheinland, lebt von November bis April in Herrsching am Ammersee und von Mai bis Oktober auf der griechischen Insel Lesbos. Betz Anliegen ist es, die Menschen daran zu erinnern, dass sie von Natur aus Wesen voller Liebe sind und sie zu unterstützen, Frieden, Freiheit, Freude und Gesundheit, kurzum ganzheitliches Lebensglück zu erschaffen und aus „alten Schuhen“ auszusteigen.
Für die FlirtUniversity ist sein Werk zu „Wahre Liebe lässt frei“ ein Standardwerk im Bereich Beziehungstipps für jede und jeden, der sich einer ernsthaften Erwachsenen-Beziehung stellen will. Er entwickelte auf der Basis von Botschaften der Geistigen Welt eine neue Form der Psychotherapie, die er Transformations-Therapie nennt, mit der Menschen in die Lage versetzt werden, in kurzer Zeit Leidenszustände aller Art zu verwandeln, und insbesondere festgefahrene emotionale Begrenzungen wie Ängste, Wut, Ohnmacht u.a. zu lösen.
Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 10 Durchschnitt: 3.7]

Schreibe einen Kommentar