Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Tipps, wie du eine glückliche Beziehung führen kannst – So hält deine Partnerschaft

Mittlerweile steht es nicht mehr gut um die lange Liebe.

Viele Ehepartner lassen sich innerhalb der ersten Jahre nach dem Hochzeitstag wieder scheiden. Die Wörter „in schlechten Zeiten“ scheinen die meisten vergessen zu haben. Kaum gibt es eine Krise, wird daran nicht mehr mit dem Partner gearbeitet, sondern es wird direkt Ausschau nach anderen Partner gehalten.

Doch warum ist dem so? Weshalb verliert die Ehe an Wert? Was lässt uns so schnell an unserem Partner zweifeln? Warum können wir nicht mehr eine glückliche Beziehung führen, sondern denken sofort über eine Trennung nach?

Ist die Verliebtheitsphase vorüber, sind sich viele nicht mehr ihrer Gefühle sicher

Gerade zu Beginn einer Beziehung genießen beide die Schmetterlinge und die Aufregung, welche man jedes Mal verspürt, wenn man einander trifft. Dass wir uns auf diese Weise fühlen ist unseren Hormonen geschuldet. So schön sich dieser Zustand für uns jedoch auch anfühlen mag, für unseren Körper bedeutet er Stress, weshalb das Bauchkribbeln bei jedem Paar in der Beziehung irgendwann ein Ende nimmt.

Dieser Punkt ist meistens der erste Zeitpunkt, der der Partnerschaft gefährlich wird. Durch zahlreiche Liebeskomödien im Fernsehen, Fotos von Pärchen auf Instagram etc. lassen wir uns viel zu sehr beeinflussen und unterliegen dem Glauben, dass das Prickeln und die Aufregung bis zum Lebensende anhalten müssten. Dem ist jedoch nicht so.

Nur weil die Verliebtheit schwindet, bedeutet dies nicht auch zwangsläufig, dass die Liebe verloren geht. Ganz im Gegenteil. Erst, wenn wir nicht mehr durch unsere rosarote Brille geblendet sind und unseren Partner mit all seinen Vorteilen, aber auch Schwächen und Eigenheiten wahrnehmen, kann sich wahre Liebe entwickeln.

Du willst eine glückliche Beziehung führen? Dann geh auf deine Partnerin oder deinen Partner ein

Wir sind nicht in der Lage, den Partner mit seinen „Fehlern“ anzunehmen

Vor allem Frauen neigen dazu, innerlich die Hoffnung zu tragen, dass sie ihm seine „Macken“ abgewöhnen können und sie ihn verändern kann. Hierbei handelt es sich jedoch um einen ganz entscheidenden, sehr komplizierten Punkt:

Erstens: Wir selbst können unseren Partner nicht verändern. Verändern wird sich unser Partner nur dann, wenn er dies selbst möchte. Das einzige, was wir machen können, besteht darin, ihm Mut zur Veränderung zugeben, indem wir signalisieren, dass wir immer für ihn da sind und ihn jederzeit unterstützen. Z.B. indem wir erklären „Auch, wenn du dich selbstständig machen möchtest und das finanziell für uns schwierig wird, ich unterstütze dich“, oder auch „ich finde es gut, dass du wieder fitter werden möchtest. Ich werde in Zukunft für dich fettärmer und proteinreicher kochen, ich gehe auch gerne mit dir gemeinsam Joggen.“

Mit einem solchen Verhalten erreichen wir viel mehr als mit nörgelnden Aussagen im Sinne von „Mensch, du hast aber ordentlich zugenommen, dein Bierbauch stört mich“.

Zweitens: Es ist unfair, von unserem Partner zu verlangen und einzufordern, dass er sich bestimmte Verhaltensweisen abgewöhnt. Denn schließlich haben wir den Partner auch mit diesen Eigenschaften kennen und lieben gelernt und auch geheiratet. Nach der Hochzeit mit der Wahrheit herauszurücken, dass uns dieses und jenes am anderen stört, ist unserem Partner gegenüber sehr unfair. Wer eine glückliche Beziehung führen möchte, muss somit seinen Partner voll und ganz akzeptieren, auch mit all seinen „Macken“.

glückliche Beziehung führen ist er verliebt in mich Flirttipps für Männer Frau verführen wie verführe ich meine Frau entspanntes Kennenlernen große Liebe Flirten im Alltag Liebestest unzufrieden Misserfolg hübsche Frauen kennenlernen

Wir arbeiten nicht aktiv an der Beziehung!

Ein weiterer Punkt, der viele Partnerschaften und Ehen zerstört, ist die eigene Faulheit. Vor allem, nachdem ein Paar geheiratet hat, ruhen sich oft beide Partner gegenseitig auf der Beziehung aus, soll heißen, es wird nicht mehr viel miteinander unternommen. Unbewusst hegen viele den Gedanken, dass mit der Hochzeit das größte Ziel erreicht wurde.

Dies führt allerdings dazu, dass sich das Pärchen auf Dauer nicht mehr gegenseitig umeinander bemüht. Es gibt keine Wochenend-Trips mehr, oder ein romantisches Frühstück im Bett bei dem man sich einfach auf sich selbst als Paar besinnt. Stattdessen werden die Wochenenden in den eigenen vier-Wänden verbracht, das Maximum an Unternehmung besteht in einem gemeinsamen Fernsehabend mit selbstgemachten Popcorn.

Diese festgefahrene Routine führt wiederum dazu, dass beide sich in ihrer Beziehung langweiligen. Und Langeweile ist tödlich für eine Partnerschaft. Denn dann dauert es nicht mehr lange, bis die süße Nachbarin oder der hübsche Kollege auf einmal unheimlich attraktiv und spannend erscheinen, man auf einmal wieder ein aufgeregtes Kribbeln verspürt und diese kleine Schwärmerei mit Liebe verwechselt wird.

glückliche Beziehung führen in mich verliebt liebt sie mich was wollen Frauen Traumfrau finden Flirttipps für Schüchterne rau verliebt machen moderne Frau Verwöhn-Wochenende Sinn des Lebens Liebe meines Lebens lustige Lebensweisheiten Kribbeln im Bauch wie flirten verliebt in die beste Freundin

Wir lieben nicht bedingungslos

Die meisten Menschen heiraten mit Ende zwanzig oder Anfang dreißig. Das bedeutet, dass wir noch jung sind und noch unser gesamtes Leben vor uns haben. Dies bedeutet jedoch auch im Umkehrschluss, dass auch noch viele negative Dinge passieren können. Was geschieht, wenn der Partner auf einmal einen Unfall hat und im Rollstuhl sitzt? Wie geht es weiter, wenn die Partnerin ihren Job verliert und das Geld auf einmal nicht mehr ausreicht? Was machen wir, wenn einer von beiden durch eine Krankheit sehr viel Gewicht zunimmt und wir dies nicht mehr ästhetisch finden?

Trennen wir uns, oder bleiben wir mit der Person weiterhin zusammen? Eine Partnerschaft ist nur dann dauerhaft glücklich, wenn wir bedingungslos lieben. Auch nach einem Unfall handelt es sich bei unserem Partner um dieselbe Person, auch wenn er oder sie im Rollstuhl sitzt. Vielleicht mögen wir das Übergewicht nicht, das er oder sie in den letzten Jahren zugelegt hat, doch wir haben uns vor Jahren schließlich nicht (nur) in das Äußere, sondern vor allem in den Charakter verliebt.

Leider sind wir Menschen heutzutage mittlerweile viel zu oberflächlich geworden und sehen es gar nicht mehr ein, Kompromisse einzugehen oder selbst zurückzustecken. Kommt eine schwere Zeit auf uns zu, z.B. durch Arbeitslosigkeit hervorgerufen, erwägen wir auf einmal die Trennung, anstelle gemeinsam die Zeit durchzustehen und als Paar daran zu wachsen.

In einer Zeit, in der alles viel schnelllebiger wird, vergessen viele, dass es sich bei der Ehe um ein Bündnis fürs Leben handelt. Dieses wird oft nicht nur unüberlegt eingegangen, oft wird es auch mit dem Hintergedanken eingegangen, dass man sich ja im schlimmsten Fall auch schieden lassen kann. Natürlich kann man sich scheiden lassen, doch der Sinn der Ehe ist dies nicht.

Daher ist es umso wichtiger, dass wir uns diesen entscheidenden Schritt, den Bund der Ehe einzugehen, besonders gründlich überlegen und uns über alle Vor-Und Nachteile bewusst sind. Verheiratet zu sein bedeutet zueinander zu stehen, und das für immer! Wer dazu bereit ist und sich darüber im Klaren ist, dass eine glückliche Beziehung immer auch Arbeit erfordert, der ist bereit für diesen großen Schritt.

Du möchtest eine glückliche Beziehung führen und deiner Partnerin einen Antrag machen, aber in letzter Zeit stehen nur noch Streit und Meinungsverschiedenheiten an der Tagesordnung? Und mittlerweile bist du dir unsicher, ob sich eure Probleme wieder einrenken? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Liebesexperten besprechen mit dir deine Situation und beratschlagen gemeinsam mit dir, wie du an deiner Partnerschaft arbeiten kannst. Damit ihr gemeinsam wieder glücklich werdet. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Mehr Tipps, wie du deine glückliche Beziehung führen kannst? Hier findest du weitere Beiträge:

Von der Hochzeitsdeko, bis hin zur Trauung – Alles zum Thema Hochzeit!

Kommunikation in der Beziehung – Wie ihr nicht mehr aneinander vorbeiredet

Die Beziehung retten – Was, wenn die Partnerschaft kurz vor dem Aus steht?

Vertrauen aufbauen – Was tun, wenn in der Partnerschaft das Vertrauen fehlt?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren