Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Was bei einer Hochzeit nicht fehlen darf!

Die Hochzeit ist ein besonderes Ereignis im Leben. Dieser Tag soll und ist der schönste Tag für zwei sich liebenden Menschen. Doch was gehört alles zu einer Hochzeit dazu? Hier haben wir eine Liste von A bis Z zusammengestellt:

A wie “Antrag”

Eine Hochzeit würde es nicht ohne einen Heiratsantrag geben- so in den meisten Fällen. Dieser Moment ist etwas ganz besonderes für zwei sich Liebenden, denn sie gehen den Gedanken ein, den Rest ihres Lebens zusammen zu leben. Der Antrag ist oder sollte individuell sein.


B wie “Brautjungfer”

Wenn du als Brautjungfer ausgewählt wirst, dann ist das eine große Ehre. Die Brautjungfer trägt viel Verantwortung, denn sie hilft nicht nur bei der Vorbereitung der Hochzeit mit, sondern ist auch aktiv während der Hochzeit tätig. Der Brauch kommt aus dem Mittelalter, denn da sollten die Brautjungfer die bösen Geister verwirren, damit sie nicht die richtige Braut finden. Heute sind es gute Freundinnen von der Braut, achten auf ihr Erscheinungsbild und helfen ihr, statt Stress, Spaß zu haben.

C wie “Catering”

Eine Hochzeit wäre nichts ohne das Hochzeitsessen, oder das Catering. Im Voraus wird entschieden, ob Buffet oder Menü angeboten wird. Das Wichtige hierbei ist, dass vieles angeboten wird: von Fleisch zu Fisch, von Vorspeise bis zur Nachspeise, sodass für

Hochzeitstorte selber machen

D wie “Dekoration”

Die Dekoration gibt den letzten Pfiff während der Hochzeit. Sie sollte in der Kirche, im Saal und am Auto wenigstens zu sehen sein, und dabei auch einen roten Faden haben. Die Dekoration kann aus einem langweiligem Saal eine romantische Atmosphäre zaubern, wenn man sie gezielt und schön einsetzt. Es darf nicht zu bunt oder zu viel werden, da es so wiederum nicht ernst genommen werden kann.

E wie “Einladung” und “Eröffnungstanz”

Ohne eine Hochzeitseinladung kommen keine Gäste. Sie kann je nach Anzahl der Gästen entweder persönlich mit der Hand angefertigt werden, oder gedruckt lassen werden. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Individualität im Vordergrund steht und falls die Hochzeit nach einem Motto geht, dies auch deutlich erkennbar ist.
Der Eröffnungstanz des Brautpaares findet meist nach dem Essen statt. Hier tanzen sie meist einen Walzer, es kann aber auch jede andere Art von Tanz sein. Danach sind alle herzlich dazu eingeladen, auf der Tanzfläche zu feiern.

F wie “Foto(shooting)” und “Flitterwochen”

Um die Hochzeit noch besser in Erinnerung zu bewahren, werden gerne schöne Fotos gemacht. Dazu kann auch ein Professioneller Fotograf engagiert werden- es lohnt sich! An verschiedenen schönen Locations kann das Paar ihre
Hochzeitsbilder machen. Danach werden Trauzeugen, Freunde und Familie mit ihnen fotografiert. Diese Bilder schaut man sich auch gerne noch in 50 Jahren an.

Nach der Hochzeit geht es in die romantischen Flitterwochen. Hier kann sich das Brautpaar entspannen und ihre gemeinsame zu zweit in vollen Zügen genießen.

liebt er mich wirklich noch Singlereisen mit 40 Urlaubsflirt

G wie “Gäste”

Auf einer Hochzeit sind immer Gäste da, wie viele es sind, das entscheidet das Brautpaar selber. Einige mögen es ausgelassen in einer großen Runde, wo über 100 Menschen da sind. Andere hingegen möchten diese Feier nur im engsten Kreise feiern. Egal in welcher Anzahl sie erscheinen, es sollte immer auf sie eingegangen werden. Denn die Familie und Freunde möchte man auch bei seinem großen Tag dabei haben.

H wie “Haarschmuck”

Die Haare stehen neben dem Kleid einer Braut an einer der höchsten Stellen ihres Erscheinungsbild während der Hochzeit. Wichtig ist es, dass die Frisur mit ihrem Haarschmuck den ganzen Tag über lang hält, denn nichts ist störender, als die ganze Zeit auf die Frisur zu achten und noch zu richten.

I wie “im Freien”

Es ist beliebt, Hochzeiten im Freien zu feiern. Unterm freiem Himmel wird “Ja” gesagt und am besten danach auch weiterhin draußen gefeiert. Das Risiko besteht dennoch, dass das Wetter nicht mitspielt. Deswegen sollte immer ein Plan B bereit stehen, falls es doch mal regnen sollte.

J wie “ Ja”

“Ja”- das Wichtigste auf einer Hochzeit. Ohne das, würden die zwei Liebenden nicht verheiratet sein. Es ist das Schönste Wort auf der Hochzeit. Kurz, aber mit einer ganz großen Bedeutung dahinter.

Trauzeuge Frau zum Heiraten Wetten auf die Liebe glückliche Ehe

K wie “Kosten”

Eine Heirat kann teuer sein, muss es aber nicht. Die Kosten sollten immer im Überblick gehalten werden, da die Hochzeit viele Dinge hat, die bezahlt werden müssen. Es sollten Prioritäten festgesetzt werden, sei es bei der Location, beim Hochzeitskleid oder beim Essen.

L wie “Location”

Wo wird überhaupt geheiratet? Das ist einer der ersten Fragen, die sich ein Paar stellt. Es gibt viele Locations wie im Freien, in der Kirche, im Festsaal, auf einem Schloss oder am Strand. Wem dies zu normal ist kann auch an speziellen Locations wie im Theater, im Freizeitpark oder im Museum heiraten.

M wie “Musik”

Um auf der Hochzeit Stimmung zu bringen, sollte Musik nicht fehlen. Ob eine Liveband oder einfach nur Playback- Stimmung sollte sie machen. Damit auch jede Generation angesprochen wird, sollte unterschiedliche Musik laufen. Sie sollte aber nicht nur um Party zu machen da sein, sondern auch um eine harmonische und romantische Atmosphäre herzustellen.

N wie “Namensänderung”

Hochzeit heißt: die Frau nimmt den Namen ihres Mannes an. In den meisten Situationen ist dies so, aber heutzutage muss das nicht mehr so sein. Viele Frauen behalten ihren Namen oder hängen den Namen ihres Mannes hinten an ihren eigenen dran.

O wie “Outfit”

Das Outfit während einer Hochzeit sollte passend sein, das gilt für das Hochzeitspaar, sowie den Gästen. Wenn es ein Motto oder ein Thema gibt für die Hochzeit, dann sollte sich dies ein wenig in dem Outfit wiederfinden. Auch auf weiße Kleidung sollten Gäste verzichten, da die Braut die einzige mit einem weißem Kleid sein sollte. Die Männer sind mit ihren weißen Hemden natürlich ausgeschlossen.

beim Frauenarzt Hochzeitsbräuche Frau zum Heiraten Sologamie

P wie “Party”

Nach der romantischen Zeremonie und ausgelassenen Stimmung beim Essen sollte so richtig gefeiert werden, und das bis zum Morgen. Abends bzw. Nachts sollte keiner mehr auf den Stühlen sitzen, sondern sich auf der Tanzfläche befinden.

Q wie “Queen”

Die “Queen” ist auf einer Hochzeit eindeutig die Braut. Sie ist die weibliche Hauptfigur des Tages und ihr richtet sich neben ihrem Mann die volle Aufmerksamkeit. Die Braut sollte sich in ihrem Kleid bzw ihrem ganzen Erscheinungsbild und der gesamten Atmosphäre wohl fühlen, da dieser Tag für sie und ihrem Mann einzigartig ist.

R wie “Ringe”

Was wäre eine Hochzeit ohne die Ringe? Die Ringe sind ein symbolisches Zeichen der Heirat bzw. der Ehe des Brautpaares. Sie verdeutlichen, dass “Ja” zueinander gesagt wurde. Nicht nur für sie, sondern auch für andere erinnern die Ringe daran. Sie werden entweder von Trauzeugen, Kindern oder sogar von den eigenen Hunden zum Altar gebracht.

Trauzeuge Hochzeitsbräuche

S wie “(Braut-)strauß”

Der Brautstrauß ist einer der wichtigsten Accessoire der Braut. Die Blumen, die sich in diesem Strauß vorkommen, sind auch an der Jacke des Bräutigams befestigt. Dies verbindet die Beiden äußerlich. Eine tolle Tradition ist es, dass die Braut während der Feier ihren Brautstrauß hinter ihren Rücken wirft. Wichtig dabei: hinter ihr dürfen nur unverheiratete Mädchen und Frauen stehen. Diejenige, die den Brautstrauß fängt, wird nach Sagen die nächste sein, die heiratet.

T wie “Tradition” und “Trauzeuge”

Es gibt viele Traditionen auf Hochzeiten. Diese werden meistens aus dem kulturellen übernommen. Jede Kultur hat ihre eigenen Traditionen.

Der Trauzeuge und die Trauzeugin sind die wichtigsten Personen neben dem Brautpaar. Sie sind wortwörtlich Zeugen der Trauung. Sie unterschreiben auch bei der standesamtlichen Hochzeit als Trauzeuge bzw Trauzeugin. Sie weichen dem Brautpaar während der Hochzeit nicht von der Seite, damit sie zu jeder Zeit helfen können und den Stress des Paares abnehmen.

U wie “Unterhaltung” und “Unterlagen”

Der Hauptgrund, warum die Gäste auf der Hochzeit da sind, ist wegen des Brautpaares. Dennoch brauchen sie Unterhaltung, wenn das Brautpaar z.B. Fotos macht oder gerade nicht anwesend sind. Schlechte Stimmung ist auf einer Hochzeit tabu!

Die Unterlagen des Brautpaares und der Trauzeugen dürfen auf gar keinen Fall fehlen! Ohne die, kann der Ehevertrag nicht unterschrieben werden.

V wie “Vater-Tochter-Tanz” und “Vorbereitung”

Eine Hochzeit wird dann geordnet und einwandfrei, wenn die Vorbereitung geplant durchgeführt wurde. Bei der Vorbereitung können gleich mehrere Hände mit dabei sein, sodass es schneller und vor allem einfacher geht.

Der Vater-Tochter-Tanz ist ein Brauch, aber kein Muss! Es ist eine schöne Geste die zeigt, dass die Tochter nun eine eigene Familie aufbaut, der Vater aber immer eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielen wird. Der Tanz folgt meistens nach dem Eröffnungstanz.

Wetten auf die Liebe Hochzeitsbräuche

W wie “Wünsche”

Eine Hochzeit kann vieles beinhalten, darunter auch viele und ganz unterschiedliche Wünsche. So hat das Brautpaar ihre Vorstellungen und Wünsche, was auf der Hochzeit sein sollte, aber auch Gäste können z.B: mit Essenswünschen heran treten (z.B. vegetarisch). Das Brautpaar sollte darauf Rücksicht nehmen, aber natürlich ihren Wünschen am meisten nach gehen, denn es ist ihr ganz großer Tag.

Y wie “You raise me up”

Ein sehr bekanntes und oft auf Hochzeiten gespieltes Lied ist “you raise me up” von Josh Groban. Das Brautpaar verbindet das “you” sich gegenseitig und bei der Musik bleiben selten die Tränen zurück.

Z wie “Zeitplan”

Die Hochzeit ist ein großer Tag, da ist eine gute Vorbereitung und ein Zeitplan ein Muss. Damit es nicht zu langen Watereien oder Stress kommt, sollte die Zeit gut eingeplant werden. Die Hochzeit sollte schon einige Monate im voraus geplant werden, sodass es nicht zu Zeitmangel kommt.

Hier findest du weitere Artikel zum Thema Hochzeit:

Von der Hochzeitsdeko, bis hin zur Trauung – Alles zum Thema Hochzeit!

Die besten Hochzeitsgeschenke: 12 Geschenke, die jedes Ehepaar gebrauchen kann

Candy Bar – Der neue Hochzeitstrend

Die schönsten Sprüche zur Hochzeit – Perfekt für Glückwunschkarten

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 4 Durchschnitt: 4.5]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.