Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Der Candy Bar Trend ist ein perfekter Hingucker für deine Hochzeit. Natürlich eignet sich eine Candy Bar für Feiern aller Art, aber besonders auf dem Hochzeitsmarkt erlebt sie momentan einen regelrechten Boom.

In diesem Artikel wurden die wichtigsten Infos, schönsten Ideen und besten Tipps für euch zusammengefasst. Tolle Bilder helfen euch bei der Suche nach Inspiration.

Was genau ist eine Candy Bar?

Eine Candy Bar ist schlicht gesagt einfach eine dekorative und farblich abgestimmte Ansammlung verschiedener Süßigkeiten und Snacks auf einem Tisch. Die Palette reicht von der Hochzeitstorte über Muffins oder einem Schokobrunnen, bis hin zu kleinen Bonbons und Gastgeschenken. Den Möglichkeiten und der Fantasie des Brautpaars sind keine Grenzen gesetzt.

Woher kommt der Trend?

Wie viele der deutschen Hochzeitstrends kommt auch dieser hauptsächlich aus den USA. Die Candy Bar wird dort oft als “Beschäftigung” für die Gäste hergerichtet, damit keine Langeweile aufkommt während das Brautpaar nach der Trauung noch Fotos macht.

Candy Bar

Warum eine Candy Bar?

Warum denn eigentlich nicht? Eine Candy Bar hat natürlich einen gewissen Kostenfaktor, der sich aber auch minimieren lässt, indem man kein Catering damit beauftragt, sondern das Sortiment selbst zusammenstellt und vielleicht ein bisschen bastelt.

Die Vorteile einer Candy Bar sind, dass sie eine sehr schöne Fotokulisse darstellt und definitiv ein dekorativer Hingucker ist. Die Gäste haben Spaß beim Entdecken und Probieren und das Brautpaar hat eine Sorge weniger. Süßes mag jeder und das Angebot auf dem Markt ist unendlich groß. Wenn sich Vegetarier oder Veganer unter den Gästen befinden, ist das mittlerweile auch kein Problem mehr.

Was gehört alles zu einer Candy Bar?

Zu einer Candy Bar gehören in erster Linie natürlich süße Speisen. Welche Art ist dabei ganz euch überlassen. Kauft zum Beispiel verschiedene Eissorten, Bonbons, Raffaelo oder Yogurette, backt Muffins oder Cake Pops, stellt eure Hochzeitstorte darauf oder nicht. Auch kleine Gastgeschenke können auf dem schön hergerichteten Tischchen Platz finden.

Variation ist wichtig

Das Angebot auf dem Süßigkeitenmarkt ist so groß, dass viele Paare sich nicht entscheiden können, welche der fabelhaften Ideen sie nun umsetzen wollen. Ihr solltet sowohl ein paar größere als auch ein paar kleinere Teile dabei haben, um Vielfalt zu schaffen. Eine Mischung aus Teigwaren, Schokoladenwaren, Bonbons und Fruchtgummis schafft Vielfalt.

Candy Bar

Wie kann ich meine Candy Bar am besten ordnen?

Deine Candy Bar sollte in erster Linie nicht zu überladen sein. Setze anstatt immer mehr und mehr auf den Tisch zu packen lieber auf ein paar Luftballons und schöne Servietten. Blumen sind auch sehr dekorativ. Sie sollten allerdings genügend Abstand zu den Candys haben, damit kein Blütenstaub oder sogar Brüten auf eure Snacks fallen.

Farbe deiner Candy Bar

Farblich sollte die Candy Bar natürlich zu eurer restlichen Hochzeitsdekoration passen. Es ist nicht schlimm, wenn sie eine andere Farbe hat, sie sollte sich allerdings nicht mit den anderen Farben im Raum beißen. Gut zusammen passen zum Beispiel alle Arten von Pastellfarben: Ein leichtes Hellblau passt super zu einem leichten Hellrosa. Diese Farben haben auch immer den typischen “Candy Flair”.

Platzierung der Candys

Das Gesamtbild des Tischs sollte nicht zu bunt aussehen. Es ist nicht nur praktisch sondern sieht auch noch gut aus, wenn ihr mehrere Ebenen auf dem Tisch schafft. Das spart Platz und lässt sich leicht durch kleine Podeste oder unterschiedlich hohe Behälter umsetzen.

Damit eure Gäste auch sicher wissen, um was es sich handelt, könntet ihr kleine beschriftete Kärtchen dazu stellen. So trauen sich auch sicherlich alle etwas zu probieren.

Ein paar schöne Ideen für eine Candy Bar

Ideen für kleine Törtchen und Teigwaren:

Cupcakes, Muffins, Cakepops, Windbeutel, Eclairs, Berliner, Amerikaner, Donuts, Cronuts (Donut aus Croissant-Teig), Pancakes, Macarons oder Cookies

Ideen für kleine Snacks und Süßigkeiten:

Popcorn, Lollis, Marshmallows, Bonbons, Schokoriegel, Schokolinsen, Pralinen, Zuckerstangen, Fruchtgummi-Herzen, Zuckerwatte, Schokoküsse, Pudding, Lakritz oder Traubenzucker

Candy Bar Geschenke zu Ostern Hochzeitstorte selber machen

Personalisierung der Candy Bar

Mittlerweile gibt es tolle Wege Süßwaren und -speisen personalisieren zu lassen. Beispielsweise könnt ihr M+M’s mit eurem Foto bestellen. Auch Gläser, Verpackungen und andere Behältnisse können mit Foto und Namen versehen werden. Selbstverständlich könnt ihr diese auch selbst verzieren und personalisieren, anstatt sie in Auftrag zu geben. Lebkuchenherzen und Kekse lassen sich auch super personalisieren.

Candy Bar selber machen

Die beste Art seine Candy Bar zu personalisieren ist natürlich das selber Basteln und Herstellen von Dekoration und Snacks. Die Vorbereitung und das gemeinsame Backen sind auch tolle Pärchen-Aktivitäten für das angehende Brautpaar.

Besucht doch einfach mal eine Lollipop-Manufaktur und gestaltet sie selbst. Oder legt einen Back-Tag ein, um Kekse oder Macarons vorzubereiten. Durch die Längere Haltbarkeit eignen sie sich besser als selbst eine Torte zu backen. Falls ihr vollkommen auf Catering verzichten wollt, fragt doch einfach eure Trauzeugen oder Freunde, ob sie euch dabei helfen eure Candy Bar zu gestalten und macht euch einen lustigen Tag.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Von der Hochzeitsdeko, bis hin zur Trauung – Alles zum Thema Hochzeit!

Die perfekte Hochzeitseinladung – Alles was du über Hochzeitseinladungen wissen musst!

Unsere Themenwoche „Familienplanung“: Wie finden wir eine schöne Hochzeitslocation? Heiraten in der Traumlocation

Themenwoche Hochzeit: Kosten bei der Hochzeit sparen – Eine Übersicht für die Planung

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 3 Durchschnitt: 5]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.