Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Du willst heimlich nach ihm/ ihr bei WhatsApp stalken?

Natürlich tust du dir mit heimlichem Stalken bei Instagram, Facebook etc. keinen Gefallen. Aber das müssen wir dir vermutlich nicht sagen, was weit du bereits. Da uns jede Woche unzählige Mails erreichen, wie am besten in den sozialen Medien gestalkt werden kann, ohne dabei aufzufliegen, haben wir hier die häufigsten Fragen für dich gesammelt. Mit diesen Tipps kannst du bei WhatsApp stalken wie ein Profi.

Die häufigsten Fragen, die uns regelmäßig per Mail erreichen

Kann man bei WhatsApp sehen ob jemand auf meinem Profil war?

Nein, kann man nicht. Es gibt keine Möglichkeit bei WhatsApp herauszufinden, wer auf deinem Profil gewesen ist. Umgekehrt sehen auch andere Personen nicht, dass du dir ihr WhatsApp Bild genauer angesehen hast. Du kannst also ungehemmt bei WhatsApp stalken.

Kann man sehen wie oft jemand auf meinem WhatsApp Profil war?

Auch dies ist nicht möglich. Dies bedeutet natürlich auch für dich, dass du so oft wie du willst dir das Bild deines Schwarms/ Exfreundes etc. ansehen kannst. Er wird niemals erfahren, wie oft du dies getan hast.

Wie kann ich WhatsApp Nachrichten lesen ohne, dass der andere es sieht?

Hierfür hat WhatsApp eine Funktion eingerichtet. Besuche hierfür die Einstellungen und wähle dort Datenschutz. Jetzt hast du die Möglichkeit, die Lesebestätigungen auszuschalten. Aber Achtung: Gleiches Recht für jeden! Stellst du diese aus, können andere nicht mehr sehen, ob du deren Nachricht gelesen hast. Umgekehrt siehst du allerdings ebenfalls nicht mehr, ob die andere Person sich schon deine Nachricht angesehen hat.

Hierbei gibt es eine Ausnahme: Selbst wenn du die Lesebestätigung deaktiviert hast, kann im Gruppenchat gesehen werden, ob du dort die Nachricht gelesen hast. In Gruppen hast du somit weiterhin die Möglichkeit, bei WhatsApp stalken zu können, wer deine Nachricht gelesen hat.

Kann man bei Instagram stalken ohne Account?

Ja und nein. Du kannst die Profile, die öffentlich sind, auch ohne Account einsehen. Menschen, die ihr Profil auf privat geschaltet haben, kannst du somit nicht stalken.

Wie kann ich sehen wer mein Instagram Profil besucht hat?

Zu sehen, wer das Instagram Profil besucht hat, ist nicht möglich. Hat der anonyme Besucher sich allerdings auch deine Story angesehen, wird dir dies angezeigt. Kontrolliere daher unbedingt, wer sich deine Storys ansieht.

Kann man auf Instagram anonym bleiben?

Ja, das geht! Hierfür kannst du dir neben deinem Hauptaccount einfach einen zweiten Fake Account erstellen. Diesen kannst du benennen, wie du möchtest. Wichtig ist, dass du kein Profilbild nutzt, welches dich verraten könnte. Auch solltest du mit deinem Zweitaccount nicht deinem Hauptaccount folgen oder umgekehrt. Auch dies könnte dich verraten.

Achte zusätzlich darauf, das Profil deines Zweitaccounts auf privat zu stellen. Jetzt kannst du bei Instagram stalken, so viel zu willst. Du kannst sogar die Storys ansehen. Zwar wird anderen Personen dann angezeigt, dass deren Story von deinem Fake Account betrachtet wurde, doch sie wissen nicht, dass du hinter diesem Fake Account steckst.

Kann man ein privates Instagram Profil stalken?

Solange du diesem Profil nicht folgst, kannst du das Profil nicht stalken. Möchtest du trotzdem heimlich bei Instagram stalken ist deine einzige Option, einen Fake Account anzulegen und mit diesem eine Abo-Anfrage zu versenden. Jetzt musst du darauf warten, dass der andere deine Frage annimmt.

Achtung: In diesem Fall ist es hilfreich, wenn dein Fake Account nicht nach einem Fake Account aussieht. Denn ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der andere deine Anfrage nicht annimmt.

Bedeutet für dich: Wähle ein Profilbild aus und lade zudem mehrere Fotos hoch. Etwa Landschaftsbilder, Bilder von Essen etc.

Kann ich meine Instagram Stalker sehen?

Nein. Bei Instagram ist nicht sichtbar, wer dein Profil besucht hat. Hat sich der Besucher deiner Seite allerdings auch deine Story angesehen, ist dies für dich sichtbar. Umgekehrt bedeutet das, das du so oft wie du möchtest auf die Profile anderer gehen kannst, denn diese Personen werden dies nie erfahren.

Apps, die dir versprechen, dass sie dir deine Profilbesucher anzeigen, solltest du dir auf keinen Fall installieren! Sie funktionieren nicht. Stattdessen klauen sie lediglich deine Daten. Hier gilt: Unbedingt Finger weg.

Kann man sich anonym bei Facebook anmelden?

Ja und nein. Für die Anmeldung müssen bei Facebook Namen, Geburtsdatum als auch eine Handynummer angegeben werden. Hier kannst du natürlich bei Name und deinem Geburtsdatum schwindeln, da Facebook keine Kopie deines Personalausweises anfordert.

Wie finde ich jemanden auf Facebook?

Im ersten Schritt solltest du Vor- und Nachnamen bei der Suche eingeben. Häufig kürzen Menschen jedoch ihre Namen ab. Melanie Müller heißt dann bei Facebook nur noch Mel Anie. Das macht die Suche schwieriger. Erfolgsversprechend kann es sein, wenn du die Freundeslisten potentieller gemeinsamer Freunde durchsuchst.

Kann man ein anderes Handy ausspionieren?

Ja, das geht. Allerdings nicht auf die Weise, wie du es dir wünschst. Um das Smartphone eines anderen zu überwachsen, muss auf deinem Handy als auch auf dem Smartphone der Zielperson eine App installiert werden. Der eigentliche Sinn solcher Apps besteht darin, nachverfolgen zu können, ob der andere beispielsweise gut nach Hause gekommen ist.

Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass du das Smartphone deines Expartners oder deines heimlichen Schwarms in die Hände bekommst. Und genauso unwahrscheinlich ist es, dass ihm/ ihr nicht auffällt, dass sich dort eine fremde App befindet und er/ sie einfach wieder deinstalliert.

Diese Idee ist somit für dich nicht alltagstauglich.

Was kann die App Dasta? (Ehem. Dasta, jetzt WhatsLog)

Die App WhatsLog gibt dir Auskunft darüber, wann und wie lange deine Kontakte bei WhatsApp oder Telegram online waren. Hierfür muss keine App auf dem Handy des anderen installiert werden, lediglich du benötigst die App. Nach Öffnen der App erhältst du Benachrichtigungen, wann einer deiner Kontakte bei einer der Apps online bzw. offline geht. Aber Achtung: Dieser Service ist nur für 24h verfügbar. Danach ist ein teures, kostenpflichtiges Abo vonnöten.

Wie höre ich auf ihn zu stalken?

Ein schwieriger Schritt. Manchmal wird das Interesse mit der Zeit ohnehin geringer. Manchmal gewöhnen wir uns auch an den Klick auf das Profil des anderen wie ans Atmen. In diesem Fall musst du dich selbst vor deinem Verhalten schützen. Das einzige was hilft ist, den anderen zu blockieren. Auf diese Weise kannst du sein Profil nicht mehr aufrufen und verletzt dich endlich nicht mehr selber.

Jemanden bei Instagram stalken ist extrem verführerisch. Aber wir wollen ehrlich zu dir sein: Du tust dir damit keinen Gefallen. Es bringt dich der Person nicht näher, auch wenn es sich in diesem Moment vielleicht ein wenig danach anfühlt.

Wir neigen insbesondere dann zu stalken, wenn der andere sich außerhalb unserer Reichweite befindet und uns aus seinem Privatleben ausschließt. Denn genau dann geben uns die privaten Einblicke via Instagram das Gefühl, doch irgendwie Teil am Leben des anderen zu haben.

Dauerhaft führt es jedoch zu nichts, ihn bei Instagram zu stalken, außer dass du dich selbst unglücklich machst.

Bei WhatsApp stalken und Frauen anschreiben ist nicht dein Ding? Du willst im echten Leben Frauen kennenlernen? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirttrainer zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag völlig unkompliziert attraktive Frauen kennenzulernen. Damit auch du endlich die Richtige findest. Wir freuen uns auf dich.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar