Frauen ansprechen Teil 2: Frauen auf der Straße ansprechen

Du weißt nicht, wie man Frauen auf der Straße ansprechen kann?

Dir fällt es nicht sonderlich schwer abends in einer lockeren Atmosphäre ungezwungen hübsche Frauen anzusprechen. Tagsüber allerdings holt dich deine Schüchternheit immer wieder ein und macht es dir beinahe unmöglich, einer Frau dein Interesse zu kommunizieren.

Fühle dich zunächst ein wenig getröstet. Mit diesem Problem bist du bei weitem nicht alleine. Viele Männer treffen sich abends zum Vorglühen und betreten anschließend mutig und voller Selbstbewusstsein den Club. Sie haben das Gefühl, dass ihnen die Welt zu Füßen liegt und sie alles erreichen können. Bestimmt kennst du das Sprichwort: Glaube versetzt Berge.

Genauso ist es auch nachts im Club. Leicht angetrunken fällt das Ansprechen hübscher Frauen wesentlich einfacher, zudem tritt man auch mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein auf. Vor allem das hohe Selbstwertgefühl trägt dazu bei, dass nachts viele Männer bei der Damenwelt gut ankommen.

Tagsüber stellt sich jedoch die Situation bei vielen Männern anders dar. Frauen auf der Straße ansprechen? Einfach so? Das trauen sich dann doch nur die wenigsten! Doch warum eigentlich? Wir geben dir einige Tipps mit auf den Weg, damit du deine Chancen bei der Damenwelt auch tagsüber nutzen kannst.

Frauen auf der Straße gekonnt ansprechen

Überwinde dich

Bei fast allen Männern scheitert das Ansprechen von Frauen auf offener Straße bereits daran, dass sie ihre Chance nicht ergreifen. Sie sehen eine hübsche Frau, denken sich, dass diese ihnen gefällt und laufen anschließend einfach weiter.

Frauen auf der Straße ansprechen

Du kennst diese Situation, nicht wahr? Welche Gedanken hattest du das letzte Mal in genau diesem Augenblick im Kopf? Wahrscheinlich dachtest du dir Dinge wie „Wow, die sieht aber gut aus. Die hat bestimmt einen Freund“, „Boah, die Blonde da hinten. Das sind ja unendlich lange Beine. Oh, ihre Freundin ist auch dabei…“, „Mensch ist die hübsch. So eine werde ich niemals kennenlernen…“

Doch warum sind deine Gedanken überhaupt so negativ? Wenn du niemals versuchst im Alltag eine hübsche Frau anzusprechen, wirst du niemals wissen, wie sie darauf reagiert hätte. Außerdem ist selbst ein Korb nichts Negatives, dieser gibt dir Feedback was du beim nächsten Mal, wenn du Frauen auf der Straße ansprechen möchtest, besser machen kannst.

Deswegen ist der erste wichtige Schritt, dass du dich dazu überwindest einer fremden Frau „Hallo“ zu sagen. Nun hast du vielleicht sogar schon einige Ratgeber zum Thema Flirten gelesen und weißt eigentlich ganz genau, was du zu all diesen hübschen Mädchen sagen könntest, es scheitert allerdings an der Umsetzung. In diesem Fall hilft dir unser Konzept des Radius weiter.

Stelle dir vor, um dich herum befindet sich ein unsichtbarer Kreis. Dieser kann beliebig groß sein, nehmen wir beispielsweise einen Radius von 10 Metern. Diesen Bereich betrachtest du jetzt einfach als dein Revier. Jede Frau, welche nun dein Gebiet betritt, sprichst du an. Fange auf keinen Fall an darüber zu grübeln und nachzudenken, was du zu ihr sagen solltest.

Gehe direkt auf die Frau zu dir, dir gefällt. Denn wenn du stehen bleibst und dir überlegst, was du zu ihr sagen könntest, ist es höchstwahrscheinlich, dass entweder du einen Rückzieher machst, oder sie sich schon längst nicht mehr in deinem Sichtfeld befindet, da du zu langsam warst.

Der Radius

Was soll ich zu einer Frau auf der Straße sagen?

Erst einmal solltest du um Frauen anzusprechen ihre Aufmerksamkeit bekommen. Dies kann beispielsweise einfach durch Blickkontakt geschehen. Lass dir allerdings gesagt sein, dass es mitten am Tag auf einer Straße nicht immer ganz so leicht ist, Augenkontakt aufzubauen. Die Damenwelt ist in Bewegung. Die hübsche Frauen die du siehst sind alle auf dem Weg zur Arbeit, zur S-Bahn oder treffen sich mit ihrer Freundin.

Viele lassen sich nicht gerne im Alltag ansprechen da sie befürchten, dass ihnen nur wieder jemand ein Abo auf quatschen möchte. Klappt es also mit deinen verführerischen Blicken nicht, kannst du sie z.B. ganz sanft anrempeln. Dies ist besonders dann empfehlenswert, wenn die Straßen besonders voll sind, kurz vor Weihnachten ist dies z.B. immer der Fall. Auch ein kurzes, aber gut hörbares „Entschuldigung“ und eine stoppende Geste deiner Hände bewirkt wahre Wunder.

Gehe doch mal in Gedanken Situationen durch, in welchen du in fremden Städten unterwegs gewesen bist und nach dem Weg gefragt hast. Wurde dir die Wegbeschreibung jemals abgeschlagen? Wahrscheinlich nur dann, wenn die angesprochene Person selber ebenfalls keine Ortskenntnisse hatte. Wie hast du deine Frage nach dem Weg immer begonnen? Richtig, mit einem höflichen „Entschuldigung“. Damit schaffst du dir einen kurzen Moment, in welchem du ihre volle Aufmerksamkeit hast.

Diesen kurzen Moment musst du nun nutzen. Erzähle ihr einfach das, was dir gerade in diesem Moment einfällt. Spontanität kommt meistens am besten an! Das kann sich z.B. so anhören „Entschuldigung, ich habe dich gerade hier lang laufen sehen und dachte mir, dass ich es bestimmt bereue, wenn ich dich nicht anspreche. Hi, ich in der….“ sage deinen Namen und gebe ihr direkt deine Hand. Das Hand geben bei der Vorstellung ist bei uns eine sehr alte Tradition und wir haben verinnerlicht, eine Hand immer zu ergreifen, wenn diese uns entgegen gestreckt wird.

Naja, okay. Schwer klingt das nicht.

Aber was soll ich danach sagen?

Entsteht nicht automatisch Schweigen?

Nein, es muss nicht automatisch zu einer peinlichen Stille zwischen euch kommen, Aber du hast es schon richtig erkannt, du bist jetzt derjenige, der erst einmal für Gesprächsstoff sorgen muss. Schließlich hast du das Gespräch eröffnet und ihr damit signalisiert, dass du etwas von ihr möchtest. Daher wird sie nun abwarten, was du ihr zu erzählen hast.

An dieser Stelle solltest du kurz etwas über dich selber erzählen. Hiermit ist natürlich weder dein Wohnort, dein Geburtstag oder der Mädchenname deiner Mutter gemeint. Nein, erzähle ihr in ein oder zwei Sätzen was du bis eben gemacht hast, bevor du sie entdeckt hast. Du möchtest Beispiele haben? Die sollst du bekommen: „Ich habe selber nur drei Minuten, ich war nämlich gerade auf dem Weg zur S-Bahn weil ich mich gleich noch mit ein paar guten Freunden treffe. Wir wollen eine Geburtstagsfeier für nächste Woche planen.“

Mit einem solchen Satz erzählst du nicht nur etwas über dich sondern du erklärst ihr ebenfalls, dass du selber eigentlich gar keine Zeit hast. Das ist wichtig! Dadurch machst du ihr unterschwellig bewusst, dass sie keine Angst haben muss, dass sie dich nun den restlichen Tag an der Backe hat.

Sie fühlt sich somit nicht von dir bedrängt da sie weiß, dass dieses Gespräch bald wieder beendet ist. Um für ein fortlaufendes Gespräch zu sorgen ist es besonders empfehlenswert deine eigenen Fragen offen zu formulieren. Dadurch ist es der Dame dir gegenüber nicht möglich, mit nur einem „Nein“ oder „Ja“ auf deine Frage zu antworten. Stattdessen muss sie etwas mehr erzählen, wodurch das Gespräch in einem lockeren Fluss bleibt.

Achte außerdem darauf, dass du sie nicht die gesamte Zeit mit Fragen löcherst damit sie nicht das Gefühl bekommt, dass du sie verhörst. Um dies zu vermeiden, solltest du immer einige Kleinigkeiten von dir selber preisgeben, bevor du an sie die nächste Frage richtest.

Wie finde ich die richtigen Gesprächsthemen?

Das ist ebenfalls nicht schwer. Blicke dich einfach um und bilde beispielsweise eine Story-Mindmap. Wo befindest du dich? Bist du hier schon einmal gewesen? Wenn ja, mit welcher Person hast du diesen Ort besucht? Wie ist das Wetter an diesem Tag gewesen? Was habt ihr dort gemacht? Welche interessanten Dinge hast du mit dieser Person erlebt?

Frauen auf der Straße ansprechen

Durch diese Art sich an verschiedene Dinge zu erinnern und Gedanken zu verknüpfen, findest du spielend leicht zahlreiche Gesprächsthemen. Du könntest ihr einfach erzählen „Als ich das letzte Mal hier entlang gelaufen bin war ich gerade mit meiner Cousine unterwegs, wir wollten Weihnachtsgeschenke kaufen und es hat richtig heftig geschneit. Bis wir angekommen waren, war ich deswegen ziemlich durchnässt.“

Wir haben auch noch eine Liste mit 201 Fragen zum Kennenlernen für dich, damit dir die Themen auf gar keinen Fall ausgehen. Habe während deiner Erzählungen ein freundliches Lächeln auf den Lippen halte Augenkontakt. Du siehst, Frauen auf der Straße ansprechen ist gar nicht so schwierig. Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß bei deinen täglichen Flirts auf der Straße.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 39 Durchschnitt: 3.2]

Schreibe einen Kommentar