Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Der Mythos Frankenstein und das Flirten

Frankenstein, vielleicht kennt ihr den gleichnamigen Film, der mehrfach verfilmt wurde. Mit dem Thema Frauengruppen ansprechen, hat der auf den ersten Blick nichts zu tun: Frankenstein ist ein ambitionierter Mediziner, der in einem Turm aus Materie menschliches Leben erschaffen wollte und dabei ungewollt ein Monster kreiert.

Dieses ist brandgefährlich und bringt mehrere Menschen in Frankensteins Umfeld um. Frankenstein fühlt sich verpflichtet, das Monster zu finden und zu töten, um wieder Frieden herzustellen.


Coaching zur Partnersuche
Es funktioniert
Video ansehen

Du magst dir jetzt vielleicht denken: Was um Himmels willen hat diese Geschichte mit dem Thema flirten zu tun? Eine naheligende Verbindung: Frankensteins Schöpferin. Mary Shelley, war als Anhängerin der freien Liebe bekannt. Während sie ihre an ihren Werken arbeitete, soll sie zahlreiche Affären mit befreundeten Literaten gehabt haben. Wäre sie knapp 200 Jahre später geboren worden, sie wäre heute wahrscheinlich Autorin bei der FlirtUniversity.

Ganz anders entwarf sie ihren Hauptdarsteller Frankenstein. Diesen prägte vor allem sein großer Wissensdurst. Fürs Flirten hatte er keine Zeit und war viel zu verkopft. Um Flirtprofi zu werden, solltest du daher weder zum verschrobenen Wissenschaftler werden, noch dich in ein Monster verwandeln.

Doch jetzt zur Auflösung: Das „Franke“ im Frankenburg Effekt kommt nicht aus dem Gruselkabinett, sondern aus einer kleinen Gemeinde in Bayern.

Frankenburg: Das Experiment

Hier gibt es einen legendären Wochenmarkt und der war vor einigen Jahren Schauplatz eines flirttechnischen Experiments. Einen Tag lang sprach unser Flirtcoach Horst Wenzel nur Frauengruppen mit Männern beziehungsweise Mann-Frau Konstellationen an. Nicht die, die Händchen hielten oder sich küssten. Aber alle, die mindestens zu zweit unterwegs waren.

Wir haben eine Neigung bei solchen Konstellationen anzunehmen, dass sich mindestens zwei der beiden in einer Beziehung befinden. Gerade, wenn sie sich im ähnlichen Alter befinden oder der Mann älteren Semesters ist. Je älter der Mann ist, desto eher befürchten wir vielleicht sogar, es könnte sich um den Vater handeln. Daher werden diese Zweier- oder Gruppen-Konstellationen nur ganz selten angesprochen. Hier lassen viele Männer Chancen liegen.

Horst wollte dieser Angst auf den Grund gehen. Häufig sind solche Ängste ja unbegründet. Gerade bei Pärchen  fürchten wir, die Männer könnten aggressiv werden, wenn wir ihren Freundinnen beziehungsweise Frauen ein Kompliment machen. Wir haben Angst, sie könnten sich sozusagen in ein Frankenstein Monster transformieren und über uns herfallen. Stimmt es aber überhaupt, dass viele Mann-Frau Konstellationen in einer Partnerschaft sind?

Frauengruppen ansprechen: Das überraschende Ergebnis

Das Experiment hatte ein sensationelles Ergebnis. Von den mehreren Dutzend Frauengruppen mit Männern, die Horst an diesem Tag und an einem weiteren Tag in einer Großstadt ansprach, waren nur rund 1/3 in einer Beziehung. Das bedeutet im Umkehrschluss: 2/3 waren nicht zusammen. Von denen wiederum waren viele Single.

Unsere Intuition spielt uns also einen Streich. Ein Mann und eine Frau, die zusammen unterwegs sind, sind häufig gar nicht in einer Beziehung! Vielleicht handelt es sich um einen Freund, den Bruder oder einfach den Arbeitskollegen, mit dem sie gerade unterwegs ist.

Erfolgreich Flirten als Mann

Mann-Frau Konstellationen ansprechen

Du fragst dich jetzt vielleicht: Wie kann ich eine solche Zweier-Konstellation oder sogar Gruppen mit mehreren Männern und Frauen ansprechen, ohne dass es peinlich wird? Und wie kann ich vermeiden, in unangenehme Situationen zu kommen, wenn die beiden doch zusammen sind?

Die gute Nachricht ist: Es gibt einen einfachen Weg solche Gruppen anzusprechen. Die Kunst besteht erstens darin, dein Interesse an der Frau auf eine authentische Art zu kommunizieren. Zweitens ist es von Vorteil, zu wissen, wie du eine Konfrontation mit dem Freund verhinderst, wenn die beiden in einer Beziehung sind.

Hast du sie mit einem Kompliment angesprochen und sie sagt dir, sie seien zusammen? Dann nimm’s sportlich. Bevor dir ihr Freund böse werden kann, gratuliere ihm einfach zu seinem guten Geschmack und seiner attraktiven Freundin. Das ist eine elegante Art, ihm zu kommunizieren, dass du seine Beziehung akzeptierst und keine Bedrohung für ihn darstellst. So kommst du charmant rüber und zeigst soziale Intelligenz.

Willst du eine gemischte Gruppe ansprechen, in der dir eine oder mehrere der Frauen gut gefällt, dann gibt es einige Tricks, um dir das Ansprechen leichter zu machen. Versuche dich im Vorhinein nicht darauf zu fixieren, dass Männer in der Gruppe mit dabei sind, sondern blende sie aus und fixiere dich auf die Frauen.

Ein weiterer Tipp gerade fürs Nachtleben: Führung übernehmen. In fast jeder Gruppe gibt es so etwas wie einen (unausgesprochenen) Gruppenführer. Dieser hat einen hohen Status in der Gruppe und er genießt auch bei den Frauen in der Gruppe hohes Ansehen. Was er sagt, hat Gewicht und wird getan. Hast du ihn auf deiner Seite und er stellt dich den Frauen in seiner Gruppe vor, hast du schon gewonnen. Dafür musst du noch nicht mal Frauen ansprechen, sondern es reicht, mit dem Gruppenführer ins Gespräch zu kommen.

Frankenburg Effekt. Spricht trotzdem Frauengruppen an!

Der Frankenburg-Effekt zeigt uns: Wir haben häufig limitierende Glaubenssätze, die dazu führen, dass wir bestimmte Situationen als gefährlich oder riskant einschätzen. Diese Angst hat evolutionär die Funktion gehabt, uns zu aktivieren und vor Gefahren zu schützen. Auch wenn die Gefahren aus der Umwelt unserer Vorfahren in der modernen Welt weitgehend nicht mehr existent sind, ist unsere Angst als Relikt erhalten geblieben.

Ansprechangst gehört beim Kennenlernen von Frauen dazu. Was denjenigen, der Erfolg hat, von den Erfolglosen unterscheidet, ist sein Mut: Er spricht Frauen an und gibt ihnen die Chance ihn kennenzulernen, obwohl er Angst hat. Der berühmte Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick hat es einmal so formuliert: „Man kann nicht nicht kommunizieren.“ Mach dir klar, was das für dich bedeutet:

Immer, wenn du eine Frau siehst, triffst du eine Entscheidung. Wenn du sie ansprichst, gibt es eine gewisse Chance, dass ihr euch kennenlernt, vielleicht Sex habt oder sogar eine Beziehung eingeht. Das kannst du nur zu einem gewissen Prozentsatz beeinflussen. Sprichst du sie aber nicht an, liegt deine Chance auf all diese Dinge definitiv bei Null Prozent. Du hast dich dagegen entschieden, es zu versuchen.

Von daher möchten wir dich ermutigen, in Zukunft auch Frankenburg-Konstellationen, also eine Frau, die mit einem Mann unterwegs ist, anzusprechen. Auch hier gilt: Wenn du es nicht probierst, hast du schon verloren. Wenn du aber deinen Mut zusammen nimmst, gibt es eine gar nicht so niedrige Chance, dass die Frau Single ist und ihr euch kennenlernen werdet.

Du hast noch Schwierigkeiten Frauen am Tag und im Nachtleben anzusprechen und ins Gespräch zu kommen? Vielleicht lernst du Frauen kennen, aber hast das Gefühl du landest immer in einer Sackgasse und es geht nicht vorwärts? Daher traust du dich erst gar nicht auf Frauengruppen zuzugehen?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis unterstützen dich gerne dabei, deine Unsicherheit zu verlieren. Damit du mit Leichtigkeit den Frankenburg-Effekt für dich verwenden kannst. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten: 

Schöne Frauen ansprechen – Wie gelingt es mir?

Traumfrauen erfolgreich ansprechen? Was DU beachten musst

Die Freundinnen-Dynamik verstehen: Wie du mit ihren nervigen Freundinnen umgehen solltest

 

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 5]

Martin

Martin Schirmer hat Psychologie in Heidelberg studiert und beschäftigt sich mit allem rund um‘s Thema Mindset und Motivation. Gemeinsam mit ihm arbeitest du daran, ein Gewinner-Mindset zu entwickeln und negative Glaubenssätze, wie insbesondere deine Ansprechangst, zu überwinden. Mit seinen Dating-Tipps doziert er im Flirt University Masterprogramm und bietet 1:1 Coachings an.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.