Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Gespräche führen: Was sagen beim ersten Kennenlernen oder beim ersten Date?

Wie können Gespräche richtig geführt & in Gang gebracht werden?

Wir haben für dich die drei besten Möglichkeiten, ein Gespräch zu deinem Gegenüber aufbauen zu können zusammengefasst.

Gespräche führen durch Grounding

Die neueste Folge des YouTube Formats 2 Minuten Horst befasst sich mit dem Aufbau von Gesprächen beim Flirt. Es wird ein Konzept behandelt, das im Kontext des Flirten auch als Grounding bezeichnet wird. Im psychotherapeutischen Kontext meint Grounding unter anderem die Verbundenheit mit der eigenen Geschichte, das Verstehen der eigenen Biographie.


Die Form des Groundings auf die wir uns beziehen werden, ist ein sehr alltagsnahes Prinzip, das erste Kennenlernen und den Gesprächseinstieg bei einem Straßenflirt oder einem lockeren Gespräch in der Bar zu vereinfachen.

 

Gespräche führen – beginne mit lockerem Smalltalk

Beim Smalltalk in einer Bar sind die üblichen Fragen wo du herkommst und was du machst. Indem du die Antworten zu solchen Fragen vorweg nimmst, hast du einen leichteren und bedeutenderen Gesprächseinstieg.

Die Notwendigkeit, dass diese vergleichsweise langweiligen Fragen beim Kennenlernen gestellt werden, kannst du durch einen knackigen Pitch oder eine kurzweilige Story verhindern. Das Konzept des Groundings sorgt für einen spannenden Einstieg in das Gespräch. Falls du beim Flirten Schwierigkeiten in der Gesprächsfindung hast, bietet das Grounding ein super Prinzip, um eine Grundlage für das Gespräch aufzubauen.

Dein Gegenüber kann, wenn du ihm oder ihr erzählst dass du aus Hamburg kommst, eine lustige Geschichte von der Reeperbahn erzählen. Also nenne beim nächsten Flirt zu deinem Namen direkt 1-2 Fakten zu dir, auf die dein Gegenüber eingehen kann.

Beim Flirten auf die Stimmung kommt es an!

Wenn du dich fragst, wie du auf jemand Neuen zugehen kannst und nicht weißt, welches Thema du ansprechen sollst, ist das erstmal kein Problem. Das Thema ist beim Flirten eigentlich nicht entscheidend, sondern die Energie mit der du auftrittst und die Stimmung die aufkommt. Frage dich, welches Gefühl bei deinem Gegenüber entsteht. Welche Stimmung hat das Gespräch?

Die Stimmung eines Gesprächs, lässt sich mit der Stimme kontrollieren. Über welches Thema sprecht ihr und wie ist die Stimmung des Themas? Mit deiner Stimme kannst du einen negativen Kontext aufgrund des Gesprächsthemas, zu einem positiven Gefühl umformen. Falls du das Gefühl hast, dass sich die Stimmung des Gesprächs verändert und ins negative driftet, kannst du das ganz leicht mit der Veränderung deines Tonfalls kontrollieren und die Stimmung wieder hoch treiben.

Spiele mit der Sprache!

Das effektivste Mittel, um dein Gegenüber zu einem Date zu animieren ist deine Sprache. Versuche Worte wie „machen“ und „tun“ durch stärkere Worte zu ersetzen. Statt „ich muss meine Hausaufgaben noch machen“ beispielsweise „ich muss meine Hausaufgaben noch erledigen“.

Spiele mit der Sprache wenn du auf jemanden zugehst. Überlege nicht zu lange, was du sagen möchtest, umso mehr du zögerst desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit, dass du ihn oder sie tatsächlich ansprichst.

Geh zu ihr oder ihm, noch während du zögerst. Stelle dich selbst in die passive Rolle und versuche Sätze wie beispielsweise „Du bist mir aufgefallen, also konnte ich nicht anders als zu socialisen“. Sag ihm oder ihr dass er oder sie dich angelockt hat, indem du dein Gegenüber zur aktiven Rolle werden lässt.

Nutze deine Umgebung, um für Lacher zu sorgen. Steht beispielsweise ein Bagger in direkter Umgebung, kannst du ihr sagen, dass du sie nur mal kurz anbaggern wolltest. Damit lockerst du die Stimmung und bringst ihn oder sie auch noch zum lachen. Stand Up Comedians sind dafür eine super Inspiration.

Ein weiteres Beispiel, wie du ihn oder sie zu einem Date bekommst wäre statt „komm doch mit zu mir nach Hause“, „wir Chillen uns gleich auf ein Gläschen Wein bei mir auf den Balkon, bist du dabei?“ zu sagen. Versuche mit Worten Bilder zu malen, was auch super beim chatten funktionieren kann. Achte darauf, starke Worte zu verwenden und statt „lass uns was zusammen machen“, lieber „lass uns was unternehmen“ sagen.

2 Minuten Horst

Der 2 Minuten Horst erscheint jeden Dienstag um 17:00 Uhr auf dem YouTube Kanal der Flirt University. Das Prinzip ist Folgendes: Horst Wenzel verspricht, „ich mache mich zu Anfang jedes Videos für 10 Sekunden zum „Horst“ und danach hört ihr mir 2 Minuten zu“.

Immer wird in einem kurzen Pitch ein spannendes Thema aus den Bereichen Kommunikation, Psychologie oder Flirt behandelt. Dabei wird Wert auf die Alltagstauglichkeit gelegt und es gibt immer zu Ende jedes Videos eine konkrete Aufgabe. Mit den Aufgaben soll erreicht werden, dass man seine Flirts verbessert und die eigenen kommunikativen Fähigkeiten schult.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 13 Durchschnitt: 4.2]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren