Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Horst Wenzel verrät die ultimativen Tipps für erfolgreiches Flirten. Horst Wenzel war vor kurzem bei Dasding.tv in Stuttgart. Zusammen mit dem sympathischen Team vom SWR sind die folgenden Aufnahmen von Live Flirts entstanden. Viel Spass damit!


+ Sommeraktion +


 

Siehe auch: LIVE FLIRTS VON HORST ZUR WM BEI SAT1

Flirten? Geht immer! Doch wie flirtet man eigentlich erfolgreich?
Horst Wenzel ist Flirt- und Personality-Coach und ist deshalb genau der richtige Mann um uns die drei wichtigsten Flirtregeln zu nennen.

Er bringt anderen Menschen bei, wie man richtig flirtet und sagt selbst von sich, dass er genau weiß, was Frauen wollen.
Horst Wenzel verrät uns seine drei ultimativen Flirt-Tipps:

1. Flirt-Tipp:
Der erste Tipp von Horst Wenzel richtet sich an die flirtwilligen Männer. Als Mann ist es wichtig, zu sagen was Sache ist. Nehme also keinen Vorwand um jemanden anzusprechen sondern beginne stattdessen mit einem kleinen „Eisbreaker“ und bekunde danach ganz klar dein Interesse.

2. Flirt-Tipp:
Eine überaus wichtige und bedeutungsvolle Ebene des Flirtens ist die Körpersprache. Auch wenn Berührungen eher unterbewusst ablaufen, sollte man auf seine und auch auf die Körpersprache des Gegenübers achten. Vor allem die Körpersprache des Flirtpartners kann einem viel verraten. Mittels ihr bekommt man direkt ein Feedback.

Körpersprache ist also ein äußerst wichtiges Kriterium beim Flirten. Sie verrät einem, ob die Person gegenüber auch interessiert ist und womöglich Flirtsignale sendet.
Welche Flirtsignale können das sein? Horst Wenzel nennt uns die typischen Flirtsignale einer Frau und die eines Mannes.

Haben Frauen Interesse an ihrem Gegenüber, streichen sie sich gerne durchs Haar, wenden sich mit dem Körper zum Flirtpartner hin, berühren ihn und stellen ihm selbst gerne Fragen. Frauen arbeiten sehr gerne mit ihren Blicken und halten in einem Gespräch bei Interesse lange Augenkontakt.
Bei Männern ist das ein bisschen einfacher, meint Flirt-Experte Horst Wenzel.
Männer zeigen wo sie hin wollen. Sie stellen sich mit der Hüfte genau in Richtung Traumfrau.

3. Flirt-Tipp:
Als dritten Flirt-Tipp verrät Horst Wenzel ein weiteres wichtiges Mittel für erfolgreiches Flirten: Wert geben. Das heißt, dafür sorgen, dass dein Flirtpartner sich wohl fühlt und ihm ein gutes Gefühl schaffen.
Viele Menschen machen das Gegenteil und ziehen beim Flirten viel Wert aus dem Gespräch, indem sie eine Menge Fragen stellen um möglichst viel von der Person zu erfahren. Horst Wenzel sagt: Beginne auf keinen Fall deine Checkliste voller Fragen wie „Wo kommst du her?“, „Wo wohnst du?“ oder „Wie alt bist du?“ abzuarbeiten! All diese Fragen sind es, mit denen du der anderen Person Wert entziehst. Versuche deinem Flirtpartner also Wert zu geben, indem du ihm Spaß bereitest und dafür sorgst, dass er eine gute Zeit hat.

Mit diesen drei ultimativen Flirt-Tipps sichert Horst Wenzel den Erfolg beim Flirten. Doch ist er auch in der Praxis ein erfolgreicher Flirter?
Er machte den Versuch, ging auf die Straße und flirtete was das Zeug hält. Am Ende des Tages hatte er tatsächlich sechs neue Handynummern!
Auch wenn er nicht bei allen Frauen landen konnte, eines ist klar: für Erfolg beim Flirten braucht man Mut auf andere zuzugehen und den hat Horst Wenzel auf jeden Fall!


Im Folgenden ein Interview unserer Redaktion mit dem FlirtUniversity Dozenten Horst Wenzel zu seiner Challenge beim SWR:

FlirtUniversity.de: Die Sendung ist gerade Live gelaufen. Das war die erste Flirt-Challenge im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Wie war es für dich live vor laufender Fernseh-Kamera zu flirten?

Horst Wenzel: Anders als sonst auf jeden Fall, ich war tierisch aufgeregt. Man weiß ja nicht, wie ein Kamerateam das gefilmte Material hinterher verwertet. Dass die Live Flirt Szenen gut geklappt haben, lag aber weniger an mir, als an den sympathischen Damen in Stuttgart.


FlirtUniversity.de
: Du wirst deiner Roller als Berufscharmeur mal wieder gerecht.

Horst Wenzel (lacht): Was mir das Team des SWRs hinterher erst gesagt hat, war dass der Sender ursprünglich zeigen wollte, wie ich das nicht schaffe. Der Chef von DasDing wollte mich ursprünglich beim Scheitert darstellen und hatte sich dafür ausgedacht, ich solle in weniger als 2 Stunden 5 Handynummern von attraktiven Frauen holen. Das war eine gar nicht so leichte Aufgabe vor die sie mich gestellt haben.

FlirtUniversity.de: Das ist ja noch mal gut gegangen. Du hast in den 2 Stunden 6 Handynummern bekommen und bist dir in der kurzen Zeit offensichtlich sogar mit 2 Damen während des Drehs näher gekommen.

Horst Wenzel

 

Horst Wenzel: Was viele missverstehen. Es geht beim Flirten nicht ums sammeln von Handynummern, sondern darum situativ ein sexuell-aufgeladenes Knistern zu spüren und Frauen damit eine gute Zeit zu bereiten. Ich sage in den Coachings immer: Es geht hier nicht um Masse an Kontakten. Du willst ja nicht Nummern sammeln, sondern eine neue Frau qualitativ in dein Leben holen.

FlirtUniversity.de: Vielen Dank für das Gespräch.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 14 Durchschnitt: 4.6]

1 Kommentar

Maximilian Pütz · 28. Januar 2014 um 13:04

Hahah ist mal wieder klar. Die deutschen Weiber finden normales flirten zu aufdringlich und die Amerikanerin ist die die am besten drauf reagiert.
In Deutschland ist bald alles zu aufdringlich was über in der Ubahn auf sein Smartphone gucken geht.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.