Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Hattest du schon einmal den Gedanken, ob da vielleicht mehr sein könnte?

Kennengelernt haben wir uns über Freunde. In den letzten Monaten haben wir unglaublich viel Zeit miteinander verbracht. Wir sind auf einer Wellenlänge. Die Gespräche sind tief und interessant, wir fühlen uns beim anderen wohl und irgendwie angekommen. Wir müssen uns nicht verstellen sondern wissen, dass wir bei diesem Menschen so sein dürfen, wie wir sind.

Kein Wunder, dass uns manchmal der „Was wäre, wenn…“ Gedanke kommt.


Gleichzeitig plagen uns zahlreiche Zweifel. Ist erst einmal eine innige Freundschaft entstanden, gehen wir durch ein „mehr“ die Gefahr ein diese zu zerstören, sollte es doch nicht funktionieren.

Kann aus Freundschaft Liebe werden?

Der Weg über Freundschaft Liebe zu finden sieht anders aus, als wenn wir uns in einen fremden Menschen verlieben.

Besteht die Freundschaft bereits über einen längeren Zeitraum, etwa schon seit einem Jahr, vielleicht sogar schon seit mehreren Jahren, haben wir Gewissheit, dass wir uns gut verstehen und miteinander harmonieren.

Zudem kennen wir unser Gegenüber sehr genau. Wir wissen um dessen Macken und Eigenschaften. Wir wissen, dass der andere ein Morgenmuffel ist und schwer in die Gänge kommt, und dass er die weltbeste Bolognese kocht.

Wer jemand Neues kennenlernt und mit diesem in eine Beziehung kommt, der wird erst mit den Monaten herausfinden, wie der andere wirklich tickt. Schon so manch einer hat hierbei böse Überraschungen erlebt.

Dieses Schicksal ereilt uns nicht, wenn wir zuvor befreundet gewesen sind.

Auch wissen wir um die zahlreichen gemeinsamen Interessen, die vorhanden sind. Wie oft sind wir schon gemeinsam mit unseren Vierbeinern Gassi gewesen. Hier gibt es keine unnötigen Diskussionen seitens des Partners, dass wir unseren geliebten Grund aufgrund der Haare weggeben sollen. Genauso lieben wir es beide, Sport zu treiben und beim Wandern an der frischen Luft zu sein.

Zudem weißt du, dass du diesem Menschen vertrauen kannst.

Wir wissen voneinander, wie wir uns gegenseitig zu händeln haben. Wir selbst wissen genau, wenn der andere schlecht gelaunt ist, ob es sinnvoll ist auf ihn zuzugehen und ihn abzulenken, oder ob es besser ist ihm seinen Freiraum zugeben, damit er sich zurückziehen kann. Umgekehrt weiß er genau, auf welche Verhaltensweisen wir absolut allergisch reagieren.

Doch natürlich gibt es auch Nachteile.

Das sind die Schwierigkeiten, wenn aus Freundschaft Liebe wird

Sind wir bereit den entscheidenden Schritt zu gehen, bedeutet dies, dass wir das Risiko auf uns nehmen müssen, dass die Freundschaft zerbricht. Denn stellen wir fest, dass wir als Paar nicht harmonisieren, ist es unwahrscheinlich, dass wir danach einer Freundschaft fortführen.

Auch wird die Leidenschaft, die gerade zu Beginn einer Beziehung normalerweise in besonders großem Ausmaße vorhanden ist, wahrscheinlich etwas geringer sein. Wir sind einfach schon zu sehr vertraut.

Kann aus Freundschaft Liebe werden

Wie kann aus Freundschaft Liebe werden?

Oftmals müssen wir einen Menschen erst genauer kennenlernen, damit wir uns verlieben können. Manche von uns benötigen nur ein Treffen und sind Hals über Kopf verliebt. Andere benötigen mehrere Dates, bis sie Gefühle aufbauen können.

Und wenn wir bereits seit Jahren befreundet sind? Wie kommt es, dass nach einem solch langen Zeitraum der Freundschaft plötzlich tiefere Gefühle entstehen?

Nicht selten lernen wir erst nach einiger Zeit ganz bestimmte Eigenschaften oder Charakterstärken am anderen kennen. Vielleicht hast du bei der letzten Grillfeier gesehen, wie liebevoll er mit den Kindern eurer Freunde umgegangen ist. Es können derartige Eigenschaften sein, in die wir uns verlieben. Und genau diese bekommen wir oft erst nach einiger Zeit mit.

Sind wir tatsächlich verliebt oder wünschen wir uns, verliebt zu sein?

Nicht immer ist tatsächlich Liebe im Spiel. Gerade, wenn die Freundschaft intensiv und innig ist passiert es oftmals, dass wir uns insgeheim wünschen, wir wären verliebt. Grund dafür ist, dass wir denken, wie gut wir zueinander passen würden. Dieselben Interessen, ein ähnlicher Lebensstil, ein harmonisches und von Vertrauen geprägtes Miteinander. Eigentlich die perfekte Voraussetzung. Und jünger werden wir schließlich ebenfalls nicht.

Wir sind einfach schrecklich einsam und wittern eine Chance, unserem Leben als Single erfolgreich ein Ende zu bereiten.

Aus Angst, noch länger alleine zu sein entschließen wir uns, es doch miteinander zu probieren. Nur, um festzustellen, dass Gefühle sich nicht erzwingen lassen.

Damit aus einer Freundschaft Liebe entstehen kann, ist zudem Folgendes nötig: Anziehung. Fühlen wir uns vom anderen sexuell nicht angezogen, steht die Partnerschaft unter einem schlechten Stern. Anziehung und Leidenschaft stellen den maßgeblichen Unterschied zwischen Freundschaft und Partnerschaft dar.

Entwickelt sich eine einst glückliche Partnerschaft dahingehend, dass sie sich nur noch wie eine gute Freundschaft anfühlt, mangelt es nicht an Vertrauen, Geborgenheit oder gemeinsamen Interessen. Es mangelt an sexueller Anziehung.

Fehlt es an sexueller dieser, wird sich aus der Freundschaft keine tiefe Liebe entwickeln. Spätestens beim ersten Sex fühlt sich alles falsch an, da wir aufgrund der tiefen Vertrautheit und mangelnder Leidenschaft das Gefühl haben, wir wären mit unserem Bruder/ unserer Schwester im Bett.

Wir haben nicht die Möglichkeit, uns zu verstellen

Lernen wir jemanden frisch kennen tendieren wir dazu, uns nicht so zu zeigen, wie wir tatsächlich ticken. Stattdessen präsentieren wir hauptsächlich unsere Schokoladenseite. Damit meinen wir nicht, dass wir uns verstellen oder gar die Absicht hegen, den anderen zu täuschen. Aber die meisten überlegen doch sehr genau, was sie vor dem ersten Date anziehen, wie sie sich und ihren Job darstellen und schmücken auch ihre Hobbys ein wenig aus.

Sind wir befreundet, können wir dem anderen nichts vormachen. Könnten wir bei einer fremden Person erzählen „Ich spiele Gitarre“, weiß der Freund, dass die Gitarre seit mehr als einem Jahr ungenutzt unter dem Bett liegt.

Dies birgt den Vorteil, dass wir uns gegenseitig derart gut kennen, dass wir uns nichts vormachen müssen.

Welche Augenblicke führen dazu, dass wir uns plötzlich verlieben?

Dies können Schlüsselerlebnisse sein, in denen wir am anderen eine liebenswerte Eigenschaft entdecken. So etwa, wie bereits angesprochen, wenn wir seinen Umgang mit Kindern sehen. Vielleicht ist es auch der Moment, als seine Oma gestorben ist und er all seine negativen Gefühle zugelassen hat. Genauso kann es auch unsere eigene Trennung von unserem Ex sein. Plötzlich, als Single, beginnen wir, ihn mit anderen Augen wahrzunehmen.

Doch Achtung: Hüte dich vor der Freundschaftszone

„Aus Freundschaft wird Liebe“, klingt herrlich romantisch, oder nicht?

Tatsächlich lauert hier allerdings auch die Gefahr der Freundschaftszone. Diese droht dann, wenn die Gefühle einseitig sind. Sprich, wenn einer von beiden mehr empfindet, während der andere nach wie vor rein freundschaftliche Gefühle empfindet und eine Beziehung oder Sex kategorisch ausschließt.

Vielleicht befindest du dich gerade exakt in dieser Situation. Du wünschst dir mehr doch gleichzeitig weißt du, dass der andere nicht mehr als Freundschaft empfindet.

Macht es in diesem Fall Sinn, die eigenen Gefühle zu gestehen und ihm/ ihr zu erklären, dass wir schon seit einiger Zeit verliebt sind und uns mehr wünschen?

Von einem Liebesgeständnis raten wir ab. Wir wollen dir auch den Grund hierfür erklären. Beichtest du ihm/ ihr deine Gefühle, wird der andere nicht plötzlich mehr als Freundschaft für dich empfinden. Es ändert nicht an seinen (freundschaftlichen) Gefühlen für dich.

Du hast deine letzte Partnerschaft beendet und fühlst dich jetzt wieder bereit für etwas Neues? Aber in deinem Alltag lernst du keine interessanten Frauen kennen? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag mit attraktiven Frauen in Kontakt zu kommen. Damit auch du endlich glücklich wirst und die Richtige findest. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten: 

Freundschaft Plus oder mehr?

Sie will nur Freundschaft? Wie du mit ihr in eine Beziehung kommst

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.