Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

So schaffst du es mit mehr Achtsamkeit durch’s Leben zu gehen

Achtsamkeit gilt als ein erstrebenswertes Ideal, das uns dem Glück ein Stückchen näherbringt. Man lebt im Moment, ist dankbar für das was man hat. Die aufmerksame Haltung für Geschehnisse im eigenen Leben ist hierfür ausschlaggebend. Vergangenes und Zukünftiges belastet uns viel zu oft. Stattdessen gilt hier: Lebe im Moment, denn es zählt nur, was in der Gegenwart passiert.

Aber was genau bedeutet es achtsam zu sein? Und wieso genau macht die Achtsamkeit unser Leben schöner? Genau das versuchen wir hier für dich herauszufinden.


+ Sommeraktion +

Mehr Achtsamkeit

Was bedeutet Achtsamkeit?

Die Welt und gleichzeitig unser Alltag werden immer lauter, schneller, abwechslungsreicher und zum Teil leider auch belastender. Wir leiden unter einer Reizüberflutung und an dem Gedankenchaos in unserem Kopf. Das lässt uns keine Ruhe mehr. Wir sind rastlos – physisch und psychisch. Es wird immer mehr von uns verlangt und die mentalen Folgen häufen sich im Durchschnitt extrem.

Unser Alltag ist nach einer gewissen Zeit routiniert. Wir meinen alles schon sehr oft erlebt zu haben. Dabei haben wir bis jetzt noch gar nicht achtsam gelebt. Achtsam leben bedeutet ganz deutlich auf die eigene Umgebung, die Umwelt zu achten. Denn hier erwarten einen Dinge, die wir ansonsten gar nicht wahrgenommen hätten. Und das ist oftmals sehr schade. Im Hier und Jetzt zu leben ist leider gar nicht mal so einfach. Das muss letztendlich gelernt sein.

Meistens leben wir einfach so dahin, ohne wirklich wahrzunehmen, was den momentanen Moment so außergewöhnlich und schön macht. Der Aspekt von Dankbarkeit hängt damit stark zusammen. Denn wer dankbar für sein Leben ist, beispielsweise für das Dach über dem Kopf und die Menschen, die man um sich hat, der schafft es auch wesentlich besser achtsam zu leben. Und Achtsamkeit schafft wiederum Zufriedenheit.

Es geht nicht darum, jede Kleinigkeit zu würdigen. Das kommt für viele Menschen auch einfach nur lächerlich rüber. Stattdessen geht es darum, die Eindrücke durch die Sinnesorgane intensiver wahrzunehmen und den Moment vollkommen in sich aufzunehmen, ohne sich sofort ein Urteil zu bilden.

Mehr Achtsamkeit

Wie lebe ich achtsamer?

Achtsamkeit ist in den wenigsten Fällen einfach so gegeben. Stattdessen kann man diese erlernen. Und das vor allem mit bestimmten Tricks. Achtsamer zu leben bedeutet seine Achtsamkeit auf die Situation zu richten, in der wir uns momentan befinden. Und hierbei spielt es keine Rolle, wie außergewöhnlich dieser Moment ist. Ob du einkaufen gehst, dein Lieblingsessen kochst oder das Bett neu beziehst. Deine volle Aufmerksamkeit auf die Tätigkeit, deine Umwelt sowie Gefühle zu richten, ist dabei die Kunst.

Beginne langsam mit den Achtsamkeits-Übungen. Und verzweifle nicht sofort, wenn es nicht von Anfang an funktioniert. Deine Atmung ist für die Beispiel-Übung entscheidend. Setze dich an einen stillen Ort. Atme tief ein und dann wieder aus. Tief ein und dann wieder aus. Konzentriere dich nur auf deine Atmung, und sonst auf rein gar nichts. Deine Achtsamkeit gilt deinem Körper und dem Luftstrom, der durch deinen Körper strömt.

Auch im stressigen Alltag kannst du diese Übung gezielt anwenden. Ob in der Bahn oder im Supermarkt. Die Übung hilft dir deine Achtsamkeit zu trainieren und dich auf dich selbst zu konzentrieren. Damit kannst du dich selbst beruhigen, falls du viel Stress hast. Außerdem lernst du dich selbst besser kennen.

Diese Übung kannst du nicht bloß auf deine Atmung anwenden. Du kannst sie auf jede Tätigkeit beziehen, die du in deinem Alltag erlebst. Spüre deinen Körper, spüre die äußeren Einflüsse. Und vor allem genieße das, was passiert. Denn wenn du alles als selbstverständlich ansiehst, führst du kein achtsames Leben.

Mehr Achtsamkeit

Weshalb Achtsamkeit so wichtig ist

Achtsamkeit ist wie gesagt sehr wichtig, um das Leben bewusster wahrzunehmen und zu leben. Es ist ganz normal, dass man gewisse Dinge in seinem Leben gar nicht mehr wahrnimmt. Sie sind zum Beispiel schon so lange da oder sind für uns einfach selbstverständlich geworden. Und genau das ist die Gefahr. Denn sind wir in diesem Modus einmal drin, kommen wir sehr schwer wieder heraus.

Als Kind ist es ziemlich normal, für den Moment zu leben und eine Situation vollkommen wahrzunehmen. Unsere gesamte Konzentration ist im Hier und Jetzt. Das verlernen wir dann im Laufe der Zeit. Und das ist natürlich sehr schade. In unserem Leben erleben wir immer so viel, sodass wir schließlich einiges gar nicht mehr richtig mitzubekommen scheinen.

Doch letztendlich zählen doch hauptsächlich die kleinen Momente im Leben. Und genau deswegen ist eine achtsame Wahrnehmung das A und O für ein glückliches Leben. Wie du nun bemerkt haben solltest, hängen viele Aspekte mit der Achtsamkeit zusammen. Arbeitest du an diesem Aspekt mit Übungen und Tipps, wirst du ganz schnell achtsamer leben können und somit das Leben mehr genießen. Viel Glück dabei!

 

Du lebst zwar achtsam, aber deine Ängste beim Frauen ansprechen sind derart tief verwurzelt, dass du gegen diese nicht ankommst? Du brauchst professionelle Unterstützung, wenn du endlich deine Schüchternheit ablegen möchtest?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag aktiv auf fremde Frauen zuzugehen, sie anzusprechen und mit ihnen zu flirten. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns sehr auf deine Kontaktaufnahme!

Achtsamkeit – Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Achtsamkeit im Leben – Konzentriere dich auf den Moment

Endlich bewusst leben!

Mehr Achtsamkeit- Wie du dein Leben durch Meditation verbesserst

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.