Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Mobbing am Arbeitsplatz: Warum mobben Meschen, wer mobbt und wird gemobbt und kann man Mobbing besiegen?

Unter Mobbing versteht man ein unsittliches Benehmen von Personen, durch welches andere geärgert, schikaniert und schlecht gemacht werden.  Mobbing gibt es in Schulen, an der Uni, am Arbeitsplatz und sogar im Tierreich. Doch warum mobben Menschen und wer sind die typischen Täter bzw. Opfer? Dies und vieles mehr erfährst du in diesem Artikel.

Mobbing am Arbeitsplatz


Was genau ist Mobbing?

Mobbing verletzt Menschen physisch aber auch vor allem psychisch. Die Täter ärgern, quälen, terrorisieren das Opfer und stellen den anderen mit Vergnügen bloß. Laut Studien wurde bereits jeder vierte Mensch gemobbt. Mobbing gibt es nicht bloß unter Menschen, sondern auch im Tierreich. Allerdings verhalten sich Tiere auf diese Art und Weise, um ihr Überleben zu sichern und das Erbgut weitergeben zu können.

Mobbing kann überall und zu jeder Zeit stattfinden. Ob im Cafe, auf der Arbeit, im Studium, beim Fußballturnier oder im Internet – dieses Verhalten geht weit über das gewöhnliche Ärgern, die Konflikte oder biestigen Sticheleien hinaus. Gemobbt wird meistens systematisch, auf Dauer und in Gruppen.

Wer wird gemobbt?

Die meisten Mobbingopfer sind Menschen, die in einer Art und Weise anders sind als der Rest. Sie fallen durch Verhaltensweisen, Aussehen, Sprache, Herkunft oder eine gewisse Einstellung auf und grenzen sich indirekt von der Masse ab. Dies geschieht meistens sicherlich in keinster Art und Weise absichtlich. Trotz allem mobben die Gruppe gegen einen, der nicht in das Schema hineinpasst und somit nicht zu ihnen gehört.

Vor allem Berufsanfänger werden gemobbt, da über ihnen Chefs oder Vorgesetzte stehen, die ihre Macht heimtückisch ausnutzen können. So wird das Opfer förmlich in diese Rolle hineingedrückt und kommt auch schwer wieder aus dieser heraus. Denn nach einer gewissen Zeit stellen sich alle gegen diese eine ausgegrenzte Person. Wer sich gegen sie stellt gehört der Gruppe an und wer sich gegen diese stellt, wird somit auch zum Ausgegrenzten.


+ Zur Sprechstunde +

Mobbing am Arbeitsplatz Trennungsschmerz bewältigen

Warum mobben Menschen?

Menschen mobben, um sich selbst etwas zu beweisen. Sie wollen ihr kleines Selbstwertgefühl stärken, indem sie andere klein reden. Mobber wünschen sich Macht und nutzen diese gezielt aus. Sie wollen ihre eigene Wut verdrängen und fühlen sich bloß in ihrer Gruppe stark. Innerhalb dieser Clique von Mobbern gibt es einen Anführer, der alle anderen und ihr Verhalten mit sich zieht. Das Gefühl von Zugehörigkeit kommt bei den einzelnen Mitgliedern auf, sodass diese eine scheinbar unzerstörbare Gemeinschaft bilden.

Das Opfer wird ausgegrenzt, damit sich die anderen Leute besser fühlen können. Menschen mobben, da sie selbst viele Zweifel haben und eine äußerst negative Energie in sich tragen. Mobber haben ein gestörtes Bild/Verhältnis zu sich selbst und ihren Mitmenschen. Wer mobbt will sich stärker fühlen  und ist dabei allerdings sehr schwach!

Auch Neid kann ein großer Faktor sein, der Menschen zum Mobben bewegt. Am Arbeitsplatz ist dies sehr häufig der Fall, da hier das Konkurrenzdenken enorm ist. Wenn jemand anders arbeitet und damit Erfolg hat oder eben mehr gelobt wird als die anderen, fällt dieser Kollege auf. Mobber fragen sich, was so besonders an ihm/ihr ist und suchen Fehler, bis sie welche gefunden haben. Somit wollen sie ihre Konkurrenz
ausschalten.

Mobbing am Arbeitsplatz – Was kann ich gegen Mobbing tun?

Mobbing am Arbeitsplatz ist für viele Menschen Alltag. Sie werden dann ignoriert und beleidigt. Zudem werden ihre Fähigkeiten niedergemacht, werden aus dem Team verstoßen und ausgegrenzt, auf ihre Kosten wird Witze über sie erzählt und nach der Arbeit wird kein gemeinsamer „Feierabendcocktail“ getrunken. Die Arbeitsatmosphäre ist grundlegend gestört, da ein psychischer Druck herrscht, der alles und jeden negativ beeinflusst.

Um Mobbing zu bekämpfen, kann man sich zunächst einmal wehren. Damit sollte allerdings nicht gezögert werden, sondern von Anfang an muss eine Abwehrhaltung eingenommen werden. Mobbingopfer sollten mit Unbeteiligten Kollegen oder Vertrauten sprechen, die ihnen ganz genau zuhören können und dies auch wollen. Nur wer offen über seine Probleme spricht, dem kann geholfen werden.

Die Idealvorstellung ist ein klärendes Gespräch. Doch wenn wir mal ehrlich sind, ist dies (leider!) oftmals unrealistisch. Dafür müssten beiden Parteien damit einverstanden sein und den Mut haben, offen und ehrlich über die ganze Sache zu sprechen. Der letzte Weg sollte es sein, seinen Job zu kündigen und sich einen neuen zu suchen. Natürlich ist es niemals schön die Täter „gewinnen“ zu lassen. Doch bevor kein anderer Ausweg zu finden ist, muss letztlich die Reißleine bei dem jetzigen Job gezogen werden!

Mobbing am Arbeitsplatz Midlife Crisis Haarausfall Ursache Angst überwinden gemischte Gefühle Einsamkeit überwinden

Sei kein stiller Akteur/Zuschauer, sondern unternimm was!

Mobbern darf man keine Chance lassen, ihre kranken und bösartigen Handlungen ausführen zu lassen. Gemobbten muss man eine Stimme geben. Mobbing darf nicht totgeschwiegen werden, da es leider zu häufig auftritt.

Falls du Mobbing an jemand anderem miterlebst, so stelle dich auf seine/ihre Seite und helfe dem anderen. Diese können meist nur durch Hilfe dem schlimmen Teufelskreis entkommen. Wenn du selbst betroffen bist, dann rede mit jemandem über deine Probleme. Was du hierbei auf gar keinen Fall tun solltest: Dich dafür schämen! Niemand, wirklich niemand hat das Recht dich zu mobben. Denn du bist ein Mensch, wie jeder andere auch. Du bist nicht komisch oder anders, weil dich deine Arbeitskollegen ausgrenzen und beleidigen. Diese Leute sind übel und bei ihnen liegt der Fehler!

Sprich mit Vorgesetzten, Freunden, Bekannten oder Kollegen, denen du wirklich vertrauen kannst. Auch du bist wichtig genug um gehört zu werden! Wir wünschen allen Betroffenen viel Glück und Erfolg aus ihrem Leidensweg heraustreten zu können!

Mobbing am Arbeitsplatz – Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Ich werde gemobbt – was kann ich tun? (14 Tipps gegen Mobbing)

Selbstbewusstsein steigern – So gelingt es dir!

Wenn die Selbstunsicherheit uns zerfrisst – Wie du dagegen ankommst

Selbstbewusstsein am Boden? Wie du dein Selbstwertgefühl stärken kannst

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

1 Kommentar

Mobbing Opfer · 31. Mai 2018 um 12:40

Mobbing am Arbeitsplatz ist wirklich eine schlimme Sache finde ich. Oft ist es auch schwierig, weil der Chef involviert ist, sodass es eigentlich Bossing ist und man nicht viel tun kann, ausser die Sache wirklich zu einem Mobbing Anwalt zu tragen und um Arbeitsrecht Beratung zu bitten.

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert