Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Wir leben in unsicheren Zeiten.

Schon in der Schule wird uns ständig eingetrichtert, dass unsere Leistung nicht gut genug ist, dass wir besser sein müssen, dass wir in jedem Fach Bestleistung erbringen müssen. Während des Studiums werden wir immer wieder von Selbstunsicherheit gequält und fragen uns, ob und wie wir die Klausuren bestehen werden bzw. ob unser Studium uns überhaupt Spaß bereitet. Endlich den Studienabschluss geschafft, berauben uns zahlreiche Absagen auf unsere Jobbewerbungen uns um unser Selbstbewusstsein.

Doch neben der beruflichen Laufbahn macht uns auch unser mangelnder Erfolg in der Liebe sorgen. Kaum Erfahrungen mit Frauen gesammelt, entsteht in uns mehr und mehr das Gefühl, dass wir wahrscheinlich für immer alleine bleiben werden. Leider haben wir als Ausgleich auch nicht viele Freunde. Es fällt uns generell schwer, mit anderen Leuten zu interagieren.


Mit jedem Jahr werden wir immer unsicherer

Woran lässt sich Selbstunsicherheit erkennen?

Menschen, die an starker Selbstunsicherheit leiden, vermeiden soziale Kontakte zu anderen. Sie haben Angst, bei Gesprächen kritisiert oder zurückgewiesen zu werden. Denn gerade auf Kritik reagieren sie besonders sensibel und fassen diese als Vorwürfe an die eigene Persönlichkeit auf. Daher vermeiden sie lieber von Beginn an, sie bei Gesprächen auf der Arbeit zu beteiligen und die Mittagspause mit den Kollegen zu verbringen.

Ihre Angst sitzt so tief, dass sie auch bei neuen Begegnungen mit Menschen gehemmt sind. Etwa Kollegen, die neu in der Firma anfangen oder Freunde von Freunden, denen sie jetzt vorgestellt werden, lösen bei ihnen Beklommenheit und Angst aus, so dass sie kaum ein Wort sprechen.

Selbstunsicherheit wurde betrogen emotionale Erpressung obbing am Arbeitsplatz Trennungsschmerz bewältigen

Dadurch, dass sie sich stets wortkarg zeigen, hinterlassen sie nicht gerade einen positiven Eindruck in ihrem Umfeld. Die Folge davon? Die Leute schenken den Betroffenen keine Aufmerksamkeit mehr und wenden sich anderen Gesprächspartnern zu. Dies wiederum führt dazu, dass die Betroffenen in ihrer Meinung bestärkt werden, dass sie unbeliebt sind und keinen Zugang zu anderen Menschen finden.

Gleichzeitig werden sie immer dann angefragt, wenn beispielsweise auf der Arbeit Aufgaben anstehen, die ansonsten niemand machen möchte oder wenn jemand Hilfe benötigt. Denn, was diese Menschen aufgrund ihrer geringen Selbstwertgefühls ebenfalls nicht können, ist „Nein“ sagen. Oft werden sie aufgrund dieser Eigenschaft ausgenutzt.

Folgende Gedanken schwirren Menschen, die an einer starken Selbstunsicherheit leiden, immer wieder durch den Kopf:

  • Ich bin nicht gut genug
  • Andere Leute mögen mich nicht
  • Ich werde das niemals schaffen
  • Ich bleibe für immer alleine

Wie komme ich gegen meine Selbstunsicherheit an?

Der Hauptschritt besteht für dich darin, dass du dir darüber bewusst wirst, welche Ängste dich im Kontakt mit anderen Menschen hemmen und dafür sorgen, dass du dich immer weiter zurückziehst.

Hast du Angst, dass die anderen sich von deiner Anwesenheit gestört fühlen? Glaubst du, sie verdrehen innerlich die Augen, kaum öffnest du den Mund? Denkst du, dass du diese Menschen über die lästern, sobald du gehst? Oder befürchtest du sogar, dass sie sich offen angreifen und du am Ende gemobbt wirst?

Ein hilfreicher Gedanke ist es, wenn du dir vor Augen hältst, dass die Menschen um dich herum dir nichts Böses wollen. Wenn dir jemand erklärt, dass dir bei der Arbeit ein Fehler unterlaufen ist, so ist dies ein Feedback zu deiner Arbeitsweise, aber keine Kritik an dir oder deinem Charakter.

Wenn du neue Leute kennenlernst, jemand macht einen Witz und du fühlst dich in deiner Persönlichkeit angegriffen, dann werde dir klar darüber, dass diese Person niemals die Absicht hatte, dich zu verletzen.

Darüber hinaus musst du lernen, dich selbst zu akzeptieren und dir mit mehr Liebe zu begegnen. Dies schaffst du, indem du dich nicht länger auf deine Schwächen konzentrierst. Halte dir unbedingt vor Augen, dass jeder Mensch Schwächen hat.

Konzentriere dich stattdessen auf deine Stärken. Lege den Fokus auf das, was du schon erreicht hast. Hierbei darf es sich ruhig auch um Kleinigkeiten handeln. Es müssen nicht immer der Schulabschluss, der Studienabschluss oder die bestandene Führerscheinprüfung sein, für die wir uns selbst loben dürfen. Alleine die Tatsache, dass wir uns trotz Regen und schlechter Laune aufgerafft haben, den Wocheneinkauf zu erledigen und noch eine Waschmaschine anzuschmeißen, ist eine gute Sache.

verlassen werden Trennung überstehen Ängste Was ist Liebeskummer gemischte Gefühle Trennung trotz Liebe

Lerne, nicht alles auf dich zu beziehen

Wer ein glückliches Leben führen will, der muss lernen, nicht alles auf sich selbst zu beziehen. Hierbei spielt es auch gar keine Rolle, ob wir an starker Selbstunsicherheit leiden oder ob unser Selbstbewusstsein im normalen Maße ausgebaut ist. Wer jedes Lachen, das in der S-bahn ertönt, auf sich bezieht, jeden Blick den uns fremde Menschen zuwerfen, absolut jeden Kommentar, den Menschen um uns herum von sich geben, der wird auf Dauer natürlich an sich selbst zweifeln. Wir alle müssen lernen, dass nicht immer wir gemeint sind.

Versuche auch, zu dir selbst zu finden. Yoga oder Meditation können Wege sein, die dir dabei helfen, dich in einen Zustand zu versetzen, in dem du vollkommen bei dir bist und du völlige Ruhe und Glück empfindest.

Versuche, diese Ruhe, die du in diesen Momenten empfindest, auch in deinen Alltag zu integrieren. Sobald zu spürst, dass du unsicher wirst, dass du an dir selbst zweifelst, dass du glaubst, dass alle Menschen dich schief ansehen und keine Lust auf dich haben, musst du versuchen, dich an diese innere Ruhe zu erinnern. Werde dir darüber gewahr, wie dein gesamter Körper von dieser Ruhe eingenommen gewesen ist und versuche, ähnlich ruhig bei den nächsten sozialen Interaktionen zu sein.

Deine Selbstunsicherheit macht sich in erster Linie beim Kontakt mit Frauen bemerkbar? Sobald sich eine Dame in deiner Nähe befindet, weißt du absolut nicht, was du sagen sollst? Statt zu flirten blickst du betreten und schweigend auf den Boden? Damit ist jetzt Schluss. In einem Flirtcoaching für Männer zeigen dir unsere Flirtexperten, wie es dir gelingt, erfolgreich in deinem Alltag auf unbekannte Frauen zuzugehen, sie anzusprechen und mit ihnen zu flirten. Damit auch du endlich die Richtige findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Deine Selbstunsicherheit macht dir schwer zu schaffen?

Vom Kennenlernen bis zum Sex: Unsere Leser wollens wissen! 57 spannende Fragen zur Partnersuche

Versagensängste überwinden – Selbstvertrauen gewinnen

Du hast Angst vor Ablehnung von Frauen? Woher deine Ängste stammen

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 4.5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.