Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Schweigen ist Gold? Nicht beim Dating! Jeder kennt es. Die beklemmenden, wortlosen Momente bei einem Date, wenn der Gesprächsfluss zum Stillstand gekommen ist und scheinbar alle Themen, ob zurechtgelegt oder nicht, durchgekaut sind.

Man hat Angst, dass von nun an eine unangenehme Wendung folgen könnte und sucht krampfhaft nach neuen Themen, die die Situation oft noch schlimmer machen. Diese 11 Gesprächsregeln werden dir helfen!

Gesprächsregel Nr. 1: Der Beziehungshinweis hat Priorität.

Dieses Kommunikationsmodell bildet die verschiedenen Ebenen eurer Unterhaltung ab. Dabei solltest du dich besonders auf den Beziehungshinweis konzentrieren, den dein Empfänger bekommt.

Dieser bezeichnet die emotionalen und bindungsfördernden Schwingungen und Hinweise bei deinem Gespräch, auf die du achten solltest, um dich deinem Date erfolgreich anzunähern. Dazu gehören beispielsweise zukunftsorientierte Formulierungen in der wir Form („Du hast noch nie Sushi gegessen? Wir sollten mal zusammen hingehen.“).

Die emotionale Ebene im Gespräch

Um nicht nur auf eine romantische Beziehung hinzudeuten, sondern sie auch emotional an dich zu binden, solltest du für Momente sorgen in denen Gefühle hervorgerufen werden. Gemeinsames Erleben, Lachen oder Staunen bei eurem Date wird ihr unter Garantie länger in Erinnerung bleiben als ein solides Gespräch über den Alltag.

Außerdem knüpft das Machen gemeinsamer Erfahrungen sofort ein Band zwischen euch, dass sich nicht mehr trennen lässt. Gemeinsame Erfolgserlebnisse gehören ebenfalls dazu und zeigen direkt ob ihr als Team, also auch in einer Beziehung gut harmoniert.


+ Aktuelles Eventprogramm +

Wie führe ich ein angeregtes Gespräch beim ersten Date?

Gespräche auf der privaten Ebene sind prinzipiell die Besseren. Unterhaltungen über Ausbildung, Studium oder Beruf sollten erstmal umgangen werden, da das Gespräch schnell einseitig verlaufen kann, negative Gefühle hervorruft und nicht gerade für Entspannung sorgt. Natürlich sind alle Gesprächsregeln auch auf die weiteren Dates oder generell in der Alltagskommunikation anwendbar.

Gesprächsregeln Pick Up Artists Fehler beim Frauen anschreiben klassische Frauen Themen Bestätigung Allein sein Steht er auf mich Ex zurückgewinnen Tricks

Gesprächsregel Nr. 2: Zuhören

Eine der wichtigsten Gesprächsregeln ist natürlich das Zuhören. Denn nur, wenn du auch wirklich aufmerksam zuhörst, kannst du auf das eingehen, was dein Date dir sagt. Es besteht somit keine Gefahr, dass du ein Thema mit viel Gesprächspotential  frühzeitig beendest, weil du nicht weiß worum es geht.

Gesprächsregel Nr. 3: Sei Aufmerksam.

Achte nicht nur auf das was sie sagt, sondern auch auf ihre Körpersprache und lies zwischen den Zeilen. Sagt sie beispielsweise „Oh, es ist echt kalt geworden.“ biete ihr, wie ein echter Gentleman es tun sollte, deine Jacke an. Sei zuvorkommend und achte auf ihre Bedürfnisse.

Gesprächsregel Nr. 4: Es beginnt schon bei der Location!

Bereits bei der Ortsauswahl des Dates kann einiges falsch gemacht werden. Viele vergessen dabei, dass auch die Location der Schlüssel zu einem guten Gespräch beim Date sein kann! Die Umgebung kann den ersten Anstoß zu einem Gespräch geben oder aber auch eine Situation retten, indem man ein schnelles Gesprächsthema parat hat. Nutze bei deiner Auswahl jegliche Informationen, die du über sie hast und versuche dann die Location in Bezug dazu zu bringen. Hast du noch keine Informationen, frag sie doch einfach danach, was sie in ihrer Freizeit so macht.

Heb‘ dich ab!

Mag sie Kunst, Musik, Kochen, Sport oder Tiere? Zeige gleich zu Beginn des Dates, dass du dir Gedanken gemacht hast und sie dir etwas bedeutet. Von Vorteil ist natürlich das Abheben von der Masse. Versuche dein Date also so zu gestalten, dass du dir sicher sein kannst, dass SIE dabei Spaß hat. Hier gibt’s ausgefallene Date-Ideen!

Gesprächsregeln Geschenke zu Ostern Vertrauen aufbauen

Gesprächsregel Nr. 5: Nutze jede Gelegenheit für ein neues Gespräch.

Erwähnt sie zum Beispiel beiläufig, dass sie letztens verreist ist, stell ihr Fragen dazu und schwärmt anschließend vielleicht sogar gemeinsam von Reisezielen, die ihr noch erreichen wollt. So bleibt der Gesprächsfluss erhalten und euer Date könnte theoretisch ewig weiter gehen.

Trau dich auch ruhig langweilige Themen zu beenden oder für beide interessante Themen wirklich zu vertiefen und zu fachsimpeln. Wichtig ist immer ein gewisser Reiz beim Gespräch, denn so kommt keine Routine, demnach auch keine Langeweile auf.

Gesprächsregel Nr. 6: Vermeide peinliche Fragen.

Auch wenn Fragen zu stellen ein Zeichen von Interesse ist, solltest du sie nicht löchern. Schöner sind doch immer die Gespräche, die von allein ihren Weg finden, anstatt zwanghaft hervorgerufen zu werden. Wichtig ist allerdings bestimmte Fragen zu umgehen, die deinem Date unangenehm sein könnten. Versuche, um sie nicht zu bedrängen und peinliche Situationen zu vermeiden, vorher abzuwägen wie sie wohl darauf reagieren könnte.

No-Gos sind z.B.: „Wie findest du mich von 1-10?“, „Mit wie vielen Kerlen hast du dich vor mir getroffen?“, „Warum hast du dich von deinem Ex getrennt?“.

Gesprächsregel Nr. 7: Mit Humor zu neuen Gesprächsthemen.

Erzähle anstatt von deinem Arbeitsalltag einfach eine lustige Geschichte, die dir auf der Arbeit passiert ist. Das bringt sie wahrscheinlich zum Lachen, lockert die Stimmung und schafft Sympathiepunkte, da du ihr etwas Peinliches anvertraut hast.

Achte dabei aber darauf, dass die Geschichte keine Reibungspunkte entstehen lassen könnte. Schwarzer Humor, rassistische oder frauenfeindliche Witze (selbst, wenn sie nicht so gemeint sind), sollten für’s erste vermieden werden. Sie könnten die allseits gefürchtete peinliche Stille hervorrufen oder sogar zum Streit führen. Erst, wenn du einschätzen kannst, wie sie auf gewisse Themen reagiert, kannst du etwas riskantere Gespräche wagen.

Gesprächsregeln Dating App Junggesellinnenabschied Frauen rumkriegen Blog wieso verliebt man sich worauf stehen Männer Partnersuche Freizeitaktivität erfülltes Leben wie werde ich glücklich Männer erobern Flirtsprüche was tun bei Langeweile plötzlich verliebt wie geht flirten glücklich werden Fragen

Gesprächsregel Nr. 8: Vermeide „das Interview“, um Gesprächsthemen zu finden.

Lass beim ersten Date auf jeden Fall die Finger von klassischen “Interview-Fragen”, wie: “Wie alt bist du?”, “Wo kommst du her?”, “Was machst du beruflich?”. Diese führen nach ihrer Beantwortung und der anschließenden Gegenfrage “Und du?” in keinem Fall zum angestrebten Gesprächsfluss und man kommt ihr auch auf persönlicher Ebene nicht näher. Oft ergeben sich die Antworten auf diese Fragen auch von ganz allein im Gespräch.

Gesprächsregel Nr. 9: Ausgeglichene Redeanteile.

Wichtig: Stille sollte auch nicht auf deiner Seite herrschen. Verzichte auf das Klischee nur sie reden zu lassen. Ein ausgeglichenes Gespräch auf Augenhöhe führt öfter zum Erfolg und vermeidet, dass sie denkt du seist sehr schüchtern oder langweilig. Schließlich will sie beim ersten Date genau so viel von dir erfahren wie du von ihr!

Gesprächsregel Nr. 10: „Coolness“ bringt dein Date zum Schweigen.

Ungesprächig zu sein oder nur halbherzige Antworten zu geben, um besonders cool zu wirken, kommt bei Frauen weniger an, als wenn man gemeinsam Spaß hat. Denn wenn ihr euch gut versteht und beide erst ihren Schutzpanzer abgeworfen haben, kommen wie von selbst neue Gesprächsthemen auf und du wirst nie wieder peinliche Stille bei deinen Dates erleben!

Gesprächsregeln Freundin Frauen rumkriegen Frau gesucht Mädchen ansprechen Freundschaft zwischen Man und Frau Männer erobern Frauen flirten verabreden schüchterne Männer wie geht Flirten für Anfänger glücklich werden Fragen zum Kennenlernen

Gesprächsregel Nr. 11: Kenne deine Liebessprache.

Das Thema Liebessprache ist unumgänglich, wenn es um Gesprächsregeln geht. Du und dein Date sollten in diesem Punkt auf einem Nenner sein. Das Prinzip ist das selbe, wie bei ähnlichem Humor. Eine gewisse Grundeinstellung muss einfach von vornherein passen, damit man sich geistig auf einer Ebene bewegen kann.

Finde heraus, welcher Gesprächstyp du bist.

Stephen R. Covey entwickelte eine Theorie zu verschiedenen Gesprächstypen und zur erfolgreichen Kommunikation, wenn man diese einhält. Es sollte bereits relativ am Anfang klargestellt werden, worauf deine Priorität im Leben und somit auch im Gespräch liegt und ob die Priorität deines Dates mit deiner vereinbar ist. Orientiere dich an den Fragen: Wer bist du? Und worauf arbeitest du im Leben hin? Welcher dieser 9 Typen bist du?

  • Partnerorientiert
  • Familienorientiert
  • Geld- bzw. Gewinnorientiert
  • Joborientiert
  • Besitzorientiert
  • Spaßorientiert
  • Freundschafts- oder Feindbildorientiert
  • Religiös orientiert
  • Selbstorientiert

Win-Win-Situation

Diese Situation ist auf Dauer die Einzige die Beziehungen gesund hält. Wenn einer der beiden Parts auf der Seite steht, die eher verliert als gewinnt, wird sie sich früher oder später anderweitig umsehen oder sich zurückziehen. Um diese Situation erfolgreich herbeizuführen, ist es wichtig sowohl Integrität als auch Reife zu beweisen. Sei mutig aber auch rücksichtsvoll und mach vor allem deutlich, was deine Ziele im Leben sind.

Sei einfühlsam

Es ist sehr wichtig, dass man nicht immer alles auf sich selbst bezieht. Erzählt sie etwas von sich oder fragt dich um Rat, höre erst zu uns versuche sie zu verstehen und antworte dann, als dass du ein Beispiel aus deinem Leben nennst und sie dich verstehen soll.

Das könnte dich auch interessieren:

370 Date Gesprächsthemen

6 Wege Gesprächsthemen fürs Date aus dem Nichts zu zaubern

Wie verhalte ich mich beim ersten Date?

177 Leserfragen über Männer, Frauen, das Kennenlernen & den Sex

Gespräche führen: Was sagen beim ersten Kennenlernen oder beim ersten Date?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert