Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Die besten Tipps für Oralsex

Oralverkehr gehört für viele Pärchen fest zum Vorspiel dazu. Das gegenseitige Verwöhnen der Genitalien mit Lippen und Zunge ist eine sehr intime Geste, durch die wir den Partner zum Orgasmus bringen und selbst die Macht darüber haben, in welchem Tempo dies geschehen wird.

Im Folgenden erfährst du alles über den Oralverkehr. Über die Entstehung in der Geschichte der Menschheit bis zu Tipps für das Zungenspiel: Wir lassen nichts aus.


Oralsex bei Orgasmusproblemen

Im Gegensatz zu Männern haben Frauen oftmals Probleme damit, zum Orgasmus zu kommen. Dies liegt in der Biologie und Anatomie des Frauenkörpers. Der Orgasmus des Mannes ist zwingend notwendig für den Fortbestand der Menschheit.

Wer sich mit der männlichen Erektion, dem Samenerguss und ähnlichen Themen auseinandergesetzt hat, der weiß, dass oftmals schon vor dem Orgasmus durch Lusttropfen Samen aus dem Penis des Mannes austreten, durch die die Frau schwanger werden kann. Dies stellt auch die Ursache dafür dar, dass der Coitus Interruptus eben keine zuverlässige Verhütungsmethode darstellt. Dennoch steigt natürlich durch den Samenerguss des Mannes die Wahrscheinlichkeit enorm, dass die Frau schwanger wird und Nachkommen gezeugt werden.

Der Orgasmus der Frau hingegen ist nicht für das Zeugen von Nachkommen nötig. Auch ohne Höhepunkt kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Aus biologischer Sicht ist der weibliche Orgasmus daher nicht sinnvoll, da er nicht zum Überleben notwendig ist. Unter Wissenschaftlern herrscht bis heute Uneinigkeit, weshalb Frauen dennoch zum Höhepunkt kommen können.

So wird einerseits vermutet, dass durch den Orgasmus der Frau verstärkt Bindungshormone ausgeschüttet werden, wodurch sich die Frau stärker zum Mann hingezogen fühlt, bei ihm bleibt und dadurch auch die Chance, dass die Nachkommen sicher groß werden, steigt. Daneben existiert die Theorie, dass der weibliche Orgasmus ein Zufallsprodukt sei, welches aus dem männlichen Orgasmus entstanden sei. In der Entwicklung des Embryos werden werden die Geschlechtsorgane aus dem anatomisch gleichen Gewebe gebildet, daher seien Männer als auch Frauen fähig, einen Höhepunkt zu erreichen.

Booty Call Unlust bei Frauen Sex Sexualität des Menschen Petting warum Sex haben Sex Tabus geheime Affäre offene Beziehung Sexualität richtig BDSM Orgasmus FFM Dreier Gruppensex Sex vergeben Sexgesetze Freundschaft Plus finden Besserer Sex schwanger durch Lusttropfen sexy Wäsche Hausfreund weibliche Sexfantasien Affäre gesucht Sex in der Umkleide Sex mit Frauen Polygamie Liebhaber mehr Spaß im Bett Sexfantasien Verhütung ohne Hormone Frauen befriedigen Fuckboy Sex Mythen Analsex Vorbereitung Liebe und Sex

Die Orgasmusfähigkeit der Frau ist übrigens auch erblich bedingt. Hat eine Frau extreme Schwierigkeiten zum Höhepunkt zu kommen, ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich bei ihren weiblichen Nachkommen sehr ähnlich gestalten wird.

Jetzt wissen wir auch, weshalb der Mann keinerlei Probleme hat, zum Orgasmus zu kommen, die Frau hingegen schon: Der Körper des Mannes ist schlicht darauf angelegt, beim Sex einen Höhepunkt zu erreichen, und zwar möglichst schnell. Was heute im Bett für Enttäuschung sorgen mag, ist früher ebenfalls eine Strategie zum Überleben gewesen.

Denn je länger der, nennen wir es an dieser Stelle liebevoll „Paarungsakt“ dauert, desto größer wird natürlich auch die Gefahr, währenddessen von Fressfeinden angegriffen werden zu können. Schnell musste es gehen, damit die Eizelle der Frau befruchtet wird und danach sich wieder anderen Dingen zugewandt werden kann.

Oralsex gibt es auch im Tierreich

Wer glaubt, dass Oralverkehr ein rein menschliches Phänomen sei, der irrt. Auch im Tierreich lässt sich diese Praktik entdecken. Wissenschaftler haben jetzt das Paarungsverhalten von Flughunden genauer untersucht und hierbei überrascht herausgefunden, dass weibliche Flughunde beim Paarungsakt zuvor Fellatio (Oralverkehr am Mann) ausüben. Weitere Untersuchungen ergaben, dass durch das Lecken des Penis des Flughunden die Dauer der Paarung selbst verlängert wurde. Am Ende dauerte diese bis zu doppelt so lange die wie der Paarungsakt bei Flughunden-Pärchen, der Leckvorgang am Penis wegfiel.

Unter den Menschen gibt es Oralverkehr, seit es die Menschheit gibt. Schon die alten Ägypter wussten die Stimulation durch Lippen und Zunge zu schätzen, ebenso wie die Menschen im frühen China und in Indien.

Ein interessanter Fakt: Auch unter den alten Römern wurde Oralsex praktiziert, jedoch unter einer völlig anderen Bedeutung. Derjenige, der sexuell verwöhnt wurde, galt als der aktive Part. Derjenige, der blies oder leckte, galt als der passive Part, der bestraft wurde. Der Bestrafte hatte hierbei den Befehlen des Aktiven, also der Person die befriedigt wurde, Folge zu leisten.

Die besten Tipps für Oralsex

Oralverkehr ist perfekt für Frauen, die Probleme haben zum Höhepunkt zu gelangen

Oralverkehr ist bei Männern als auch bei Frauen daher so beliebt, weil zielgerichtet Eichel oder Klitoris stimuliert werden.

Für Frauen kann Oralsex das optimale Mittel sein, um zum Höhepunkt zu kommen. Die wenigsten Frauen kommen alleine von der reinen Penetration. Kommt eine Frau doch durch den reinen Sex zum Orgasmus entsteht dieser fast nie durch das (ebenfalls sehr schöne) „Rein-Raus Spiel“, sondern stattdessen durch die Reibung am Kitzler. Für viele Frauen reicht die durch die Hüftbewegung entstehende Reibung jedoch nicht aus, so dass zusätzliche Stimulation notwendig wird.

Hierbei gibt es natürlich die Möglichkeit, die Frau solange mit Zunge und Lippen zu stimulieren, bis sie lustvoll sich dem Höhepunkt hingibt, oder aber sie so weit dem Orgasmus entgegen zu bringen, dass sie beim Sex selbst mühelos kommt.

Auch bei Männern ist es natürlich die Stimulation der Eichel selbst, die Freude bringt. Doch auch ein gewisses Machtgefühl. Die Frau an ihrem Kopf zu packen, auf diese Weise das Tempo vorzugeben und nach Belieben in ihren Mund zu stoßen bringen ihn in die dominante Rolle, während sie die devote Roller übernimmt. Noch stärker wird dies, wenn er steht während sie vor ihm kniet.

Tipps für Oralsex

Der perfekte Blowjob

Natürlich fühlt die Frau beim Blasen selbst keine direkte sexuelle Befriedigung. Und doch ist es auf gewisse Weise befriedigend zu sehen, wir sehr der Partner es genießt, wie er förmlich dahinschmilzt und zuckend auf den Orgasmus zusteuert. Die Intimität von Oralverkehr wird, je nach Mensch, vollkommen unterschiedlich bewertet. Manche bezeichnen Oralverkehr nicht als „richtigen Sex“, für andere Frauen ist das Blasen noch intimer als der Vaginalverkehr.

Männer lieben es, wenn eine Frau ihn oral verwöhnt. Das i-Tüpfelchen besteht hierbei für fast jeden Mann darin, wenn sie schluckt.

Wer ihn absolut verrückt machen will, der lässt sich beim Blasen besonderes viel Zeit. Sobald sie merkt, dass er bereits einen Ständer in der Hose hat, kann sie erst einmal langsam mit den Händen loslegen.

Sobald sie merkt, dass er in Fahrt kommt, kann sie langsam mit ihrem Kopf in die Richtung seines Schritts wandern. Anstelle sein Gemächt direkt mit den Lippen zu umschließen und loszulegen, kann sie ihn durch seine eigene Lust lustvoll quälen.

Wie wäre es jetzt, nicht auf die Eichel zuzusteuern, sondern erst einmal mit Lippen und Zunge sich auf kleine Wanderschaft zu begeben? Da wären die Hoden und der Schaft des Penis, die sich über Aufmerksamkeit freuen. Langsam kann sie mit ihrem Mund an den Seiten seines Penis hoch und herunterfahren und zwischendurch über die Hoden lecken. Noch intensiver wird das Erlebnis, wenn sie ihm mit einer Hand einen runterholt, während sie mit ihrer Zunge sich anderen Bereichen widmet. Das Glänzen auf der Eichel verrät, dass bereits Lusttropfen austreten.

Die besten Tipps für Oralsex

Jetzt ist es Zeit, die Aufmerksamkeit auf die Eichel zu lenken und sich damit zum Zentrum seiner Lust zu bewegen. Frauen fällt es oftmals schwer einzuschätzen, wie empfindlich oder unempfindlich Männer an der Eichel sind. Daher unser Ratschlag: Bloß keine Scheu beim Vor- und Zurückschieben der Vorhaut. Wer schon einmal einem Mann bei der Masturbation zugesehen hat weiß, dass Männer mit ihrem liebsten Geschlechtsteil alles andere als sanft umgehen. Besonders die Stimulation des Vorhautbändchens mit der Zunge wird von Männern als sehr angenehm und luststeigernd wahrgenommen.

Je mehr Abwechslung in das Liebesspiel gelangt, desto lustvoller wird es für beide. Lustloses Herumgelecke ist natürlich nicht das, was Männer sich bei einem Blowjob von der Liebsten wünschen. Probiere doch einfach selbst aus, wonach dir ist. Wie wäre es mit mit einem kräftigerem Saugen? Auch die Geschwindigkeit kann natürlich variiert werden. Grundsätzlich gilt, je weiter der Mann auf den Orgasmus zusteuert und je kürzer er davor steht, desto schneller und härter mag er es.

Wer dem Mann einen Orgasmus der ganz besonderen Art bescheren möchte, der entfernt sich genau dann von der Eichel, wenn er kurz vor dem Orgasmus steht. Auf diese Weise kann der Höhepunkt immer wieder hinausgezögert werden, wodurch dieser dann am Ende beim Eintreten meist wesentlich intensiver ausfällt.

Vorsicht gilt bei zu viel Zähnen! Am einfachsten ist es beim Blowjob, wenn die Dame ihre Lippen über die Zähne legt, damit der Mann diese nicht spürt. Zähne beim Blowjob sind für Männer das unangenehmste Gefühl, das es gibt. Geht es nicht all zu wild zur Sache, verspüren Männer keinerlei Schmerzen, doch die Berührung der Zähne fühlt sich unangenehm an. Zudem gesellt sich immer dazu die Angst, dass die Zähne den Penis verletzten könnten, wodurch die Lust beim Mann extrem abflacht.

Tipps für Oralsex

Der perfekte Cunninglingus

Wer seine Liebste zum Höhepunkt lecken möchte, der muss sich erst einmal darüber gewahr werden, wo überhaupt die Klitoris liegt. Das wahre Lustzentrum der Frau liegt über der Vaginalöffnung. Am besten siehst du ihren Kitzler, wenn du mit zwei Fingern ihre Schamlippen leicht auseinanderziehst. Diese kleine, glitzernde Kugel, das ist der Punkt, an dem du ihr unvergleichbare Gefühle verschaffen kannst.

Dies ist daher auch der Punkt, auf den du dich bei deinem Zungenspiel konzentrieren solltest.

Ganz furchtbar fühlt es sich für eine Frau an, wenn du wie wild beginnst, auf ihre Klitoris herumzuschlabbern und du, ohne jedes Gefühl, deine Finger gleichzeitig gewaltsam wie ein Maschinengewehr rein und raus hämmerst.

Um Gottes Willen!

Lege stattdessen erst langsam los. Wenn du merkst, dass sie bereits unheimlich Lust hast, dann lecke dich erst einmal an ihren inneren Schamlippen entlang. Je mehr Zeit du dir dabei lässt, desto wilder wird sie und desto weniger kann sie es abwarten, bis du endlich anfängst, dich ihrem Lustzentrum zu widmen.

Wandere also mit deiner Zunge zu ihrer Klitoris. In kleinen, kreisförmigen Bewegungen beginnst du nun, ihren Kitzler zu stimulieren. Damit der Kitzler nicht überreizt wird, sondern sie langsam auf den Orgasmus zusteuert, solltest du immer wieder von ihrer Klitoris ablassen. Dann kannst du mit deiner Zunge sanft in ihre Vagina fahren.

Die besten Tipps für Oralsex

Nicht jeder steht auf Oralverkehr

Obwohl Oralsex zielgenau zur Befriedigung eingesetzt werden kann, steht dennoch nicht jeder darauf. So empfinden beispielsweise nicht alle Männer den Geschmack der Vagina als anregend. Frauen machen oftmals die negative Erfahrung, dass sie mit Würgereiz zu kämpfen haben. Der Samenerguss und das anschließende Schlucken stellt für viele Frauen eine zusätzliche Überwindung dar.

Fest steht: Gerade im Bett sollten beide mit Spaß bei der Sache sein. Steht einer von beiden absolut nicht auf Oralverkehr, gibt es immer noch genügend Alternativen. Schließlich sind wir auch im Besitz unserer Hände. Natürlich können wir auch unserem Partner zuliebe uns zum Oralverkehr überwinden, doch der andere spürt, dass wir nicht mit Freude bei der Sache sind und empfindet dadurch ebenfalls weniger Lust. Da helfen alle Tipps für Oralsex nicht.

Dein Sexleben ist schon lange eingeschlafen, weil du keine Partnerin hast? Dabei wünschst du dir nichts sehnsüchtiger, als endlich nicht mehr alleine zu sein? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag auf fremde Frauen zuzugehen, sie anzusprechen und mit ihnen zu flirten. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Hier findest du weitere Tipps für Oralsex, die dich interessieren könnten:

Alles, was du über den Oralverkehr wissen musst!

Petting – so machst du es richtig und bringst sie zum Orgasmus!

3 Petting Tipps – So bringst du sie zum Orgasmus

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 5 Durchschnitt: 4.2]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.