Wie finde ich Freunde? Wie du dir einen neuen Freundeskreis aufbaust

Wie finde ich Freunde, wenn ich mich einsam fühle?

Freunde finden: wie geht das eigentlich? Wir zeigen dir, wie du es angehen solltest. Dem einen fällt es schwerer, dem anderen leichter: Freunde finden.


In diesem Artikel geht es um Freundschaften,
wenn du deine Freundin finden willst, klicke hier.


Du magst vielleicht der Ansicht sein, du seist nicht der soziale Typ oder für dich wäre es schwerer Kontakte zu knüpfen. Das ist aber nur eine Einstellung, die du ändern kannst. Denn du bist ja auf der Suche nach Freunden und somit auch sozial veranlagt.

Um Freundschaften aufzubauen, sollte man bereit sein sich selbst zu öffnen. Denn erst wenn man sich selbst öffnet, kann man auf neue Leute zugehen. Die Angst vor Zurückweisung bremst jedoch den Mut und oft nimmt die Scheu Überhand. „Was ist, wenn sie mich nicht mögen? Wenn sie mich nicht wollen?“. Siehe auch die 6 Säulen des Selbstbewusstseins.

Triffst du auf jemanden, der deine freundschaftlichen Kontaktversuche zurückweist und offensichtlich nicht mit dir befreundet sein will, so kann das viele Gründe haben. Und das ist auch okay so. Nicht jeder muss einen mögen, nicht jeder ist auf derselben Wellenlänge wie man selbst, nicht jeder hat gerade Interesse daran neue Leute in sein Leben zu rufen.

Andererseits gibt es dann aber auch die Menschen, die auch auf der Suche nach neuen Freunden sind, die ähnliche Ansichten wie du haben und die deine Kontaktfreude willkommen heißen.

Es gibt einige Dinge, die determinieren, ob man leicht Freunde findet oder nicht. Gehe die einzelnen Gesichtspunkte einmal durch und finde heraus, welche du verbessern solltest, damit das Freunde finden klappt.

Orte und Veranstaltungen mit sozialem Umfeld

Wichtig ist, dass man ein Leben führt mit sozialen Anknüpfungspunkten: die Uni, die Schule, der Sportkurs, Feiern von Freunden etc. Denn hat man einmal Freunde gefunden, baut sich über Freundesfreunde schnell ein Netzwerk auf, in dem eigentlich alle mehr oder weniger befreundet sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich so regelmäßig sieht und ja auch ähnliche Interessen hat.

Orte zum Freunde kennenlernen:

Sportverein, z.B. Tennis, Tischtennis, Fußball, Basketball, Leichtathletik, Tanzkurs, Schach, Golf, Ballett, Reiten

Kreative Hobbies, z.B. Musikvereine, Theaterkurs, Malschule, Fotoschule, Nähkurs, Sprachkurs, Poetry Slam, Bridge, Kochkurs, Messebesuche

Bildung und Beruf, z.B. Schule, Uni, Praktikum, Job, Weiterbildungskurse (z.B. IT und Sprachen)

familiär bedingte Freundschaften, z.B. Schwester, Bruder, Cousin(e), Tante, Onkel, Mutter, Vater, Oma, Opa, Stiefverwandte

Freunde finden über Freunde, z.B. auf Geburtstagsfeiern, Houseparties, eigener Party, Begleitung der Freunde

Schau auch bei unserer Liste mit 76 spanenden Ideen für Aktivitäten vorbei.

wie finde ich Freunde

Kommunikation und Offenheit

Nun musst du dich nicht verstellen oder die anderen zutexten wie ein Wasserfall. Aber so sollte man doch nicht davor gescheut sein auf Menschen zuzugehen und auch mal bspw. von sich aus ein Gespräch mit dem Sitznachbarn anzufangen. Ob der andere davon genervt oder interessiert ist, merkt man so auch relativ schnell.

Versuche interkommunikativ Wert zu geben und Sympathie zu gewinnen, indem du deinen Gesprächspartner nicht mit Fragen löcherst oder gar mit schlechter Laune das Gespräch führst, sondern lieber Aussagen, interessante Beiträge und gute Stimmung vermittelst. Mache auch über Ausstrahlung einen guten ersten Eindruck. Versuche auch deinem Gesprächspartner zuzuhören und dich emotional in ihn hineinzuversetzen. Durch Empathie und tiefgründige Gespräche wird Vertrauen zwischen euch aufgebaut.

 

Selbst ein guter Freund sein

Außerdem muss man den Kontaktpersonen, die die zukünftigen Freunde werden könnten, Argumente dafür geben, mit dir befreundet sein zu wollen. Sprich, lass sie wissen, dass du ein guter Freund bist.

Das macht einen guten Freund aus:

  • treue Seele, immer ein offenes Ohr und Zeit für den anderen.
  •  stimmungserheiternd, gute Laune vermittelnd
  • inspirierend und spannend (spannende Hobbies, inspirierende Gesprächsführung)
  • offenherzig, großzügig
  • verzeihen können, nicht nachtragend sein
  • empathischer, guter Zuhörer
  • auf derselben Wellenlänge, ähnliche Sichtweisen und Einstellungen

Ein guter Freund ist wertgebend und bereichert das Leben des anderen. Was du gibst, das kommt auch zurück, denn der Mensch ist gewilligt reziprok zu handeln. Er möchte also Gefälligkeiten auch wiedergutmachen, indem er Gutes zurückgibt.

Vielleicht kennst du dieses Verlangen auch bei dir. Du wirst ständig von einem Freund abgeholt, eingeladen oder mit anderen Mühen beschenkt. Kommt da nicht neben Dankbarkeit auch ein schlechtes Gewissen auf? Habe Spaß daran deinen Freunden zu helfen und ihnen Vergnügen zu bereiten: du wirst sehen, dass alles und noch mehr zu dir zurückkommen wird.

 

Passe jedoch bei deinen Bemühungen auch auf, dass du dich nicht ausnutzen lässt. Was kommt vom anderen zurück? Ist er auch dir ein guter Freund?

Kontakt geknüpft, was nun?

Hast du nun jemanden in der Gruppe kennengelernt, mit dem du dich besser verstehst, ihr seid meistens zusammen und unterhaltet euch auch viel? Nun ist es an der Zeit auch darüber hinaus die Freizeit gemeinsam zu verbringen und etwas zu unternehmen. Gibt es etwas bestimmtes, das euch auch verbindet?

So könntet ihr nach dem Kurs gemeinsam essen gehen oder beispielsweise planen am Wochenende mal gemeinsam etwas zu unternehmen, feiern zu gehen, shoppen zu gehen, ein Spiel zu gucken oder ähnliches. Es ist wichtig sich regelmäßig zu sehen, um Freundschaften aufzubauen. Dies kann sehr gut über Einladungen erfolgen, z.B. zu einem gemeinsamen Spieleabend, Kochabend, Einladung zu einer Kursbegleitung etc.

Mit einem Nummernaustausch, gemeinsamer Termine und Erlebnisse kommt der Stein ins Rollen. Eine Freundschaft entsteht.

Doch damit nicht genug: Vielleicht bringt dein neuer Freund beim Treffen sogar Freundesfreunde mit, mit denen auch du dich blendend verstehst? Die Wahrscheinlichkeit ist schließlich gar nicht so gering, wenn derjenige auch mit deinem neuen Kompanen befreundet ist.

Hat sich eine gute Freundschaft entwickelt, so ist diese sehr wertvoll und wird auch mit der Zeit immer vertrauter und wertvoller. Achte darauf, Freundschaften zu pflegen und Freunde regelmäßig zu sehen, damit ihr euch nicht aus den Augen verliert und dieser wertvolle Kontakt erhalten bleibt.

 

Wir wünschen dir auf deinem Wege viel Glück und Erfolg! ☘

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 22 Durchschnitt: 3.6]

Schreibe einen Kommentar