Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Der erste Eindruck zählt! Wie du deine Ausstrahlung verbesserst!

Hinterlässt du den perfekten, ersten Eindruck?

Vom ersten Augenblick an beim Gegenüber zu punkten und ein positives Selbstbild darzustellen ist bei einem Flirt sehr wichtig, denn der erste Eindruck zählt. Was alles dazugehört und wie auch du deinen ersten Eindruck verbessern kannst, verrät dir dieser Artikel.

von Flirttrainerin Sophie Marie Weihse

Der erste Kontakt zwischen zwei Menschen wird immer dazu verwendet sein Gegenüber einzuschätzen, ob man es möchte oder nicht. Dabei geht es jetzt gar nicht so sehr darum was du beim Ansprechen sagst, sondern vielmehr um dein äußeres Erscheinungsbild.

Attraktivität ist Ansichtssache, Hygiene nicht

Im Volksmund heißt es, dass man eine Person nicht nach dem Äußeren beurteilen soll. Doch das Auge isst mit oder bist du da etwa anderer Meinung und sagst: „So jetzt suche ich mir einen Flirt aus, der mir so rein gar nicht gefällt.“ Es richtet sich halt nach Geschmack. Sicher ist das Aussehen nicht alles, aber es spielt eine entscheidende Rolle bei der Partnerwahl.

Der erste Eindruck zählt. Dabei sind nicht nur körperliche Merkmale, die nicht geändert werden können wie die Körpergröße, sondern auch beeinflussbare Faktoren wie Ausstrahlung, Geruch, Sauberkeit oder Kleidung zu beachten. Hier wird sich auf die Dinge konzentriert, die du in deinen eigenen Händen hast. Du bestimmst, wie du dein Zuhause verlässt und zur Arbeit, in den Club oder zu Freunden gehst. Sicher möchtest auch du in jeder Situation eine optimale Erscheinung haben und einen bleibenden, ersten Eindruck hinterlassen.

Entscheidungen treffen und nicht alles dem Zufall überlassen

Natürlich hat jeder Mensch gewisse Vorlieben, wenn es um die Suche des passenden Partners für Flirt, Beziehung und Co geht. Das Aussehen ist dabei nur ein Punkt auf einer langen Checkliste, die jeder im Hinterkopf herumträgt.

Nur du hast die Gewalt über dich selbst, um dich bestmöglich in Szene zu setzen und dich bewusst  für die Art deines Auftretens in der Öffentlichkeit zu entscheiden. Wichtig ist, dass du dich nicht verstellst oder eine Fassade aufrecht erhältst. Im Endeffekt solltest du ehrlich bleiben und zu dir stehen.

Im Anschluss werden fünf Aspekte angeführt, die dir helfen deine Vorteile besser in den Vordergrund zu rücken um deine Ausstrahlung zu verbessern. Mit der Unterstützung dieser Tipps kannst du bei deinem nächsten Flirt einen erstklassigen Einstieg hinlegen:

1. Ausstrahlung: Dein Inneres scheint immer durch

Jeder umgibt sich gern mit fröhlichen Menschen. Deswegen achte auf deine Körpersprache und signalisiere deiner Umgebung, dass du offen bist. Mit verschränkten Armen in der Ecke stehen oder betrübt an der Bar in sein Glas hinein starren ist da eher kontraproduktiv.

Sende lieber positive Signale, lächle und versuche Blickkontakt aufzunehmen. Zeige, dass du Spaß am Leben hast, rede mit deinen Freunden und binde andere in eure Unterhaltung mit ein. Dadurch hast du sofort eine positive Ausstrahlung. Das macht dich interessant und wirkt alles andere als langweilig.

2. Körperpflege: der erste Eindruck kann direkt alles zerstören

Zwar sollte man meinen, dass Hygiene jedem klar ist, doch leider ist das nicht so. Viel zu oft mache ich immer wieder die Bekanntschaft mit Mundgeruch, Schweiß und ungeschnittenen Fingernägeln. Das hinterlässt alles andere als einen positiven Eindruck! Wenn man das Haus verlässt gilt generell, dass man es gepflegt und sauber verlässt. Dazu möchte ich jetzt eigentlich nicht weiter ins Detail gehen.

Ebenfalls ist ab der Volljährigkeit eine jährliche Zahnreinigung zu empfehlen, da Ablagerungen ein richtiger Abtörner sind. Besonders, wenn man regelmäßig raucht, Kaffee und Tee trinkt. Viele Zahnärzte bieten hierbei auch Studentenrabatte an. So viel sollte einem die eigene Mundhygiene wert sein. Denn schöne Zähne machen dich beim Lächeln gleich viel attraktiver. Zudem sind für schnelle Frische Kaugummis eine gute Lösung für unterwegs. Kompakt und schnell in der Hosen- oder Handtasche verstaut, sind sie ein Top-Wegbegleiter.

Finger- und Fußnägel sind bei vielen Männern ein Problemthema. Schätzungsweise ein Drittel der Männer haben zu lange oder ungepflegte Nägel, was insbesondere beim Fingern einer Frau richtig schmerzhaft werden kann.

Der Intimbereich kann speziell nach einem langen Tag oder einer durchgefeierten Nacht nicht mehr so frisch sein. Falls es zu einem One Night Stand kommt, solltest du deswegen vor dem Geschlechtsverkehr unbedingt das Bad aufsuchen. Zudem verleiht schöne Unterwäsche mehr Selbstbewusstsein, als wenn man zum Beispiel als Frau seine breiten Regelschlüpfer zum Feiern anzieht. Man weiß ja im Vorhinein nie was passiert. Auf diese Weise ist man gewappnet und fühlt sich im Allgemeinen wohler, wodurch sich auch deine Ausstrahlung automatisch verbessert.

Wie wichtig ist der erste Eindruck bei Frauen?


3. Geruch: Welche Rolle spielt ein guter Duft bei der Verführung?

Die Redewendung ‚sich einander riechen können’ kommt nicht von irgendwoher. Dahinter steckt schon ein bisschen Wahrheit. Eigengeruch, Parfum und Aftershave sollten im Einklang stehen. Das heißt, dass kein Schweißgeruch wahrgenommen werden kann und etwas Duftwasser verwendet wird. Bitte nicht zu viel, denn weniger ist mehr. Bleibe dezent.

Von sogenannten ‚Oma-Parfums’ halte bitte Abstand und lass dich bei Unsicherheit im Geschäft beraten. Frisch geduscht und einparfümiert kannst du so nicht nur in rauchigen Clubs mit erfrischendem Geruch überzeugen.

Denn bei der Begrüßung und beim Abschied kommt man sich für gewöhnlich durch Umarmung oder Küsschen auf die Wange näher, so dass der Geruch einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Ob positiv oder negativ liegt an dir. Ein Punkt den du getrost auf der Checkliste abhaken kannst.

4. Kleidung: Frauen verführen mit Stil

Du musst nicht die neuesten und teuersten Designerklamotten haben, um einen guten ersten Eindruck zu machen. Darauf kommt es nicht an. Hingegen ist saubere, lochfreie und passende Kleidung von Vorteil. Ziehe dich dem Anlass entsprechend an, beispielsweise solltest du nicht mit der Lederhose zu einem Bewerbungsgespräch in der Bank gehen.

Halte eine gewisse Etikette ein und sei im Zweifelsfall lieber etwas overdressed als underdressed. Gerade bei einem Bewerbungsgespräch ist der erste Eindruck besonders wichtig. Ein Hemd kann bei Männern sowieso nie verkehrt sein. Versuche deinen eigenen Stil zu finden und mache nicht jede kleinste Modeerscheinung mit. Sonst wirkt deine Kleidung am Ende wie ein Kostüm.

5. Aussehen: Werde ein hübscher Mann

Dein Körper mit allem was dazu gehört wie Figur, Augenbrauen, Pflege, Bart, Haarfarbe, –schnitt und anderes liegt in deiner Hand. Dieser viel diskutierte Artikel verrät dir, wie du ein hübscher Mann wirst, auch wenn du aktuell noch nicht aussiehst wie Brad Pit. Er sollte gepflegt sein und eine gesunde Lebensweise widerspiegeln. Hauptsache ist, dass du dich in deiner Haut wohlfühlst. Steh zu dir selbst und nimm nicht jeden Schönheitswahn für bare Münze. Achte auf dich und deine Gesundheit, denn wenn du dich gut fühlst, dann strahlst du das auch nach Außen. Wobei wir wieder bei Punkt Eins angelangt wären.


Zusammenfassung: hinterlasse einen
guten ersten Eindruck beim Flirten

Na dann kann es ja losgehen. Flirte was das Zeug hält, habe deinen Spaß und stürze dich in prickelnde Gespräche, denn der gute erste Eindruck ist dir nun sicher. Jetzt kannst du bei anderen das Bedürfnis wecken gerne in deiner Nähe zu sein. Sie wollen Zeit mit dir verbringen, dir zuhören, dich küssen, mit dir kuscheln und was dir sonst noch so einfällt.

Solange ihr euch sympathisch seid, ist auf jeden Fall genug Luft nach oben. Durch die wunderbare Basis, die du mit deinem guten ersten Eindruck gelegt hast, stehen dir viele Optionen offen. Wo vielleicht in der Vergangenheit schon Schluss war, ist jetzt das Potential für mehr vorhanden. Nutze es, um herauszufinden ob dein Flirt auch zu dir passt.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 17 Durchschnitt: 3.9]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren