Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Ab wann wirkt die Pille? Was du über das Verhütungsmittel wissen musst

Ab wann wirkt die Pille? Wann ist der Empfängnisschutz gegeben?

Die Pille ist nach wie vor in Deutschland eines der beliebtesten Verhütungsmittel.

Wer neu mit der Pille beginnt, fängt mit der ersten Einnahme am ersten Zyklustag an. Das bedeutet, der Beginn der Menstruation ist auch der Beginn der Pilleneinnahme.

Genau dies ist der Moment, ab dem die Pille wirkt. Der sofortige Schutz ist allerdings nur gegeben, wenn die Einnahme exakt am ersten Tag der Monatsblutung erfolgt. Dies gilt sowohl für die Minipille als auch für die Mikropille.


Alternativ kann ebenfalls mit der Pille zwischen dem zweiten und dem fünften Tag der Regelblutung begonnen werden. Hier ist jedoch der volle Schutz noch nicht gegeben. Die ersten sieben Tage sollte daher unbedingt mit einem Kondom zusätzlich verhütet werden. Erst, nachdem die Pille sieben Tage eingenommen wurde, gewährt sie ausreichend Schutz vor einer Schwangerschaft.

Mein Zyklus ist unregelmäßig Kann ich mit der Pille während des Zyklus beginnen?

So manche Frau leidet unter einem extrem unregelmäßigen Zyklus. Die Folge? Die Betroffene weiß nicht, wann das nächste Mal ihre Periode einsetzt. Wenn sie Glück hat, dann ist dies nach circa 28 bis 31 Tagen der Fall. Wenn sie Pech hat, kann sich die noch eintretende Menstruation um Wochen hinauszögern.

Wer nicht solange warten möchte, der kann auch während des Zyklus mit der Einnahme beginnen. In diesem Fall muss unbedingt beachtet werden, dass jetzt der Empfängnisschutz noch nicht greift. Um sicher zu gehen sollte daher in den kommenden 14 Tagen bei Sex immer ein Kondom verwendet werden.

Ich möchte meine Pille wechseln, was gilt es zu beachten?

Jeder Körper reagiert auf die Hormone in der Pille unterschiedlich. Aus genau diesem Grund gibt es eine solch große Vielzahl an Präparaten auf dem Markt. Während eine Anwenderin ihre Pille sehr gut verträgt, bekommt eine andere von genau derselben Pille Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Müdigkeit oder Libidoverlust.

All dies sind gute Gründe, um die Pille zu wechseln und auszutesten, ob eine andere besser vertragen wird.

Grundsätzlich ist der Wechsel auf eine andere Pille nicht kompliziert. Wurde bis zu diesem Zeitpunkt eine Mikropille eingenommen und handelt es sich bei der neuen Pille ebenfalls um eine Mikropille, wird wie folg vorgegangen:

Der Blister der alten Pille wird zu Ende eingenommen, anschließend erfolgt die einwöchige Pillenpause mit der Abbruchblutung. An dem Tag, an dem üblicherweise ein neuer Blister eingenommen wird, wird die Einnahme der Pille wieder aufgenommen, dieses Mal allerdings mit dem neuen Hormonpräparat.

Es verändert sich somit rein gar nichts am Einnahmezyklus.

Im Zweifelsfall gilt natürlich immer: Bitte den Frauenarzt/ die Frauenärtzin fragen. Insbesondere, wenn noch weitere Medikamente eingenommen werden sollte unbedingt Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden um abzuklären, ob es zu Wechselwirkungen kommen kann.

Verhütung ist derzeit für dich kein Thema, weil du keinen Partner hast? Dabei wünschst du dir nichts sehnsüchtiger, als endlich wieder in einer festen Beziehung zu sein? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Frauen. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag mit genau den Männern in Kontakt zu kommen, die du attraktiv findest.

Hier findest du weitere Beiträge über Empfängnisverhütung:

Kann man trotz Pille schwanger werden Wie sicher ist sie wirklich?

Schwanger werden nach Pille Wie sich der Hormonhaushalt langsam einpendelt

Du brauchst die Pille danach? Wie die Pille danach funktioniert und wie du sie einnehmen musst

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren