Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Früher gab es den Junggesellenabschied traditionell nur für Männer. Dort wurde das nahende Ende ihrer Zeit als Junggesellen gefeiert, meist feucht fröhlich und oft auch in Anwesenheit leicht bekleideter Damen. Doch was früher eine reine Männerdomäne gewesen ist, ist mittlerweile auch bei den Frauen Standard: Der Junggesellinnenabschied. Ein Tag mit den Freundinnen, der nochmals ausgiebig zum Feiern und Spaß haben genutzt wird, bevor es in das Eheleben geht.

Der Junggesellinnenabschied ist ein ganz besonderer Tag

Doch wie wird ein solcher Tag für die Braut am besten organisiert? Worauf muss geachtet werden und welche Unternehmungen eignen sich für den Tasgesausflug besonders? Wir haben für euch eine Checkliste mit Dingen erstellt, die ihr beachten solltet und für euch Ideen bereitgestellt, was ihr unternehmen könnt.


Flirttipps für Frauen – Wie du am Arbeitsplatz flirten kannst:

Was können wir am Junggesellinnenabschied unternehmen?

Denkt bei dem Junggesellinnenabschied bitte in erster Linie an die Braut, nicht an euch. Soll heißen: Wenn ihr totale Partymäuse seid, die Braut jedoch nicht gerne trinkt und auch nicht gerne feiern geht, dann ist ein Trip nach Hamburg auf die Reeperbahn wohl das falsche Mittel der Wahl. Überlegt euch daher in Ruhe, was ihr gefallen könnte.

Und bedenkt bitte auch eines: Was ihr an eurem eigenen Junggesellinnenabschied überhaupt nicht haben wollen würdet, das solltet ihr auch ihr nicht antun. Bedeutet: Wenn ihr euch niemals im Leben an eurem Tag mit einem Bauchladen blamieren wollen würdet, dann verschont bitte auch eure Freundin! Der Junggesellinnenabschied soll in erster Linie ein schönes Erlebnis werden, kein Tag, der die Braut Überwindung kostet, der blamabel für sie ist und an den sie sich nur mit Grauen zurückerinnert.

Wie ihr den Junggesellinnenabschied gestalten wollt, hängt natürlich auch davon ab, welcher finanzielle Rahmen euch zur Verfügung steht und wie gut ihr mit der Braut befreundet seid. Sind viele der eingeladenen Freundinnen eigentlich eher lockere Bekannte als wirkliche Freundinnen, werden diese nicht so viel Geld für den Tag der Braut ausgeben wollen, die die wirklichen Freundinnen. Sprecht also ruhig direkt zu Beginn die finanzielle Angelegenheit an! Hierbei muss auch beachtet werden, dass der Junggesellinnenabschied der Braut geschenkt wird, die Kosten für sie (Eintritte, Essen, Übernachtung etc.) werden somit von den anderen mitgetragen.

Junggesellenabschied Junggesellinnenabschied

Und jetzt kommen einige Ideen, was ihr an dem Junggesellinnenabschied eurer Freundin machen könnt:

  • Festival
  • Disneyland
  • Phantasialand, Moviepark
  • Escape the Room
  • Fotoshooting
  • Bootsausflug mit Weinverköstigung
  • Trip in eine andere Stadt (Berlin, München, Hamburg, Köln, Wien)
  • Gemeinsamer Urlaub am Ballermann
  • Brauhausbesichtigung
  • Partyschiff

Ein Junggesellinnenabschied will früh geplant sein

Eine frühe Planung entscheidet darüber, ob der Tag etwas ganz besonderes wird, oder ob gelangweilte Gesichter zu sehen sind. Bedenkt bitte eines: Gerade bei einer größeren Gruppe muss jede der Freundinnen auch Zeit haben. Aus diesem Grund sollte früh genug bei Doodle eine Umfrage erstellt werden, wann welches Wochenende bei wem klappt. Wartet hierbei nicht darauf, dass ihr ein Wochenende finden werdet, mit dem alle glücklich sind, denn das gibt es nicht! Wählt stattdessen das Wochenende aus, an welchem die meisten Leute teilnehmen können. Die restlichen Freundinnen werden sich dann bemühen müssen, sich das Wochenende freizuschaufeln.

Da meist die Organisation eines solchen Tages über WhatsApp sehr schleppend verläuft, empfehlen wir euch, dass ihr euch schon vorab in einem Café trefft, um dort alle Einzelheiten zu besprechen. Bis zu diesem Treffen ist es sinnvoll, wenn ihr bereits wisst, wohin es gehen soll und welche Unternehmung es werden soll. Denn dann gilt es, dem Junggesellinnenabschied den besonderen Schliff zu verleihen.

Junggesellinnenabschied Junggesellenabschied

Wann muss welche Zugverbindung genommen werden? Um wie viel Uhr wird die Braut abgeholt? Wann ist der Treffpunkt? Wer bringt was mit? Wer lässt die T-Shirts bedrucken und mit was? Welche Spiele sollen gespielt werden? Muss eine Übernachtung eingeplant werden und falls ja, in welchem Hotel? Wer kümmert sich um eventuelle Karten für die Veranstaltung?

Diese organisatorischen Fragen gilt es nun zu klären. Und das geht nun mal am einfachsten, wenn alle bei einem leckeren Brunch an einem großen Tisch versammelt sind, Block und Bleistift neben sich liegen haben und gemeinsam Punkt für Punkt durchgehen. Denn in den WhatsApp Gruppen hat es sich mittlerweile leider eingebürgert, dass oft auf Fragen nur rudimentär oder gar nicht mehr geantwortet wird.

Vermeidet Streitigkeiten im Voraus

Leider ist es oftmals so, dass es bereits bei der Planung des Junggesellinnenabschieds oft zu Streit zwischen den Freundinnen kommt. Denn jede hat andere Vorstellungen davon, wie der perfekte Tag für die Braut aussehen soll. Kommt dann noch bei einer der Freundinnen das Gefühl auf, dass auf ihre Nachrichten nicht reagiert wird und die Organisation des JGAs komplett an ihr alleine hängenbleibt, ist der Frust natürlich groß.

Um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen, raten wir, nie lange per WhatsApp hin und her zu schreiben. Denn das führt am Ende zu nichts. Ruf stattdessen die Person, von der du etwas wissen möchtest, lieber direkt an. So bekommst du sofort am anderen Ende der Leitung deine erwünschte Antwort und die Planung kann weitergehen.

Junggesellinnenabschied Frauen rumkriegen Blog wieso verliebt man sich worauf stehen Männer Partnersuche Freizeitaktivität erfülltes Leben wie werde ich glücklich Männer erobern Flirtsprüche was tun bei Langeweile plötzlich verliebt wie geht flirten glücklich werden Fragen

Weiht ihren Zukünftigen ein

Vergesst bei all der Planung nicht, den Zukünftigen einzuweihen. Dies hat für euch mehrere Vorteile. Er kann euch sagen, ob sie an dem geplanten Datum überhaupt Zeit hat, oder ob sie beispielsweise arbeiten muss. Hat sie Zeit, kann er dafür sorgen, dass sie zuhause bleibt und nicht gerade beim Einkaufen ist, wenn ihr sie abholen wollt.

Zudem weiß er auf diese Weise, dass er sich keine Sorgen machen muss. Das bedeutet, dass ihr der Braut ein „Handy-Verbot“ erteilen dürft. Ihr schnappt euch also ihr Handy, und während des Junggesellinnenabschieds darf sie ihm weder schreiben noch ihn anrufen. Natürlich habt ihr dann die Aufgabe, euch bei ihm zu melden und Bescheid zu sagen, dass ihr gut angekommen seid sowie auch die Fotos zu machen.

Dürfen die Freundinnen am Junggesellinnenabschied mit anderen flirten?

Lustigerweise unterscheiden sich die Junggesellenabschiede der Männer meist extrem von den Junggesellinnenabschieden der Frauen. Während Männergruppen stets für Frauen offen sind, gerne auch der Stripclub aufgesucht wird, wachsen die Frauen zu einer Gruppe zusammen. Bei den Frauengruppen sind alle bemüht, der Braut einen tollen Tag zu bescheren, und vergessen dabei oft, dass sie selbst auch Spaß haben dürfen. Also: Wenn dich ein fremder Mann anflirtet, warum nicht darauf eingehen? Schließlich bist nicht du die Braut!

Und jetzt wünschen wir euch noch unheimlich viel Spaß bei der Organisation des Junggesellinnenabschieds und einen absolut unvergesslichen Tag! Du bist auf der Suche nach noch mehr Infos zu der Organisation von Junggesellenabschieden und Hochzeiten? Dann klick auch in die folgenden Beiträge:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]
Kategorien: BlogFrauen

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.