Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Zeigst du als Mann deine Gefühle?

Wie oft hast du bereits in deiner Vergangenheit von Exfreundinnen gehört, dass du doch endlich mal mehr deine Gefühle zeigen sollst und ihnen sagen sollst, was in dir vorgeht.

„Er redet nicht mit mir“, „Ich weiß nicht, was in ihm vorgeht“, „Keine Ahnung, was er darüber denkt. Über solche Themen spricht er nicht mit mir“. So ähnlich lauten Abend für Abend tausende von Gesprächen zwischen zwei Freundinnen.


Viele Frauen klagen, dass sie nicht wissen, was ihren Partner wirklich bewegt. Was denkt er insgeheim über ihren Vorschlag, endlich zusammenzuziehen? Möchte er wirklich mit ihr eine gemeinsame Zukunft aufbauen oder nickt er lediglich und sagt zu allem ‚Ja‘ und ‚Amen‘? Was hält er in echt von der neuen Freundin seines Kumpels, oder ist ihm einfach alles egal?

Tipps für den ersten Kuss mit ihr

Die meisten Männer sprechen in unserer Gesellschaft nicht über ihre Gefühle

Die wenigsten Männer möchten ihrem Umfeld ihre Gefühle zeigen. Der Grund hierfür ist denkbar einfach. Schon im Kindesalter wird kleinen Jungs beigebracht, dass Weinen nur etwas für Mädchen ist und dass Jungs doch in Wirklichkeit starke Indianer sind, die keinen Schmerz kennen.

Dies entwickelt sich irgendwann weiter, so dass Jungen nicht nur nicht über physischen Schmerz klagen, sondern auch nicht mehr über psychischen Schmerz sprechen. Negative Gefühle zu kommunizieren wird von vielen als eine Schwäche betrachtet, und nach außen schwach wirken möchte schließlich niemand.

So kommt es, dass viele Männer sich angewöhnen, ihre Gefühle irgendwann nicht mehr Preis zu geben. Egal ob diese positiv oder negativ sind.

Genau diese Eigenschaft ist jedoch bei den wenigsten Frauen der Fall. Frauen sprechen über die Dinge, die sie bewegen. Vollkommen egal, ob es sich hierbei um Probleme auf der Arbeit oder um das Verliebtsein in den neuen Partner handelt.

Sie teilen sich mit, um anderen Menschen an ihrer Freude teilhaben zu lassen oder um traurige Erlebnisse besser zu verarbeiten. Treffen nun zwei Menschen aufeinander, die in diesem Punkt extrem unterschiedlich sind, kann dies schnell zu Kommunikationsschwierigkeiten führen.

Sie wird in diesem Fall in der Partnerschaft immer wieder einfordern, dass er ihr erzählt, wie es ihm geht, was er wirklich von bestimmten Dingen hält und ihm vorwerfen, dass er nie etwas von sich aus erzählt. Er hingegen ist überfordert mit der ständigen Forderung danach, eigenen Gedanken und Gefühle zu zeigen und sich darüber zu unterhalten.

erobern lassen Tipps gegen Langeweile Freundin finden aber wie Gesprächsregeln Dating App Junggesellinnenabschied Frauen rumkriegen Blog wieso verliebt man sich worauf stehen Männer Partnersuche Freizeitaktivität erfülltes Leben wie werde ich glücklich Männer erobern Flirtsprüche was tun bei Langeweile plötzlich verliebt wie geht flirten glücklich werden Fragen

Auch Angst kann ein Grund sein, weshalb Männer nicht über ihre Gefühle sprechen

Natürlich ist nicht nur die Konditionierung in der Kindheit der alleinige Verursacher, weshalb Männer eher mal verschweigen, wenn es ihnen schlecht geht oder wie sie wirklich fühlen. Manchmal ist es auch einfach die Angst, nicht mehr als Mann wahrgenommen zu werden, wenn über die eigenen Gefühle gesprochen wird.

Negative Erfahrungen diesbezüglich aus der Vergangenheit verstärken das Problem noch. Hat er beispielsweise einmal einer Frau seine Liebe gestanden und sie hat ihn daraufhin öffentlich bloßgestellt, wird dieser Mann sich hüten, nochmals denselben ‚Fehler‘ zu machen. Die Folge? Die nächsten Frauen, die in sein Leben treten werden, haben das Gefühl, dass er sie eventuell nicht richtig liebt, da er nicht mehr darüber spricht, was er für sie empfindet.

Wir erkennen, viele Männer wollen aus Angst davor, wie ihr Umfeld reagiert, nicht offenbaren, welche Gefühle sie hegen. Dies führt jedoch zu dem eben beschriebenen Problem, dass die Partnerinnen auf Dauer irgendwann an seinen Gefühlen für sie zweifeln werden und sich Sorgen machen, ob er überhaupt etwas für sie fühlt.

Sei ehrlich und sprich mit ihr über deine Gefühle

Hast du eine Frau kennengelernt, bei der du glaubst, dass sich etwas Ernstes daraus entwickeln könnte, dann musst du unbedingt aus deinem alten Verhaltensmuster ausbrechen! Auch Männer dürfen sagen, was sie fühlen, wie sie denken und Dinge ansprechen, die sie verletzten.

Männer dürfen sogar weinen! Ja, richtig gelesen, auch Tränen sind erlaubt. Stell dir vor, dich erreicht ein Anruf, dass eines deiner Familienmitglieder in einem Unfall verstorben ist. Dein Blick verdüstert sich, doch weder Tränen noch ein sonstiger Ausbruch ist zu erkennen. Sie wird sich direkt Sorgen machen und mit ihren Freundinnen darüber reden, wie herzlos und emotional kalt du bist.

Höre also auf, das zu unterdrücken, was in die brodelt. Du musst keine Angst haben, dass du als Waschlappen oder Weichei dastehst, nur weil du ihr als Erster deine Liebe gestehst, ihr sagst, dass es dir schlecht geht oder du dir Sorgen um jemanden machst. Ganz im Gegenteil! Frauen lieben es, wenn er sie in sein Leben hineinlässt. Dazu gehört eben auch, über alles miteinander zu sprechen, auch darüber, was in einem selbst gerade vorgeht.

Gefühle Flirtsprüche romantischer Abend Freundin Flirttipps für Männer verliebt in eine verheiratete Frau Leben verändern liebt sie mich Traumfrauen ansprechen attraktiver wirken liebe ich sie Girl finden Sympathie Kribbeln im Bauch hübsche Frauen kennenlernen

Du musst keine Angst vor Verletzungen und Enttäuschungen haben

Vor allem, wenn du mit deiner festen Partner über deine Gefühle sprichst, musst du absolut nichts befürchten. Weshalb sollte sie dich auslachen? Welchen Grund hätte sie, dich vor anderen bloßzustellen? Sie ist mit dir zusammen, weil sie dich liebt!

Sie würde alles dafür tun, dass es dir gut geht. Und dazu gehört auch, über Sorgen und Zweifel zu sprechen, aber auch über die schönen Momente des Lebens. Du wirst sehen, dass sie sich extrem freuen wird, wenn du ihr mehr Platz in deinem Leben zuweist und daher auch über deine Zukunftspläne, aber auch Wünsche und Ängste sprichst.

Du empfindest für sie mehr als jemals zuvor für eine Frau? Weshalb verschweigen? Das ist das schönste Kompliment, das du ihr machen kannst.

Merke: Über die eigenen Gefühle zu sprechen macht dich nicht zu einem Weichei, sondern zu einem besonders starken Mann. Denn es gehört viel Selbstbewusstsein dazu, die Dinge anzusprechen, die einem selbst wirklich wichtig sind, die einen bewegen oder bedrücken. Sprich also ruhig die Themen an, die für dich wirklich von Belang sind.

Du hast noch gar keine Freundin, aber du möchtest schleunigst etwas an dieser Situation verändern? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtexperten zeigen dir, wie du echte Traumfrauen mitten am Tag ansprechen kannst, mit ihnen flirtest und du am Ende sogar ihre Handynummer bekommst. Wir freuen uns schon darauf, dich kennenzulernen.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Erkenne Gefühle und verstehe sie – So lernst du, deine Gefühle richtig einzuschätzen

Was, wenn bei Freundschaft Plus Gefühle entstehen? Freundschaft Plus vs. Beziehung

https://flirtuniversity.de/jemanden-seine-gefuehle-gestehen-beim-ersten-date/

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.