Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Liebe und Vertrauen gehören untrennbar zusammen

Hast du dich jemals damit auseinandergesetzt, was Vertrauen eigentlich für dich bedeutet? Hören wir das Wort „Vertrauen“, denken wir im ersten Moment daran, dass wir uns auf den Partner bzw. die Partnerin verlassen können, dass wir nicht betrogen werden. Sicherlich ist dies ein großer Faktor von Vertrauen.

Doch Vertrauen ist so viel mehr, als nicht die Angst zu haben, betrogen zu werden. Vertrauen bedeutet, dass wir dem anderen Glauben schenken, wenn er uns etwas verspricht. Dass wir uns auf ihn verlassen können. Dass wir uns ihm anvertrauen (darin steckt übrigens auch das Wörtchen Vertrauen) können, wenn wir etwas auf dem herzen haben.


Liebe und Vertrauen: Weshalb die Liebe ohne Vertrauen nicht funktioniert

Vertrauen ist die absolute Grundvoraussetzung für eine harmonische und erfüllende Beziehung. Ist, weshalb auch immer, das Vertrauen bei einem von euch oder sogar bei euch beiden abhanden gekommen, bricht einer der wichtigsten Säulen in eurer Partnerschaft weg.

Auf welche Weise aber verändert sich eine Beziehung, wenn nicht genügend Vortrauen vorhanden ist?

Mangelndes Vertrauen führt oftmals zu einem Kontrollverhalten, welches kaum noch abgelegt werden kann. Geht es etwa um das Thema Eifersucht, bekommen wir Panik, sobald der Partner ohne uns das Haus verlässt, erzählt, dass er mit einer Arbeitskollegin gequatscht habe oder wir mitbekommen, dass er abends irgend jemandem bei WhatsApp schreibt. In einer solchen Situation können wir uns kaum beherrschen und wissen nicht, wo uns der Kopf steht.

Gleichzeitig kann mangelndes Vertrauen auch dazu führen, dass wir selbst dicht machen und uns immer weiter abschotten. Wir bauen eine Mauer um uns herum auf aus Angst, enttäuscht zu werden, wenn wir jemandem unser Vertrauen schenken. Also geben wir uns unnahbar, kühl und abweisend.

Haben wir ein geringes Selbstvertrauen, ist auch das Vertrauen in den Partner gering
Längst nicht immer gibt uns unser Partner durch sein Verhalten Grund zum Anlass, eine Eifersuchtsszene abzuhalten.

Hier ist nicht das Problem, dass wir unserem Partner misstrauen, weil er vor unseren Augen mit anderen flirtet. Hier liegt das Problem darin, dass unser Selbstbewusstsein derart gering ist, dass uns immer wieder die Angst überkommt, dass der Partner jemand „Besseres“ als uns trifft und uns daher verlässt. all die Liebesbeteuerungen des anderen helfen da nicht weiter.

Hier müssen wir selbst aktiv werden. Warum ist unser Selbstbewusstsein überhaupt derart gering? Haben wir die ersten 20 Jahre unseres Lebens mit Eltern verbracht, die uns nie Liebe gegeben und immer das Gefühl vermittelt haben, nicht willkommen zu sein? Sind wir mit unserem äußeren Erscheinungsbild nicht zufrieden und reden uns immer wieder ein, dass alle anderen hübscher sind als wir? Haben wir einen Job, bei dem wir tagtäglich das Gefühl zu haben, zu versagen?

Liebe und Vertrauen gehören zusammen

Reden ist der erste Schritt

Habt ihr überhaupt schon einmal über diese Thematik geredet?

Der erste Schritt besteht darin, dass du das Gespräch suchst. Egal, ob er durch sein Verhalten dein mangelndes Vertrauen schürt, oder ob das Problem in deinem Inneren liegt. Wichtig ist, dass der Partner überhaupt weiß, dass du ein Problem damit hast, ihm zu vertrauen. Da Liebe und Vertrauen untrennbar zueinander gehören, kommst du gar nicht daran vorbei, die Thematik anzusprechen.

Hat dieses aufklärerische Gespräch noch nicht stattgefunden, wundert er sich vielleicht, wieso es regelmäßig immer wieder, scheinbar aus dem Nichts heraus, zu Streitigkeiten und Diskussionen kommt.

Können wir nicht vertrauen, wurde uns dies antrainiert

Werden wir geboren, haben wir ein Urvertrauen zu unseren Eltern. Grundsätzlich sind wir anderen Menschen gegenüber immer offen und vertrauen. Aus genau diesem Grund müssen unsere Eltern uns erst beibringen, dass wir nicht jedem Fremden vertrauen dürfen.

Fällt es uns im Erwachsenenalter schwer zu vertrauen, gab es bestimmte negative Erlebnisse in unserer Vergangenheit, die dazu geführt haben.

  • Belogen werden von einem engen Vertrauten
  • In einer Beziehung betrogen werden
  • Wir konnten auf niemanden zählen, was wir Hilfe gebraucht haben
  • Als Kind von den Eltern immer wieder falschen Versprechungen bekommen

Hier hilft es, sich klar vor Augen zu führen, dass unser derzeitiger Partnerin/ bzw. unser derzeitiger Partner uns keinerlei Grund zur Annahme gibt, ihm nicht vertrauen zu können. Vielmehr müssen wir uns vor Augen halten, dass wir ihn/ sie nicht für das bestrafen dürfen, was andere verbockt haben.

Durch mangelndes Vertrauen machen wir uns selbst das Leben schwer

Nicht nur Liebe und Vertrauen gehören unweigerlich zusammen und sind entscheidend, wenn es um eine beständige und glückliche Beziehung geht.

Ebenfalls erschweren wir uns selbst unseren Alltag, wenn wir nicht fähig sind, unseren Mitmenschen Vertrauen zu schenken. Oftmals trauen wir uns nicht einmal bei Freunden, sensible Themen anzusprechen und zu erzählen, was uns tatsächlich auf dem Herzen liegt. Anstelle, dass wir unserer Kollegin vertrauen, dass sie ihre Arbeit gewissenhaft erledigt, kontrollieren wir jeden einzelnen Schritt und arbeiten das Dreifache von dem, was nötig wäre. Im Leben würden wir niemals unsere Katzen von unserem Nachbarn füttern lassen. Stattdessen haben wir seit sechs Jahren auf Urlaub verzichtet.

Ganz ehrlich? Ein entspanntes und erfüllendes Leben sieht anders aus!

Möglicherweise haben all diese Aspekte in dir einen Denkanstoß ausgelöst und du bist dir darüber bewusst geworden, dass es an der Zeit ist, etwas zu verändern. Zwar wurdest du in deiner letzten Beziehung mehr als enttäuscht, aber du hast das Erlebnis verarbeitet und fühlst dich nun auch wieder bereit, jemandem dein Vertrauen zu schenken. Es scheitert allerdings derzeit daran, dass du sehr schüchtern bist und es dir mehr als schwerfällt, aktiv auf fremde Frauen zuzugehen.

Doch weißt du was? Wir können wir helfen! In deinem Flirtcoaching für Männer zeigen dir unsere Flirttrainer, wie es dir gelingt, in deinem Alltag attraktive und anziehende Frauen kennenzulernen, die an dir interessiert sind. Damit auch du endlich wieder ein erfülltes Liebesleben hast. Wir freuen uns auf dich!

Weitere Beiträge zum Thema Liebe und Vertrauen:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.