Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Welche Wirkung hat das Hormon Oxytocin auf unseren Körper?

Es gibt viele Wirkungen von Oxytocin, das auch als Liebeshormon bezeichnet wird – es wird ausgeschüttet, um Beziehungen zu verstärken, egal ob bei Gesprächen, Vertrauensbeweisen oder Sex.

Durch die Ausschüttung des Liebeshormons fühlen wir uns zu anderen Personen stärker verbunden, auch das Vertrauen steigt an. Außerdem werden Gefühle wie Stress, Angst und Schmerz gelindert. Welche spannenden Wirkungen von Oxytocin es noch gibt, zeigt dir unsere folgende Liste.


1. Oxytocin stärkt die Verbundenheit

Schwangere Frauen mit einem höheren Level Oxytocin während ihres ersten Schwangerschaftsdrittels verbinden sich stärker mit ihren Babys nach der Geburt, wie eine Studie 2007 feststellte. Verglichen mit anderen Frauen, engagieren sich Frauen mit einem höheren Level während der Schwangerschaft und dem ersten Monat danach mehr in Verhaltensweisen wie Singen, Füttern und dem Baden ihrer Kinder auf eine spezielle Art, die eine exklusive Beziehung zwischen den beiden herstellt.

Wirkungen von Oxytocin

2. Oxytocin verfestigt Beziehungen

Indem man Proben der Oxytocin-Level und dem verwandten Hormon Vasopressin bei biologischen und Adoptivkindern, die in russischen und rumänischen Waisenhäusern lebten, zeigten die Ergebnisse, dass das Oxytocin anstieg bei biologischen Kindern, nachdem sie Kontakt mit ihren Müttern hatten. Die Studie zeigte, dass das Oxytocin Level bei Adoptivkindern in der gleichen Situation stagnierte, was auf eine physiologische Grundlage hindeutet, warum manche Adoptivkinder Probleme haben, eine sichere Beziehung aufzubauen

3. Oxytocin mindert Stress

Studien an Wühlmäusen zeigten, dass diejenigen, die von ihren Geschwistern getrennt wurden, Zeichen von Angst, Stress und Depression zeigten, diese nach der Injektion von Oxytocin aber nachließ. Die Studie von 2007 weist darauf hin, dass die Effekte des Hormons unter stressigen Situationen noch besser wirken.

4. Oxytocin kristallisiert emotionale Erinnerungen

Eine November Studie unterstützte die Meinung von Forschern, dass Oxytocin die frühen Erinnerungen von Männern an ihre Mütter verstärken. In einer Gruppe von 31 Männern, intensivierte sich bei denen, die eine synthetische Version des Hormons einatmeten, die Erinnerung an ihre Mutter, wenn sie eine positive Beziehung hatten. Die mit einer schlechteren Beziehung zu ihrer Mutter stuften nach der Inhalation ihre Meinung herunter, nachdem sie Oxytocin inhaliert hatten.

Wirkungen von Oxytocin

5. Oxytocin erleichtern die Geburt und das Stillen

In seiner am besten verstandenen Rolle wird Oxytocin in großen Mengen während der Geburt freigesetzt, die die Wehen verstärken und den Gebärmutterhals und erlauben so dem Kind durch den Geburtskanal zu kommen. Nach der Geburt, stimuliert das Hormon weiter den Gebärmutterhals, was Blutungen stillt und noch mehr ausgeschüttet wird, wenn die Brustwarzen während des Saugens stimuliert werden, damit Milch aus diesen fließt.

Oxytocin hat viele spannende Wirkungen, die positiv sind!

6. Oxytocin steigert die sexuelle Erregung

Bei Ratten beobachteten sie spontane Erregung, nachdem ihnen Oxytocin gespritzt wurde. Außerdem wird ein Cocktail aus Chemikalien, der Oxytocin enthält, bei dem männlichen Orgasmus freigesetzt. Diese Chemikalien können die Verbindung zwischen Sexualpartnern stärken, allerdings ist es nicht dasselbe für jeden.


Es gibt Unterschiede zwischen der Wirkung. Bei Menschen, die gerne kuscheln wir auch dabei Oxytocin ausgeschüttet, die die dem wenig abgewinnen können schütten auch weniger Oxytocin aus.

7. Oxytocin verringert das Verlangen nach Drogen

Einige Studien weisen darauf hin, dass Oxytocin die Toleranz zu Suchtmitteln hemmt, wie Opiaten, Kokain oder Alkohol und bewirkt einen Rückgang der Symptome.

8. Oxytocin steigert soziale Kompetenzen

Eine weitere Studie zeigte, dass das Einatmen von Oxytocin die Fähigkeit von Menschen mit Autismus steigert, mit anderen umzugehen. Vorherige Studien zeigten, dass das natürliche Oxytocin bei Autisten niedriger ist, welche eine Entwicklungsstörung haben, die sich dadurch charakterisiert, dass sie Probleme bei der Kommunikation und sozialen Beziehungen haben. Oxytocin senkt die Angst von Autisten vor anderen, wie die Forscher sagten.

9. Oxytocin löst Schutzinstinkte aus

Eine Juni Studie zeigte, dass Oxytocin defensive Aggression auslöst, gegenüber Außenseitern, die die soziale Gruppe angreifen könnten, so wie Soldaten ihre Kameraden verteidigen. Vorherige Tierstudien zeigten, dass das Hormon beschützendes Verhalten auslöst, aber diese Studie war die erste, die diesen Effekt auch bei Menschen nachwies.

10. Oxytocin bewirkt Schlaf

Wenn Oxytocin im Gehirn in stressfreien Situationen ausgeschüttet wird, unterstützt es natürlicherweise den Schlaf, wie eine Studie von 2003 zeigte. Oxytocin hat einen beruhigenden Effekt, der uns ruhig und geborgen fühlen lässt, wodurch wir leichter einschlafen können.

11. Oxytocin fördert Großzügigkeit

In 2007 inhalierten Teilnehmer einer Studie Oxytocin oder ein Placebo durch die Nase und sollten entscheiden, wie sie ihr Geld mit Fremden teilen sollten. Die auf Oxytocin waren 80% großzügiger und das Hormon schien auch das Gespür für Uneigennützigkeit zu beeinflussen.

Profitierst du von der Wirkung von Oxytocin?

Wie gerade vorgestellt, gibt es viele spannende Wirkungen von Oxytocin. Doch profitierst auch du von dem Liebeshormon? – Das kommt ganz auf die Beziehung zu deinen Eltern an!

Denn hattest du eine positive Beziehung zu deinen Eltern, dann stehen dir alle Wirkungen des Oxytocins bei. Hattest du die aber nicht, dann kannst du nicht die gleichen Vorteile daraus ziehen und das könnte einen negativen Einfluss auf deine romantische Beziehung haben.

Dieses Prinzip zeigt eine Studie, bei der Frauen auf das Weinen eines Babys reagierten: Diejenigen, die als Kinder nicht härter diszipliniert worden waren, entspannten ihren Griff, wenn sie das Baby schreien hörten, als Vorbereitung, um das Kind sanft zu beruhigen. Frauen die hingegen härter diszipliniert worden waren als Kinder, entspannten ihren Griff nicht. Dies zeigt, wie die eigene Erfahrungen als Kind unser Oxytocin System beeinflusst.

Wie dich die Wirkung von Oxytocin beeinflusst wirst und davon profitierst, ist also individuell. Wir hoffen natürlich nur das Beste für dich!

Möchtest du noch mehr über Liebeshormone oder die Liebe allgemein wissen? Hast du Probleme damit, Frauen anzusprechen und auf Dates anzuführen? In jedem Falle kannst du dich an unsere Flirtprofis wenden. Diese helfen dir in unserem Flirtcoaching gerne weiter. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

_______________________________________________________________________

Diese Seite könnte dich auch interessieren:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 5]

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.