25 Arten von Beziehungen

Welche Arten von Beziehungen gibt es?

Im Gegensatz zu früher gibt es heutzutage sehr viel individuellere Lebensstile und Gestaltungsfreiheiten. So auch im Bezug auf das Liebesleben: vor allem das Sich-nicht-festlegen-wollen und der Wunsch, gleichzeitig die Vorzüge des Singlelebens und einer Beziehung auszuleben, charakterisieren die neuen Lebensstile.



Was machen als Pärchen? Die 83 besten Unternehmungen während einer Beziehung


 

Kompatibiltät

Was ist nun eine gut und eine schlechte Beziehung? Eine gut laufende Beziehung zeichnet sich dadurch aus, dass sie beide Partner glücklich macht – und diese zueinander passen. Sie haben die gleichen Erwartungen und verfolgen die selben Ziele in Sachen Liebe. Das musst nicht immer die perfekte Romantik-Beziehung sein, es können auch individuelle Arten von Beziehungen, durch die sich beide perfekt ergänzt fühlen.

So gibt es durch die sehr unterschiedlichen Wünsche im Bezug auf das Liebesleben, sowie auch durch alle möglichen Konstellationen, eine Reihe von Arten von Beziehungen. Checke die Liste und schaue, in welcher Art von Liebesbeziehung du dich gerade befindest.

#1 Die abhängige Beziehung

Du brauchst deinen Partner nicht nur in der Liebe, sondern in deinem ganzen Leben: Er/Sie organisiert Dinge und ohne ihn/sie fällt es dir schwer Entscheidungen zu treffen. Dein Leben ließe sich ohne den Partner nicht mehr effizient führen.

#2 Die kontrollierende Beziehung

Einer in der Beziehung spielt die dominante Rolle, während der andere seinen Anweisungen folgt. Oftmals ist der Devote auch der Verliebtere und braucht eine Stütze emotionaler Standfestigkeit.

#3 Die wegen Verlassenwordensein geführte Beziehung

Beide von euch sind zuvor von einem Partner verlassen worden oder haben eine schlimme Trennung durchlebt. Ihr seid zusammengekommen, weil ihr einfach lieben und geliebt werden wollt. Dies ist eine Methode, um die innerliche Leere zu füllen.

#4 Die offene Beziehung

In dieser Beziehung sind die beiden Partner zwar emotional zueinander verbunden und auf den ersten Blick in einer normalen Beziehung, jedoch ist es ihnen erlaubt auch mit anderen Leuten Sex zu haben oder sonstige körperliche Kontaktierungen einzugehen, was in einer anderen Beziehung oftmals ein Trennungsgrund wäre.


Arten von Beziehungen


 

#5 Die Kompromiss-Beziehung

Ihr seid beide glücklich miteinander und kämpft sehr für die Beziehung. Denn um sie aufrecht zu erhalten, sind beiderseits viele Kompromisse und Verhandlungen nötig, die ihr aber bereit seid einzugehen.

#6 Die giftige Beziehung

Auf den ersten Blick scheint es nach einer schönen Beziehung, jedoch seid ihr permanent genervt und unglücklich wegen der Beziehung. Sie wird nicht mehr als Bereicherung, sondern vielmehr als Belastung empfunden.

#7 Das kurze Liebesabenteuer zum Zeitvertreib

Ihr sympathisiert füreinander und fühlt euch angezogen, jedoch reicht es nicht dafür, dass ihr euch eine langfristige Zukunft mit dem anderen vorstellen könnt. Meistens dient diese Beziehung dem Zeitvertreib oder der -überbrückung, weil ihr den Lebensstil einer Beziehung mögt, schaut euch aber gleichzeitig auch nach anderen um oder seid viel mit euch selbst beschäftigt.

#8 Die asexuelle Beziehung

Ihr seid beide sexuell attraktiv und fühlt euch auch vom anderen Geschlecht hingezogen. Allerdings seid ihr beide nicht daran interessiert miteinander zu schlafen. Die Liebesroutine mag euch langweilen oder sie ist euch einfach nicht mehr so wichtig.

#9 Die Trophäen-Beziehung

Du bist mit deinem Partner zusammen, weil es dich besser dastehen lässt oder aus materiellen Gründen. Durch ihn/sie bekommst du Kontakte und den Zugang zu einem angesagteren Leben. Goldgräber oder extrem attraktive Frauen wären ein Bespiel dafür. Die Liebe in dieser Beziehung mag wahr sein, jedoch besteht die Basis aus unromantischen Bereicherungszielen.

#10 Die sexuelle Affäre

Ihr seid in der Beziehung nur wegen dem Sex. Es gibt keine emotionale Verbindung zwischen euch und ihr fühlt euch vom anderen allein sexuell angezogen. Es ist euch relativ egal, wie sich der andere verhält, solange ihr die sexuellen Intimitäten erhaltet. Oft ist diese Beziehung nur durch wenige Treffen und Kurzlebigkeit gekennzeichnet, da ihr euch nach einer Weile nach etwas neuem umschaut oder einer der Partner mit aufkeimenden Gefühlen zu kämpfen hat. Erfahrungsbericht über einen Dreier: Ohnmacht im Pärchenclub

#11 Die abgelenkte Beziehung

Oft sind es schwer berufstätige Partner. Beide Partner sind verliebt, aber im Alltag sehr unscheinbar füreinander. Sie sind zu sehr auf ihre Karrieren oder ihre Kinder fokussiert, um sich genug Zeit füreinander zu nehmen. Über die 5 Sprachen der Liebe die Beziehung auffrischen.

#12 Die unperfekte Beziehung

Du weißt, dass eure Beziehung nicht perfekt ist, aber du willst es nicht wirklich ändern. Du beschwerst dich nicht, weil du deinen Partner mit seinen Macken akzeptiert hast und du der Ansicht bist ihn nicht ändern zu können, auch wenn du es versuchtest.


 


 

#13 Die unglückliche Beziehung

Ihr seid in der Beziehung nicht mehr glücklich, aber haltet dennoch weiterhin an ihr fest der Kinder wegen oder aus gesellschaftlichen Gründen.

#14 Die Fernbeziehung

Ihr liebt euch und seid emotional miteinander verbunden. Jedoch wohnt ihr weit voneinander entfernt, sodass ihr wenig körperlichen Kontakt habt und es mit einigen Hürden verbunden ist sich zu sehen. Oft sind die Partner mit Unsicherheiten, Neid und Verdächtigungen konfrontiert.


Arten von Beziehungen


 

#15 Die komplizierte Beziehung

In eurer Beziehung herrscht ein Problem, für das es keine Lösung gibt. Beide Partner mögen wissen, dass etwas nicht in Ordnung ist, etwa wegen einer dritten Person oder einer Inkompatibilität, jedoch habt ihr beide keine Idee, wie sich die Sache beheben ließe.

#16 Die emotionale Beziehung

Das ist die Art von heimlicher Affäre, bei der du emotionale Verbundenheit mit jemand anderem als deinem Partner teilst. Du magst nicht realisiert haben, wie viel du für diese Person empfindest, aber bist in Wirklichkeit komplett abhängig von ihr. Sogar so sehr, dass du deine Beziehung für diese Person aufs Spiel setzen würdest.

#17 Freundschaft plus

Die Freundschaft-Plus-Beziehung ist eine komplett ohne Bindungen angesetzte Vereinbarung zwischen zwei Personen, in der sexuelle Intimität und Freundschaft herrschen. Bindungen sollen aus irgendeinem Grund nicht aufgebaut, die Vorzüge einer Beziehung jedoch praktiziert werden. Fast immer endet es so, dass einer oder beide Gefühle füreinander entwickeln. Sex ohne Beziehung – Studentinnen, die spielen wollen


Arten von Beziehungen


 

#18 Die Liebe-Hass-Beziehung:

Es herrscht eine Menge Chemie und sexueller Angezogenheit in dieser Beziehung. Aber so sehr es an Liebe und Leidenschaft nicht mangelt, gibt es ebenso viel Hass und Frustration. Ihr seid beide verrückt nacheinander und könnt euch gleichzeitig nicht ausstehen. Dies kann für eine Weile Spaß bereiten, auf Dauer zehrt diese Beziehung jedoch an den Kräften und ist sehr ermüdend. Oft beruht sie vor allem auf starker Verknalltheit sowie der Anziehung auf den ersten Blick, jedoch sind die Charaktere nicht kompatibel.

#19 Die unsichere Beziehung:

Ihr beide mögt mitten im Leben stehen und seid unabhängig. So sehr ihr euren Partner davon überzeugt treu zu sein, hinterfragt dein Partner deine Treue oder deine Gefühle für ihn/sie. Du kannst deinem Partner zu einem gewissen Grat helfen, indem du ihm deine Liebe immer wieder beweisen musst. Es handelt sich um einen sehr pessimistischen oder bereits betrogen wordenen Menschen.

#20 Die misshandelnde Beziehung:

In dieser Beziehung hält einer die Zügel und kontrolliert den anderen, sowohl verbal als auch körperlich. Oft sind damit Beschimpfungen oder körperliche Gewalt verbunden. Sollte ein Partner jemals versuchen einen zwanghaft zu kontrollieren oder an einem Hand anzulegen, sollte man so schnell wie möglich das Weite suchen. Du kannst versuchen dir einzureden, dass es ein Einzelfall war, meistens ist es das jedoch nicht.

#21 May-December-Beziehung:

gemeint ist damit eine Bezeihung, in der einer der beiden sehr viel jünger, also sozusagen noch in der Jugendblüte, ist und den anderen schon der Lebensabend erreicht hat. In dieser Bezeihung ist also ein großer Altersunterschied vorhanden. Oft haben es die Partner mit unterschiedlichen Lebensstilen und gesellschaftlicher Inakzeptanz zu tun. Siehe auch Altersunterschied in einer Beziehung.

#22 Die Beziehung ungleich starker Verliebtheit:

Dies ist bedingungslose Liebe in ihrer schlechtesten Form. Man datet jemanden, den man wahrlich mit ganzem Herzen liebt, aber dein Partner scheint dich nicht mit der gleichen Intensität zu lieben. Und auch wenn ihr wirklich nett miteinander umgeht und zueinander passt, so wird diese Beziehung nur zu Kämpfen und bitteren Tränen führen.

#23 Die wahre kompatible Romantik-Beziehung

: Dies ist die Art von Beziehung, die am schwersten zu finden und gleichzeitig die schönste ist. Ihr seid komplett miteinander vereinbar und akzeptiert euch gegenseitig für die Person, die ihr seid. Ihr habt gleiche Vorstellungen von einer perfekten Beziehung und ein ähnliches Nähebedürfnis. Liebe herrscht zwischen euch und jeder ist neidisch auf eure Beziehung.


Arten von Beziehungen


 

#24 mingle:

Mit Mingle bezeichnet man die laut Trendforschern aufkeimende Art von Beziehungstypen: das Wort setzt sich aus „mixed“ und „single“ zusammen. Damit ist gemeint, dass diese Personen in ihrem Privatleben eigentlich Aktivitäten ausführen wie in einer Beziehung, jedoch in der Öffentlichkeit immer noch als single auftreten. Das Sich-nicht-festlegen-wollen und der Wunsch nach Unverbindlichkeit charakterisieren die von beiden Partnern akzeptierte Situation. Trends der Zukunft: Wird die Erotik schwinden?

#25 Die Beziehung unter Bindungsangst:

Heutzutage leiden immer mehr Menschen unter Bindungsangst. Ist einer der Partner davon betroffen, fühlt sich der andere oft mit ambivalenten Verhaltensweisen und fliehenden Reaktionen des Partners konfrontiert. Oft leidet der andere somit unter der Beziehung.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 44 Durchschnitt: 3.6]

Schreibe einen Kommentar