Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

7 Thesen, um als Mann Frauen besser zu verstehen

Du willst endlich Frauen besser verstehen können?

Manchmal ist das schöne Geschlecht ziemlich undurchsichtig wir haben 7 Thesen für dich, wie du Frauen besser verstehen kannst!

Wie oft hören wir in der FlirtUniversity von zahlreichen Männern die Aussage, dass sie die Frauen einfach nicht verstehen, Ganz egal was sie machen oder sagen, scheinbar ist es immer genau das Falsche. Gemeinsam am Stammtisch in der Lieblingskneipe wird dann über das Thema Frauen philosophiert und am Ende der scheinbar intelligente Schluss gezogen:


Coaching zur Partnersuche
Es funktioniert
Video ansehen

Frauen, die wissen doch selber nicht, was sie wollen. Doch, das wissen sie. Die meisten Männer verstehen nur einfach nicht, wie Frauen wirklich ticken und wundern sich daher, weshalb es bei ihnen einfach nicht in der Liebe klappen mag.

Damit du aus diesem Teufelskreis herauskommst, haben wir einige wichtige Punkte gesammelt, welche du dir zu Gemüte führen solltest und verinnerlichen solltest.

So landest du nicht in der Freundschaftszone:

1) Frauen sind nicht wie Männer

Auch wenn es eigentlich offensichtlich ist, vergessen Männer oft, dass Frauen ganz anders ticken als Männer. Schon allein im Gehirn sind unterschiedlichste Voraussetzungen bei Männer und Frauen vorhanden Sie sehen die Welt anders; Sie interagieren anders und sie erleben die Welt anders. Übrigens unterscheidet sich auch das räumliche Sehen der Frauen von dem der Männer, dies erklärt auch, weshalb einige Frauen beim Einparken Probleme haben.

Frauen besser verstehen

2) Alle Frauen sind unterschiedlich

Es wirkt vielleicht genauso offensichtlich, wie Punkt 1, aber es ist trotzdem wichtig sich klar zu machen, dass jede Frau individuell ist: Nur weil deine Ex dich betrogen hat, heißt das noch lange nicht, dass jede Frau das machen würde. Einige Frauen wollen tiefe und kraftvolle Verbindungen. Einige wollen Aufregung und Leidenschaft. Einige wollen sich sicher und beschützt fühlen. Es gibt so viele Möglichkeiten, was für eine Art Frau dir gegenüber sitzt, dass du sie ohne Vorurteile kennenlernen solltest.

3) ‚Mögen‘ und ‚hingezogen fühlen‘ sind zwei sehr unterschiedliche Dinge

Möchten Männer Frauen besser verstehen, gibt es einen elementaren Punkt, den sie wissen müssen: Nur weil eine Frau dich als Freund mag, heißt es nicht, dass sie sich zu dich hingezogen fühlt oder fühlen wird. Eine Frau muss dich andersherum auch nicht als Freund mögen, um sich zu dir hingezogen fühlen.

Frauen mögen nette, sichere, lustige Männer, die sie mit Respekt behandeln und die nett zu ihren Freunden sind. Frauen fühlen sich angezogen von starken, selbstbewussten und kraftvollen Männern, die die richtigen Knöpfe drücken und sie auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitnehmen.

Frauen fühlen sich und sind oft angezogen von Männern, die sie nicht mögen. Und oft sind sie mit Männern befreundet, zu denen sie sich nicht hingezogen fühlen; so hilft dir diese Unterscheidung dabei, Frauen besser zu verstehen und nicht in die Freundschaftszone zu rutschen.

4) Frauen lieben Sex

Ja, Frauen lieben Sex! Auch wenn Männer das oft nicht annehmen, ist es so. Man kann sich körperlich nicht näher kommen als beim Sex und auch aus vielen anderen Gründen ist Sex für Frauen ebenso toll wie für Männer.

5) Respektlosigkeit kann die größte Form von Respekt sein

Man sollte jeden Menschen mit Respekt behandeln. Aber manchmal kann man Frauen mit Respekt behandeln, indem man ihnen schmutzige Namen gibt, ihnen auf den Hintern haut und sie beißt, als wären sie kleine schmutzige Flittchen. Und sie lieben es.

Jemanden mit Respekt zu behandeln heißt manchmal auch, ihre tiefsten Gelüste und Neigungen zu befriedigen. Eine Frau zu respektieren ist ein positiver und notwendiger Schritt beim Aufbau einer gesunden und sinnvollen Beziehung, aber man sollte nicht denken, dass dies der einige Weg ist, indem man zu einer Frau nett, sanft und höflich ist. Auch andere Seiten zu zeigen, die ihr ebenso gefallen, kann respektvoll sein.

6) Frauen sind nicht unentschlossen, es kümmert sie einfach nicht

So gut wie jeder Mann kennt wohl die Antwort „Mir egal.“ Auch wenn Männer in dem Punkt gerne eine klare Entscheidung hätten, dann bekommen sie das nicht. Es geht hier aber eben nicht darum, dass die Frau unentschlossen ist, sondern es kümmert sie einfach nicht.

Es ist nicht wichtig, wohin man essen geht oder was man generell vorhat das einzige, was wichtig ist, ist dass man etwas zusammen macht. Wenn der Mann einfach Vorschläge macht, selbst Entscheidungen trifft, dann ist es für euch beide wesentlich leichter.

Frauen besser verstehen

7) Sie wartet auf dich

Egal, welche Art von Frau du suchst, du musst ihr Raum machen. Wenn du nach einer femininen und weiblichen Partnerin Ausschau hältst, dann musst du selbst die Rolle des maskulinen und starken Mannes übernehmen. In jeder Beziehung muss es einen femininen und einen maskulinen Part geben. Lass also bei der Suche nach deiner Wunschpartnerin Raum für ihre feminine Seite.

Es gibt also 7 Thesen, die du als Mann wissen solltest, damit du Frauen besser verstehen kannst. Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Suche nach deiner Traumfrau. Möchtest du noch mehr Tipps und Hilfestellungen vom Profi, dann nimm an unserem begehrten Liebescoaching teil. Wir freuen uns sehr auf deine Kontaktaufnahme!

Hier findest du weitere Tipps, wie du Frauen besser verstehen kannst:

Frauenthemen: Über was reden Frauen, wenn sie unter sich sind?

Was mögen Frauen? (25 Tricks, um besser bei Frauen anzukommen)

Was Frauen wirklich wollen: Die sexuellen Wünsche einer Frau

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 4 Durchschnitt: 3]

1 Gedanke zu „7 Thesen, um als Mann Frauen besser zu verstehen“

  1. Hallo,

    ich finde diesen Artikel ziemlich gut geschrieben und denke, dass sich jeder Mann hinsichtlich seines Erfolgs beim weiblichen Geschlecht Gedanken machen sollte, wie er besser ankommen und sich attraktiver verhalten kann. Die These, dass viele Männer nicht verstehen, wie Frauen denken, liegt meiner Meinung nach darin, dass sich Männer und Frauen in ihrem Denken doch ziemlich unterscheiden. Für uns Männer erscheint vieles als logisch und alltäglich, was für Frauen überhaupt nie in Frage kommen würde; genauso verhält sich die ganze Sache auch umgekehrt und deshalb sollte jeder angehende Flirt-Profi etwas Zeit den „Regeln“ der weiblichen Psychologie widmen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren