Das Kennenlernen steht an? Worauf du achten solltest

Ihr steht kurz davor, euch das erste Mal kennenzulernen?

Kennengelernt habt ihr euch über Freunde. Ihr habt euch ein wenig unterhalten, sie ist dir sympathisch gewesen und du hast sie nach ihrer Nummer gefragt. Seitdem habt ihr häufig miteinander geschrieben und du weißt, dass mittlerweile der perfekte Zeitpunkt gekommen ist, um sie nach einem Treffen zu fragen.

Vielleicht habt ihr auch per Tinder zueinander gefunden und du bist ihr im echten Leben noch gar nicht begegnet. Dann ist das Kennenlernen im Real Life umso aufregender.

Worauf du beim Kennenlernen achten solltest: Von der perfekten Date Aktivität über die passenden Gesprächsthemen und den größten No Go’s.

Das Kennenlernen steht und fällt mit der passenden Aktivität

Besonders die Frage, was gemeinsam beim ersten Treffen unternommen werden kann, stellt viele bereits vor eine Herausforderung. Dabei machen sich die meisten hierbei viel zu viele Gedanken.

Locker und unkompliziert soll es sein. Außerdem wollt ihr beide die Gelegenheit haben, euch nebenher zu unterhalten. Wie wäre es da bei schönem Wetter mit einem Treffen im Freien und einem kleinen Spaziergang? Mit einem Café to Go oder einem Kioskbierchen lässt es sich herrlich durch die Sonne schlendern und ihr könnt euch ganz ungezwungen unterhalten.

Hierbei habt ihr auch die Option, beispielsweise zu deinem Lieblingsscafé zu schlendern.

das Kennenlernen ist für beide besonders aufregend

Wovon wir beim ersten Date abraten, dass ist das Date abends im Restaurant beim Italiener. Es ist einfach zu klischeehaft, wenn beide sich bei Kerzenschein angespannt gegenübersitzen und sich noch nicht einmal gut genug kennen, um sich die gesamte Zeit unterhalten zu können.

Was wir dir stattdessen absolut empfehlen können, das ist das gemeinsame Koch-Date. Entscheide dich hierbei für ein Rezept, das du schon öfters gekocht hast. So weißt du, dass es dir auf jeden Fall gelingt und zudem auch noch schmeckt.

Gemeinsames Kochen hat den Vorteil, dass ihr beide mit euren Händen beschäftigt seid. Ihr sitzt euch nicht starr gegenüber sondern steht locker nebeneinander und könnt euch dadurch in entspannter Stimmung kennenlernen.

Ich habe wahnsinnig, Angst, dass uns die Gesprächsthemen ausgehen

Die größte Angst, die wohl beide haben ist die Befürchtung, sich stumm gegenüber zu sitzen und nicht zu wissen, worüber man reden kann.

Daher einige Tipps, die dir bei Anwendung helfen sollten.

Quatsch mit ihr über Themen, die dich selbst interessieren. Natürlich sollst du keinesfalls nur über dich reden! Bei einem gut laufenden Gespräch besteht der Gesprächsanteil beider bei circa 50 Prozent. Es nützt jedoch nichts, wenn du euer Gespräch auf Themen lenkst, von denen du annimmst, dass sie sich dafür interessieren könnte.

Gespräche über die Kindheit oder die Jugend sind besonders empfehlenswert Diese lassen im Gegenüber das Gefühl entstehen, sich einander schon ewig zu kennen.

Zusätzlich hast du natürlich immer die Option, einfach die Situation um euch herum aufzugreifen. Sprich, du erzählst ihr, wann du zuletzt an diesem Ort gewesen bist oder wie du dieses kleine Café entdeckt hast.

Du willst seine Traumfrau werden und weißt nicht, was du tun sollst

Auch Gespräche über Hobbys können schnell mehrere Stunden ausfüllen. Erzählen wir über etwas, für das wir wirklich mit Leidenschaft brennen, begeistert dies auch unser Gegenüber.

Hier findest du zudem eine Liste mit 370 Gesprächsthemen, die sich für das Kennenlernen perfekt eignen.

Und jetzt noch eine kleine Ergänzung: Sollte trotz dieser Tipps das Date desaströs verlaufen, da ihr euch absolut nichts zu erzählen hattet, kannst du getrost davon ausgehen, dass ihr absolut nicht auf einer Wellenlänge seid.

Bei einem Menschen, bei dem es Klick macht und wir von Beginn an spüren, dass es irgendwie passt, gehen uns die Gesprächsthemen nicht aus. Erinnere dich nur an unzählige Situationen zurück, bei denen du auf Partys gewesen bist und dich mit wildfremden Menschen stundenlang unterhalten hast.

Habt ihr euch die gesamte Zeit angeschwiegen, dann seid ihr einfach zu unterschiedlich.

Kopf hoch. Bei der nächsten Dame wird das erste Kennenlernen schon ganz anders ablaufen.

Zeige ihr dein Interesse

Vielleicht gehörst du genau zu dem Typ Mann, der immer wieder Folgendes hört:

„Du bist so nett, ich wünschte, alle Männer wären so“.

Aber wenn die Frauen dies wünschen, warum kommst du dann bei den Ladys nicht an? Ganz einfach. Weil du dein sexuelles Interesse nicht zeigst. Du traust dich nicht, mit den Frauen zu flirten. Stattdessen gehst du mit ihnen um, wie mit deinen Kumpels.

Nur, wenn du Berührungen aufbaust, ihr tief in die Augen blickst und dich nicht einfach mit ihr unterhältst, sondern mit ihr flirtest, wird sich mehr zwischen euch entwickeln.

Selbst, wenn ihr euch über Tinder verabredet habt und sie somit weiß, dass du nicht einfach eine gute Freundin, sondern eine feste Partnerin suchst, müssen diese Schritte von dir ausgehen. Trotz Emanzipation erwarten Frauen bis heute vom Mann, dass er Dinge wie körperliche Nähe oder gar den ersten Kuss einleitet.

Das Kennenlernen ist eine aufregende Sache

 

Die richtige Stimmung entscheidet, ob es zu mehr zwischen euch kommen wird

Deine Aufgabe sollte somit sein, für die richtige Stimmung zu sorgen. Doch auch hier gilt: Setz dich jetzt bitte nicht unter Druck. Wenn ihr ein Gesprächsthema gefunden habt, für das ihr euch beide interessiert und ihr euch wirklich gut darüber unterhaltet ist dies bereits sehr viel Wert! Perfekt wird die Stimmung dann, wenn ihr zusätzlich Dinge habt, über die ihr gemeinsam lachen könnt.

Trau dich auch ruhig, sie ein wenig zu necken und aufzuziehen. Dadurch lockerst du die Stimmung zusätzlich auf. Zudem findest du auf diese Weise ziemlich schnell erfolgreich heraus, ob ihr humortechnisch auf einer Ebene seid.

No Gos: Vermeide die folgenden Fettnäpfchen

Ein erzwungener Kuss beim Abschied

Irgendwie hast du während des Dates dich nicht getraut, sie zu küssen. Es ist spät geworden, ihr habt in der Kneipe eure Biere bezahlt und macht euch jetzt auf dem Heimweg und du weißt: Jetzt oder nie und versuchst unbeholfen, ihr einen Schmatzer irgendwo ins Gesicht hinzudrücken!“

Bloß nicht!

Viel zu viele Männer halten es für besonders romantisch sie mit einem Kuss zu verabschieden oder aber ihnen wird bewusst, dass dies nun die letzte Chance auf den Kuss ist. Dabei sollte der erste Kuss dann erfolgen, wenn die Stimmung gerade passt, sprich, wenn ihr euch auf einem absoluten Hochmoment befindet. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn ihr euch immer wieder berührt habt, du ihr die Schultern massiert hast ihr gerade gemeinsam gelacht habt, sie in deinen Armen liegt und dir hoffnungsvoll in die Augen blickt.

Das Kennenlernen im Cafe

Blumen beim ersten Date

Puh. Empfindest du es nicht selbst als ein wenig zu viel des Guten, direkt beim ersten Date mit einem Strauß Rosen aufzutauchen?

Sicher, die Geste als solche ist süß. Aber beim ersten Date ist sie einfach zu viel. Als Geschenk zum Jahrestag oder zu ihrem Geburtstag geht der Blumenstrauß vollkommen klar. Aber beim ersten Date ist das einfach zu viel des Guten.

Ein förmlicher Händedruck als Begrüßung

Jetzt mal ehrlich, du hast kein Bewerbungsgespräch. Im besten Fall liegt ihr euch schon in wenigen Stunden knutschend im Arm oder vergnügt euch in deinem Bett. Umarme sie zur Begrüßung!

Das Kennenlernen hast du bisher in der Vergangenheit meist vergeigt? Zudem fällt es dir auch generell sehr schwer, überhaupt erst Frauen kennenzulernen? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer.

Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag auf fremde Frauen zuzugehen, sie anzusprechen und ihre Nummern zu bekommen. Damit auch du endlich die Richtige findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Das Kennenlernen steht an? Hier findest du weitere Tipps für euer erstes Date

201 lustige Fragen zum Kennenlernen

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar