Die häufigsten Partnerschaftsprobleme, mit denen Paare kämpfen

Worin bestehen eigentlich die häufigsten Partnerschaftsprobleme?

Du willst wissen, welche Partnerschaftsprobleme immer wieder in Beziehungen für Ärger sorgen und sogar zur Trennung führen können?

Hier erfährst du die häufigsten Probleme, mit denen Paare zu kämpfen haben.

Sehr unterschiedliche Eigenschaften und der Umgang damit

Manchmal finden Menschen genau die Eigenschaften an anderen attraktiv, die sie selbst nicht haben. Wer selbst eher schüchtern ist, der verliebt sich in einen Menschen, der offen und kommunikativ auf andere zugeht. Wer oftmals eher mit Entscheidungen hadert und ängstlich ist, der fühlt sich von einer Person angezogen, die gerne risikoreich durchs Leben geht.

Doch mit der Zeit kommen die Partner nicht mehr mit den Eigenschaften des anderen klar. Auf einmal werden die Eigenschaften, die du am Partner so attraktiv fandest, extrem anstrengend, gar nervig.

Und irgendwann hältst du es einfach nicht mehr aus und findest es nur noch unangebracht, dass dein Partner/ deine Partnerin so offen ist und ständig mit anderen den Kontakt sucht.

Er/ sie soll sich gefälligst für dich verändern!

Umgang mit Geld

Der Umgang für Geld sorgt hauptsächlich dann für Partnerschaftsprobleme, wenn beide einen sehr unterschiedlichen Umgang mit Geld pflegen.

Tendiert der eine dazu, viel sparen zu wollen um sich später etwas Großes leisten zu können, während der andere gerne, oft und viel Geld ausgibt, kann dies zu Reibereien und Konflikten führen.

die häufigsten Partnerschaftsprobleme

Der Haushalt sorgt für Konflikte

Tatsächlich sorgt auch der Haushalt für zahlreiche Partnerschaftsprobleme. Nach wie vor herrscht beim Haushalt oftmals die klassische Rollenverteilung. Frust kommt auf, wenn beide Vollzeit arbeiten und der eine seinen Feierabend genießt, während der andere den Haushalt beider machen kann.

Untreue ist ein häufiges Thema

Untreue ist eines der häufigsten Partnerschaftsprobleme. Die Gründe für Untreue sind unterschiedlich. Manche Fremdgänger sind eigentlich sehr zufrieden mit ihrer Partnerschaft, doch sie finden den Sex nicht erfüllend.

Andere fühlen sich vom Partner nicht mehr wahrgenommen und suchen gar nicht den Sex selbst, sondern die Aufmerksamkeit und das Gefühl, gesehen zu werden. Wieder andere wollen ihren Marktwert testen. Und wieder andere haben sich innerlich längst getrennt und brauchen noch ein Schlüsselerlebnis, welches ihnen tatsächlich vor Augen führt, dass die Beziehung nicht länger weitergeführt werden kann.

Nicht genügend Loyalität gegenüber dem Partner

Nicht immer einer Meinung zu sein ist normal und ist auch gar nicht möglich. Schließlich seid ihr, auch wenn ihr ein Pärchen seid, am Ende des Tages zwei unterschiedliche Menschen. Doch dem Partner vor anderen Leuten gegenüber nicht loyal sein ist eine andere Hausnummer.

Gemeint ist hiermit, dem Partner vor anderen in den Rücken zu fallen, anstelle zu ihm zu stehen. Selbst, wenn du nicht immer mit deinem Partner einer Meinung bist, ist es wichtig, dass ihr nach außen eine Einheit bildet, anstelle euch gegenseitig zu schwächen und nieder zu machen.

Diese Partnerschaftsprobleme kommen dir mehr als bekannt vor und haben bei deiner letzten Beziehung zur Trennung geführt? Seitdem wünschst du dir eine neue Freundin an deiner Seite, doch du lernst in deinem Alltag einfach keine Frauen kennen?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching. Unsere Flirttrainer zeigen dir, wie du in deinem Alltag völlig unkompliziert Frauen kennenlernst. Wir freuen uns auf dich.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Wege durch die Krise finden – Beziehungsprobleme meistern

Beziehungsprobleme lösen – Weshalb Streit mit dazu gehört!

6 Sätze, die glückliche Pärchen niemals sagen werden

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar