Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Jede Partnerschaft durchläuft schwierige Phasen

Gehen wir frisch eine Beziehung ein, ist alles prima. Wir haben das Gefühl, der glücklichste Mensch auf Erden zu sein. Lange hält dieses Gefühl jedoch leider meist nicht an. Das Kribbeln verschwindet und der Alltag hält Einzug in die Partnerschaft.

Dies klingt im ersten Moment vielleicht negativ, dabei hat auch eine Beziehung, bei der bereits Routine eingekehrt ist, viele positive Seiten. Nach mehreren Jahren kennen wir den Partner in- und auswendig. Wir wissen genau, wie er tickt und können ihn immer richtig einschätzen. Die Beziehung hat Bestand und wir wissen, dass wir uns gleichermaßen immer aufeinander verlassen können.


+ Sommeraktion +

Je länger wir zusammen sind, desto wahrscheinlicher ist es leider auch, dass eines Tages schwierige Zeiten auf uns zukommen werden. Gerade in Phasen, in denen alles schief läuft und das Paar jeden Tag auf eine neue Probe gestellt wird, gerät auch oft die Partnerschaft ins Wanken.

Wir erklären, welche Wege durch die Krise führen können und wie ihr auch schwierige Zeiten gemeinsam meistert.

Krisen zeigen Verbesserungspotential auf

Ist Streit zum Standard im Alltag geworden, gibt es ständig Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten, zerrt dies an den Nerven. Eine Beziehungskrise ist anstrengend, dieser Fakt soll an dieser Stelle keinesfalls klein geredet werden. Gleichzeitig zeigt eine Krise immer auch auf, dass etwas falsch läuft und bietet somit die Chance, etwas an der Partnerschaft zu verändern.

Die Probleme ansprechen oder nicht?

Wer Wege durch die Krise sucht, wird sich früher oder später die Frage stellen, ob er die Themen, die für Unzufriedenheit sorgen, ansprechen soll.

Denn fest steht: Was einmal laut ausgesprochen wurde, kann nicht mehr zurückgenommen werden. Je nachdem, welcher Aspekt uns derzeit an der Beziehung missfällt wissen wir genau, dass der Partner verletzt wird oder eingeschnappt reagiert, wen wir ihm reinen Wein einschenken.

Sprechen wir das Thema jedoch nicht an, wird sich auch nichts verändern, so viel ist klar.

Wege aus der Krise durch richtigen Kommunikation finden

Verbringen wir seit Jahren mit demselben Menschen unser Leben, wird oftmals viel geredet, ohne dabei wirklich etwas zu sagen. Stattdessen sprechen wir über Alltagsbanalitäten.

Die Dinge, die uns tatsächlich auf dem Herzen liegen, sprechen wir nicht an. Aus Angst, einen Streit zu entfachen. Aus Angst, den Partner zu kränken. Aus Angst, verlassen zu werden. Oder weil wir wissen, dass das Thema derart schmerzt, dass wir uns selbst verletzen wenn es zur Sprache kommt.

Manchmal spricht auch ein Paar gar nicht mehr miteinander. Die einzige Art der Kommunikation findet nur noch im Streit statt.

Findet heraus, worin bei eurer Kommunikation die Schwachstellen liegen und arbeitet entsprechend an diesen Punkten.

Was hat dazu geführt, dass ihr euch an dem Punkt befindet, an dem ihr nun seid?

Um Wege aus der Krise zu finden, müsst ihr herausfinden, was überhaupt dazu beigetragen hat, dass ihr in die jetzige Situation geraten seid.

Gab es einen ganz bestimmten Vorfall? Etwa einen Seitensprung? Oder handelt es sich um Verhaltensweisen des Partners, die uns verletzen und die er immer wider aufs Neue an den Tag legt? Oder haben wir schlicht zu wenig Zeit in die Beziehung investiert und die Partnerschaft aus den Augen verloren, weil wir viel zu viel Zeit mit Arbeit verbracht haben? Haben wir uns möglicherweise nicht genügend Zeit als Paar genommen in Form gemeinsamer Urlaube und Ausflüge? Haben wir uns von unserer Familie einreden lassen, dass der Partner nicht gut genug für uns sei?

Reflektiere für dich, was dazu geführt hat, dass eure Beziehung momentan nicht gut läuft.

Ist Hinwerfen eine Option?

Leider leben wir in einer Gesellschaft, in der Dinge schnell weggeschmissen werden, sobald sie nicht mehr richtig funktionieren. Auch bei Partnerschaften setzt sich dieser Trend immer häufiger durch.

Fakt ist: Es ist völlig normal dass in einer Beziehung nicht immer alles perfekt läuft und man sich auch mal streitet. Die Frage ist, ob eure Beziehung nur noch aus Streitereien besteht, oder ob es auch noch schöne Momente gibt.

In einem derartigen Fall hilft nur radikale Ehrlichkeit sich selbst gegenüber. Hast du noch Gefühle für den Partner/ die Partnerin? Oder bist du nur noch mit der Person zusammen, weil ihr euch die Wohnung teilt, ihr vielleicht auch beruflich miteinander verbunden seid? Diese Fragen können helfen, für dich die richtige Antwort bezüglich einer möglichen Trennung zu finden.

Du bist derzeit auf der Suche nach einer passenden Partnerin, die mit dir durch dick und dünn geht? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag aktiv auf fremde Frauen zuzugehen und sie kennenzulernen. Damit auch du endlich die Richtige findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Gehen oder bleiben? In der Beziehungskrise die richtige Entscheidung treffen

Lebenskrise bewältigen – Wenn wir mit unserer Kraft am Ende sind

Ehekrise – Wie können wir die Ehekrise überwinden?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.