Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Du willst endlich mehr Disziplin an den Tag legen?

Disziplin. Ertönt dieses Wort, verspüren wir sofort einen kleinen Schauer, der uns den Rücken hinunter läuft. Disziplin klingt nach Anstrengung. Nach Selbstkasteiung. Nach Dingen, auf die wir keine Lust haben. Nach Gehorsam und Drill.

Nichts, wonach es uns so wirklich gelüstet.


+ Sommeraktion +

Kein Wunder, dass wenn es um das Thema Disziplin geht, in zahlreichen Ratgebern der folgende Ratschlag zu lesen ist:

„Mache dein Hobby zum Beruf, dann wirst du nie wieder arbeiten“.

Hach, das klingt doch einfach. Das klingt nach viel Spaß im Leben. Nanch Entspannung. Nach Füße hochlegen. Genau das, was wir eben lesen wollten. Dass man auch entspannt und ohne Anstrengung zum Ziel gelangen kann.

Doch dieser Ratschlag heißt nichts anderes, als Disziplin an den Tag zu legen. Jeder, der sich selbstständig gemacht hat oder eine klare Vision vor Augen hat, war hierfür gezwungen, sich in Selbstdisziplin zu üben. Selbst dann, wenn es sich bei dieser Vision um seine absolute Leidenschaft handelt. Ohne Arbeit, Zeitaufwand, Fleiß und vor allem Durchhaltevermögen (dies ist das Wichtigste hiervon) hat noch niemand Großartiges vollbracht.

Weshalb Disziplin die Voraussetzung für deinen Erfolg ist

Wir bewundern andere Menschen für ihren Erfolg. Beispielsweise unseren Bruder, dem scheinbar alles mühelos leicht fällt, der sein Studium mit Bravour abgeschlossen hat, der mittlerweile einen eigenen Betrieb eröffnet hat und bei dem es finanziell bombastisch läuft. Oder unseren Kollegen, der unfassbar viel abgenommen und mittlerweile einiges an Muskeln zugelegt hat. Oder der Kumpel, der jedes Wochenende mit einer anderen Frau nach Hause geht.

Wir beneiden diese Menschen.

Was wir nicht sehen ist, dass der Erfolg nur die Spitze des Eisberges darstellt, die wir über dem Meer erkennen. Wie du allerdings weißt, befindet sich der größte Teil des Eisberges immer unter dem Wasser.

Würden wir tauchen und unter dem Wasser nachsehen, würden wir auf einmal entdecken, was zu dem Erfolg der einzelnen Person noch alles dazu gehört:

Fleiß. Schweiß. Tränen. Zeit. Viel Zeit. Wahnsinnig viel Zeit. Unheimlich wahnsinnig viel Zeit. Durchhaltevermögen. Rückschläge. Niederlagen. Stress. Emotionale Tiefphasen. Ängste. Selbstzweifel. Verzicht.

Ja, all dies gehört zum Erfolg dazu. Nur, dass Außenstehende dies oftmals nicht wahrnehmen. Sie glauben, dass erfolgreichen Persönlichkeiten einfach so alles in den Schoß falle oder aber, dass es ihnen eben leicht falle, früh morgens joggen zu gehen, auf Schokolade zu verzichten oder jeden Tag 10 Stunden zu arbeiten.

Aber Erfolg kommt nicht von alleine und fällt uns leider nicht einfach so in den Schoß. Sonst wäre schließlich jeder erfolgreich. Erfolg will sich durch Disziplin hart erarbeitet werden.

Legst du genügend Disziplin an den Tag um deine

Disziplin ist Willenskraft

Jeder Mensch kann diszipliniert sein. Dem einen fällt dies einfacher, dem anderen schwerer. Doch jeder kann Disziplin lernen. Voraussetzung hierfür ist die Erkenntnis, dass du alleine die Macht über dich und dein Handeln hast.

Bei Disziplin geht es alleine um uns selbst. Wir üben uns in Selbstdisziplin, das bedeutet, wir haben Macht über uns. Daraus lässt sich auch Folgendes ableiten, was uns helfen kann, in Zukunft disziplinierter zu sein:

Wir üben Macht über uns selbst aus, um Dinge für uns selbst zu erreichen. Nicht für andere. Es geht alleine um unsere eigenen Wünsche, Vorstellungen und Ziele auf die wir hinarbeiten, damit wir glücklicher werden, als wir es momentan sind.

Diese Aspekte machen uns die Disziplin schwer

Obwohl wir uns schon so oft vorgenommen haben, endlich disziplinierter zu sein, ziehen wir im Alltag die vorgenommenen Dinge doch nicht durch. Aber warum eigentlich? Haben wir einfach einen zu schwachen Charakter? Sind wir Verlierer? Nicht willensstark genug?

Die Gründe, weshalb wir uns immer wieder von unseren Vorhaben abbringen lassen und es an Disziplin mangelt, sind meist ähnlich. Etwa, wenn es uns an Motivation oder dem passenden Anreiz mangelt. Nicht selten ist es auch ein in unseren Augen fehlender Sinn der uns von den Aufgaben abhält, die wir einst erreichen wollten.

Häufig sind auch einfach die Verlockungen zu groß. Der Kinobesuch ist eben angenehmer als die Präsentation, die vorbereitet werden will. Mit Schokolade auf der Couch sitzen kostet weniger Mühe als im Fitnessstudio Gewichte zu stemmen. An der hübschen Frau vorbei zu gehen erfordert weniger Mut, als sie anzusprechen.

Daneben haben wir in unserem Kopf den gesamten Tag viele kleine Stimmen, die Einfluss auf uns nehmen. Etwa die Stimme die uns sagt „Los, sprich die süße Brünette an, bevor sie weg ist“ und die andere Stimme, die uns davon abhalten möchte „Nein, lass es, du wirst dich blamieren“.

Oder auch „Komm, geh raus laufen, du fühlst dich nicht wohl in deinem Körper“, und daneben die Gegenstimme „Es regnet und deine Funktionskleidung ist nicht wasserfest, lass es sein und warte bis morgen“.

Disziplin ist leider nicht deine Stärke

Schaffe dir Rahmenbedingungen, die dir Disziplin ermöglichen

Immer wieder nehmen sich Menschen Dinge vor, bei denen es von Beginn an klar ist, dass sie diese niemals dauerhaft werden umsetzen können.

Es ist logisch, dass wenn du kein Auto besitzt und mit den Öffentlichen zu deinem Fitnessstudio 45 Minuten benötigst, dass du dich dort niemals blicken lässt. Oder: Du willst ein Buch schreiben, aber hast keinen ordentlichen Schreibtisch zuhause, sondern nur ein Sofa mit einem niedrigen Couchtisch. Klar, dass du nicht einmal die Einleitung vollendet hast.

Stimmen die Rahmenbedingungen nicht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir an unserem Vorhaben nicht dranbleiben, um ein Vielfaches höher.

Halte dir auch bitte Folgendes vor Augen: Die Einstellung, alles müsse Spaß machen, ist mehr als kindisch. Es gibt Dinge im Leben eines Erwachsenen, die erledigt werden müssen, ob sie uns nun Freude bereiten oder nicht. Das Schöne daran? Wenn wir unliebsame Dinge erledigt haben, fühlen wir uns danach umso besser und sind zufrieden, dass wir uns motiviert haben, diese endlich in Angriff zu nehmen.

Wer mehr Disziplin an den Tag legen will, muss sich die Beweggründe vor Augen halten

Du möchtest disziplinierter werden, endlich deine Vorhaben zielstrebig verfolgen und Dinge nicht mehr auf die lange Bank schieben.

Alleine an der Umsetzung scheitert es noch.

Jedes Mal, wenn du kurz davor bist alles hinzuschmeißen oder du merkst, dass du deine Ziele vor Augen verlierst und von deinem Weg abkommst, solltest du dir vor Augen halten, warum du all dies machst. Worauf du hinarbeiten möchtest. Wie du dich fühlen wirst, wenn du dieses Ziel erreicht hast.

Halte dir auch die negativen Konsequenzen vor Augen, die dich erwarten, wenn du der Faulheit frönst.

Flirten im Büro Leserfragen online TV unsterblich verliebt in Arbeitskollegin Workaholic Flirtchat Flirten auf der Arbeit

Jedes Mal, wenn du merkst, dass du mit dir haderst solltest du dich fragen, warum dies gerade der Fall ist. Welche Gründe sind es, die dagegen sprechen, Disziplin an den Tag zu legen und sich deinem Vorhaben zu widmen? Handelt es sich wirklich um gute Gründe, etwa deine im Sterben liegende Oma? Dann ist es nicht nur legitim, sondern absolute Pflicht, dass du den Vortrag, dein Training oder was auch immer links liegen lässt und zu deiner Oma fährst.

Oder fehlt es dir einfach ein wenig an Lust? Du bist mies drauf, weil der gesamte Tag schon scheiße gelaufen ist? Das hingegen ist absolut keine Ausrede!

Du hast dir immer wieder vorgenommen, aktiv gegen deine Schüchternheit vorzugehen und wenigstens eine fremde Frau am Tag anzusprechen? Was allerdings in der Theorie wirklich einfach klingt, lässt sich einfach nicht in der Praxis umsetzen? Dann können dir unsere Flirt Profis in unseren Flirtworkshops helfen. Bei uns lernst du, wie du endlich aktiv dein Liebesleben gestalten kannst und es dir gelingt, deine Schüchternheit zu überwinden und mit fremden Frauen zu flirten. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Tipps für mehr Selbstdisziplin

Selbstdisziplin – der Schlüssel zur Selbstentwicklung

Selbstdisziplin und sozialer Druck

Intrinsische Motivation – Lass dich nicht länger von deinen Zielen abbringen

Motivationssprüche für alle Lebenslagen – Erwecke deinen Kampfgeist!

Selbstmotivation steigern – Endlich Vorhaben dauerhaft umsetzen

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.