Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Nicht jedem fällt es leicht, neue Kontakte zu knüpfen.

Wir alle sind verschieden. Während die einen es lieben, ständig unterwegs zu sein, sich unentwegt mit Freunden zu treffen und man sie nie alleine sieht, gibt es andere, die mehr Zeit für sich benötigen und es genießen, wenn sie einen Abend für sich alleine haben.

Schwierig wird es, wenn wir nicht einfach ein ruhigerer Typ Mensch sind, sondern wir uns sozial gehemmt fühlen und merken, dass uns dies in unserem Alltag einschränkt und um Chancen beraubt.


+ Sommeraktion +

Wie merke ich, ob ich sozial gehemmt bin?

Betroffene, die sozial gehemmt sind, leiden. Sie werden von dem Gefühl vereinnahmt, nicht gut genug zu sein. Nicht auszureichen. Nicht liebenswürdig zu sein. Dazu gesellt sich die Angst, im sozialen Kontext von anderen Menschen Ablehnung zu erfahren.

Sie sind überzeugt, im Vergleich zu Menschen aus ihrem Umfeld minderwertig zu sein. Stets haben sie Angst, wenn sie sich einer Person öffnen, dass diese sie für ihre Gedanken verachte oder auslache.

Dies erklärt, weshalb selbst schonende Kritik für sozial gehemmte Persönlichkeiten besonders schlimm ist. Sie sind nicht fähig, Kritik als das zu erkennen, was sie ist: Konstruktiv und hilfreich. Sie werten jede Kritik, sie mag noch so höflich und vorsichtig formuliert sein, als einen Angriff und als Bestätigung, nicht gut genug zu sein.

Du bist sozial gehemmt und schränkst dich in deinem Leben ein

Sie sind dem Gedanken verfallen, dass andere über ihr Aussehen, ihre Einstellung, ihr Verhalten, gar das gesamte Leben herziehen. Sie glauben bei jedem kurzen Augenkontakt mit fremden Menschen in der Bahn oder auf der Straße, dass der andere sich über sie lustig mache.

Kommen sie trotz allem in die Situation, dass sie neue Menschen kennenlernen, verhalten sie sich meist eher still und schweigsam. Zu groß ist die Furcht, abgelehnt zu werden. Dies wiederum führt dazu, dass es ihnen generell schwer fällt, neue Kontakte zu knüpfen.

Dazu gesellt sich eine weitere Problematik.

Sie ändern ihre Meinung zu bestimmten Themengebieten häufiger, als andere ihre Unterwäsche. Sobald sie merken, dass ihr Gegenüber bezüglich eines Themas, egal ob Politik, Urlaub oder etwas gänzlich anderes, eine konträre Meinung hat, stimmen sie dem Gegenüber zu. Zu groß ist die Angst, für die eigene Meinung verurteilt zu werden.

Dies wiederum führt nicht selten dazu, dass das Umfeld sich tatsächlich vom Betroffenen abwendet oder negative Worte über denjenigen verliert. Denn die meisten wollen ihre Zeit nicht mit Personen verbringen, die ihnen nur nach den Mund reden.

Wer sozial gehemmt ist, wird nicht nur im Privatleben eingeschränkt

Schwierigkeiten haben, neue Kontakte zu knüpfen und locker im Umgang mit fremden Menschen zu sein, klingt nicht so schwerwiegend, wie es tatsächlich ist.

Es wird vergessen, dass sämtliche Bereiche des Lebens durch diese Ängste beeinflusst werden und der Betroffene dadurch um viele Chancen beraubt wird. Privater als auch beruflicher Natur.

Meist entscheiden sich Betroffene für einen Job, bei dem es kaum Kontakt mit anderen Menschen gibt. Stattdessen sind Bücher, der Laptop oder andere Dokumente der beste Freund und die Arbeitszeit kann ohne engen Kontakt zu anderen erledigt werden.

Der Betroffene mag im Job noch so unzufrieden oder unterbezahlt sein. Niemals würde es sich woanders bewerben. Zu groß sind die Ängste vor einem neuen Chef und fremden Kollegen. Doch auch, wenn in der eigenen Firma plötzlich neue Mitarbeiter oder Praktikanten auftauchen, wird es kompliziert.

Du bist sozial gehemmt und schränkst dich ein

Sozial gehemmte Menschen sehnen sich nach Nähe und können sie nicht zulassen

Selbstunsichere Menschen sehnen sich genauso nach Liebe, Nähe, Wertschätzung und einer Partnerschaft, wie jeder andere auch.

Dennoch sind sie nicht in der Lage, sich auf eine Partnerschaft einzulassen. Es scheitert bereits an dem Schritt, sich in der Phase des Kennenlernens dem anderen Gegenüber zu öffnen und Einlass in das eigene Leben zu geben.

Was kann helfen?

Vielleicht hast du dich in diesen Zeilen wiedererkannt.

Was kannst du dann tun, wenn du gerne etwas verändern möchtest?

Der erste Schritt, der dir bereits gelungen ist, besteht darin, dass du erkannt hast, dass du sozial gehemmt bist und alleine keinen Ausweg findest.

Wie du nun weiter vorgehen kannst, ist abhängig davon, wie stark deine sozialen Ängste ausgeprägt sind.

Bemerkst du nur geringe Züge eines niedrigen Selbstwertgefühls, können dir schon die folgenden Schritte weiterhelfen:

  • Führe dir deine Stärken vor Augen (etwa dein Durchhaltevermögen, dass du ein guter Zuhörer bist,  dass du perfekt Gitarre spielst oder du sehr ordentlich bist)
  • Ändere dein Erscheinungsbild, etwa deine Frisur oder deinen Kleidungsstil
  • Treibe Sport (nicht nur verändert sich dein Körper hierbei positiv, auch schüttet der Körper Testosteron aus und lässt dadurch das Selbstwertgefühl ansteigen).

Merkst du allerdings, dass du an extremen Selbstzweifeln leidest und diese dich daran hindern, ein normales Leben zu führen, solltest du dir professionelle Hilfe suchen.

Es ist keine Schande, sich an einen Therapeuten zu wenden! Im Gegenteil! Es ist eine Stärke, sich selbst einzugestehen an einem Punkt angelangt zu sein, an dem wir uns selbst nicht mehr helfen können. Therapeuten sind dazu ausgebildet, dir zu helfen und können mit dir gemeinsam konkrete Lösungsansätze für dein Problem erarbeiten.

Scheue dich daher bitte nicht davor, diesen Schritt zu gehen.

Du bist nicht sozial gehemmt, allerdings hast du mit starker Schüchternheit bei Frauen zu kämpfen? Aus diesem Grund fällt es dir schwer, auf Partys oder im Alltag mit fremden Frauen in Kontakt zu kommen?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag deine Ansprechangst zu überwinden, erfolgreich fremde Frauen anzusprechen und sogar ihre Handynummern zu bekommen. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Weitere Tipps, wie du deine Schüchternheit überwinden kannst:

Ich habe keine Freunde mehr! Wie du neue soziale Kontakte knüpfst

Die selbstunsichere Persönlichkeitsstörung

Ich bin extrem schüchtern, brauche ich eine Therapie?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.