Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Manchmal geht es im Leben ganz schön turbulent zu.

Und das nicht immer auf positive Art und Weise. Stress, Hektik, zahlreiche unsortierte Eindrücke, all dies macht unseren Alltag aus. Sind wir nicht gefestigt, kann uns ein negatives Erlebnis, wie etwa ein Streit, eine Zurückweisung oder etwas anderes schnell aus der Bahn werfen. Unseren inneren Frieden haben wir dann verloren.

Wie können wir in solchen Momenten zur unserer Mitte zurückfinden?


Die Reise zurück zum inneren Frieden…

So vieles sollte anders sein…Der Umgang mit eigenen Erwartungen.

Wir erwarten vieles im Leben. Wir erwarten, dass der Nachbar von alleine auf die Idee kommt, die Kartons zu zerkleinern, bevor er sie in die Tonnen wirft. Wir erwarten, dass uns jemand anderes die Türe aufhält, wenn es uns kommen sieht, anstelle diese vor unserer Nase zufallen zu lassen. Wir erwarten, dass der Partner sofort sieht, dass wir das Bad geputzt haben und er sich dafür bedankt.

Fakt ist leider: Oftmals sind unsere Erwartungen einfach zu hoch, wodurch wir am Ende enttäuscht werden. Hier kann es helfen, die eigenen Erwartungen an andere Menschen zu senken, auch wenn es schwer fällt.

Lebe im Hier und Jetzt, weder im Gestern noch im Morgen

Viel zu viele Menschen klammern sich krampfhaft an die Vergangenheit, ganz nach dem Motto „Früher war alles besser“. Sehnsüchtig denken sie an den einen Sommer zurück, in dem sie eine herrliche Liebesromanze haben. Diese liegt jetzt sieben Jahre zurück. Sie seufzen und wünschen sich, noch einmal ihre Studentenzeit erleben zu dürfen oder wünschen sich zurück in das Auslandsjahr, welches mittlerweile über 25 Jahre zurückliegt.

Die Vergangenheit wird sich nicht wiederholen. Natürlich ist es erlaubt in dieser zu schwelgen, doch anschließend müssen wir uns wieder auf das Jetzt konzentrieren.

Genauso wenig macht es Sinn, sich die gesamte Zeit wegen der Zukunft zu sorgen. Natürlich ist es wichtig, sich um seine Altersvorsorge zu kümmern oder bei gewissen Entscheidungen an die Zukunft zu denken. Doch sich ausschließlich zu sorgen wegen dem, was eines Tages vielleicht auf uns zukommen mag, ist nur wenig sinnvoll.

Die Meinung anderer? Egal.

In unserem Alltag legen wir unseren Fokus viel zu sehr auf die scheinbare Meinung anderer. Egal, was wir machen. Wir würden gerne anfangen zu Joggen, doch wir trauen uns nur in den sehr frühen Morgen oder extrem späten Abendstunden. Tagsüber schämen wir uns, weil wir zwischen durch Pausen machen müssen und rot werden.

Wir hatten einen riesigen Streit mit unserem Partner und würden gerne mit unserer Kollegin darüber sprechen, mit der wir uns gut verstehen. Doch es ist uns unangenehm. Was denkt sie nachher noch über unsere Partnerschaft?

Wir haben unglaublich Lust auf Fleisch. Doch wir haben angekündigt, auf Fleisch zu fasten. Was, wenn uns jetzt jemand im Supermarkt sieht?

Wie gerne würden wir die süße Blondine ansprechen. Doch was sollen die Leute um uns herum denken, die dies mitbekommen?

Toxische Menschen meiden für mehr inneren Frieden

Wir werden keinen inneren Frieden finden, solange wir von Menschen umgeben sind, die toxisch auf uns wirken. Möglicherweise weißt du an dieser Stelle nicht, was damit gemeint ist. Oft erkennen wir toxische Menschen zu Beginn nicht einmal. Toxische Menschen haben für alles ein „Aber“. Sie bremsen uns. Reden uns unsere Ideen aus. Drücken unsere Begeisterung herunter. Reden alles klein, was uns Freude bereitet.

Zu Beginn gehen wir noch davon aus, dass diese Menschen es gut mit uns meinen. Dass sie uns vor Fehltritten schützen wollen. In Wahrheit sind diese Menschen einfach durch und durch negativ geprägt und übertragen ihre Negativität auf unser Leben.

Verbanne Hass aus deinem Leben

Es gibt Menschen, mit denen stehen wir auf Kriegsfuß. Etwa dem neuen Chef, dem wir einfach nichts Recht machen können. Dem oder der Ex-Partnerin. Schon alleine ein einziger Gedanke an diese Person verdirbt uns nachhaltig die Laune. Wir hassen diesen Menschen aus tiefstem Herzen.

Genau diese Emotion sollten wir loslassen. Diese Menschen haben nicht einmal unseren Hass verdient. Wozu auch? Wir ziehen uns damit selbst herunter, und das sind diese Personen nicht wert. Verschwende nicht länger negative Gedanken an sie.

Bringe dein Umfeld in geregelte Bahnen

Es gibt Menschen, die sind total ordentlich, während es den anderen schwer fällt, Ordnung zu halten. Fakt ist: Ist unsere Umgebung sehr unordentlich und zusammen gewürfelt überträgt sich diese Unordnung auch auf unser Inneres. Versuche unbedingt, für mehr Ordnung in deiner Umgebung zu sorgen. Miste aus. Wirf alles weg, was du nicht mehr benötigst.

Du hast deinen inneren Frieden längst gefunden? Was dir noch für eine glückliche Partnerschaft fehlt, das ist eine Frau an deiner Seite die dich ergänzt? Doch in deinem Alltag lernst du keine Frauen kennen? Corona hat alles noch verschlimmert? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirt Experten zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag ganz unkompliziert attraktive Frauen kennenzulernen. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Tipps, wie du deinen inneren Frieden finden kannst:

188 Lebensweisheiten zum Nachdenken

114 Weisheiten für dein Leben – Die schönsten Sprüche

Bucket List – 256 Dinge die man getan haben muss im Leben

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.