Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Frauen ansprechen Teil 4: Handynummer bekommen

Du fragst dich, wie du von Frauen die Handynummer bekommen kannst?

Es ist doch immer wieder das Gleiche. Erst gestern ist es dir wieder passiert. Du hast bei der Weiterbildung eine wirklich interessante Frau kennengelernt. Nicht nur war sie sehr hübsch, sie hatte auch einiges im Köpfchen und ihr seid auf einer Wellenlänge gewesen. Aber hast du auch ihre Handynummer bekommen? Nichts da!

Dabei hat alles sehr vielversprechend begonnen. Während der Fortbildung hast du immer mal wieder zu ihr rüber geblickt und sie freundlich angesehen. Ein nettes Lächeln zu dir zurück war ihre Antwort darauf. In der Pause hast du sie angesprochen, zuerst ging es thematisch hierbei natürlich um eure Fortbildung. Gemeinsam stellt ihr fest, dass ihr euch wesentlich mehr davon versprochen habt und der Lerneffekt irgendwie eher ausbleibt.

Was für eine Zeitverschwendung! Bei lauwarmen Kaffee und ein paar Butterbrezeln amüsiert ihr euch für 30 Minuten wirklich königlich. Wow, wann hast du das letzte Mal so eine wunderbare Frau kennengelernt? Während eures Gesprächs blickst du sie an.

Lange, blonde Haare, sie reichen ihr bis zur Mitte des Rückens. Beim Lachen hat sie kleine Grübchen in den Wangen und ihre Augen blicken dich gespannt und neugierig an. Dir brennen viele Fragen zum Kennenlernen auf deiner Zunge. Die Pause ist natürlich viel zu schnell vorbei.

Als um 18 Uhr endlich Schluss ist beschließt du, aufs Ganze zu gehen und sie nach ihrer Nummer zu fragen, denn diese Chance musst du ergreifen. Blöd nur, denkst du dir selber, dass du das wirklich schon lange nicht mehr gemacht hast. Und obwohl vorher die Sätze nur so aus deinem Mund geflossen sind und du locker drauf gewesen bist, spürst du jetzt plötzlich deine Anspannung, verkrampfst dich und weißt gar nicht was du sagen sollst.

Du bleibst deswegen erst einmal stehen und denkst genauer über deine Worte nach. So ein Mist aber auch, fallen dir gar keine Wege zum Frauen ansprechen ein? Mittlerweile steht sie bei ihren Kolleginnen und sie bewegen sich in Richtung Türe. Auf geht’s! Du stürmst zu ihr und bringst ein wenig stotternd vor ihren Kolleginnen heraus: „Entschuldigung, kann ich vielleicht deine Handynummer haben?“ Ihre Kolleginnen grinsen und die süße Blonde wird rot. Ohjeh. „Nein, lieber nicht.“ Sie setzt ihre Beine in Bewegung und verschwindet nach draußen in die Nacht.

Ihre Handynummer bekommen

Was ist schief gelaufen?

Eigentlich bist du bereits auf einem sehr guten Weg gewesen. Du hast mir ihr gequatscht und dich super mit ihr verstanden. Dein Problem ist dein mangelndes Selbstbewusstsein nach der Frage ihrer Nummer gewesen. Frauen stehen auf selbstbewusste Männer. Viele fragen allerdings auf sehr schüchterne Art die Damenwelt nach ihrer Nummer.

Das kommt leider nicht sonderlich gut an. Die nächste Schwierigkeit bestand darin, dass du vor ihren Kolleginnen gefragt hast. Gerade jüngeren Frauen ist so etwas oftmals peinlich. Sie geben in einer solchen Situation Männern oftmals lieber einen Korb, als dass sie ihre Nummer herausrücken. Selbst wenn sie sich attraktiv fanden. Das dritte und letzte Problem bestand schlichtweg darin, dass du sie überhaupt gefragt hast. Frauen empfinden es als sehr männlich, wenn du Entscheidungen triffst und ihr nicht ständig Fragen stellst. Wir empfehlen deswegen, deine Fragen in Aussagen umzuformulieren.

Was muss ich machen, damit es beim nächsten Mal besser klappt?

Zuallererst: Ändere deine innere Einstellung. Viele Männer betrachten die Nummer der Frau als eine Art Trophäe oder Auszeichnung. Sie sind stolz, wenn sie die Nummer einer Frau bekommen haben und glauben, dass nun die komplette Sache geritzt ist. Von diesem Gedanken solltest du dich am besten sofort verabschieden. Geht es dir um die Nummer oder die um Frau?

Wir hoffen doch, dass Zweiteres dir mehr am Herzen liegt. Vermittle ihr während eures Flirts nicht das Gefühl, dass du nur mit ihr sprichst um am Ende mit ihrer Handynummer nach Hause gehen zu können, denn das geht schief. Zeige ihr stattdessen, dass du wirklich an ihr und ihrem Charakter interessiert bist und du sie gerne noch besser kennenlernen möchtest.

Handynummer bekommen

Ein weiterer Fehler ist es, die Handynummer einer Frau als eine riesengroße Hürde zu betrachten, welche du niemals überwinden kannst. Damit setzt du dich nur selber unter unnötigen Druck. Die Auswirkung sind Schüchternheit, eine zitternde Stimme, eine unruhige Körpersprache und Unsicherheit. Mache dein Selbstwertgefühl nicht davon abhängig, ob du ihre Nummer bekommst.

Du bleibst genau der gleiche Mensch, ob mit oder ohne ihre Nummer. Weder solltest du ihre Nummer als ein unerreichbares Ziel sehen, noch darfst du dein Selbstbewusstsein davon abhängig machen. Löst du dich von diesen beiden Gedanken, gehst du wesentlich entspannter an die Sache während eines Flirts heran. Und das spürt auch die Dame dir gegenüber.

Alles klar, aber wie bekomme ich jetzt die Handynummer?

Wir bereits gesagt finden Frauen es sehr attraktiv, wenn du sie ein wenig führst. Stellst du ihr die gesamte Zeit Fragen, kommt dieses Gefühl von Führung allerdings nicht auf. Damit meinen wir nicht, dass du keine einzige Frage mehr an sie richten darfst. Wir geben dir ein Beispiel. Anstelle zu fragen „Und, was arbeitest du so?“ kannst du einfach die Aussage treffen „Du siehst für mich aus wie eine fleißige Studentin.“

Sie wird dich daraufhin schon wissen lassen, ob dies stimmt oder nicht. Liegst du richtig? Top! Liegst du falsch? Macht nichts, ihr habt direkt ein Gesprächsthema weshalb sie deiner Meinung nach aussieht wie eine Studentin. Genauso sieht es bei ihrer Handynummer aus. Frage nicht schüchtern danach, sondern mache ihr mit fester, aber natürlich freundlicher Stimme einen Vorschlag. „Weißt du was? Ich muss jetzt weiter, aber ich finde dich echt cool. Hol mal dein Handy raus und ich gebe dir meine Nummer, dann können wir mal bei Whatsapp schreiben.

Ihre Handynummer bekommen in drei Minuten

Bei diesem Vorschlag gibt es seitens der Frau die Hemmschwelle nicht, dass sie ihre Nummer weitergeben soll. Stattdessen ermöglichst du es ihr, sich bei dir zu melden oder eben auch nicht. An dieser Stelle bist du allerdings noch nicht fertig.

Viele Frauen finden dich während des Flirts wirklich interessant, bekommen jedoch im Nachhinein Zweifel und werden dich deswegen nicht anrufen. Um dies zu vermeiden, gibst du nun deine Nummer in ihr Handy ein. Währenddessen solltest du ganz unverfänglich über ein komplett anderes Thema reden. Danach erklärst du ihr, dass sie dich kurz anrufen soll damit ihr euch beide sicher sein könnt, dass du dich nicht vertippt hast. Dadurch hast du ebenfalls ihre Handynummer bekommen und kannst dich jederzeit bei ihr melden.

Unsere Erfahrungen von der FlirtUniversity zeigen uns, dass vor allem jüngere Mädchen Scheu davor haben, bei einem eingehenden Anruf an das Handy zu gehen. Wir empfehlen deswegen lieber eine Nachricht zu schreiben. Erwähnst du das Wort Whatsapp klingt dies außerdem unverbindlicher und lockerer als SMS schreiben.

Wie sieht es mit Facebook aus?

Die Facebook Kontakte gegenseitig auszutauschen klingt übrigens noch unverbindlicher. Einige Frauen sind eher dazu bereit ihren Namen bei Facebook zu verraten als auf deinem Handy schnell anzuklingeln. Hierbei solltest du allerdings daran denken, dass sie auf jeden Fall alle deine Fotos durchsehen wird. Deine Fotos mit der Exfreundin oder die auf welchen du betrunken bist solltest du daher entweder lieber löschen oder in ein Album verschieben, welches für sie nicht sichtbar ist.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 21 Durchschnitt: 3.6]

Schreibe einen Kommentar