Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Der kleine, aber feine Unterschied zwischen Männern und Frauen.

Beinahe schon in der Kinderwiege bekommt der Sohnemann von seinem Vater die Aussage „Verstehe einer die Frauen“ auf den Weg mitgegeben. Hörst du bei Unterhaltungen mit deine Freunden abends in eurer Stammbar zu wirst du schnell feststellen, dass das Thema immer wieder auf Frauen zurückkommt, bis dieses Gespräch schließlich mit dem halb verzweifelten, halb lachenden Wort „Frauen“ beendet wird.

Es herrscht die allgemeine Meinung, dass kein Mann wirklich Frauen verstehen kann. Doch wie kommt es eigentlich, dass Männer und Frauen anscheinend so unterschiedlich denken? Gibt es überhaupt Unterschiede zwischen Männer und Frauen oder bilden wir uns diese nur ein? Und worin bestehen diese Unterschiede, falls es sie gibt?


+ Sommeraktion +

Die Unterschiede zwischen Mann und Frau

Der US-Bestseller „Männer sind anders, Frauen auch“ erklärt, dass die Unterschiede zwischen Mann und Frau erst dann erkannt werden können, wenn wir uns eingestehen, dass es diese gibt. Trotz Emanzipation sind eben Mann und Frau nicht gleich, auch wenn viele dies nicht wahrhaben wollen.

Vor allem in Stresssituationen lässt sich leicht erkennen, wie unterschiedlich Männer und Frauen bei diesen reagieren. Frauen verarbeiten Stress, indem sie über diesen reden, vorzugsweise mit anderen Frauen. Männer hingegen reden nur selten über ihre Probleme. Stattdessen ziehen sie sich zurück, denken über verschiedene Lösungen nach und begeben sich wieder dann unter Menschen, wenn sie das Problem geklärt haben. Anhand dieses Beispiels lässt sich ein gravierender Unterschied in der Kommunikation zwischen Mann und Frau erkennen.

Frauen verstehen

Frauen verstehen: Sie reagiert böse, wenn ich ihr Lösungen anbiete

Frauen verarbeiten schlechte Gefühle, indem sie über diese sprechen. Kommt die feste Partnerin abends nach Hause und erzählt von ihrer bissigen Kollegin, welche ihr immer wieder das Leben zur Hölle macht indem sie den Kopierer falsch einstellt, wichtige E-Mails nicht weiterleitet und sie vor Kollegen schlecht dastehen lässt, wünscht sich die Partnerin nicht, Lösungen von dir zu hören. Stattdessen möchte sie einfach über ihre Ängste und Probleme reden um diese loszuwerden. Hat sie darüber gesprochen, ist ihre Seele wieder wie befreit und es geht ihr besser.

Du hingegen befindest sich wieder direkt in deinem Modus, nach einer Lösung zu suchen. Deine Freundin erzählt dir von einem Problem und du funkst ihr immer wieder dazwischen. „Sage deine Kollegin doch mal, dass das nicht geht.“, “Warum erklärst du nicht deinem Chef, dass du deine Aufgaben nicht bearbeiten kannst, wenn du die entsprechende E-Mails nicht bekommst.“ und „Kontrolliere am besten vor jeder Benutzung, ob der Kopierer richtig eingestellt ist.“

Damit machst du ihr jedoch keine Freude. Stattdessen sorgst du für Frust und Ärgernis, da sie das Gefühl hat, dass du ihr erstens nicht zuhören willst und du ihr zweitens unterstellst, dass sie selber nicht in der Lage ist, eine Lösung für ihre „Probleme“ zu finden.

Auch anders herum führt das unterschiedliche Verhalten schnell zu Streit. Während du dich zurückziehst um in Ruhe nachzudenken, fordert sie dich immer wieder auf, doch mit ihr über deine Probleme zu reden. Schnell fühlst du dich von ihr genervt während sie das Gefühl bekommt, dass du dich ihr gegenüber nicht öffnen möchtest, woraus Misstrauen und Eifersucht wachsen. Es lässt sich leicht erkennen, dass diese unterschiedlichen Denkmuster zu Problemen und Schwierigkeiten in der Kommunikation zwischen Mann und Frau führen.

Problem erkannt, Problem gebannt

Erst wenn beide um das Verhalten des anderen wissen, kann damit auch dementsprechend ohne Konflikte umgegangen werden. Ist sich eine Frau darüber bewusst, dass du dich einfach mal zurückziehen musst um zu grübeln und sie lässt dich dabei in Ruhe, wirst du es ihr danken. Genauso sind Frauen allerdings ebenfalls froh, wenn sie dir von einer schwierigen Situation erzählen, wenn du ihnen einfach nur zuhörst ohne die gesamte Zeit Lösungsansätze zu bieten.

Denke zudem daran, dass jede Aussage vier Botschaften vermittelt. Dies wird auch das Vier-Seiten-Modell genannt. Jede Aussage beinhaltet einen Sachinhalt, eine Selbstoffenbarung, die Beziehung sowie einen Appel. Wir wollen dir dies an einem Beispiel erklären, damit du in Zukunft leichter Frauen verstehen kannst.

Sie sagt zu dir: „Du hast mich vor deinen Freunden lächerlich gemacht.“ Dadurch vermittelt sie dir vier Inhalte:

Sachebene: Du hast einen Witz über mich gemacht.
Selbstoffenbarung: Ich fand die Situation verletzend.
Beziehung: Du willst mich absichtlich vor deinen Freunden verletzen.
Appell: Steh vor deinen Freunden zu mir.“

Frauen verstehen

Weibliche Urängste

Nicht nur das unterschiedliche Verhalten in Stresssituationen sorgt dafür, dass viele Männer Frauen nicht verstehen. Bedenke, dass wir immer noch Instinkte und auch Urängste aus der Zeit von vor 30.000 Jahren in uns tragen.

Erinnere dich doch an deine letzte Situation zurück, als du mit einer Frau das erste Mal Sex hattest. Vielleicht fällt dir wieder die Szene ein, in welcher sie kurz vor dem Sex mit dir gezögert hat. Woran dies lag? Versuche dich in die Lage einer Frau vor 30.000 Jahren hineinzuversetzen. Hatte damals eine Frau mit einem Mann Sex bedeutete dies automatisch eine folgende Schwangerschaft.

Um ihr Überleben zu sichern musste sie somit genau prüfen, wer dieser Mann war, welcher an ihr Interesse hatte. War er zu schwach und somit nicht in der Lage, für sie und das Kind genügend Tiere zu jagen und erlegen, bedeutete dies für sie und ihr Baby den baldigen Hungertod. Vielleicht war er allerdings auch nicht stark genug, um sie vor Fressfeinden zu schützen. Ebenfalls keine schöne Vorstellung.

Heute sind Frauen unabhängig. Sie gehen zur Schule, gehen arbeiten und sind auch finanziell nicht von dir abhängig. Dennoch ist dieses Verhalten nach wie vor im tiefsten Unterbewusstsein der Frau verwurzelt. Daher kommen kurz vor dem Sex mit dir in vielen Frauen nochmals Zweifel auf, ob du auch wirklich der richtige Mann bist, mit welchem sie schlafen sollte.

Hormonschwankungen sorgen für Gefühlschaos

Es klingt wie ein schlechtes Vorurteil: Wenn Frauen ihre Tage haben sind sie zickig und weinerlich. Natürlich lässt sich nicht das Verhalten von Frauen auf diese Aussage herunter brechen. Im Gegensatz zu Männern haben Frauen jedoch Hormonzyklen, welche für unterschiedliche Gefühle sorgen können. Sowohl während ihrer Tage als auch zwei Wochen später während des Eissprungs kann dies zu Konflikten zwischen Männern und Frauen führen, da Frau dazu neigt, öfters schnippisch zu antworten und zu provozieren.

Hier gilt es als Mann, ein starker Fels in der Brandung zu sein, welcher ihr Sicherheit bietet. Nehme nicht jeden Kommentar todernst. Zeige ihr durch deine Antworten und dein Verhalten, dass du sie liebst und du für sie da bist. Nehmen wir an, du fragst sie, ob sie dich in die Bar begleiten möchte, da du dich gleich mit deinen Kumpels triffst und sie antwortet, dass du dich doch sowieso viel, lieber mit deinen Freunden alleine treffen möchtest.

Antworte einfach humorvoll, aber nicht sarkastisch: „Ganz genau, ich will meine Freunde nur für mich alleine haben und bin überhaupt nicht bereit, sie mit dir zu teilen. Deswegen frage ich dich auch NIE, ob wir etwas mit meinen Freunden unternehmen wollen. Komm, zieh dir deine Schuhe an und auf gehts. Wenn du dabei bist, wird der Abend viel schöner.“

Trotz unserer Erklärungen fällt es dir schwer, Frauen zu verstehen? Du weißt einfach nicht was du machen sollst, um endlich bei Frauen besser anzukommen und mehr Dates zu bekommen? In einem Flirttrainig zeigen dir unsere Flirtexperten, wie du ganz leicht in deinem Alltag schöne Frauen ansprechen kannst und du einen guten Eindruck hinterlässt.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 6 Durchschnitt: 4.8]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.