Hilfe – ich teile den Freundeskreis mit meinem Ex! Ein Gastbeitrag

Hilfe, mein Ex hat denselben Freundeskreis!

Ein Gastbeitrag von Sabine Weiss

Sabine Weiss
Gastautorin Sabine Weiss

 

Mag. Sabine Weiss ist psychologische Beraterin aus Wien und bietet auf online via Skype und Telefon Hilfe im gesamten deutschsprachigen Raum zu Beziehungsfragen und vor allem Liebeskummer. Ihr neuer Ratgeber „Herzb(r)uch Erste Hilfe bei Liebeskummer“ ist online exklusiv erhältlich. Weitere Blogs, Videos und auch Podcasts findest du ebenfalls unter www.herz-mut.com!

Auf die mutigen Herzen!


 

Schluss, aus und vorbei. Schlimm genug und vor allem schmerzhaft genug. Nach einer Trennung braucht man erstmal Zeit, um den Liebeskummer zu verarbeiten und einer der gängigsten Tipps dazu ist immer: Abstand halten! Fotos und andere Erinnerungsstücke wegräumen, auf Facebook entfreunden und auf Whatsapp den Chat löschen oder zumindest archivieren. Und warum? Na klar, weil jede einzelne Erinnerung wie das verflixte Tischbein ist, an dem man sich schon wieder den kleinen Zeh blau geschlagen hat.

Nicht jeder ist dabei immer so konsequent und immer wieder höre ich in meiner Praxis von meinen Klienten, dass sie „heimlich“ auf Facebook nachsehen, was die letzten Statusmeldungen waren, ob es neue Fotos gibt und vor allem ob sich der Beziehungsstatus verändert hat.

Doch selbst die diszipliniertesten unter uns kommen in Schwierigkeiten. Dann nämlich, wenn der Expartner im selben Freundeskreis unterwegs ist. Statt Abstand zu gewinnen und die Trennung zu verarbeiten, wird man dabei immer wieder schmerzhaft mit der Vergangenheit konfrontiert.

Für manche ist das kein gröberes Problem, wenn sie sich freundschaftlich getrennt haben und hier keine verletzten Gefühle mehr im Spiel sind. Wenn wir aber mal ganz ehrlich sind – dann ist das eher selten der Fall!

Die Frage ob es ein Problem ist, wenn der oder die Ex im selben Freundeskreis unterwegs ist, hat aber ganz klar in erster Linie etwas damit zu tun, wie es zur Trennung kam und auch wie das Beziehungsaus selbst vollzogen wurde.

Nachdem du diesen Artikel liest, dürfte DIR das Thema jedenfalls Schwierigkeiten machen. Daher möchte ich dir noch ein paar Möglichkeiten aufzeigen, was du tun kannst um dir das Leben zu erleichtern. Vorab möchte ich dich aber auch auf ein paar Stolpersteine aufmerksam machen.

1. Verlange nicht von deinem Ex, die gemeinsamen Freunde aufzugeben.

Ganz oft höre ich in meinen Coachings dass man dem Ex am liebsten verbieten möchte, sich auch mit den Freunden zu treffen. Das es eine bodenlose Frechheit ist, dass er dort überhaupt noch auftaucht. Dass ein „anständiger Mensch“ sich dort nicht mehr blicken lassen würde, schon allein meiner Klientin zu liebe.

So sehr ich diesen Gedankengang nachvollziehen kann, so unrealistisch ist er. Freunde geben Halt und sie gehören vor allem niemanden, nur sich selbst. Den Freundeskreis als Druckmittel nach dem Motto „Lass dich bloß nicht mehr bei uns blicken“ zu benutzen ist vielleicht in der ersten Emotion nachvollziehbar, aber auf Dauer nicht haltbar.

freundeskreis

2. Verlange nicht von deinen Freunden, sich zwischen euch entscheiden zu müssen

Dieser Punkt knüpft am vorigen an. Ganz leicht fühlt man sich nämlich auch von seinen Freunden verraten, wenn diese mit dem Ex befreundet bleiben, obwohl sie eure Geschichte kennen.

Das mit dem Partei-ergreifen ist aber gar nicht so einfach, denn rasch kommen auch Freunde hier zwischen die Stühle. Wenn hier nicht wirklich extreme Vorfälle involviert sind, gibt es keinen Grund für eure Freunde, sich von einem von euch abzuwenden.

Ich rate davon ab, deine Freunde vor die Wahl zu stellen. Es kann nämlich sehr unangenehm enden! Denn auch wenn du dich im Recht fühlst, so lässt sich doch kein halbwegs erwachsener Mensch seine Freunde verbieten. Auf diese Art und Weise wirst du also eher erreichen, dass sich eure Freunde von DIR abwenden.

3. Sei dir bewusst, dass eure Trennung auch im Freundeskreis erst verzögert Wirkung zeigt!

Du kannst weder deinem Ex verbieten im Freundeskreis aufzutauchen, noch deinen Freunden vorschreiben, mit wem sie befreundet sind. Auch deine bzw eure Freunde brauchen etwas Zeit um sich mit der neuen Situation anzufreunden und ihre eigene Meinung darüber zu bilden.

Erfahrungsgemäß dauert es eine Zeitlang, bis sich zeigen wird, ob der Ex wirklich auch im Freundeskreis verbleibt. Das hat auch viel damit zu tun, wie sich jeder von euch im Freundeskreis entsprechend nun verhält. Hier heißt es daher auch etwas Geduld haben und abwarten. Möglicherweise klärt sich das Thema von allein mit der Zeit.

4. Bitte eure Freunde um Verständnis und Einzeltreffen

Wenn es dir noch schwer fällt deinem Ex zu begegnen, kannst du deine Freunde aber sehr wohl um Unterstützung bzw Hilfe bitten. Gib ihnen klar zu verstehen, dass du sie gerne sehen möchtest, aber deinem Ex nicht begegnen möchtest.

Nicht immer muss man bei „Schwarm-Aktivitäten“ mitmachen wo sich alle begegnen. Je älter man wird umso weniger ist das ohnehin ein Thema. Gerade in jüngeren Jahren wo man noch in größeren Cliquen unterwegs ist, kann es extrem hilfreich sein, sich eine Zeit lang eher mit einzelnen Personen oder nur in kleinem Rahmen zu treffen.

Es ist kein Zeichen von Schwäche hier offen zuzugeben, dass es dich noch zu sehr trifft! Solange daraus keine Entscheidungsdruck wie in Punkt 2 angesprochen entsteht, ist alles gut!

Das kann sogar von Vorteil sein, denn manchmal ist es leichter, jemanden allein zu treffen als in der Gruppe. Möglicherweise hast du damit mehr Gelegenheit zu tiefen Gesprächen als vorher bzw zumindest auch zu mehr Treffen.

5. Bitte deine Freunde um Stillschweigen

Nicht nur das Wiedersehen mit dem Ex kann belastend sein, sondern auch wenn die gemeinsamen Freunde über Neuigkeiten aus dem Leben des Ex berichten. Hier ist es wichtig, dass du ganz klar aussprichst, wenn du das derzeit nicht hören möchtest. So verlockend das manchmal auch sein kann, du wirst in deiner Trennungsverarbeitung nicht voran kommen.

Auch umgekehrt gilt das – was auch immer du mit deinen Freunden besprichst, sei dir dessen bewusst, dass es möglicherweise bei deinem Ex landen kann.

freundeskreis

6. Finde heraus, ob dir ein Treffen in der großen Runde „den Preis“ wert ist.

Manchmal gibt es nun aber Veranstaltungen, die im großen Freundeskreis stattfinden und zu denen du und dein Ex eingeladen sein wird. Geburtstage, Hochzeiten, Sommerfeste usw. Oft kommen da zwiespältige Gefühle auf.

Einerseits möchte man gern dabei sein, andererseits möchte man dem Ex nicht begegnen. Dann wieder kommt Verärgerung hoch, weil man sich auch dem Ex zu liebe nicht einschränken möchte und nicht einsieht, wieso man auf die Einladung verzichten sollte.
Auch das sind alles nachvollziehbare Gedanken!

Dennoch, halte dir vor Augen: du verzichtest nicht deinem Ex zuliebe, sondern DIR zu liebe. DIR muss es gut tun! Feste kommen und gehen und auch wenn man auf den ersten Blick meint, es wäre eine einmalige Gelegenheit – schau lieber noch ein zweites Mal hin. Ist das so?

Oft hilft folgende Übung: stell dir vor, das Fest ist im vollen Gange und du bist dort und erblickst deinen Ex. Wie geht es dir jetzt emotional? Ist das ein Gefühl, dass du haben möchtest? Wiegt das Fest bzw die Glücksgefühle die du dort einsammelst diesen Moment auf? Ich rate hier dringend, ein paar Minuten Zeit zu nehmen für diese Visualisierung und dann auf dein Bauchgefühl zu hören. Noch einmal. Der Maßstab bist DU!

7. Bereite dich auf das Wiedersehen mit dem Ex vor.

Wenn du dich dafür entscheiden solltest, auf diese Veranstaltung zu gehen und deinem Ex zu begegnen, dann bereite dich innerlich darauf vor. Sei dir bewusst, wo, wann und wie so ein Treffen aussehen könnte, was du sagen könntest und wie du allenfalls reagieren könntest. Ehrlich gesagt läuft es immer anders als geplant, aber es hilft manchmal, sich zumindest einen Rahmen dafür zu schaffen.

Denk daran: mehr als ein höfliches Grüßen ist normalerweise nicht notwendig!

Dazu kann auch schon ein Kopfnicken aus ein paar Metern Abstand reichen und dann wendest du dich wieder deinem aktuellen Gesprächspartner zu.

Zusammengefasst wird es leichter, wenn du eine Zeit lang deine Freunde eher im kleinen Kreis oder überhaupt nur einzeln triffst, sie bittest dir nichts von deinem Ex zu erzählen und auch umgekehrt Stillschweigen zu bewahren. Nutze die Zeit um deinen Liebeskummer zu verarbeiten und es wird der Punkt kommen, an dem du zumindest für ein Wiedersehen aus der Ferne gerüstet bist. Und vielleicht hat sich auch dein Freundeskreis bis dahin so gewandelt, dass das ganze an sich kein Thema mehr ist.

Hab ein mutiges Herz!
Alles Liebe,
Sabine


Trotz der Tipps schaffst du es einfach nicht, die Trennung zu überwinden? Du weißt einfach nicht, wie du dich verhalten sollst, wenn du deinem Ex begegnest? Dann kann ein Flirtcoaching für Frauen dich weiterbringen. In diesem beraten dich unsere Liebesexperten und helfen dir dabei, aus deinem emotionalen Loch herauszufinden und wieder hoffnungsvoll nach vorne zu blicken.

Hier findest du weitere Beiträge zum Thema Trennung:

Die Beziehungspause: Ist sie wirklich hilfreich?

5 Trennungssprüche, die deine Beziehung fair beenden.

Ich bin fremdgegangen, wie geht es jetzt weiter?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 3 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar