Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Schon seit langem läuft eure Ehe mies.

Immer wieder hast du den Gedanken, dass du sie niemals hättest heiraten sollen. Ihr passt einfach nicht zueinander. In so vielen Lebensdingen seid ihr unterschiedlich. Dich nerven sämtliche Marotten an ihr. Alleine die Art und Weise wie sie spricht treibt dich manchmal schon in den Wahnsinn.

Du bereust, dass du ihr derart überstürzt einen Antrag gemacht hast. Im Nachhinein weißt du, dass du sie einfach noch gar nicht richtig gekannt hast und, dass eine einjährige Beziehung einfach keine gute Voraussetzung für eine Ehe ist.


+ Sommeraktion +

Die wenigsten Ehen werden aus Liebe geschlossen

Nach wie vor herrscht der Glaube, dass die meisten Ehen in unserer Kultur aus Liebe geschlossen werden. Doch ist dem tatsächlich so?

Es scheint, dass wir dieses Bild ein wenig zurechtrücken müssen.

Leider ist die Hochzeit aus romantischen Gefühlen weit seltener, als wir oftmals glauben. Stattdessen wird häufig wegen der Steuervorteile oder dem Baby geheiratet, das gerade unterwegs ist. Bei vielen Menschen ist es auch schlicht die Angst, niemanden mehr zu finden, wenn sie mit der Hochzeit zu lange warten. Sie befürchten, dass ab einem gewissen Alter alle „guten“ Männer oder Frauen bereits verheiratet sind und sie dann leer ausgehen.

Oftmals ist es auch der Kinderwunsch, der in erster Linie Frauen dazu treibt, einen Menschen zu heiraten und mit ihm eine Familie zu gründen bei dem sie wissen, dass derjenige eigentlich nicht wirklich zu ihnen passt.

Da verwundert es nicht, dass viele Ehepartner auf kurz oder lang unglücklich sind und ihre nicht ganz durchdachte Hochzeit bereuen und sie über eine Trennung nachdenken.

du willst dich scheiden lassen aber denkst noch über diesen Schritt nach

Die Scheidung ist ein schwerwiegender Schritt

„Dann trenn dich doch, wenn du unglücklich bist“. Es klingt so einfach. Es klingt so schnell gemacht. Dabei ist eine Scheidung ein einschneidender Schnitt im Leben. Nichts ist danach so, wie es zuvor gewesen ist.

Wenn wir uns scheiden lasse, verlieren wir alles. Nicht nur die Ehepartnerin, auf die wir derzeit gut und gerne verzichten könnte.

Da sind natürlich die finanziellen Aspekte, die Einfluss nehmen. Vielleicht zahlen wir derzeit für ein Haus eine Kredit ab, den wir damals gemeinsam aufgenommen haben. Du alleine könntest dir das Haus nicht leisten und müsstest sie bei einer Scheidung auszahlen, was für dich im Umkehrschluss bedeutet, dass du das Haus verkaufen müsstest.

Zeitgleich besteht da auch die Frage, ob du deiner Ehepartnerin gegenüber zum Unterhalt verpflichtet bist.

Noch schwerwiegender sind allerdings die psychischen Belastungen, die eine Scheidung nach sich zieht.

Und da ist auch noch das Ehegelübde, das wir uns damals vor dem Traualtar gegeben haben. „Bis dass der Tod uns scheidet“, haben wir uns geschworen. Sollen wir diesen Schwur einfach aufgeben? Oder sollen wir der Ehe nicht doch nochmals eine Chance geben?

Was verheiratete Menschen hindert, sich scheiden zu lassen

Auch die Gewohnheit ist natürlich für viele Menschen ein Grund, weshalb sie den Wunsch nach einer Scheidung immer wieder verwerfen. Derzeit hat sich der Alltag eingespielt. Sie haben eine Routine in ihrem Leben, die ihnen Halt gibt. Wir haben ein festes Zuhause. Einen festen Freundeskreis, den wir natürlich mit der noch-Frau teilen. Dinge wie Lebensversicherung sind abgeklärt.

Wer sich scheiden lässt läuft immer auch Gefahr, seinen Freundeskreis zu verlieren. Denn die gemeinsamen Freunde sehen sich oftmals dazu gezwungen, sich bei dem getrennten Paar für einen von beiden entscheiden zu müssen. Es besteht somit das Risiko, dass du am Ende alleine dastehst. Auch diese Angst lässt viele Menschen davor zurückschrecken, sich scheiden zu lassen.

Generell ist es die Angst vor dem Alleinsein, die viele Menschen dazu bringt, lieber in einer unglücklichen Ehe zu verharren, als alleine glücklich zu werden. Diese Menschen sind der Meinung, dass sie nicht in der Lage seien, alleine glücklich zu sein. Zudem überfällt sie die Angst, niemals wieder einen Menschen zu treffen, der eine Beziehung mit ihnen führen will.

Doch ist es tatsächlich besser, weiterhin in einer unglücklichen Ehe zu leben, dem psychischen Druck tagein und tagaus Stand zu halten, als einen Schlussstrich zu ziehen, mit der Sache abzuschließen, eine Haken darunter zu setzen?

Du willst dich scheiden lassen

Hast du ihr überhaupt die Chance gegeben, etwas zu verändern?

Dennoch gilt: hast du deiner Partnerin jemals gesagt, dass du unglücklich bist? Viele Menschen begehen den Fehler, dass sie in ihrer Beziehung schlicht nicht über die Dinge sprechen, die sie stören. Sie schlucken still leidend ihren Frust hinunter, verdrehen die Augen und sitzen die Situation aus. Nur, dass sich dadurch natürlich nichts ändern wird, sondern alles gleich bleibt.

Hast du deiner Ehefrau jemals ins Gesicht sagt, dass du derart unglücklich bist, dass du über eine Scheidung nachdenkst? Oder wird sie aus allen Wolken fallen? Denn du solltest wenigstens so fair sei und ihr die Chance geben, an sich selbst arbeiten zu können.

Hat denn eine Scheidung überhaupt Vorteile?

Ja, natürlich. Andernfalls würden sich Menschen schließlich nicht scheiden lassen.

Ist die erste Zeit nach der Scheidung von Selbstzweifeln, Trauer, Versagensängsten und Existenzängsten geprägt, fühlen wir uns dauerhaft betrachtet, irgendwann ohne die Partnerin besser. Es fällt uns eine große Last von den Schultern.

Schließlich hattest du deine guten Gründe, weshalb du dich scheiden lassen wolltest. So etwa der Fakt, dass sie dich über Monate mit einem Arbeitskollegen betrogen hat. Das hat dein Vertrauen nachhaltig zerstört.

Oder die Tatsache, dass sie dir immer wieder Vorwürfe gemacht hat, weil sie für dich ihre Heimatstadt verlassen hat, um mit dir zusammen zu wohnen. Die Tatsache, dass sie ohne Absprache mit dir ihren Job gekündigt hat, seitdem einen Nebenjob auf 450 Euro Basis hat und mehr oder minder komplett auf deine Kosten lebt.

Du willst dich scheiden lassen

Ist die Liebe verloren gegangen?

Immer wieder beklagen langjährige Ehepartner, dass die Liebe verloren gegangen sei. An dieser Stelle möchten wir etwas einwenden.

Der Glaube, dass das Prickeln, das wir zu Beginn unserer Verliebtheit verspüren, bis zum Lebensende anhalten wird, ist zwar wunderschön und sehr romantisch, aber komplett realitätsfern.

Stattdessen ist es völlig normal, dass die Schmetterlinge im Bauch flöten gehen! Dies ist eine Schutzfunktion unseres Körpers. Denn die Hormone im Bauch sind nichts anderes als ein hormonelles Totalchaos. Würden wir dauerhaft bis an unser Lebensende verliebt bleiben, wäre unser Körper dauerhaft einem absoluten Stress ausgesetzt und wahrscheinlich würden wir eines frühen Todes aufgrund eines Herzinfarktes sterben.

Du hast dich scheiden lassen und bestreitest nun seit einigen Jahren dein Leben wieder alleine? Doch mittlerweile wünschst du dir wieder eine Partnerin an deiner Seite?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag auf fremde Frauen zuzugehen, sie anzusprechen und mit ihnen in Kontakt zu kommen. Damit auch du endlich die Richtige findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Du willst dich scheiden lassen? Hier findest du weitere Beiträge zum Thema: 

Ich will die Scheidung einreichen – Welche Unterlagen für die Trennung nötig sind

Wie funktioniert eine Online Scheidung? Alles, was du wissen musst!

5 Trennungssprüche, die deine Beziehung fair beenden.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.