Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Wie funktioniert eine Online Scheidung? Alles, was du wissen musst!

Die Schmetterlinge sind weg, die Ehe ist gescheitert.

Zirka fünzig Prozent der verheirateten Menschen lässt sich scheitern. Alleine diese Zahl ist schon sehr aussagekräftig, dennoch schreckt sie viele Verliebte nicht davon ab, den Bund der Ehe einzugehen. Scheidung? Nein, das betrifft nur die anderen, aber doch nicht die eigene Beziehung. Vergegenwärtigt man sich jedoch, dass die Hälfte aller verheirateten Freunde irgendwann geschieden sein könnte, wird einem schnell bewusst, dass man selber ebenfalls keine die Garantie hat, dass es für immer hält.

Während manche Ehen schon relativ schnell nach der Hochzeit die erste Krise überstehen müssen, leben sich andere Ehepartner oft erst nach Jahrzehnten auseinander. Auch gemeinsam Kinder ändern den Alltag und sorgen für Trubel, für die Partnerschaft selber bleibt nur noch wenig Zeit übrig und der Partner muss zurückstecken.


Kann die Krise nicht überwunden werden, folgt oftmals die Scheidung als letzte Möglichkeit. Eine langwierige und kostenspielige Angelegenheit, welche für beide Parteien sehr nervenaufreibend sein kann. Erkundigen sich Betroffene im Internet, werden sie schnell zahlreiche Angebote für eine Online Scheidung finden. Angepriesen wird diese an besonders günstig und schnell. Doch was steckt wirklich dahinter?

Flirten lernen als Mann

Was ist eine Online Scheidung?

Mittlerweile sind Online Scheidungen ein großes Geschäft im Internet geworden. Zahlreiche Anwaltskanzleien, welche deutschlandweit agieren, geben dort ihre Anzeigen für eine schnelle Scheidung auf. Eines dennoch vorneweg: Komplett über das Internet kann eine Scheidung bis heute nicht ablaufen. Beispielsweise müssen beide Ehepartner vor Gericht erscheinen, um eine amtliche Scheidungsurkunde zu erhalten.

Online Scheidung

Sinnvoll ist eine Online Scheidung ausschließlich dann, wenn sich beide Parteien nach der Trennung in allen Punkten einig sind und es das Ziel beider ist, die Scheidung schnell von der Bühne zu bringen. Gibt es allerdings Streitigkeiten, beispielsweise um Unterhaltsansprüche, wird die Online Scheidung schnell teurer als ursprünglich gedacht.

Zudem muss bedacht werden, dass ein Anwalt per Gesetz immer nur einen Mandanten vertreten darf. Haben die Ehepartner bereits alle Konflikte aus dem Weg geräumt und sind sich in allen Punkten einig, reicht ein einzelner Anwalt aus. Die Kosten können später zwischen beiden aufgeteilt werden. Gibt es jedoch zahlreiche Diskussionen und Ansprüche auf bestimmte Güter, ist es unheimlich wichtig, dass beide einen eigenen Scheidungsanwalt beauftragen. Bitte in diesem Fall niemals nur zu einem Rechtsanwalt gehen!

Die Zeitersparnis bei einer Online Scheidung erfolgt vor allem dadurch, dass alle nötigen Dokumente schnell und sicher per E-Mail ausgetauscht werden. Auch der Scheidungsantrag kann schon online ausgefüllt werden. Nur Urkunden, welche nicht über das Internet verschickt werden können, wie beispielsweise die Heiratsurkunde, werden auf postalischem Wege verschickt.

Damit wirklich alles schnell von statten geht, beantworten viele Kanzleien auch am Wochenende oder auch noch zur Abendstunde wichtige E-Mails. Es finden keine Treffen mit dem Anwalt statt, bei welchen nur Papiere ausgetauscht werden. Läuft alles reibungslos, treffen die Scheidungswilligen vor Gericht das erste Mal auf ihren Anwalt.

Online Scheidung

Ist die Online Scheidung wirklich billiger?

Der größte Vorteil einer Online Scheidung besteht tatsächlich in der Zeitersparnis, wenn sich beide einig sind. Finanziell gibt es jedoch keinen Unterschied, da die Kosten für den Anwalt und das Gericht durch unser Gesetz festgelegt sind.

Diese Kosten sind abhängig von dem Nettomonatseinkommen sowie dem Versorgungsausgleich. Die Online Scheidung kostet somit dasselbe wie die normale Scheidung, bei welcher man sich mit seinem Anwalt trifft und vor Ort die Lage bespricht.

So gesehen wird bei einer Online Scheidung sogar das gleiche Geld für weniger Leistung bezahlt. Vielen frisch Getrennten sagt zudem eine „normale“ Scheidung mehr zu, da es ihnen gut tut, dass sie persönlich mit ihrem Anwalt über ihre Situation sprechen können.

Der Hauptunterschied zwischen einer „normalen“ Scheidung und einer Online Scheidung besteht wirklich nur darin, dass die gesamte Kommunikation nur über Mails abläuft, anstelle dass die Ehepartner regelmäßig eine Kanzlei aufsuchen müssen.

Wirbt eine Kanzlei auf ihrer Seite extra damit, dass bei ihnen die Scheidung besonders günstig wird, sollte man vorsichtig sein. Auch Versprechungen, dass sie dafür sorgen können, dass der Streitwert um 20 oder gar 30 Prozent sinkt, sind nicht vielversprechend. Solche Anträge können alle anderen Anwälte ebenfalls stellen, zudem sind diese Anträge meist erfolglos und werden abgewiesen.

Eine Kostenlose Scheidung bekommen nur diejenigen, deren Einkünfte so niedrig sind, dass der Staat die Kosten übernimmt. Dies ist beispielsweise bei Hartz-IV-Empfängern der Fall.

Du hast deine Scheidung überstanden, aber seitdem geht es dir unglaublich schlecht und du weißt nicht, wie du mit deinen Gefühlen für deine Ex umgehen sollst? Du bist ratlos, wie du wieder lernen kannst, offen auf andere Frauen zuzugehen und mit ihnen Spaß zu haben?

Dann buche doch ein Flirtcoaching für Männer. In diesem helfen dir unsere Flirtprofis, wieder dein Liebesleben in den Griff zu bekommen. Sie geben dir hilfreiche Tipps, wie du deine Gefühle für deine Ex überwindest und zeigen dir, wie du leicht in deinem Alltag Kontakt zu fremden Frauen aufbauen kannst. Denn auch du wirst nicht dein restliches Leben alleine bleiben, sondern findest irgendwann die Richtige.

Hier findest du weitere Beiträge zum Thema Trennung:

Zweifel nach der Trennung: Woher sie kommen und was du dagegen tun kannst

Dein Facebook Beziehungsstatus nach einer Trennung

Damit schaffst du es über eine Trennung hinweg!

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren