Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Stress und Hektik bestimmen oftmals unseren Alltag.

Morgens werden wir unsanft von unserem Wecker aus dem Schlaf gerissen. im Job geht es heiß her. Auch nach Feierabend hört der Stress nicht auf. Zeit ist Mangelware. Haushalt, Einkaufen, Fitnessstudio und der Hund möchte auch noch Gassi gehen. Was wir auch machen, wir sind stets in Eile.

Nach außen hin soll unser Leben allerdings natürlich perfekt aussehen. Bei Instagram und Facebook setzen wir unser spannendes Leben gekonnt in Szene, natürlich mit tausenden Filtern bearbeitet.


+ Sommeraktion +

Dieser ganze Stress schlägt uns irgendwann auf die Stimmung. Nicht anders ist es in unserem Umfeld. Da überrascht es nicht, dass man sich abends einander gegenüber sitzt, entspannt gemeinsam ein Feierabendbierchen trinken wolle und am Ende gegenseitig missgelaunt anraunzt.

Wir haben uns selbst aus den Augen verloren und wissen nicht mehr, wo sich eigentlich unsere innere Mitte befindet.

Weshalb du innere Unruhe verspürst

Bei den meisten summieren sich mehrere Aspekte, die dazu führen, dass wir mehr und mehr die innere Unruhe einnimmt und die Gelassenheit uns verloren geht.

So etwa, dass wir leider immer den Zwang verspüren, uns mit anderen zu vergleichen. Das Problem solcher Vergleiche besteht darin, dass wir Menschen nur vor den Kopf schauen können. Wir tatsächlich das Leben anderer aussieht, das wissen wir nicht. Wenn, wie auch wir selbst sind auch alle Menschen um uns herum darum bemüht, sich nach außen ideal zu präsentieren und eine heile Welt vorzugaukeln.

Wir sehen, dass unser Kollege jeden Tag teure Markenkleidung trägt, sich ständig Dinge bei Amazon bestellt und einen teuren wagen fährt. Geld scheint bei ihm absolut keine Rolle zu spielen. Doch wir wissen nicht, dass er vor zwei Monaten von seiner Frau verlassen wurde sie die Scheidung beriets eingereicht hat und er seine Kinder nicht mehr sieht.

Vergleichen wir uns mit anderen, fallen diese Vergleiche fast immer zu Gunsten der anderen Person aus. Kein wunder. Das Gras ist auf der anderen Seite eben doch immer grüner.

Manchmal ist es auch unsere Vergangenheit, die uns ein Schnippchen schlägt. Wir schaffen es einfach nicht, loszulassen. Wir hängen immer noch an dem oder der Ex, obwohl die Beziehung schon Jahre zurückliegt. Wir denken immer noch an Gespräche, die mies gelaufen sind. Oder an eine Situation, die wir vor Jahren erlebt haben und bei der wir immer noch unser Verhalten bereuen.

Zeitgleich tendieren wir oftmals dazu, uns zu sehr von anderen Menschen beeinflussen zu lassen. Wir haben eine klare Vorstellung von unserer Vision. Doch dann kommt unser bester Kumpel und erklärt, dass wir naiv sein. Anschließend hält uns unsere Mutter einen Vortrag, dass dies unser Ruin wäre. Unser Vater schüttelt nur mit dem Kopf. Er hat uns ohnehin abgeschrieben. So kommt es, dass wir das, was wir uns erträumt hatten, lieber bleiben lassen. Wir legen mehr Wert auf die Meinung anderer als auf das, was uns wirklich wichtig ist.

Bei all diesen Punkten überrascht es nicht, dass wir unser Gleichgewicht verloren haben.

Wie du deine innere Unruhe vertreibst und zu dir selbst findest

Den Körper fühlen

In unserem Alltag nehmen wir unseren Körper kaum wahr, es sei denn, wir haben ein Hungergefühl oder müssen die Toilette besuchen. In diesen Momenten meldet sich der Körper. Doch den Rest des Tages vergessen wir, dass wir ihn haben.

Sich wieder verstärkt auf den eigenen Körper zu besinnen hilft, wenn die innere Unruhe zu unserem ständigen Begleiter geworden ist.

Eine Option ist hierfür beispielsweise Kraftsport. Jede einzelne Übung hilft uns, einen bestimmten Muskel zu trainieren, anzuvisieren und zu spüren.

Auch Joggen gehen ist eine prima Option, um nur sich und den Körper wahrzunehmen. Wer morgens in der Früh joggt und hierbei Musik hört oder den Vögeln lauscht, der spürt nur noch seine Beine, den Schweiß auf der Stirn, der langsam das Gesicht herunter läuft, hört seine Atmung und denkt an nichts mehr.

In deinem Alltag kannst du Atemübungen integrieren, welche dir helfen, wieder zu dir selbst zu finden. Atme tief durch deine Nase ein, halte die Luft in deinem Bauch und atme langsam durch den Mund wieder aus. Die Phase des Ausatmens sollte länger andauern als die Phase des Einatmens.

Warum uns dies entspannt?

Körper und Geist nehmen wechselseitig Einfluss aufeinander. Ist unser Körper entspannt, kommt auch unser Gehirn zur Ruhe und spinnt keine negativen Gedanken mehr.

Arbeite an dem Druck, den du dir selbst machst

Unser Alltag ist davon bestimmt, dass wir uns selbst unentwegt Druck machen.

  • Ich muss abnehmen
  • Ich muss Sport treiben
  • Ich muss mehr Geld verdienen
  • Ich muss spannenden Urlaub außerhalb Europas machen
  • Ich muss viele wechselnde Sexualpartnerinnen haben
  • Ich muss den Partner fürs Leben finden und heiraten
  • Ich muss meine Wohnung perfekt aufräumen
  • Ich muss alles selbst erledigen und darf keinen Handwerker oder Reinigungskraft engagieren
  • Ich muss perfekt sein in der Rolle, die mir auferlegt wurde

Musst du wirklich?

Fokussiere dich besser auf die Dinge, die du wirklich erreichen möchtest. Die Dinge, bei denen es dir am Herzen liegt, dass sie eintreten. Nein, du musst nicht nach Thailand reisen, wenn du lieber am Ballermann Urlaub machst. Nein, du musst nicht abnehmen, wenn du dich wohlfühlst. Nein, du musst deine Wohnung nicht aufräumen, solange dich selbst die Unordnung nicht stört.

Innere Unruhe steht deinem Liebesglück im Weg

Okay. Wir wollen wir etwas verraten.

Der Grund, dass du derzeit Single bist und Frauen kein Interesse an dir haben, der liegt darin, dass du eine extreme Unruhe ausstrahlst.

Du bist unglaublich angespannt, sobald du mit einer Frau sprichst. Jedes Mal, wenn du einer Frau vorgestellt wirst, fragst du dich, ob sie vielleicht deine Traumfrau ist. Ob sie heiraten will. Ob sie sich Kinder wünscht. Mit dir natürlich.

Du bist besessen, endlich die Richtige zu finden. Du bist verkrampft und nicht mehr zu selbst. Kein Wunder, dass Frauen die Flucht ergreifen, wenn du mit ihnen flirtest.

Und dazu gesellt sich zudem das Problem, dass du im Umgang mit Frauen einfach nicht geübt bist. Du bist verdammt nervös und bringst keinen geraden Satz mehr heraus.

Das Schöne ist, dass du an beiden Punkten arbeiten kannst. Im Rahmen eines Flirtcoachings können dir unsere Flirt Trainer zeigen, wie du erfolgreich in deinem Alltag wirklich attraktive Frauen kennenlernen, mit ihnen flirten und sogar ihre Nummern bekommen kannst. Damit auch du endlich die Erfolge bei Frauen bekommst, die du dir wünschst. Wir freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Innere Ruhe finden – So gelangst du zur inneren Mitte

Ausgeglichen und entspannt – Strahlst du innere Ruhe aus?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.