Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Verbringst du eigentlich auch mal Zeit mit dir selbst?

Du selbst bist der Mensch, dem du am nächsten stehst. Und dennoch vergessen wir immer wieder, uns auch mal um uns selbst zu kümmern oder eine Auszeit zu nehmen. Wir hetzen von A nach B, versuchen zahlreiche Termine unter einen Hut zu bekommen, sind immer für unsere Freunde und Verwandten da und bemerken nicht, dass wir mehr und mehr auslaugen. Bis unser Körper uns ein klares Warnsignal sendet und wir nicht mehr können.

Dass es soweit kommt hat häufig den Grund, dass wir unsere Bedürfnisse einfach ignorieren und mehr und mehr unser Körpergefühl verlieren.


+ Sommeraktion +

Dabei redet dein Körper mit dir!

Wenn du hungrig bist, dann isst du. Bist du müde, schläfst du. Bist du ausgelaugt, schlapp und erschöpft, dann solltest du dich ausruhen und deine Zeit mit etwas verbringen, was dir Spaß bereitet und wobei du deine Akkus wieder aufladen kannst.

Zeit für Me Time!

Oft wissen wir gar nicht, was uns gut tut

Viele Menschen sind sich nicht darüber bewusst, was ihnen eigentlich gut tut und womit sie herunterfahren können. So kommt es, dass sie ihre Freizeit damit verbringen, sich lieblos bei Netflix eine Serie herauszusuchen oder am Laptop zocken.

Das Gefühl am Abend, wenn sie ins Bett gehen? Frustriert, genervt, gelangweilt und das Gefühl, die Zeit nicht genutzt zu haben, weil man sich nicht konzentrieren konnte.

Nimmst du dir regelmäßig Me Time

Wie die Me Time nutzen?

Was du statt Fernsehen, Netflix oder dem Zocken am Laptop machen könntest und was dir wirklich Freude bereitet, das gilt es jetzt herauszufinden.

Für manche ist es extrem entspannend, einen Podcast zu hören. Andere lieben es, mit ihrer Kamera in die Natur oder in die Stadt loszuziehen und besondere Augenblicke einzufangen. Andere entdecken das Joggen am frühen Morgen für sich. Wieder andere lieben es, in ihrer Freizeit Gitarre zu spielen oder Zeichnen zu lernen.

Du kannst Sport treiben. Du kannst Mediationsübungen machen. Oder einfach bei gutem Wetter spazieren gehen und dabei ein Hörbuch hören oder dein Lieblingsalbum einschalten. Du kannst in die Sauna gehen. Dir einen Massage-Termin vereinbaren.

Und wenn dir einfach danach ist, dich alleine in ein Café zu setzen, einen Kuchen zu bestellen und dort eine Tageszeitung zu lesen. Meditiere. Höre deine Lieblingsmusik und tanze. Lege dich in der Sonne auf einen Gartenstuhl. Erlaubt ist, was dir gefällt und was dir und deinem Körper gut tut.

Höre auf das, was dein Körper dir mitteilt

Me Time bedeutet nicht nur, sich regelmäßig eine Auszeit vom Alltag und all dem Trubel zu nehmen. Me Time bedeutet ebenfalls, grundsätzlich achtsamer mit sich selbst und seinen Mitmenschen umzugehen.

Schläfst du genügend? Der Körper kann sich nicht an zu wenig Schlaf gewöhnen. Während des Schlafens erholt sich schließlich unser Gehirn. Wer dauerhaft zu wenig schläft härtet nicht ab, sondern ist müde, gereizt, anfälliger für Krankheiten und gestresst.

Auch deine Ernährung wirkt sich extrem auf dein körperliches und seelisches Wohlbefinden aus. Der Faktor Ernährung wird immer wieder unterschätzt oder aber klein geredet, weil viele Menschen nicht bereit sind, etwas zu verändern. Doch gesunde Ernährung bedeutet nicht, sich nur noch im Verzicht zu üben. Gesunde Ernährung bedeutet, ausreichend Gemüse, Proteine, Kohlenhydrate und Fette zu sich zu nehmen.

Erfolgreich Flirten als Mann

Wenn die Me Time falsch genutzt wird

Immer wieder wird Me Time falsch verstanden. Häufig wird die Me Time gar nicht für uns selbst genutzt oder etwas, was unserer Seele gut tut. Stattdessen werden lästige Pflichten erfüllt, für die sonst keine Zeit bleibt. Der Anruf bei der Tante, vor dem wir uns schon so lange drücken. Die Verabredung mit einer früheren Freundin oder einem Freund, von dem wir uns schon lange auseinandergelebt haben. Aufräumen, damit es in der Wohnung hübscher ist und wir uns wohl fühlen.

Aber ist das tatsächlich auch Me Time?

Naja.

Weder hast du das Telefonat mit deiner Tante genossen, noch hast du bei dem Treffen mit deinem ehemaligen Freund zu dir selbst gefunden, noch hast du beim Putzen inneren Frieden und Ausgeglichenheit verspürt.

Keine gute Me Time also.

Me Time ist dazu da, um sich auf sich selbst zu konzentrieren und zu sich selbst zu finden. Dies gelingt beispielsweise, indem wir körperlich aktiv sind und unseren Körper spüren. Etwa beim Yoga, Pilates, Krafttraining oder beim Joggen. Wenn wir uns nur noch auf uns selbst konzentrieren. Jeden einzelnen Muskel. Unsere Atmung. Und wir das erste Mal in unserem Leben unseren Körper tatsächlich spüren und wahrnehmen.

Dies funktioniert natürlich nur dann, wenn Sport dir Spaß bereitet und keine Qual für dich darstellt.

Auch Tätigkeiten, bei denen wir in eine Art Trance verfallen, eignen sich gut für Me Time. Dies gelingt beispielsweise beim Zeichnen, Musikinstrument spielen oder auch bei handwerklichen Tätigkeiten, etwa dem Stricken.

Vielleicht liebst du es auch zu schreiben. Dann könnte die perfekte Me Time für dich darin bestehen, wieder Gedichte zu schreiben oder einfach Tagebuch zu führen.

Wichtig ist, dass du bei allen Aktivitäten in deiner Me Time keine Ansprüche hegst und dir diese tatsächlich Spaß bereiten. Wer einen Schal strickt, weil er dies tun muss, weil die Schwiegermutter dies erwartet, der hat dabei sicherlich keine erholsame Me Time.

Du hast ein Recht auf Me Time

Gehörst auch du zu den Personen, die sich stets um das Wohl anderer kümmern und sich selbst dabei vergessen?

Vielleicht hattest du dir für deinen Samstag vorgenommen, den kompletten Tag in einer Therme zu verbringen. Du freust dich schon die gesamte Woche darauf. Bis du Freitagabend eine Nachricht bei WhatsApp bekommst, ob du deinem Kumpel beim Umzug helfen könntest. Das war mal wieder nichts. Natürlich verschiebst du deine Me Time und stehst als Umzugshelfer parat.

Die Sache ist die: Andere Menschen haben dann am meisten von dir, wenn du mit dir im Reinen bist, du zufrieden und ausgelastet bist und du dich gut fühlst. Zur Me Time gehört es somit auch, „Nein“ sagen zu lernen. Du kannst nicht jederzeit für alle anderen da sein. Du musst auch an dich denken.

Anzeichen für Verliebt sein

Manche müssen Me Time erst erlernen

Heutzutage nehmen wir uns selten eine Auszeit. Stattdessen sind wir eigentlich immer erreichbar. Soziale Medien wie Instagram und Facebook machen es möglich. Die gesamte Zeit trudeln über WhatsApp Nachrichten ein. Abends steht noch ein Meeting an oder ein Pflichtbesuch beim Nachbarn.

Viele Menschen verlernen durch diese ständigen Außeneinflüsse, wie sie mit sich selbst alleine sein können. Kommen sie einmal in den Genuss, mehrere freie Stunden am Stück zu haben, in denen sie auch nichts erledigen müssen, wissen sie nichts mit sich anzufangen.

Panisch rufen sie alle Bekannten und Freunde an, ob irgendwer Zeit habe, sich auf einen Kaffee zu treffen. Doch niemand kann. Also wird einfach ein Film geschaut.

Vielleicht erkennst du dich in diesem Verhalten wieder?

Dann befindest auch du dich in der Situation, dass du wieder erlernen musst, alleine zu sein und vor allem, dass du herausfinden musst, was dir wirklich Spaß bereitet und womit du dir deine Me Time füllen kannst.

Me Time kannst du ganz unterschiedlich ausfüllen und ausleben. Einigen reichen schon zwei Stunden in der Woche Me Time um gelassen durch den Alltag zu gehen und sich selbst nicht aus den Augen zu verlieren. Ein heißes Bad oder eine Massage und sie fühlen sich für ihren Alltag perfekt gewappnet.

Andere haben sich derart über Wochen, gar Monaten aus den Augen verloren, so dass es mit einem zweistündigen Nachmittag mit einem guten Buch nicht getan ist. Sie brauchen neue Luft zum Atmen und die vollkommene Pause.

Hier kann es schon besser sein, einfach für ein verlängertes Wochenende in ein Haus am See zu gehen, sich eine Airbnb Wohnung in einer anderen Stadt zu buchen oder für einen Kurztrip mit dem Auto ins Grüne zu fahren.

Was du brauchst, das kannst am Ende nur du selbst entscheiden.

Erfolgreiches Flirten leicht gemacht

Mehr Achtsamkeit im Alltag

Je weniger Achtsamkeit du im Alltag Dingen widmest, desto schneller fühlst du dich ausgelaugt und desto mehr Me Time benötigst du. Der generelle Stresspegel ist im Körper viel höher, wenn wir alles schnell und nebenbei erledigen wollen und nur selten voll und ganz bei der Sache sind.

Es sind Kleinigkeiten, die einen Unterschied machen und die dazu beitragen, dass wir uns in unserem Alltag erst gar nicht derart gestresst fühlen.

Beispielsweise ist es die Art und Weise, wie wir unser Essen essen. Es macht einen Unterschied, ob wir uns mit dem belegten Brötchen vom Bäcker auf die Parkbank setzen und uns für jeden Bissen Zeit nehmen, oder ob wir es hastig beim Gehen herunterschlingen.

Es macht einen Unterschied, ob wir uns einen Coffee to go holen und ihn unterwegs schlürfen, oder ob wir uns in dem Café hinsetzen und wir ihn Schluck für Schluck genießen.

Nimm dir doch einfach mal Zeit für die Dinge, die du machst. Lenke dein Bewusstsein darauf. Bringe etwas mehr Ruhe und Gelassenheit in deinen Alltag.

Du kämpfst nicht mit dem Problem, nicht genügend Me Time zu haben, sondern damit, dass du noch Single bist? Du hättest gerne wieder jemanden an deiner Seite, mit dem du deine Wochenenden verbringen kannst?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer oder einem Flirtseminar für Frauen. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Hier findest du weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.