Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Welche Eigenschaften gehen für Männer absolut gar nicht?

Du willst wissen, mit welchen deiner Verhaltensweisen du Männer total abschreckst und sofort vertreibst? Denn alle Kerle, mit denen du dich bisher gedated hast, haben schnell das Weite gesucht und du fragst dich, woran dies gelegen hat?

Vielleicht hast du eine der folgenden Verhaltensweisen an den Tag gelegt und ihn damit derart abgeschreckt, dass er dies als Grund zum Anlass genommen hat, sich nicht mehr bei mir zu melden.


Coaching zur Partnersuche
Es funktioniert
Video ansehen

Was Männer nicht nur unattraktiv, sondern wirklich abstoßend finden:

Drama, Baby!

Nicht nur pubertäre Mädchen zwischen 15 und 18 Jahren machen Männern eine Szene, dass man nur mit dem Kopf schütteln kann – Auch erwachsene Frauen, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass diese fest im Leben stehen, legen teilweise ein Verhalten an den Tag, dass es einen nur so erschaudert und die Männerwelt mit den Ohren wackelt.

Um was auch immer es geht, es endet in einem Drama. Etwa, dass er abends mit seinen Jungs losgezogen ist und zu später Stunde nicht mehr auf ihre Anrufe reagiert hat (er versteht doch sowieso kein Wort, wenn er gerade in einem Club ist).

Dieses Verhalten ist für Männer abstoßend

Rumzicken, anstelle zu sagen, was los ist

Dieser Punkt ähnelt dem ersten. Vielen Frauen fällt es schwer, klar und deutlich auszusprechen, was sie am Verhalten des Partners stört. Anstelle sich ihn zur Brust zu nehmen und ihm ins Gesicht zu sagen: „Es verletzt mich, wenn du mit anderen Frauen flirtest, weil ich selbst mit mir derzeit unzufrieden bin und ich einfach Angst habe, dich an eine andere zu verlieren“ zicken sie den gesamte Tag herum.

Anstatt einfach zu sagen „Bitte nable dich von deinen Eltern hab und lass nicht alles von deiner Mutter erledigen, du bist schließlich erwachsen und Mann genug“, haben sie schlechte Laune und meckern an allen Kleinigkeiten, die er an diesem Tag erledigt.

Nur, dass er durch das weibliche Gezicke leider gar nicht weiß, was er eigentlich falsch gemacht hat und er folglich an seinem Verhalten nichts verändern kann.

Hard to get – Die Unerreichbarkeit

Dieses Phänomen ist vor allem bei jüngeren Frauen in den Zwanzigern anzutreffen. Das Spielchen, dass sie nicht so leicht zu bekommen sind. Etwa, indem sie auf Nachrichten Ewigkeiten nicht antworten.

Es ist vollkommen in Ordnung, dass wir nicht ständig an unserem Handy hängen und nicht binnen weniger Sekunden ihm sofort zurückschreiben.

Uncool wird es dann, wenn er nach einem Date fragt und sie ihn vertröstet mit der Aussage „Am Mittwoch kann ich leider nicht, meine Freundin hat sich getrennt und ich muss ihr beistehen“, sie aber keinen Gegenvorschlag für ein anderes Datum macht.

Bei seinem zweiten Versuch sagt sie ihm wieder ab und fügt noch hinzu „Das tut mir so leid, dass ich dich schon wieder vertrösten muss“. Und so geht dieses Spielchen immer weiter.

Ein solches Verhalten ist mies. Die Frau pusht ihr Ego damit, dass sie offensichtlich einen Kerl an der Angel hat, der wahnsinnig auf sie steht, aber sie weiß insgeheim, dass sich niemals mehr zwischen ihnen entwickelt wird und sie hat auch gar keine Lust auf ein Treffen mit ihm.

Dieses Verhalten ist für Männer abstoßend

Lästern über andere ist wirklich abstoßend

Generell tun wir uns nichts Gutes, wenn wir Lästern. Je mehr wir selbst über andere Menschen schlecht reden, desto stärker setzt sich in unserem Kopf der Gedanke fest, dass andere Menschen ganz genauso ticken und sich auch über uns das Maul zerreißen. Wer viel lästert wird auch insgesamt mit seinem Leben unzufriedener und neigt dazu, in anderen Menschen nur das Negative wahrzunehmen.

Besonders Männer haben absolut keinen Bock auf Frauen, die die gesamte Zeit lästern. Sie finden ein solches Verhalten nicht nur nervig oder ein wenig unattraktiv, sondern wirklich abstoßend.

Denn wer lästert hat meist einen extrem niedrigen Selbstwert und versucht in diesem Moment, sich selbst zu erhöhen. Zudem ist Lästern auch ein Zeichen für allgemeine Unzufriedenheit.

Und ganz ehrlich: Wer hat schon gerne eine dauerhaft unzufriedene Partnerin an seiner Seite?

Arroganz und Hochnäsigkeit

Manche Frauen legen eine Arroganz an den Tag, bei der einem wirklich alles vergeht. Arroganten Blickes stolzieren sie durch die Innenstadt, als ob ihnen die Welt gehört. Alleine ihre fest zusammengepressten Lippen vergraulen bereits die meisten Männer.

Überwindet sich doch ein junger Herr, seine Chance bei der Frau zu nutzen, mustert sie ihn einem abschätzig von oben nach unten herab, verzieht das Gesicht und schreitet ihres Weges fort, ohne ihn auch nur eines einzigen Blickes weiter zu würdigen.

Dieses Verhalten ist für Männer abstoßend

Alkohol bis zum geht nicht mehr (dies macht übrigens auch Männer unattraktiv)

Kommen wir jetzt zu einem Punkt, der beide Geschlechter gleichermaßen betrifft. Und zwar absolute Besoffenheit. Es ist einfach kein schöner Anblick einen Menschen zu sehen, der absolut gar nicht mehr kann und sich nicht mehr unter Kontrolle hat.

Ein wenig angetrunken sein, mehr lachen, lockerer sein und ja, auch ein wenig lallen sind wirklich kein sind das eine.

Aber Menschen, die derart besoffen sind, dass sie nicht mehr gehen können, auf ihre eigene Kleidung erbrechen und von anderen Leuten ins Taxi getragen werden müssen, das ist etwas anderes. Wer möchte sich schon mit einer Person daten, die derart wenig Selbstkontrolle an den Tag legt?

Fokus auf Materielles

Etwas, was nicht einfach nur abtörnend, sondern wirklich abstoßend ist sind Menschen (ja, nicht nur Frauen, auch Männer), die den Fokus nur auf Materielles gerichtet haben.

Kein Geschenk kann teuer genug sein. Ist er nicht bereit, das drei-Gänge-Menü zu bezahlen, hat sie sofort keine Lust mehr.

Im Grunde sucht sie keinen Partner, sondern einen Zahlesel, der für ihren teuren Lebensstil aufkommt.

Besonders dann, wenn diese Damen sich nie selbst etwas erarbeitet haben, sondern sich ihr gesamtes Leben vom Geld der Eltern finanziert haben und damit Geld nie zu schätzen gelernt haben, ergreifen Männer schnell die Flucht.

Fehlende Interessen

Ebenfalls ein Phänomen, das eher unter jüngeren Frauen verbreitet ist: Das hobbylose vor-sich-hin-Vegetieren.

Warum gibt es derart viele Frauen, die nichts mit ihrer Freizeit anzufangen wissen?

Natürlich könnte jetzt gesagt werden, dass es schließlich die Sache der Frau sei, wie sie ihre Zeit verbringe. Und wenn sie diese nun mal mit Facebook, Instagram und den Fernseher verbringen will, dann sei dies auch in Ordnung.

Ein klares Jein.

Wenn sie damit wirklich zufrieden ist, ja, dann kann sie natürlich weiterhin bei bestem Wetter auf der Couch sitzen.

Meist gestaltet es sich jedoch dahingehend, dass den Frauen trotzdem langweilig ist.

Egal, ob er beim Sport ist oder sich gerade mit Freunden trifft: Sie ruft ihn an und erhofft sich dadurch, dass sie unterhalten wird. Auch wenn er nach Hause kommt, soll er den Alleinunterhalter für sie spielen, einfach weil sie nichts mit sich anzufangen weiß.

All diese Verhaltensweisen legst du nicht an den Tag? Und dennoch findest du einfach keinen Mann, der zu dir passt? Wenn du dich doch mal mit jemandem häufiger getroffen hast, hat er sich einfach nicht mehr bei dir gemeldet und du hast keine Ahnung, warum du nie wieder etwas von ihm gehört hast?

Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Frauen. Unsere Flirtprofis zeigen dir, worauf Männer wirklich stehen und wie du ganz leicht in deinem Alltag mit fremden Männern in Kontakt kommst. Damit auch du endlich den Richtigen findest. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Attraktivität steigern und auf Männer anziehender wirken: 

Steht er auf mich? Woran du erkennst, dass ein Mann an dir Interesse zeigt

Push and Pull – Manchmal zeigt er Interesse, dann wieder nicht

Liebestest: Mag er mich oder ist er in mich verliebt? Die Anzeichen von männlichem Interesse erkennen

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 2 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.