Direkt weiter zum Kurs
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Was bedeutet lieben? Wie erkenne ich Liebe?

Was bedeutet lieben eigentlich?

„Ich liebe dich“ – Die drei schönsten Worte, die in einer Beziehung fallen können. Doch was bedeutet lieben eigentlich?

Viele Menschen lassen sich Zeit damit, diese drei magischen Worte zu sagen. Schließlich sind sie nicht nur etwas besonderes, sondern man macht sich auch selber verletzlich damit. Verletzlich dadurch, dass man seine Gefühle preisgibt und der andere im schlimmsten Fall die eigene Liebe nicht erwidert. Doch was bedeutet lieben eigentlich? Und wie erhält man diese Liebe in einer langen Beziehung?

Der Unterschied zwischen verliebt sein und lieben

Die meisten Menschen unterscheiden zwischen dem Gefühl der Verliebtheit um dem Gefühl der Liebe. Das Gefühl verliebt zu sein kennen wir alle, spätestens in unserer Jugend sind wir diesem Kribbeln im Bauch das erste Mal begegnet.

Beim Sehen der besonderen Person sind verliebte Menschen aufgeregt, sie werden nervös, sind glücklich und ängstlich gleichzeitig. Sind sie alleine können sie an fast nichts anderes mehr denken und selbst in ihren Träumen begegnet ihnen manchmal ihr Schwarm.

Dieses Gefühl der Verliebtheit verschwindet jedoch irgendwann in einer Beziehung. Hierbei handelt es sich um eine kritische Phase. Manche Menschen missinterpretieren die fehlenden Schmetterlinge als das nicht Vorhandensein von Gefühlen und beenden daher die Beziehung. Daher nehmen sie sich selber die Chance, das Gefühl einer tiefen Liebe zu entwickeln.

Was bedeutet lieben?

Was bedeutet lieben?

Nüchtern betrachtet lässt sich die Verliebtheit mit einem bunten Mix unserer Hormone erklären. Dadurch verändert sich unser Stoffwechsel im Körper und im Gehirn. Die Ausschüttung des Hormons Dopamin ist plötzlich erhöht. Dopamin sorgt für das Gefühl von Erregung. Unser Serotoninspiegel sinkt. Dies mag überraschend klingen, da Serotonin auch als das „Glückshormon“ bekannt ist.

Das ansteigende Hormon Oxytocin sorgt für ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Dieses wird vor allem nach dem Sex und beim Stillen eines Babys ausgeschüttet. Bei Männern sinkt während der Phase des Verliebtseins der Testosteronspiegel leicht, während er bei Frauen ansteigt. Dies bedeutet für unseren Körper Stress. Dieses Stress äußert sich z.B. durch die Schmetterlinge im Bauch, welche wir spüren. Daher hält der Zustand der Verliebtheit auch nicht für den Rest unserer Lebens an. Während der Verliebtheit nehmen wir auch nur vorrangig die positiven Seiten der anderen Person wahr. Bis heute kann allerdings die Forschung nicht sagen, warum wir uns in manche Menschen verlieben und in andere nicht.

Die Liebe entwickelt sich aus dem Gefühl des Verliebtseins. Es handelt sich um das Gefühl tiefer Verbundenheit. Mittlerweile wird das Wort Liebe allerdings in vielen Zusammenhängen benutzt. Wir lieben unseren Hund, Pizza als Abendessen lieben wir natürlich auch. Von echter Liebe kann allerdings erst dann gesprochen werden, wenn wir uns in einem Dialog mit einem anderen Menschen befinden. Dieser Dialog kann uns viel abverlangen, wir müssen unser eigenes Verhalten reflektieren und über uns selber nachdenken. Das Gefühl von Liebe können wir erst dann erleben, wenn wir uns mit anderen Menschen austauschen.

Jemanden zu lieben bedeutet, sich selber zu fragen was man für den anderen tun. Wir bemühen uns, die Bedürfnisse des Partners zu erfüllen, allerdings erfolgt dies ohne Zwang sondern rein aus eigenem Willen da man sich wünscht, dass der Partner glücklich ist und es ihm gut geht. Wir lieben den anderen aus freien Stücken, um seiner selbst Willen. Diese Liebe wird immer stärker und wächst zu einem tiefen Vertrauen.

Liebe kommt nicht nur zwischen Mann und Frau vor, sondern auch zwischen Mutter und Kind.

Was bedeutet lieben?

Hält die große Liebe für immer?

Im Gegensatz zu früher werden heute die meisten Ehen aus Liebe geschlossen, nicht aufgrund finanzieller oder wirtschaftlicher Vorteile. Die aktuelle Scheidungsrate zeigt jedoch leider, dass diese Liebe nicht für immer halten muss. Viele Pärchen vergessen, dass die Liebe wie eine Pflanze ist, welche regelmäßig Sonnenschein, etwas Dünger und auch Wasser benötigt.

Sie will gepflegt werden. Stattdessen ruhen sich viele Pärchen auf ihrer Liebe aus. Die gemeinsamen Unternehmungen werden weniger, Küsse und Berührungen kommen immer seltener im Alltag vor. Daher sollten wir uns auch immer während einer Beziehung fragen, „was bedeutet lieben für mich selber?“, so finden wir die Antwort, was uns in einer Partnerschaft wichtig ist. Bemüht man sich nicht um die Liebe zum Partner, kann diese leider wieder schwinden. Daher ist es wichtig, auch in einer langjährigen Beziehung sich weiterhin um den Partner und die Beziehung zu bemühen.

Du bist auf der Suche nach deiner großen Liebe, aber du hast sie noch nicht gefunden? Dir fällt es schwer Frauen kennenzulernen und mit ihnen locker und offen zu flirten? In einem Flirtcoaching für Männer zeigen dir unsere Flirtexperten, wie du ganz leicht in deinem Alltag und im Nachtleben Frauen ansprechen kannst. Du erfährst, die du ohne Aufregung Frauen nach ihrer Nummer fragst und wie du Dates vereinbarst.

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 55 Durchschnitt: 3.8]

Schreibe einen Kommentar



Zu den Seminaren