Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Ist Flirten auf der Arbeit tabu?

Wir verbringen einen großen Teil unseres Lebens auf der Arbeit

Da ist es kein Wunder, dass man sich irgendwann nicht mehr nur für die Berichte interessiert, die vor einem auf dem Schreibtisch liegen, sondern dass einem auch immer mal wieder die nette Kollegin auffällt.


Heimlich wird ihre Hand gemustert. Zumindest trägt sie keinen Ehering, das ist ja schon mal was. Immer häufiger kommt es zu einem kurzen Gespräch bei welchem man feststellt, dass sie unglaublich nett ist. Langsam entwickeln wir den Wunsch, sie näher kennenlernen zu wollen.

Aber Stopp! Schließlich befinden wir uns auf der Firma! Was sagt unser Chef dazu? Und wie werden die Kollegen reagieren, was sich am Ende etwas Ernstes entwickeln sollte?

Unsere Tipps zum Flirten auf dem Arbeitsplatz

Ein kleiner Flirt mit dem Kollegen oder der Kollegin scheint für viele eine ideale Möglichkeit zu sein, jemanden kennenzulernen, der auf gleicher Augenhöhe ist. Schließlich arbeitet man zusammen, man erbringt die gleiche Leistung und man weiß voneinander, dass man einen ähnlichen Bildungsstand hat. Darauf legen viele Wert.


+ Sommeraktion +

Zudem fällt selbst schüchternen Menschen das Flirten am Arbeitsplatz relativ leicht. Schließlich kennt man sich bereits und führt tagtäglich Gespräche über die Arbeit. Da fällt es nicht mehr sonderlich schwer, das Thema auf private Gespräche umzulenken.

Schon viele Partnerschaften haben sich auf der Arbeit entwickelt. Daher ist der Job eine wahre Partnervermittlung. Dennoch können Flirts auf der eigenen Firma auch unangenehme Konsequenzen nach sich ziehen. Was, wenn man einen Korb bekommt und man sich danach noch oft begegnet? Schlimmer noch, was passiert, wenn man eine Beziehung eingegangen ist und man schon nach kurzer Zeit spürt, dass eine Trennung das Richtige wäre?

Welche Gefahren gibt es beim Flirten auf dem Arbeitsplatz?

Was bisher beim Flirten auf der Arbeit so unglaublich positiv und märchenhaft klingt, hat daher auch eine gewaltige Kehrseite an sich. Stell dir vor, du führst schon seit Wochen angeregte Gespräche mit einer Kollegin. Irgendwann in eurer Mittagspause ist es passiert und dir ist ein anzüglicher Witz herausgerutscht.

Eigentlich wolltest du damit nur die Stimmung auflockern und ihr zeigen, dass sie dir gut gefällt. Du hast allerdings nicht bedacht, dass ihr dies vor den Kollegen, die um euch herumstanden, verdammt peinlich ist. Die Folge? Eine Anzeige wegen sexueller Belästigung.

Natürlich handelt es sich hierbei um ein sehr extremes Beispiel. Aber halte dir stets vor Augen, dass wenn der Flirt nicht komplett im beidseitigen Einverständnis passiert, du dich schnell in eine verzwickte Situation bringst.

Bedenke auch, dass eine Liaison mit der Kollegin nicht unbedingt bei euren anderen Kollegen gut ankommen muss. Falls ihr euch schon mehrmals getroffen habt und es sich um etwas Ernstes handelt, solltet ihr genau überlegen, ob ihr dies euren Kollegen mitteilen wollt. Dies solltet ihr vor allem von eurem Betriebsklima und eurem Chef abhängig machen.

Denn in vielen Firmen werden Affären zwischen den Mitarbeitern nicht geduldet, eine Kündigung könnte dann die Folge sein. Stellt euch darauf ein, dass es anfangs zu Tuscheleien kommen kann. Ist das Arbeitsklima ohnehin sehr angespannt, kann es schnell passieren, dass die kleinen Sticheleien in bösem Mobbing enden. Befürchtet ihr, dass euch euer Glück nicht gegönnt wird, solltet ihr darüber nicht viele Worte in eurer Firma verlieren.

Übrigens: Ein professioneller Umgang muss natürlich immer herrschen. Egal ob es gerade eine Beziehungskrise gibt oder ob ihr auf Wolke 7 schwebt. Weder gegenseitiges Anschreien noch Knutschereien werden gerne auf der Arbeit gesehen.

Die wichtigsten Tipps zum Flirten

Nun bist du über die Risiken vom Flirten auf dem Arbeitsplatz aufgeklärt. Du möchtest sie dennoch gerne genauer kennenlernen? Alles klar. Bedenke hierbei, dass du das Flirten etwas langsamer angehen lassen solltest, als du es normalerweise in deinem Alltag machen würdest.

Strecke daher zunächst deine Fühler aus und finde heraus, ob sie überhaupt Single ist. Dadurch verhinderst du, dass du dich in eine peinliche Situation bringst und es dir danach unangenehm ist, wenn ihr zusammen arbeiten müsst.

Lass es langsam angehen. Mach ihr ruhig mal Komplimente, beziehe dich dabei aber nicht auf ihr Äußeres. Zwar hören Frauen gerne nette Worte über ihre Frisur oder ihr Outfit, auf der Arbeit ist es allerdings eher angebracht, anerkennende Worte über ihre Arbeitsweise auszusprechen oder sie dafür zu loben, dass man sich wirklich immer auf sie verlassen kann.

Versuche auch, öfters mal private Gespräche zu führen. Über die Arbeit wird ja unter Kollegen sowieso gesprochen. Leite doch einfach mal sanft das Thema Richtung Freizeit und erzähle ihr, was du am Wochenende geplant hast. Frage sie einfach danach, was sie schon am Wochenende vorhat. Falls sie nichts geplant hat, solltest du sie keinesfalls an dieser Stelle nach einem Date fragen!

flirten

Bei diesen Gesprächen geht es darum, Vertrauen aufzubauen und sich näher kennenzulernen. Achte darauf, wie sie in diesen Gesprächen reagiert. Erzählt sie nur sehr verhalten über ihr Privatleben und bricht das Gespräch schnell ab oder lenkt das Thema wieder auf die Arbeit?

Oder erzählt sie bereitwillig über sich und ihr Leben und du merkst, dass sie dir gerne zuhört und es genießt, sich mit dir zu unterhalten?

Dann sollte der nächste Schritt folgen. Geht doch einfach mal zusammen Mittagessen. Mittagessen erinnert noch längst nicht so stark an ein Date wie ein Treffen am Abend, und dennoch habt ihr hier eine recht lange Zeitspanne, in welcher ihr über private Angelegenheiten sprechen könnt.

Als nächsten Schritt kannst du ihr z.B. anbieten, sie nach Hause zu fahren, da die Strecke sowieso auf deinem Heimweg liegt.

Das Flirten auf dem Arbeitsplatz geschieht langsamer als beispielsweise nachts in einem Club. Lernt euch ganz gemütlich kennen und finde heraus, wie sie auf dich reagiert. Und überrumple sie keinesfalls mit einem fehlplatzierten Liebesgeständnis oder einer zweideutigen E-Mail

Du hast dich unsterblich in deine Arbeitskollegin verliebt und weißt jetzt nicht, wie es weitergehen soll? Du hast das Gefühl, dass du an sie nicht herankommst und sowieso weißt du nicht, was sie für dich empfindet? Dann wird es Zeit für ein Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtexperten klären dich auf, wie du an ihrer Körpersprache ablesen kannst, was sie wirklich von dir hält und geben dir Tipps, wie du sie von dir begeistern kannst. Damit auch du mit deiner großen Liebe glücklich wirst.

Hier findest du weitere Beiträge zum Thema Flirten auf dem Arbeitsplatz

Die besten Tipps zum Arbeitskollegin erobern

Flirten am Arbeitsplatz

Verliebt in Kollegen: Flirten & Kennenlernen am Arbeitsplatz

 

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 10 Durchschnitt: 3.9]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.