Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Was sich anzieht, zieht sich aus.

Gegensätze ziehen sich tatsächlich an. Häufig finden wir jene Menschen besonders attraktiv, die einen konträren Lebensstil haben oder in vielen Bereichen anders ticken als wir.

Wir selbst sind ein Mensch der ruhigeren Sorte. Wir genießen es, lange Spaziergänge zu unternehmen, abends etwas zu kochen und tatsächlich auch Zeit mit uns alleine zu verbringen. Und ausgerechnet wir, die ein ruhiges und sinnliches Leben führen, fühlen uns unglaublich von diesem Menschen angezogen, der ein wahnsinnig aufregendes und spannendes Leben führt. Aus genau diesem Grund plagen uns auch besonders viele Zweifel.


+ Sommeraktion +

Woher kommt diese Anziehung zu einem Menschen, der ganz anders ist als wir selbst?

Es ist das Fremdartige, was uns derart fasziniert.

Ruhige Menschen suchen sich oftmals jemanden, der extrem lebhaft und ständig auf Achse ist. Menschen, die selbst kaum reden entscheiden sich oftmals für einen Partner, der ohne Punkt und Komma spricht. Personen, die es hassen wenn das Augenmerk auf sie gerichtet ist, suchen sich jemanden, der das Rampenlicht genießt und sich bei jeder Party in den Mittelpunkt stellt.

Wir entdecken in dem anderen Eigenschaften, die wir selbst nicht haben, aber als wünschenswert empfinden. Der andere „gleicht“ unseren Mangel aus. Dies ist unsere Art und Weise, unser eigenes Leben zu vervollständigen. In unserem Beispiel ist dies das scheinbar aufregende Leben und die Fähigkeit, locker und ungehemmt mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen.

Gegensätze ziehen sich an

Kann eine Beziehung trotz zahlreicher Unterschiede funktionieren?

Ob eine Beziehung trotz Unterschiede funktioniert hängt davon ab, in welchen Lebensbereichen diese Unterschiede bestehen.

Um es ein wenig überspitzt auszudrücken:

Wird die Frage, ob unter ein Nutella-Brot Butter gehört oder nicht unterschiedlich beantwortet, führt dies nicht zum Beziehungsaus. Herrscht Meinungsverschiedenheit bezüglich der Farbe des Duschvorhangs, wird es auch daran nicht scheitern.

Will Person A ausschließlich Urlaub am Strand machen, während Person B Städtetrips im Herbst bevorzugt, wird es schon schwieriger, aber längst nicht kompliziert. Hier bekommen Kompromisse eine größere Bedeutung, wobei auch hier ein Mittelweg gefunden werden kann. Gefahr (für Streit) erkannt, Gefahr gebannt!

Ist der eine hingegen jedes Wochenende unterwegs, da Party machen den Ausgleich zum Job darstellt, während der andere es hasst, abends um die Häuser zu ziehen, ist schon etwas mehr Fingerspitzengefühl gefragt. Hier geht es nicht, wie beim Urlaub, um zwei Wochen im Jahr. Hier geht es darum, auf welche Art und Weise regelmäßig die gemeinsame Zeit miteinander verbracht werden soll.

Gegensätze ziehen sich an…Und lassen eine Distanz entstehen

In einer Beziehung sorgen Gegensätze für eine gewisse Distanz.

Klingt negativ, ist es aber nicht unbedingt.

Es ist Gift für eine Beziehung, wenn zwei Menschen ausschließlich aufeinander sitzen. Freiräume innerhalb der Partnerschaft gehen hierdurch verloren. Gemeinsame Gespräche werden komplizierter, denn was möchten sich zwei Menschen erzählen, die alles gemeinsam erleben und alles bereits voneinander wissen?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Gegensätze sich zwar anziehen, doch auch das Sprichwort „Gleich und gleich gesellt sich gern“ durchaus seine Berechtigung hat. Denn verfliegt die anfängliche Verliebtheit, ist es im Alltag unheimlich hilfreich, wenn zwei Menschen ähnlich ticken.

Zu konträre Vorstellungen bezüglich einer gemeinsamen Zukunft sind Gift für die Beziehung.

Gegensätze ziehen sich an

Gegensätze ziehen sich an, doch wann werden die Unterschiede zu viel?

Kompliziert wird es mit den Unterschieden dann, wenn diese einem harmonischen Zusammenleben im Wege stehen. Haben beispielsweise zwei Menschen ein vollkommen unterschiedliches Bedürfnis nach Nähe oder Distanz, wird es nicht lange dauern, bis es das erste Mal kracht.

Während der eine gerne mehr Zeit mit dem anderen verbringen will, sehnt dieser sich wiederum nach mehr Zeit für sich selbst und zieht sich zurück. Der andere wiederum beginnt daraufhin, zu klammern und den anderen unter Druck zu setzen, woraufhin der Partner sich immer weiter verkriecht.

Die anfängliche Faszination weicht dann der tragischen Erkenntnis, dass wir aufgrund unserer Unterschiede nicht so gut harmonieren, wie wir zu Beginn dachten.

Gegensätze können natürlich auch dazu führen, dass wir an uns selbst arbeiten und neue Seiten an uns kennenlernen. Dies betrifft insbesondere etwaige Hobbys, Leidenschaften und Vorlieben.

Möglicherweise lernt er eine Hundebesitzerin kennen. Mit Hunden hatte er zuvor noch nie Kontakt. Nun erfährt er, wie viel ein solches Tier zurückgeben kann und lernt es gleichzeitig zu genießen, jeden Tag mehrere Stunden mit dem Tier an der freien Luft zu verbringen.

Sie war noch nie sportlich tätig. Seitdem sie mit ihm eine Beziehung führt und mitbekommt, wie häufig er ins Fitnessstudio geht und dass er sogar seinen Ernährungsplan darauf abgestimmt hat, hat auch sie den Sport für sich entdeckt.

Es wird deutlich: Gegensätze können sich anziehen, solange sie nicht derart konträr sind, dass sie sich einander ausschließen. Zeitgleich erfordert dies natürlich, dass beide auch für die Interessen des anderen zumindest offen sind, auch wenn die Interessen nicht geteilt werden.

Wird hingegen das Interesse des anderen nicht akzeptiert, sich vielleicht sogar darüber lustig gemacht, steht die Beziehung unter einem schlechten Stern.

Denn es macht einen gehörigen Unterschied, ob er nichts damit anfangen kann, dass sie in ihrer Freizeit gerne Makramees anfertigt, oder ob er sich vor seinen Freunden in ihrer Anwesenheit darüber lustig macht.

Kompromisse lassen sich auch bei Gegensätze finden – Wenn erwünscht

Eine Beziehung ohne Kompromisse existiert nicht. Auch nicht bei Pärchen, bei denen sich die Partner sehr ähneln. Je mehr Gegensätze vorhanden sind, desto mehr Kompromisse sind erforderlich. Sind allerdings beide Partner bereit, aufeinander zuzugehen, sollte dies kein Problem darstellen. Wichtig ist, dass nicht immer nur einer von beiden Zugeständnisse macht, sondern beide gleichermaßen auf den jeweils anderen zugehen.

Deine letzte Beziehung ist zerbrochen, weil ihr zu unterschiedlich gewesen seid? Mittlerweile hast du das Beziehungsaus gut verkraftet und du fühlst dich wieder bereit für etwas Neues? Doch du lernst in deinem Alltag niemanden kennen, der für dich infrage kommt? Dann erkundige dich bei uns nach einem Flirtcoaching für Männer. Unsere Flirtprofis zeigen dir, wie es dir gelingt, in deinem Alltag attraktive Frauen kennenzulernen. Damit auch du die Richtige findest. Wir freuen uns auf dich.

Gegensätze ziehen sich an? Weitere Tipps für Kompromisse in der Partnerschaft

Kompromissbereitschaft bei der Partnersuche – Wann werden wir unglücklich?

Wie viele Kompromisse in der Beziehung sind gesund?

Eine neue Liebe finden – Bin ich bereit für etwas Neues?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 0 Durchschnitt: 0]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.