Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Wer an einem Minderwertigkeitskomplex leidet, schränkt sich in sämtlichen Bereichen seines Lebens ein.

Egal ob im Beruf, bei Freunden oder in der Liebe: Wer an einem stark ausgeprägten Minderwertigkeitskomplex leidet, der zieht aus allen Erlebnissen und Begegnungen das Falsche.

Gewisse Selbstzweifel kennt jeder von uns. Es ist normal, dass wir manchmal Dinge auf uns beziehen und persönlich nehmen, die gar nicht gegen uns gerichtet gewesen sind.


+ Kostenloser Crashkurs +

So beispielsweise, wenn ein Kollege uns auf einen Fehler auf der Arbeit hinweist. Er wollte uns eigentlich nur davor bewahren, dass der Chef auf diesen Fehler aufmerksam wird, doch wir betrachten dies direkt als einen Vorwurf. Solche schlechten Tage hat jeder von uns manchmal.

Ein Minderwertigkeitskomplex ist jedoch wesentlich drastischer als ein geringes Selbstbewusstsein.

Wie entwickelt sich ein Minderwertigkeitskomplex?

Häufig entsteht die Grundlage für den Minderwertigkeitskomplex in der Kindheit. Nicht alle Eltern werden ihrer Elternrolle wirklich gerecht. Bekommen Kinder nur wenig Liebe und Anerkennung zu spüren und müssen um wohlwollende Worte förmlich kämpfen, lernen sie unbewusst, dass sie es nicht wert sind, geliebt zu werden.

Doch auch durch zu viel Aufmerksamkeit und Liebe kann dies entstehen. Sind beispielsweise die Eltern getrennt und es handelt sich ein Einzelkind, überschütten viele Eltern ihre Kinder förmlich mit Liebe, da sie keinen Partner an ihrer Seite haben, dem sie ihre Liebe zeigen können. Wird ein Kind rund um die Uhr verwöhnt, fällt es dem Kind häufig schwer, in der Schule Freundschaften zu knüpfen und sozialen Anschluss zu finden.

Minderwertigkeitskomplex Trennung überstehen Angst überwinden generalisierte Angststörung Einsamkeit überwinden Phasen der Trennung Was ist Liebeskummer Wieso habe ich keine Freunde

Wie äußert sich ein Minderwertigkeitskomplex?

Menschen, die einen sehr stark ausgeprägten Minderwertigkeitskomplex haben, sehen stets das Negative. Sie beziehen alles auf sich, stets in einem negativen Sinne. Hören sie eine Menschengruppe lachen, glauben sie sofort, dass sie ausgelacht werden.

Blickt jemand sie an, glauben Betroffene nicht, dass sie angesehen werden, weil der andere sie als hübsch oder attraktiv einstuft. Nein, sie glauben, die Menschen um sie herum starren sie an, weil sie zu dick sind, einen Pickel im Gesicht haben oder aus sonstigen Gründen von ihrem Umfeld als unattraktiv eingestuft werden.

Den Minderwertigkeitskomplex überwinden ist ein langer und schwieriger Prozess. Viele versuchen dies, indem sie sich durch materielle Dinge ablenken. Bei Frauen sind es die Designer-Handtaschen für hunderte von Euros sowie die künstlichen Fingernägel und ständigen Frisör-Besuche, bei Männern das stets neueste Smartphone oder andere technischer Schnickschnack, der eigentlich gar nicht nötig ist. Doch diese Statussymbole überbrücken nur für einen kurzen Zeitraum den inneren Schmerz, der durch Minderwertigkeitskomplexe entsteht.

Der Kaufrausch betäubt nur für einen Moment die Trauer, die die Seele einnimmt.

Sehr „arrogante“ Menschen wirken auf ihr Umfeld häufig abschreckend, doch hinter dieser Arroganz verbindet sich oftmals diese schreckliche Unsicherheit, die sie plagt.

Menschen mit Minderwertigkeitskomplexen sind meist nicht in der Lage, eine Beziehung zu führen

Menschen, die unter Minderwertigkeitskomplexen leiden, sind nicht in der Lage, sich selbst anzunehmen. Doch wer sich selbst nicht annehmen kann, der kann auch die Liebe anderer nicht annehmen. Denn wie soll ein Mensch, der sich selbst nicht liebt, begreifen, dass jemand anderes ihn wirklich liebt? Wie soll derjenige verstehen, dass der andere ihn für das liebt, was er ist, wenn er sich selbst dafür nicht liebt?

Diese Menschen stoßen ihren Partner häufig von sich weg. Oftmals wirkt es auf den Partner beinahe so, als lege der Betroffene es förmlich darauf an, einen Pfeil zwischen beide zu treiben und es darauf anzulegen, die Beziehung zu stören. Damit die Beziehung gelingen kann, besteht der erste Schritt darin, dass der Betroffene ernsthaft seinen Minderwertigkeitskomplex überwinden möchte.

Minderwertigkeitskomplex emotionale Erpressung Mobbing am Arbeitsplatz Midlife Crisis Haarausfall Ursache Angst überwinden gemischte Gefühle Einsamkeit überwinden

Wie lässt sich der Minderwertigkeitskomplex überwinden?

Was können Menschen unternehmen, deren Minderwertigkeitskomplex ihr täglicher Begleiter ist? Hilfreich ist es, sich die Dinge vor Augen zu führen, mit denen wir in unserem Leben zufrieden sein können, die wir schon geschafft oder erreicht haben oder Merkmale an uns selbst, die wir mögen.

Hierbei handelt es sich oftmals um Dinge, bei denen wir uns gar nicht darüber bewusst sind, dass es eben nicht selbstverständlich ist, dass wir all diese Dinge geschafft haben. Z.B. unseren Schulabschluss, unsere bestandene Führerscheinprüfung, unsere abgeschlossene Berufsausbildung, unseren Job für den wir genommen wurden, oder unsere tolle Wohnung, bei der wir scheinbar Eindruck beim Vermieter hinterlassen haben müssen, dass er sich für uns entschieden hat.

Sicher, andere Menschen haben auch einen Job, eine Schulausbildung oder einen Führerschein. Doch es gibt auch zu genüge Menschen, die diese Punkte eben nicht in ihrem Leben erreicht haben. Spiele deine eigenen Erfolge nicht herunter, sondern gesteh dir ruhig zu, stolz auf diese zu sein.

Erlaube dir ebenfalls, mit dir selbst zufrieden zu sein. Du findest dein Gesicht hübsch? Super! Du magst deinen Körperbau? Perfekt! Nur, weil du dich in deinem Körper wohlfühlst, bedeutet dies nicht, dass du eine arrogante Persönlichkeit bist.

Beginn, dich nicht nur anzunehmen, sondern dich wirklich zu lieben.

Du hast keinen Minderwertigkeitskomplex, sondern hast mit „normalen“ Selbstzweifeln bezüglich Frauen zu kämpfen? Du weißt einfach nicht, wie du mit Frauen in Kontakt kommst, wie du mit ihnen flirtest oder gar ihre Nummer bekommst? All diese Dinge lernst du bei uns in unseren Flirtcoachings. Unsere Flirtprofis nehmen dich an die Hand und zeigen dir, wie du aktiv auf Frauen zugehen kannst, sie ansprichst und mit ihnen flirtest. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.

Du willst deinen Minderwertigkeitskomplex überwinden? Hier findest du weitere Tipps:

Was tun, wenn ein Freund oder der Partner depressiv ist?

Selbstverliebtheit – Ab wann die Selbstliebe zum Narzissmus wird!

Sozialphobie: Was ist eigentlich eine Soziale Phobie?

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 4 Durchschnitt: 4.5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert