Bist du ein Mann oder eine Frau?
Männer klicken hier und Frauen klicken hier

Du willst wissen, wie du deine innere Stärke aktivierst?

Es überkommt uns schlagartig. Ohne, dass wir damit gerechnet haben. Wir fühlen uns kraftlos. Müde. Schlapp. Ausgelaugt.

Wir haben das Gefühl, es fehlt uns an jeglicher Energie. Nur mit Müh und Not schleppen wir uns durch den Alltag. Generell überkommt uns eine allgemeine Unzufriedenheit. Bei allem, was wir anpacken haben wir das Gefühl, dass uns nichts so richtig gelingen mag.


Wir fühlen uns nicht mehr ausgeglichen. Und machen uns auf einmal zu allem Sorgen. Wir glauben nicht mehr an uns selbst. Sehnsüchtig erinnern wir uns an letztes Jahr zurück. Voller Energie und Selbstbewusstsein sind wir mehrere Projekte angegangen.

Und jetzt? Von unserem ehemaligen Elan ist nichts mehr übrig. Wir haben nicht das Gefühl, dass wir auch nur irgendeiner Aufgabe gewachsen sind. Jegliches Selbstbewusstsein hat uns verlassen.

Wir sind in einem negativen Strudel gefangen. Und wir wissen, dass wir derzeit einfach nicht imstande sind, dort wieder herauszufinden. Aber wie kommt es, dass unsere Laune über die letzten Wochen oder Monate derart in den Keller geraten ist?

Zahlreiche Faktoren nehmen Einfluss auf unsere Stimmung

Wie wir uns fühlen, hängt von unterschiedlichsten Dingen und Zuständen ab. So nehmen beispielsweise unsere Hormone extremen Einfluss darauf, wie es um unsere Gemütslage steht.

Frauen kennen dieses Phänomen auf besonders extreme Weise während der Schwangerschaft oder dem Wechsel der Antibabypille. Doch auch ein hormonelles Ungleichgewicht im Körper, beispielsweise Testosteronmangel, schlägt auf das Gemüt.

Daneben beeinflusst auch unser Blutzuckerspiegel, wie wir uns fühlen.

Auch körperliche Bewegung trägt dazu bei, wie gut oder schlecht wir uns fühlen. Je weniger wir uns bewegen, desto schlechter ist der Körper in der Lage, Cortisol und Adrenalin abzubauen. Ergo sinkt die Laune.

Wie du innere Stärke gewinnst und mehr Selbstbewusstsein bekommst

Insgesamt können die folgenden Faktoren Einfluss darauf nehmen, wie wir uns fühlen:

  • Hormonschwankungen und Hormonmangel
  • Der Blutzuckerspiegel
  • Zuckerkonsum
  • Vitamin D Mangel (meist im Winter)
  • Bewegungsmangel
  • schlechter Schlaf
  • Nachrichten
  • Stress im Job
  • Privater Ärger, etwa mit Freunden oder Nachbarn
  • Trennungen und Todesfälle

Für viele dieser Faktoren, die Einfluss auf unsere allgemeine Stimmung nehmen, sind wir nicht verantwortlich. Schlecht gelaunt zu sein ist leider etwas, das zu unserem Leben dazugehört.

Kritisch wird es, wenn wir das Gefühl haben, dass wir von unseren negativen Emotionen voll und ganz eingenommen werden und diese unsere Gedanken beherrschen.

Ist dies bei dir der Fall, solltest du auf jeden Fall ärztlich abklären lassen, ob du dabei bist, in eine Depression zu rutschen. Dies kann nur beim Arzt festgestellt werden! Fragebogen im Internet können hierzu einen Hinweis liefern, aber eine klare Aussage kann nur der Fachmann treffen.

Bist du dir allerdings sicher, dass bei dir keine mentale Krankheit vorliegt, dann ist es an der Zeit, dass du jetzt etwas veränderst, um deine mentale, innere Stärke neu zu erwecken und auf diese Weise zu neuer Kraft zu kommen.

Wie du innere Stärke gewinnst

Häufig sind es sehr praktische Lösungsansätze, die uns dabei helfen, neue innere Stärke zu gewinnen und Kraft zu tanken.

Eine erste Maßnahme sollte immer darin bestehen, dass wir uns mehr bewegen. Bewegung entlastet uns. Wir bekommen dabei einen freien Kopf. Unser Körper baut Stresshormone ab. Gleichzeitig haben wir die Möglichkeit, uns einfach auf uns selbst zu konzentrieren.

Wer bisher noch nie Sport in seinem Leben getrieben hat, der sollte es hierbei allerdings langsam angehen lassen. Täglich ein ausgedehnter Spaziergang von 45 Minuten ist bereits eine super Investition in die eigene Gesundheit.

Auch Yoga und Pilates tragen dazu bei, dass wir unsere Muskulatur stärken, unserem Rücken etwas Gutes tun und wir gleichzeitig abschalten.

Vielleicht hast du auch bereits durch Sport sehr viel Ausgleich. Gehst du bereits mehrmals in der Woche Joggen oder ins Fitnessstudio, solltest du nicht noch mehr Sport treiben. Sport stellt zwar einen Ausgleich für uns dar, während der Ausübung selbst wird allerdings unser Körper unter Stress gesetzt.

das Leben ist schön und kostbar weshalb du deine Zeit nutzen musst

Wer schon mehrmals in der Woche Sport treibt, sollte daher lieber etwas machen, wodurch er mehr Ruhe in seinen Alltag bringt. Auch hier können Yoga und Pilates super sein. Doch auch autogenes Training kann hier eine Überlegung wert sein.

Im zweiten Schritt solltest du deine Ernährung unter die Lupe nehmen. Unsere Ernährung nimmt einen riesigen Einfluss darauf, wie wir uns fühlen. Und doch, immer wieder können wir es nicht lassen und stopfen uns mit Müll voll.

Vergleiche doch einfach mal deinen Körper mit deinem Auto. Dein Auto hegst und pflegst du. Im Sommer fährst du jedes Wochenende zu einer Selbstwaschanlage. Danach lederst du es sorgfältig ab. Du saugst es von innen aus. Du fährst die besten Reifen, die es derzeit auf dem Markt gibt. Und du tankst natürlich nur hochwertigen Sprit.

Unser Körper funktioniert ganz ähnlich wie unser Auto. Während der Verbrennungsmotor des PKWs Sprit verbrennt, verbrennt unser Körper Kalorien und Nährstoffe. Das Essen, das wir ihm zuführen, entspricht somit dem Sprit, den wir tanken.

Nur, dass wir nur einen einzigen Körper haben. Haben wir mit unserem Auto einen Unfall, können wir uns ein Neues kaufen. Bei unserem Körper ist dies nicht möglich. Dennoch behandeln wir ihn die meiste Zeit alles andere als pfleglich. Wir füttern ihn mit Pizza, Schokolade und Alkohol und wundern uns, warum wir uns schlecht fühlen.

Dauerhaft die Ernährung umstellen ist durchaus etwas, was fast allen Leuten schwerfällt.

Wahrscheinlich denkst du dir jetzt, dass diese Zeilen, die du gerade gelesen hast, maßlos übertreiben.

Doch gewiss hattest auch du bereits eine Phase in deinem Leben, in der du dir vorgenommen hattest, gesünder zu leben und du dies tatsächlich auch durchgezogen hast. Dann kannst du dich mit Sicherheit auch noch daran erinnern, wie großartig du dich zu dieser Zeit gefühlt hast.

Entfache diese frühere, innere Stärke doch einfach wieder in dir!

Viele negative Gedanken sind haltlos

Unser Gehirn ist ein wahrer Meister darin, sich negative Gedanken auszudenken und diese immer weiter fortzuspinnen.

In den seltensten Fällen werden diese Ängste zur Realität.

Ein jeder von uns hat Gedanken, die ihn nachts vom Schlafen abhalten. Um welche Art von Gedanken handelt es sich hierbei bei dir? Nicht selten fallen uns abends im Bett Dinge ein, die wir keinesfalls vergessen dürfen oder Aufgaben, die noch erledigen werden wollen.

Bei derartigen Gedanken kann es hilfreich sein, einen Zettel und einen Stift auf dem Nachttisch zu platzieren, das Licht kurz anzuknipsen und diese Gedanken niederzuschreiben. Auf diese Weise können wir beruhigt einschlafen, da wir diese nun aus dem Kopf haben und wissen, dass wir sie nicht mehr vergessen können.

Gleichzeitig müssen wir natürlich jene Angelegenheiten, vor denen wir uns schon seit einiger Zeit drücken, endlich in Angriff nehmen. Vollkommen egal, ob es hierbei um den Anruf beim Vermieter, dem Termin auf der Bank, dem Sortieren alter Verträge, der Steuererklärung oder dem gefürchtete Zahnarzttermin handelt.

Erledigen wir solche Dinge, verfolgen uns diese nicht mehr im Alltag. Wir sind ausgeglichener. Gleichzeitig erfüllt uns das Gefühl innerer Stärke, da wir uns endlich aufgerafft haben etwas zu tun, wovor wir uns schon lange gedrückt haben.

Entschuldigungssprüche gefühlskalt erröten neues Leben Geschenke zu Ostern Trennungsschmerz Neuanfang nach Trennung wie kann ich ihn vergessen ist sie in mich verliebt selbstbewusster werden Neid liebt sie mich noch Tipps gegen Liebeskummer sie hat kein Interesse immer alleine Leben verändern alleine glücklich sein wie werde ich glücklich werden Männer erobern alleine leben lernen latonische Liebe Selbstbewusstsein

Befreie dich von falschen Freunde

Kennst auch du diese Menschen? Personen, mit denen du dich triffst und für die immer alles negativ ist? Sie beschweren sich über ihren Partner, ihren Job, ihre Wohnung und die scheinbare Ungerechtigkeit ihrer Freunde? Zudem machen sie nicht einmal vor deinem Leben Halt und beginnen, auch dir alles schlecht zu reden?

Und nach jedem Treffen mit diesen „Freunden“ fühlst du dich nicht besser, weil du einen tollen Abend hattest, sondern du bist schlecht gelaunt, weil diese Person den gesamten Abend nur genörgelt und sich über alles mögliche beschwert hat?

Von solchen Menschen solltest du dich fernhalten. Freunde, die dich herunterziehen, dir dir alles schlecht reden, die dir ein mieses Gefühl geben, das sind keine echten Freunde. Sie sind einfach nur Energie-Räuber.

Hast du einen solchen Bekannten in deinem Freundeskreis, solltest du tatsächlich darüber nachdenken, ob du die Freundschaft beenden solltest.

Verbringe deine Zeit mit Dingen, die dir wirklich Spaß machen

Wie sieht dein Leben derzeit eigentlich so aus? Was machst du neben der Arbeit sonst noch?

Lass uns raten: Einkaufen, Haushalt, Wäsche waschen, Kochen und vielleicht noch, wenn es zeitlich passt, einmal in der Woche Fitnessstudio?

Für Aktivitäten, die dir Spaß bereiten, mangelt es dir an Zeit?

Dann lass uns dir ein Geheimnis verraten.

Schon der römische Dichter und Philosoph hat erkannt:

„Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben. Es ist zu wenig Zeit, die wir nutzen.“

Recht hat er.

Denk doch mal über deinen Alltag nach. Wie viele unzählige, wertvolle Stunden deines Lebens hast du schon damit verschwendet, vor dem TV zu sitzen und dir etwas anzusehen, was dich im Grunde langweilt? Wie häufig hast du dich aus reiner Höflichkeit auf Verabredungen eingelassen, nach denen dir nicht zumute gewesen ist, doch du wolltest den anderen nicht vor den Kopf stoßen? Wie viel Zeit ist für dein Computerspiel oder die Playstation bereits drauf gegangen? Oder für deine Handyspiele?

Sicherlich nimmt bei einer Vollzeitstelle der Job einen großen Teil unseres Lebens ein. Dennoch bleibt uns immer noch genügend Zeit, die wir aktiv für Dinge nutzen können, die uns Spaß bereiten.

Schaff dir selbst größere Zeiträume hierfür! Bringe eine neue Struktur in deinen Alltag, die es dir ermöglicht, auch abends nach der Arbeit noch zu einem Verein zu gehen oder dich mit einem Kumpel oder einer Freundin zu verabreden.

Wie du innere Stärke gewinnst und mehr Selbstbewusstsein bekommst

Die Schuld nicht bei sich suchen

Du stehst mit dem Einkaufswagen im Supermarkt. Du stehst nicht mitten im Gang, sondern relativ am Rande. Und dennoch raunzt dich eine an dir vorbei eilende, ältere Dame dumm von der Seite an, dass du ihr im Wege stehst.

Du schlenderst auf dem Fußgängerweg, hinter dir ertönt wutentbranntes Fahrradklingeln und ein Fahrradfahrer, der illegaler Weise auf dem Fußgängerweg fährt, pampt dich an, dass du gefälligst Platz machen sollst.

Deine Kollegin wurde mächtig von eurem Chef zusammen gestaucht, weil sie riesigen Bockmist gebaut hat und promt lässt sie ihre schlechte Laune danach an dir aus.

Solche Erlebnisse passieren Tag für Tag. Und von genau solchen Dingen lassen wir uns die Laune versauen.

Aus genau diesem Grund ist es unheimlich wichtig, dass du dir in Momenten wie diesen immer vor Augen hältst, dass das Problem nicht bei dir liegt, sondern bei der anderen Person. Die andere Person ist schlecht gelaunt. Die andere Person ist gehetzt und steht unter Stress. Die andere Person ist wütend oder hat sonstige Probleme. Das hat allerdings nichts mit dir zu tun.

Dir sollte es völlig egal sein, ob die wütende Omi dich dumm anmacht, der Fahrradfahrer sauer ist oder deine Kollegin mies drauf ist. Diese Dinge haben nichts mit dir zu tun und von derartigen Dingen solltest du dich nicht aus der Fassung bringen lassen. Lass dich von derartigen Personen nicht um deine innere Stärke berauben!

Du hast das Gefühl, dass es dir trotz dieser Tipps an innerer Stärke mangelt? Du wünschst dir generell, dass du ein besseres Selbstwertgefühl hast und es dir auch gelingt, aktiv auf fremde Menschen zuzugehen und zu flirten?

Wir von der Flirt University können dich hierbei unterstützen! In unseren Flirtseminaren lernst du, wie du mit deiner Ansprechangst umgehst und es dir gelingt, aktiv in deinem Alltag Frauen anzusprechen und sogar ihre Nummern zu bekommen. Damit auch du endlich glücklich wirst. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme!

Hier findest du weitere Tipps, wie du deine innere Stärke zum Leben erweckst

Kein Selbstwertgefühl – wie bekomme ich mehr Selbstbewusstsein? Die 6 Säulen nach Dr. Branden

Selbstbewusstsein am Boden? Wie du dein Selbstwertgefühl stärken kannst

Selbstbewusster auftreten im Alltag und beim Flirten

Bewerte diesen Beitrag
[Anzahl: 1 Durchschnitt: 5]

Caro

Carolin beschäftigt sich seit Jahren mit den Themen Persönlichkeitsentwicklung und Dating. Nach einem Masterstudium in Kulturwissenschaft hat die gebürtige Esslingerin ihren Weg als Leiterin des Redaktionteams der Flirt University gefunden. Sie entwickelt regelmäßig neue Coaching Methoden und analysiert für unsere Kunden Chats aus dem Online Dating und hat somit schon so mancher Liebe auf die Sprünge geholfen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.